Login Registrierung

Porsche Mobil 1 Supercup - Michael Ammermüller siegt in Ungarn

  • Home»
  • Saison 2017 - Lauf 6 auf dem Hungaroring

Triumph für Lechner Racing auf dem Hungaroring

Porsche Mobil 1 Supercup Hungaroring

Lauf 6 auf dem Hungaroring

Schon im Freien Training zum sechsten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup am Freitag auf dem Hungaroring ließ der im Championat führende Michael Ammermüller keine Fragen offen. Mit einer Zeit von 1:48.051 min. war er der schnellste Pilot auf der Strecke. Zweitschnellster war überraschenderweise Mattia Drudi vor Dennis Olsen. Im am Samstag ausgetragenen Qualifying bestätigte Michael Ammermüller seine Bestzeit vom Freitag. Erst drei Minuten vor dem Ende der Session fuhr der Lechner Pilot mit 1.46.926 min. bei glühender Hitze die Bestzeit und sicherte sich so die zweite Poleposition der Saison 2017. Der Brite Dan Cammish, der seine Zeit schon recht früh fuhr komplettierte die Startreihe 1. Der ärgste Verfolger von Ammermüller, Dennis Olsen kam auf Startplatz drei.

Start verloren, Rennen gewonnen, so lautete am Ende das Ergebnis von Lauf 6 des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Hungaroring in Ungarn von Michael Ammermüller. Es war der Brite Dan Cammish der nach dem Start in Lauf 6 des Porsche Mobil 1 Supercup die Nase vorne hatte. Ammermüller startete zwar von der Pole, mußte den Briten jedoch erstmal ziehen lassen. Richtig hart traf es den von Position fünf gestarteten Matt Campell. Er mußte wegen eines Kupplungsdefekts aus der Boxengasse starten und das Team mußte dabei noch Anschubhilfe leisten. Mehrere Unfälle im hinteren Starterfeld sorgten im weiteren Verlauf für einige Gelbphasen. Vorne zog Dan Cammish seine Runden, gefolgt von Ammermüller und Robert Lukas der zuvor Dennis Olsen kassiert hatte. In Runde vier nutzte der Norweger jedoch einen kleinen Fahrfehler von Robert Lukas aus, um sich wieder auf Platz drei zu schieben. Im achten Umlauf setzte dann der immer stärker werdende Ammermüller den Briten Dan Cammish massiv unter Druck und zog kurz danach an ihm vorbei und übernahm so wieder die Führung. Im elften Umlauf nutzte auch Olsen seine Chance um sich an Cammish vorbei zu pressen. An dieser Konstellation änderte sich bis zur Zieldurchfahrt nichts mehr. Michael Ammermüller siegt vor Dennis Olsen und Dan Cammish. Auf dem undankbaren Platz vier landete Robert Lukas. Die Meisterschaft bleibt es weiterhin spannend. Michael Ammermüller führt nun weiterhin in der Meisterschaft mit 116 Punkten vor Dennis Olsen mit 102 Punkten und Dan Cammish 86 Punkte. Dennis Olsen bleibt damit ärgster Verfolger von Ammermüller.

Ergebnis Lauf 6 auf dem Hungaroring

Renndistanz: 14 Runden

Rennen am: 30.07.2017

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Michael Ammermüller Lechner MSG Racing Team 25:37.657 min. 01:49.069 min. 00:00.000 min. 1
2 Dennis Olsen Walter Lechner Racing Team 25:39.695 min. 01:49.173 min. 00:02.038 min. 3 ↑ +1
3 Dan Cammish Lechner MSG Racing Team 25:41.101 min. 01:49.016 min. 00:03.444 min. 2 ↓ -1
4 Robert Lukas Olimp Racing by Lukas MS 25:45.658 min. 01:49.651 min 00:08.001 min. 4
5 Mattia Drudi Dinamic Motorsport 25:47.382 min. 01:49.820 min. 00:09.725 min. 6 ↑ +1
6 Dylan Pereira Lechner Racing ME 25:55.190 min. 01:49.950 min. 00:17.533 min. 9 ↑ +3
7 Piotr Parys Olimp Racing by Lukas MS 25:58.871 min. 01:49.689 min. 00:21.214 min. 10 ↑ +3
8 Philip Morin Martinet by Almeras 26:00.837 min. 01:50.111 min. 00:23.180 min. 20 ↑ +12
9 A.F. Al Zubair Lechner Racing ME 26:01.872 min. 01:50.373 min. 00:24.215 min. 12 ↑ +3
10 Nico Rindlisbacher MOMO-Megatron Team Partrax 26:03.527 min. 01:50.269 min. 00:25.870 min. 14 ↑ +4
11 Igor Walilko Olimp Racing by Lukas MS 26:05.924 min. 01:49.869 min. 00:28.267 min. 19 ↑ +8
12 Daniele di Amato Dinamic Motorsport 26:06.304 min. 01:50.129 min. 00:28.647 min. 16 ↑ +4
13 Egidio Perfetti MOMO-Meagtron Team Partrax 26:15.601 min. 01:50.207 min. 00:37.944 min. 23 ↑ +10
14 Paul Rees MOMO-Megatron Team Partrax 26:16.280 min. 01:50.278 min. 00:38.623 min. 18 ↑ +4
15 Josh Webster Fach Auto Tech 26:17.899 min. 01:50.833 min. 00:40.242 min. 8 ↓ -7
16 Matt Campbell Fach Auto Tech 26:20.240 min. 01:50.677 min. 00:42.823 min. 5 ↓ -11
17 Steven Palette Martinet by Almeras 26:29.966 min. 01:49.903 min. 00:52.903 min. 15 ↓ -2
18 Thomas Preining Konrad Motorsport 26:30.987 min. 01:49.226 min. 00:53.330 min. 7 ↓ -11
19 Glauco Solieri Fach Auto Tech 26:35.241 min. 01:51.792 min. 00:57.584 min. 26 ↑ +7
20 Roland Berville Martinet by Almeras 26:35.589 min. 01:51.646 min. 00:57.932 min. 25 ↑ +5
21 Mark Radcliffe IDL Racing 26:46.515 min. 01:51.948 min. 01:06.820 min. 30 ↑ +9
22 Christof Langer MRS-CUP Racing 27:08.964 min. 01:51.834 min. 01:31.307 min. 29 ↑ +7
23 Santiago Creel Förch Racing by Lukas MS 27:11.505 min. 01:52.733 min. 01:33.848 min. 27 ↑ +4
24 M.O. Pedersen MRS-GT Racing 19:29.580 min. 01:50.860 min. +4 Runden 28 ↑ +4
25 Zaid Ashkanani Fach Auto Teach 16:42.759 min. 01:50.063 min. +5 Runden 13 ↓ -12
26 Sean Huthspeth Lechner MSG Racing Team 03:54.077 min. 01:51.739 min. +12 Runden 22 ↓ -4
27 Chris Bauer Förch Racing by Lukas MS n.a. n.a. n.a. 21 ↓ -6
28 Tom Sharp IDL Racing n.a. n.a. n.a. 24 ↓ -4
29 Ryan Cullen Walter Lechner Racing Team n.a. n.a. n.a. 17 ↓ -12
30 Roar Lindland MRS CUP-Racing disq. disq. disq. 11 ↓ -19

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Michael Ammermüller 116 Lechner MSG Racing Team 202
2 Dennis Olsen 102 Walter Lechner Racing Team 117
3 Dan Cammish 86 Fach Auto Tech 110
4 Matt Campbell 69 Dinamic Motorsport 83
5 Robert Lukas 64 Lechner Racing ME 76
6 Dylan Pereira 62 Olimp Racing by Lukas MS 71
7 Mattia Drudi 48 Martinet by Almeras 61
8 Josh Webster 40 MRS-GT Racing 24
9 Daniel di Amato 35 MOMO-Megatron Team Partrax 21
10 Philip Morin 33 IDL Racing 6
11 Zaid Ashkanani 31 MRS-CUP Racing 2
12 Steven Palette 26 Förch Racing by Lukas 1
13 Igor Walilko 16    
14 Paul Rees 14    
15 A.F. Al Zubair 14    
16 M.O. Pedersen 12    
17 Ryan Cullen 9    
18 Nico Rindlisbacher 8    
19 Tom Sharp 6    
20 Roar Lindland 5    
21 Egidio Perfetti 4    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 25. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 11 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonauftakt in Barcelona, in Spa-Francorchamps und beim Saisonfinale in Mexico-City werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2017

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2017