PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - SVEN MÜLLER MIT ERSTEM SAISONERFOLG AUF DEM HUNGARORING

Porsche Mobil 1 Supercup in Ungarn

RENNBERICHT VOM 5. LAUF DES PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP AUF DEM HUNGARORING

Racereport | Date: 26.07.2015


Bei suptropischen Temperaturen die auf dem Asphalt jenseits der 50 Grad-Marke lagen, startete der das Qualifying des 5. Laufs des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Hungaroring. Eine Herausforderung an die Reifen und alle Fahrer. Im Freien Training war es noch Philipp Eng der die Nase vorn hatte. Aber auch Porsche Werks-Junior Sven Müller ließ erkennen, daß mit ihm an diesem Wochenende zu rechnen sein würde. Für den Lechner Piloten verlief die aktuelle Saison bisher nicht gerade überzeugend. Ausfälle und mittelmäßige Platzierungen prägten das Bild des Geschehens. Doch im Qualifying schlug dann seine Stunde. 120 Sekunden vor dem Ende der Session brannte S. Müller mit einer Zeit von 1:49.245 min. in den ungarischen Asphalt und holte sich seine erste Poleposition in der laufenden Saison. Startplatz 2 ging an MRS-Pilot Christian Engelhart vor Michael Ammermüller.

Mit völlig anderen Witterungsbedingungen sahen sich die 25 Piloten am Sonntag vor dem 5. Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup konfrontiert. Die Temperaturen waren drastisch gesunken und ein bedeckter Himmel lag über der Rennstrecke in der Pusta. Polesetter Sven Müller übernahm mit einem Blitzstart sofort die Führung. Christian Engelhart der von Position 2 gestartet war, verlor diese schon beim Start an einen stark fahrenden Come Ledogar. Pech hingegen für Nico Menzel, Sohn des EX Carrera Cup Champions Christian Menzel. Er geriet schon in der ersten Runde mit Sam Power aneinander und schied frühzeitig aus. Sven Müller hingegen konnte sich im weiteren Verlauf des Rennens weiter vom Rest des Feldes absetzten. Dahinter folgten Ledogar, Engelhart, Riberas, Giermaziak, Ammermüller und Eng. Überholmanöver gab es bedingt durch den Streckenverlauf des Hungarorings kaum. Es gestaltet sich als äußerst schwierig auf der Strecke zu überholen. Eine Runde vor dem Rennende hatte der Polesetter bereits einen Vorsprung von fast 6 Sekunden herausgefahren und fuhr einem zu keiner Zeit gefährdeten Start-Ziel Sieg entgegen. Platz 2 ging an den mit der besten Saisonleistung aufwartenden Come Ledogar vor Christian Engelhart. Der in der Meisterschaft führende Philipp Eng mußte sich mit Platz 6 zufrieden geben. Auch Michael Ammermüller hatte sich mit Platz 7 andiesem Wochenende sicherlich mehr ausgerechnet. Philipp Eng bleibt weiter Meisterschaftsführender mit 80 Punkten vor Christian Engelhart (70Pkt.) und Alex Riberas (68 Pkt.).

Porsche Mobil 1 Supercup - Ergebnis vom 5. Lauf der Saison 2015 auf dem Hungaroring im Detail

Position Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition
1 Sven Müller Lechner Racing ME 26:01.455 min. 1:50.798 min. 0:00.000 min. Pos. 1 ↔
2 Come Ledogar Martinet by Almeras 26:07.617 min. 1:50.989 min. 0:06.162 min. Pos. 4 ↑ +2
3 Christian Engelhart MRS-GT Racing 26:08.257 min. 1:51.049 min. 0:06.802 min. Pos. 2 ↓ -1
4 Kuba Giermaziak Verva Lechner Racing Team 26:09.522 min. 1:51.079 min. 0:08.067 min. Pos. 5 ↑ +1
5 Alex Riberas The Heart of Racing by Lechner 26:09.524 min. 1:50.997 min. 0:08.069 min. Pos. 7 ↑ +2
6 Philipp Eng Market Leader T. by Project 1 26:12.508 min. 1:50.933 min. 0:11.053 min. Pos. 6 ↔
7 Michael Ammermüller Lechner Racing ME 26:13.088 min. 1:51.081 min. 0:11.633 min. Pos. 3 ↓ -4
8 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 26:14.298 min. 1:51.434 min. 0:12.843 min. Pos.11 ↑ +3
9 Jeffrey Schmidt The Heart of Racing by Lechner 26:14.598 min. 1:51.178 min. 0:13.143 min. Pos. 8 ↓ -1
10 Christopher Zoechling Fach Auto Tech 26:16.969 min. 1:51.496 min. 0:15.514 min. Pos. 9 ↓ -1
11 Matteo Cairoli Market Leader T. by Project 1 26:17.953 min. 1:51.671 min. 0:16.498 min. Pos. 13 ↑ +2
12 Ben Barker MOMO-MEGATRON Team Partrax 26:19.205 min. 1:51.487 min. 0:17.750 min. Pos.12 ↔
13 Connor de Phillippi Verva Lechner Racing Team 26:22.539 min. 1:51.714 min. 0:21.084 min. Pos.14 ↑ +1
14 Philipp Frommenwiler Fach Auto Tech 26:22.902 min. 1:51.488 min. 0:21.447 min. Pos.10 ↓ -4
15 Richard Goddard MRS-GT Racing 26:24.486 min. 1:51.217 min. 0:23.031 min. Pos.16 ↑ +1
16 Cameron Twynham MOMO-MEGATRON Team Partrax 26:29.460 min. 1:51.645 min. 0:28.005 min. Pos.17 ↑ +1
17 Patrick Eisemann Förch Racing by Lukas MS 26:34.653 min. 1:52.277 min. 0:33.198 min. Pos.18 ↑ +1
18 Chris Bauer Förch Racing by Lukas MS 26:42.372 min. 1:52.757 min. 0:40.917 min. Pos.23 ↑ +5
19 Jean Glorieux Speed Lover & Allure 26:50.074 min. 1:53.113 min. 0:48.619 min. Pos.22 ↑ +3
20 Carlos Rivas Speed Lover & Allure 26:58.160 min. 1:53.964 min. 0:56.705 min. Pos.24 ↑ +4
21 Glauco Solieri Martinet by Ameras 26:58.535 min. 1:53.614 min. 0:57.080 min. Pos.25 ↑ +4
22 Ryan Cullen Verva Lechner Racing Team 04:01.183 min. 1:54.047 min. +12 Laps Pos.21 ↓ -1
23 Sam Power MOMO-MEGATRON Team Partrax 02:32.234 min. 1:53.888 min. +13 Laps Pos.15 ↓ -8
24 Pedro Piquet The Heart of Racing by Lechner 11:47.628 min. n./a. +8 Laps Pos.20 ↓ -4
25 Nico Menzel Market Leader T. by Project 1 n./a. n./a. +13 Laps Pos.19 ↓ -6
Ergebnisse der Rennen, Fakten, Daten und Zahlen.
Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 23. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 11 Wertungsläufe ausgetragen. In Spa-Francorchamps und Monza werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Die beiden letzten Rennen zum Saisonfinale finden dann in Austin/Texas statt. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.
zum Porsche Mobil 1 Supercup zurück Valid XHTML 1.0 Strict