• News Archiv 2011

    Newsarchiv - Meldungen & Berichte aus dem Jahr 2011

    Aktuelles - Schlagzeilen - Berichte

 

Porsche News 2011

Auswahl:

PCCD - QUALIFYING IN HOCKENHEIM - TANDY UND EDWARDS IN DER 1. REIHE

Spannender hätte es nicht laufen können. Nick Tandy holt auch im Qualifying Platz 1! Direkt neben ihm steht sein Kontrahent Sean Edwards. Mit einer Zeit von 1.41.506 min. sicherte sich Tandy die pole vor Edwards der 0,033 sec. dahinter sich den 2. Platz sicherte. Ergebnis Qualifying Hockenheim : Platz 1: N. Tandy | 1.41.506 min. Platz 2: S. Edwards | 1.41.539 min. Platz 3: R. Rast | 1.41.582 min. Platz 4: M. Ragginger | 1.41.708 min. Platz 5: C. Engelhart | 1.41.788 min. Platz 6: N. Armindo | 1.42.096 min. Platz 7: R. Lukas | 1.42.341 min. Platz 8: P. Eng | 1.42.343 min.

23. Oktober 2011


PORSCHE CARRERA CUP - SAISONFINALE IN HOCKENHEIM

Nick Tandy gegen Sean Edwards lautet das Duell beim Saisonfinale in Hockenheim. Nick Tandy reist mit einem Punktevorsprung von 12 Punkten nach Hockenheim. Beim 1. und 2. Freien Training am Freitag liess er jedoch keinen Zweifel aufkommen, wer Chef im Ring ist. Mit einer Zeit von 1.41.975 min im 1. Training liess er den Konkurrenten Edwards mit 0,322 min. hinter sich. Im 2. Trainingslauf belegte er mit 1.41.816 min. ebenfalls Platz 1. Edwards kam nur auf Platz 11 mit über einer halben Sekunde Rückstand. Wir freuen uns auf ein spannendes Finale am Sonntag.

22. Oktober 2011


PORSCHE CARRERA CUP OSCHERSLEBEN - NICK TANDY IN DER ERFOLGSSPUR

Mit einem ungefährdeten Start/Zielsieg schaffte sich Nick Tandy eine hervorragende Ausgangsposition für das Saisonfinale in Hockenheim. Mit einem sensationellen Start von Startplatz 2 kommend machte der Konrad Pilot schon beim Start alles klar. Dahinter stritten Rene Rast, Nikki Thiim und Sean Edwards um die Plätze. Der schärfste Widersacher von N. Tandy, Sean Edwards musste mit einem leicht ramponierten Auto bei den widrigen Streckenbedingungen alles geben. Am Ende blieb für ihn Platz 5. Nick Tandy reist nun mit 12 Punkten Vorsprung nach Hockenheim. Ergebnis 8. Lauf Porsche Carreracup in Oschersleben: Platz 1 | Nick Tandy Platz 2 | Rene Rast Platz 3 | Nikki Thiim Platz 4 | Jan Seyffarth Platz 5 | Sean Edwards Platz 6 | Nicolas Armindo Platz 7 | Robert Lukas Platz 8 | Robert Renauer Platz 9 | Jaap van Lagen Platz 10 | Hannes Plesse Platz 11 | Stefan Wendt Platz 12 | Philipp Frommenwiler Platz 13 | Christian Engelhart Platz 14 | Florian Scholze Platz 15 | Kris Heidorn Platz 16 | Clemens Schmid Platz 17 | Philipp Wlazik

19. September 2011


PORSCHE MOBIL1 SUPERCUP - KEVIN ESTRE SIEGT IM KÖNIGLICHEN PARK VON MONZA

Mit einer tollen Leistung hat sich der junge Franzose Kevin Estre seinen ersten Sieg im Porsche Mobil 1 Supercup in Monza geholt. Damit gewinnt er auch frühzeitig die Rookiewertung. Tabellenführer Rene Rast begnügte sich taktisch klug mit einem 2. Platz. Schlimmer kam es für Sean Edwards. Nach einer Berührung mit Norbert Siedler verliert Edwards das Auto und schlägt vehement in die Reifenstapel ein was das frühzeitige Aus bedeutete. Nick Tandy kam mit einem immer noch zickenden Porsche auf Platz 5 vor Kuba Giermaziak. Rennergebnis 9. Lauf Porsche Mobil1 Supercup in Monza: Platz 1 K. Estre Platz 2 R. Rast Platz 3 A. Balzan Platz 4 N. Siedler Platz 5 N. Tandy Platz 6 K. Giermaziak Platz 7 P. Huisman Platz 8 C. Passuti Platz 9 S. Rosina Platz 10 M. Mapelli Platz 11 N. Thiim Platz 12 V. Postiglione Platz 13 J. Bleekemolen Platz 14 M. Lauda Platz 15 G. Giraudi Platz 16 A. Proietti Platz 17 W. Langhorne Platz 18 C. Engelhart Platz 19 A. Mayerl Platz 20 A. Amici Platz 21 K. Al Qubaisi Platz 22 R. Lukas Platz 23 S. Edwards Platz 24 S. Bleekemolen Platz 25 A. Zampedri

11. September 2011


PORSCHE MOBIL1 SUPERCUP QUALIFYING - ITALIENISCHE POLE IN ITALIEN

Ein italienischer Gaststarter holt sich die pole position beim Qualifying zum 9. Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup im königlichen Park von Monza. Alessandro Balzan fährt mit 1:50.658 min eine Traumrunde in Monza. Mit 4/10 sec. Rückstand folgt Rene Rast auf Platz 2 vor Kevin Estre. Entäuschung bei Kuba Giermaziak und Nick Tandy. Sie müssen sich mit Platz 7 und 9 begnügen. Ergebnis Qualifying Monza: P1 A. Balzan | 1:50.658 min. P2 R. Rast | 1:51.057 min. P3 K. Estre | 1:51.070 min. P4 S. Edwards | 1:51.084 min. P5 J. Bleekemolen | 1:51.127 min. P6 N. Siedler | 1:51.244 min. P7 K. Giermaziak | 1:51.271 min. P8 N. Thiim | 1:51.417 min P9 N. Tandy | 1:51.472 min. P10 S. Bleekemolen | 1:51.568 min. P11 C. Passuti | 1:51.635 min. P12 R. Lukas | 1:51.786 min. P13 S. Rosina | 1:51.840 min. P14 P. Huisman | 1:51.873 min. P15 C. Engelhart | 1:51.885 min. P16 M. Mapelli | 1:51.988 min. P17 M. Lauda | 1:52.156 min. P18 A. Zampedri | 1:52.227 min. P19 V. Postiglione | 1:52.330 min. P20 G. Giraudi | 1:52.338 min. P21 W. Langhorne | 1:52.362 min. P22 A. Proietti | 1:53.110 min. P23 K. Al Qubaisi | 1:53.187 min. P24 A. Amici | 1:53.640 min. P25 A. Mayerl | 1:54.211 min.

10. September 2011


PORSCHE MOBIL1 SUPERCUP - RENE RAST MIT BESTZEIT IM FREIEN TRAINING IN MONZA

Tabellenführer Rene Rast war es, der am Freitag die schnellste Zeit auf den Asphalt des königlichen Parks von Monza zauberte. Mit einem Vorsprung von 0,036 sec. Vor dem lange führenden Jeroen Bleekemolen und Kevin Estre konnte Rast sich dann letztendlich doch behaupten. Die weiteren Meisterschaftsanwärter landeten auf den Plätzen 5 (Edwards), 6 (Giermaziak), und 7 (Tandy). Ergebnis freies Training Monza: P1 R. Rast P2 J. Bleekemolen P3 K. Estre P4 A. Balzan P5 S. Edwards P6 K. Giermaziak P7 N. Tandy P8 S. Bleekemolen P9 N. Siedler P10 V. Postiglione P11 P. Huisman P12 M. Mapelli P13 C. Passuti P14 A. Zampedri P15 C. Engelhart P16 G. Giraudi P17 S. Rosina P18 N. Thiim P19 R. Lukas P20 M. Lauda P21 W. Langhorne P22 K. Al Qubaisi P23 A. Amici P24 A. Mayerl P25 A. Proietti

10. September 2011


KUBA GIERMAZIAK MIT START/ZIEL SIEG IN BELGIEN

Kuba Giermaziak landet seinen 2.ten Sieg in Folge im Porsche Mobil 1 Supercup und meldet damit gleichzeitig Ansprüche auf die Meisterschaft an. Neuer Tabellenführer ist Rene Rast der Platz 2 vor Nick Tandy belegte. Der ehemalige Tabellenführer Sean Edwards kam nicht über Platz 6 hinaus. Rennergebnis 8. Lauf Porsche Mobil 1 Supercup in Spa Platz 1 | K. Giermaziak Platz 2 | R. Rast Platz 3 | N. Tandy Platz 4 | J. Bleekemolen Platz 5 | C. Engelhart Platz 6 | S. Edwards Platz 7 | N. Siedler Platz 8 | S. Bleekemolen Platz 9 | K. Estre Platz 10 | S. Rosina Platz 11 | P. Huisman Platz 12 | R. Lukas Platz 13 | C. Passuti Platz 14 | N. Thiim Platz 15 | B. Schothorst Platz 16 | A. Mayerl Platz 17 | P. Scharmach Platz 18 | K. Al Qubaisi Platz 19 | W. Langhorne Platz 20 | O. Slingerland Platz 21 | M. Giondi Platz 22 | I. Tutumlu Lopez


28. August 2011


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP QUALIFYING - KUBA GIERMAZIAK HOLT SICH DIE POLE IN BELGIEN

Mit einer starken Vorstellung präsentiert sich Kuba Giermaziak auch im belgischen Spa Francorchamps. Mit einer Zeit von 2:42.533 min holt er sich seine zweite pole position der Saison. Ebenfalls erstarkt ist Altmeister Patrick Huisman. Startplatz 2 ! Ergebnis Qualifying Spa Francorchamps: Platz 1 | K. Giermaziak Platz 2 | P. Huisman Platz 3 | S. Edwards Platz 4 | N. Tandy Platz 5 | R. Rast Platz 6 | J. Bleekemolen Platz 7 | S. Rosina Platz 8 | C. Engelhart Platz 9 | S. Bleekemolen Platz 10 | K. Estre Platz 11 | R. Lukas Platz 12 | B. Schothorst Platz 13 | N. Thiim Platz 14 | N. Siedler Platz 15 | M. Lauda Platz 16 | W. Langhorne Platz 17 | I. Tutumlu Lopez Platz 18 | C. Passuti Platz 19 | K. Al Qubaisi Platz 20 | A. Mayerl Platz 21 | P. Scharmach Platz 22 | O. Slingerland Platz 23 | M. Giondi


27. August 2011


8. LAUF PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - FREIES TRAINING IN SPA FRANCORCHAMPS

Unter teils wechselnden Wetterbedingungen fand das Freie Training zum 8. Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup im belgischen Spa Francorchamps statt. Diese Bedingungen passten am besten für Sean Edwards. Der ausgewiesene Regenspezialist holte sich mit 2:43.548 min. die Tagesbestzeit vor Kuba Giermaziak und Patrick Huisman. Ergebnis 1. Freies Training in Spa Platz 1 | Sean Edwards 2:43.548 min. Platz 2 | Kuba Giermaziak 2:43.774 min. Platz 3 | Patrick Huisman 2:43.829 min. Platz 4 | Nick Tandy 2:44.059 min. Platz 5 | S. Bleekemolen 2.44.287 min. Platz 6 | C. Engelhart 2:44.389 min. Platz 7 | S. Rosina 2:44.559 min. Platz 8 | J. Bleekemolen 2:44.753 min. Platz 9 | R. Lukas 2:44.935 min. Platz 10 | K. Estre 2:44.953 min. Platz 11 | R. Rast 2:45.503 min. Platz 12 | B. Schothorst 2:46.523 min. Platz 13 | N. Siedler 2:47.136 min. Platz 14 | K. Al Qubaisi 2:47.237 min. Platz 15 | I. Tutumlu Lopez 2:47.626 min. Platz 16 | N. Thiim 2:48.055 min. Platz 17 | M. Lauda 2:48.401 min. Platz 18 | C. Passuti 2:48.519 min. Platz 19 | W. Langhorne 2:49.012 min. Platz 20 | P. Scharmach 2:49.041 min. Platz 21 | A. Mayerl 2:49.891 min. Platz 22 | O. Slingerland 2:52.620 min. Platz 23 | M. Giondi 2:55.213 min.

26. August 2011


RÜCKBLICK - 7. LAUF ZUM PORSCHE CARRERA CUP AM NÜRBURGRING

In einem äusserst turbulenten Rennen konnte sich Nick Tandy den Sieg beim 7. Lauf des Porsche Carrera Cup am Nürburgring holen. Dsa Ganze wurde allerdings durch einen 2 Runden vor Schluss des Rennens auftretenden Reifenschaden am Auto von Sean Edwards, der bis dahin die Führung inne hatte, unterstützt. Damit übernimmt N. Tandy wieder die Tabellenführung mit 4 Punkten Vorsprung bei noch 2 ausstehenden Rennen. Ergebnis 7. Lauf Porsche Carrara Cup am Nürburgring: Platz 1: Nick Tandy Platz 2: Jaap van Lagen Platz 3: Norbert Siedler Platz 4: Uwe Alzen Platz 5: Nicolas Armindo Platz 6: Nicki Thiim Platz 7: Robert Lukas Platz 8: Martin Ragginger Platz 9: David Jahn Platz 10: Stefan Wendt Platz 11: Kris Heidorn Platz 12: Florian Scholze Platz 13: Damian Sawicki Platz 14: Rene Rast Platz 15: Christopher Mies Platz 16: Clemens Schmid Platz 17: Philipp Frommenwiler Platz 18: Sean Edwards Platz 19: Klaus Abelen Platz 20: Christopher Gerhard Platz 21: Jan Seyffarth

14. August 2011


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP UNGARN - KUBA GIERMAZIAK MIT ERSTEM SIEG

Kuba Giermaziak gewinnt den 7. Lauf zum Porsche Mobil 1 Supercup in Ungarn. Mit einem Vorsprung von fast 20 Sekunden kam er als 50. Porsche Supercup Sieger vor Jeroen Bleekemolen und Sean Edwards ins Ziel. Es war der erste Sieg für Kuba Giermaziak im Porsche Supercup und damit auch gleichzeitig der erste Sieg für einen polnischen Fahrer. Rennergebnis 7. Lauf Porsche Mobil 1 Supercup: Platz 1: Kuba Giermaziak Platz 2: Jeroen Bleekemolen Platz 3: Sean Edwards Platz 4: Norbert Siedler Platz 5: Kevin Estre Platz 6: Robert Lukas Platz 7: Stefan Rosina Platz 8: Alessandro Zampedri Platz 9: Nick Tandy Platz 10: Khaled Al Qubaisi Platz 11: Mathias Lauda Platz 12: Isaac Tutumlu Lopez Platz 13: Andreas Mayerl Platz 14: William Langhorne Platz 15: Patrick Huisman Platz 16: Rene Rast Platz 17: Christian Engelhart Platz 18: Sebastian Bleekemolen

31. Juli 2011


PORSCHE MOBIL 1 SUPERUP - QUALIFYING AM HUNGARORING - WIEDERHOLUNGSTÄTER KEVIN ESTRE

Kevin Estre hat seiner gestrigen Bestzeit im Freien Training heute beim Qualifying zum 7. Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup die Taten folgen lassen. Mit einer Zeit von 1:49.441 min verwies er Sean Edwards und Rene Rast auf die Plätze 2 und 3. Ergebnis Qualifying am Hungaroring: Platz 1: Kevin Estre | 1:49.441 min. Platz 2: Sean Edwards | 1:49.482 min. Platz 3: Rene Rast | 1:49.554 min. Platz 4: Christian Engelhart | 1: 49.620 min. Platz 5: Kuba Giermaziak | 1:49.652 min. Platz 6: Nick Tandy | 1:49.713 min. Platz 7: Jeroen Bleekemolen | 1:49.779 min. Platz 8: Patrick Huisman | 1:49.851 min. Platz 9: Robert Lukas | 1:49.915 min. Platz 10: Norbert Siedler | 1:49.943 min. Platz 11: Stefan Rosina | 1:49.973 min. Platz 12: Sebastian Bleekemolen | 1:50.646 min. Platz 13: Alessandro Zampedri | 1:50.775 min. Platz 14: Mathias Lauda | 1:50.902 min. Platz 15: William Langhorne | 1:51.462 min. Platz 16: Andreas Mayerl | 1:51.647 min. Platz 17: Isaac Tutumlu Lopez | 1:51.708 min. Platz 18: Khaled Al Qubaisi | 1:52.530 min.

30. Juli 2011


7. LAUF ZUM PORSCHE SUPERCUP IN UNGARN - FREIES TRAINING

Mal wieder ein Freitag mit Überraschungsmoment. Kevin Estre war der Mann am Freitag mit der schnellsten Zeit im Freien Training zum 7. Lauf des Supercup in Budapest. Es ist die erste Bestzeit des Franzosen im Supercup. Mit einer Zeit von 1.50.062 min. war er geanu 9 Tausendstel schneller als Tabellenführer Rene Rast. Kuba Giermaziak unterstrich mit der drittbesten Zeit seine schon länger anhaltende Topform. Ergebnis Freies Training am Hungaroring: Platz 1: K. Estre | 1:50.062 min. Platz 2: R. Rast | 1:50.071 min. Platz 3: K. Giermaziak | 1:50.129 min. Platz 4: N. Siedler | 1:50.241 min. Platz 5: C. Engelhart | 1.50.505 min. Platz 6: N. Tandy | 1:50.719 min. Platz 7: S. Rosina | 1:50.747 min. Platz 8: P. Huisman | 1:50.832 min. Platz 9: R. Luksa | 1:50.947 min. Platz 10: J. Bleekemolen | 1:50.953 min. Platz 11: S. Edwards | 1:50.967 min. Platz 12: S. Bleekemolen | 1.51.553 min. Platz 13: W. Langhorne | 1:51.948 min. Platz 14: A. Zampedri | 1:51.962 min. Platz 15: M. Lauda | 1:52.389 min. Platz 16: A. Mayerl | 1:52.460 min. Platz 17: K. Al Qubaisi | 1:53.815 min. Platz 18: I. Tutumlu Lopez | 1:53.964 min.

29. Juli 2011


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - RAST SIEGT AM RING

Auch den zweiten Auftritt am Nürburgring in diesem Jahr, konnte Rene Rast mit einem Sieg abschliessen. Beim 6. Lauf zum Porsche Mobil 1 Supercup stand er wieder ganz oben auf dem Treppchen. Der Start erfolgte bei ganz leicht feuchten Bedingungen die sich während des gesamten Rennens auch nicht grossartig änderten. Für Nick Tandy waren die Meisterschaftsträume schon nach wenigen hundert Metern in weite Ferne gerückt. Nach zwei Berührungen mit Kevin Estre und dem anschliessenden Dreher blieb am Ende nur Platz 15. Sebastian Bleekemolen ging von Startplatz 12 auf Regenreifen ins Rennen und konnte schon nach einer halben Runde die Führung erobern. Doch die Strecke trocknete mehr und mehr ab und Bleekemolen fiel mehr und mehr zurück. Starke Aufholjagd und am Ende Platz 3 für Sean Edwards. Auch Kuba Giermaziak war am Ende zufrieden. Mit Platz 2 holte er sein bisher bestes Rennergebnis im Porsche Supercup. Der 200.te Wertungslauf des Porsche Mobil 1 Supercup war in jedem Fall sehenswert. Ergebnis 6. Lauf Porsche Mobil 1 Supercup: Platz 1: Rene Rast Platz 2: Kuba Giermaziak Platz 3: Sean Edwards Platz 4: Norbert Siedler Platz 5: Stefan Rosina Platz 6: Jeroen Bleekemolen Platz 7: Patrick Huisman Platz 8: Christian Engelhart Platz 9: Christian Menzel Platz 10: William Langhorne Platz 11: Mathias Lauda Platz 12: Matt Halliday Platz 13: Alessandro Zampedri Platz 14: Robert Lukas Platz 15: Andreas Mayerl Platz 16: Nick Tandy Platz 17: Sebastian Bleekemolen Platz 18: Khaled Al Qubaisi Platz 19: Kevin Estre Platz 20: Hans Guido Riegel

24. Juli 2011


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP NÜRBURGRING - QUALIFYING - VERVA RACING HOLT DIE ERSTE STARTREIHE

Es hatte sich schon im Freien Training abgezeichnet. Mit Kuba Giermaziak muss man am Nürburgring rechnen. Heute Mittag kam die Bestätigung. Mit einer Zeit von 2.01.791 min holt sich der 21 jährige Pole seine erste pole im Porsche Mobil1 Supercup. Das jedoch sein Teamkollege Stefan Rosina auf Platz 2 fuhr, damit hatte niemand gerechnet. Damit stand die Doppelpole für das Team von Verva Racing fest. Auf Platz 3 kam Rene Rast vor Nick Tandy. Ergebnis Qualifying Nürburgring: Platz 1: K. Giermaziak | 2:01.791 min. Platz 2: S. Rosina | 2:02.086 min. Platz 3: R. Rast | 2:02.167 min. Platz 4: N. Tandy | 2:02.224 min. Platz 5: N. Siedler | 2:02.359 min. Platz 6: P. Huisman | 2:02.592 min. Platz 7: S. Edwards | 2:02.620 min. Platz 8: J. Bleekemolen | 2:02.698 min. Platz 9: K. Estre | 2:02.763 min. Platz 10: R. Lukas | 2:02.782 min. Platz 11: C. Engelhart | 2:02.833 min. Platz 12: S. Bleekemolen | 2:02.902 min. Platz 13: W. Langhorne | 2:03.423 min. Platz 14: M. Halliday | 2:03.459 min. Platz 15: M. Lauda | 2:03.644 min. Platz 16: A. Zampedri | 2:04.169 min. Platz 17: K. Al Qubaisi | 2:04.598 min. Platz 18: A. Mayerl | 2:04.618 min. Platz 19: H.G. Riegel | 2:10.470min. Platz 20: C. Menzel | ohne Wertung

23. Juli 2011


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - 1. FREIES TRAINING AM NÜRBURGRING

Kuba Giermaziak war am Freitag beim 1. Freien Training zum Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Nürburgring als Schnellster Cup Fahrer unterwegs. Sean Edwards kam auf Platz 2 vor Rene Rast und Norbert Siedler. Der als Gaststarter startende Ex Carrera Cup Champion Christian Menzel kam auf einen beachtlichen 8. Platz. Ergebnis 1. Freies Training Nürburgring: Platz 1 K. Giermaziak | 2:02.883 min. Platz 2 S. Edwards | 2:02.891 min. Platz 3 R. Rast | 2:03.134 min. Platz 4 N. Siedler 2:03.472 min. Platz 5 J. Bleekemolen | 2:03.582 min. Platz 6 S. Rosina | 2:03.671 min. Platz 7 C. Engelhart | 2:03.673 min Platz 8 C. Menzel | 2:03.746 min. Platz 9 S. Bleekemolen | 2:03.752 min. Platz 10 P. Huisman | 2:03.780 min. Platz 11 K. Estre | 2:03.914 min Platz 12 N. Tandy | 2:04.031 min. Platz 13 R. Lukas | 2:04.693 min. Platz 14 M. Lauda | 2:04.834 min. Platz 15 K. Al Qubaisi | 2:05.005 min. Platz 16 A. Zampedri | 2:05.116 min. Platz 17 W. Langhorne | 2:05.440 min. Platz 18 M. Halliday | 2:05.696 min. Platz 19 A. Mayerl | 2:06.710 min. Platz 20 H. Riegel | 2:09.060 min.

21. Juli 2011


RÜCKKEHR ZUR ALTEN STÄTTE - CHRISTIAN MENZEL IS BACK

Am Wochenende startet der 6. Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup am Nürburgring. Bekannte Gesichter, wie der Ex Carrera Cup Champion Christian Menzel werden dann als Gaststarter ein Stelldichein am Ring geben. Menzel startet für das Haribo Racing Team. Am Nürburgring kennt sich der Kelberger aus, einen Cup Carrera kennt er wie seine Westentasche, also beste Vorraussetzungen für eine gute Platzierung am Sonntag.

20. Juli 2011


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP SILVERSTONE - RENE RAST MIT START / ZIELSIEG

Rene Rast heisst der Mann des Wochendes! Der Mann hat einen Lauf. Mit seinem dritten Sieg in Folge übernimmt Rene Rast die Tabellführung im Porsche Mobil 1 Supercup. Ein eher unspektakuläres Rennen in welchem es nicht all zu viele Positionskämpfe gab. Nick Tandy, mit seiner bereits gewohnt aggressiven Fahrweise erwischte ein sehr guten Start und schob sich sofort auf Platz 3. Wenig später ging er an K. Estre vorbei und nahm die Verfolgung von R. Rast auf. Tandy kam Rast zum Ende hin bedrohlich nahe, wurde jedoch durch einen Fahrfehler wieder zurückgeworfen und Rast konnte sich ins Ziel retten. Fazit des Wochenendes: es bleibt spannend. Ergebnis 5. Lauf Porsche Mobil 1 Supercup in Silverstone: Platz 1: Rene Rast Platz 2: Nick Tandy Platz 3: Norbert Siedler Platz 4: Kevin Estre Platz 5: Christian Engelhart Platz 6: Jeroen Bleekemolen Platz 7: Stefan Rosina Platz 8: Kuba Giermaziak Platz 9: Patrick Huisman Platz 10: Sean Edwards Platz 11: James Sutton Platz 12: Matt Halliday Platz 13: Michael Meadows Platz 14: Sebastiaan Bleekemolen Platz 15: Sam Tordoff Platz 16: Benji Heatherington Platz 17: Alessandro Zampedri Platz 18: Mathias Lauda Platz 19: Robert Lukas Platz 20: William Langhorne Platz 21: Andreas Mayerl Platz 22: Khaled Al Qubaisi Platz 23: Keith Webster Platz 24: Andrew Shelley Platz 25: Yucel Ozbek Platz 26: Ahmad Al Harthy

10. Juli 2011


HARIBO TEAM MANTHEY IM ADAC GT MASTERS AM NÜRBURGRING

Am kommenden Wochenende 9. - 10. Juli 2011 wird das Haribo Team Manthey mit einem Gaststart beim 4. Lauf des ADAC GT Masters am Nürburgring aktiv werden. Als Fahrer werden Jochen Krumbach und Phillip Wlazik den Porsche 911 pilotieren. Man möchte diese Rennserie einmal näher kennenlernen, sagte Teamchef Olaf Manthey um sich in der Zukunft vielleicht auch in diese Richtung zu orientieren.

08. Juli 2011


LE MANS SERIES IN IMOLA - LIEB/LIETZ HOLEN PLATZ 4 IN DER LM GTE PRO KLASSE

Ferrari und BMW mit erneut starkem Auftritt in der Le Mans Series. Das AF Corse Team mit Toni Vilander und Jaime Melo holen sich den Sieg in der LM GTE PRO Klasse vor dem zweiten Ferrari F458 Italia und dem BMW M3 mit Jörg Müller und Augusto Farfus. Platz 4 ging an des Felbermayr Proton Team mit R. Lietz und M. Lieb auf dem Porsche 997 RSR vor Wolf Henzler und Patrick Pilet vom IMSA Performance Matmut Team. Besser lief es für das Matmut Team dagegen in der LM GTE AM Klasse. Hier konnte der Porsche 997 RSR mit Nicolas Armindo und Raymond Narac den Klassensieg verbuchen. Zweiter wurde das Team Proton Competition mit Patrick Long/Roda Gianluca ebenfalls auf Porsche 997 RSR.

04. Juli 2011


PORSCHE CARRERA CUP NORISRING - SEAN DER REGENGOTT !

Sean Edwards, ein ausgewiesener Spezialist im Nassen, holte sich seinen ersten Sieg der laufenden Saison im Porsche Carrera Cup am Norisring. Von Platz 5 gestartet konnte ihn niemand aufhalten. Auch der junge Nikki Thiim trumpfte im Regen stark auf. Er wurde am Ende Zweiter vor Rene Rast und Jan Seyffarth. Verlierer des Rennens war Nick Tandy. Von der pole position gestartet erreichte er nur als Fünfter das Ziel. Damit kann Sean Edwards die Tabellführung weiter ausbauen. Nick hat nun schon 16 Punkte Rückstand auf Edwards bei noch 3 ausstehenden Rennen. Ergebnis 6. Lauf Porsche Carrera Cup Norisring: Platz 1: Sean Edwards Platz 2: Nikki Thiim Platz 3: Rene Rast Platz 4: Jan Seyffarth Platz 5: Nick Tandy Platz 6: Jeroen Bleekemolen Platz 7: Norbert Siedler Platz 8: Jap van Lagen Platz 9: Martin Ragginger Platz 10: Kevin Estre Platz 11: Phillip Frommenwiler Platz 12: Kris Heidorn Platz 13: Clemens Schmid Platz 14: Johann Ledermair Platz 15: Robert Lukas Platz 16: Damian Sawicki Platz 17: Florian Scholze Platz 18. Stefan Wendt

03. Juli 2011


TEAM MANTHEY RACING GEWINNT DIE 24h NÜRBURGRING

Mit der Fahrerbesetzung Marc Lieb/Timo Bernhard/Lucas Luhr/Romain Dumas gewinnt das Team von Olaf Manthey die 39. Auflage des ADAC Zürich 24h Rennens vom Nürburgring auf einem Porsche 911 GT 3 RSR.Der Titelverteidiger und Gewinner des letzten Jahres musste sich diesmal mit Platz 2 begnügen. Der BMW M3 GT2 mit J. Müller/A. Farfus/U. Alzen und P. Lamy verfehlte den Sieg knapp. Auf dem dritten Platz landete der AUDI R8 LMS mit M. Basseng/M. Fässler/F. Stippler und A. Piccini. Das hochspannende Rennen war zu keiner Zeit vorzeitig entschieden. Das ganze Rennen gestaltete sich von Anfang an als 24h Hochgeschwindigkeitshatz. Das Siegerteam legte dabei 156 Runden zurück.

27. Juni 2011


PORSCHE CARRERA WORLD CUP - DOPPELERFOLG FÜR LECHNER MANNSCHAFT

Mit einem Doppelerfolg für das Team von Lechner Racing endete der lauf des Porsche Carrera World Cup auf dem Nürburgring. Rene Rast holte sich mit einer fehlerfreien Fahrt den Sieg vor seinem Teamkollegen Norbert Siedler. Dritter wurde Lance David Arnold der sich damit den letzten Podiumsplatz sicherte. Unter äusserst widrigen Wetterbedingungen wurde das Rennen gestartet. Norbert Siedler führte das Feld an gefolgt von Rene Rast und Nick Tandy. N. Tandy attackierte von Anfang an den vor ihm fahrenden Rene Rast. In Runde 2 kam dann was kommen musste. Rast hatte Siedler bereits überholt und nun wollte Tandy mit aller Gewalt an Siedler vorbei. Beim Anbremsen von Streckenabschnitt Aremberg geriet der Brite auf den Curb, verlor das Auto und schlug heftigst in die Leitplanken ein. Eine sensationelles Rennen absolvierte Lance David Arnold. Von Platz 8 aus kommend wurde er am Ende Dritter. Regenspezialist Sean Edwards wurde Vierter und ist damit neuer Tabellenführer im Porsche Mobil 1 Supercup. Einige unvermeidliche Ausrutscher bei den widrigen Wetterbedingungen prägten das Rennen, schwere Unfälle blieben jedoch glücklicherweise aus. Einen Aufwärtstrend zeigte auch der Pechvogel dieses Jahres Nicolas Armindo. Er landete am Ende auf Platz 5, welches für ihn das in dieser Saison beste Ergebis darstellt. Rennergebnis: Platz 1: Rene Rast Platz 2: Norbert Siedler Platz 3: Lance David Arnold Platz 4: Sean Edwards Platz 5: Nicolas Armindo Platz 6: Kevin Estre Platz 7: Jeroen Bleekemolen Platz 8: Martin Ragginger Platz 9: Patrick Huisman Platz 10: Stefan Rosina

25. Juni 2011


PORSCHE CARRERA WORLD CUP - 1. KRÄFTEMESSEN AM RING

Die Piloten aus dem deutschen Porsche Carrera Cup und dem Mobil 1 Supercup gaben beim 1. freien Training zum Porsche Carrera World Cup den Ton an. In allerletzter Sekunde holte sich, für alle jedoch ein wenig überraschend Nikki Thiim die Bestzeit. Der bis zu dieser Zeit lange führende Rene Rast musste sich mit der zweitbesten Zeit vor dem Routinier Uwe Alzen begnügen. N. Thiim und R. Rast fahren zudem auch zusammen das 24h Rennen auf einem VW Golf. Platz 4 belegte Kuba Giermaziak vor Martin Ragginger. Einige Toppiloten ereilte jedoch das Schicksal eines Reifendefekts. Darunter Nick Tandy, Sean Edwards und Norbert Siedler. Die Karten werden wohl jedoch erst im Qualifying am Freitag endgültig aufgedeckt.

23. Juni 2011


PORSCHE CARRERA CUP EUROSPEEDWAY - WACHABLÖSUNG BEIM CHAMPION

Mit einem Sieg beim 4. Lauf zum Porsche Carrera Cup beendete Nikki Thiim sein Wochenende in der Lausitz. Es war das ganze Wochenende eine starke Vorstellung von Nikki Thiim. Eigentlich das Gegenstück zu seinem Teamkollegen Nicolas Armindo. Hier nimmt das Drama weiter seinen Lauf - Ausfall des Champions! Er kommt einfach nicht in Gang. Der Nr.1 Status im Team dürfte nun zwangsläufig für Armindo schwinden. Das Rennen war von zahlreichen Ausfällen geprägt, welche teils durch Rempeleien oder durch Reifenschäden entstanden waren. Nick Tandy schoss sich gleich nach dem Start mit einem Katapultstart an die Spitze. Zur Mitte des Rennens musste er jedoch N. Thiim und S. Edwards ziehen lassen. Dahinter machten Jeroen Bleekemolen und Martin Ragginger Druck auf N. Tandy, der sich jedoch erfolgreich ins Ziel retten konnte. Ergebnis 4. Lauf zum Porsche Carrera Cup: Platz 1: Nikki Thiim Platz 2: Sean Edwards Platz 3: Nick Tandy Platz 4: Jeroen Bleekemolen Platz 5: Martin Ragginger Platz 6: David Jahn Platz 7: Stefan Wendt Platz 8: Jan Seyffarth Platz 9: Phillip Frommenwiler Platz 10: Damian Sawicki Platz 11: Florian Scholze Platz 12: Robert Renauer Platz 13: Johann Ledermair Platz 14: Kris Heidorn Platz 15: Robert Lukas Platz 16: Norbert Siedler Platz 17: Nicolas Armindo Platz 18: Rene Rast Platz 19: Uwe Alzen Platz 20: Clemens Schmid Platz 21: Jap van Lagen

19. Juni 2011


24h RENNEN VON LE MANS - VIEL GLÜCK UND VIEL PECH

Audi gewinnt das 24h Rennen von Le Mans vor 3 Peugeot. Der Preis für den Sieg war jedoch hoch. Nur ein Audi von den am Anfang eingesetzten drei Fahrzeugen sah die Zielflagge. Zwei spektakuläre Unfälle warfen die die Startnummer 3 mit A. Mc Nish und die Nr. 1 mit M. Rockenfeller aus dem Rennen. Auch bei den ausschliesslich von Privatteams eingesetzten Porsche in den Klassen GTE Pro und GTE Am wechselten Licht und Schatten. Zahlreiche Reifenschäden und Unfälle verhinderten hier bessere Platzierungen. Dazu kam noch zu allem Überfluss eine bestens aufgestellte Konkurrenz von Chevrolet, Ferrari und BMW. In der GTE Pro Klasse erreichte der Felbermayr-Proton Porsche mit M. Lieb, R. Lietz und W. Henzler Platz 4. Das IMSA Performance Matmut Team mit P. Pilet, R. Narac und N. Armindo kam auf Platz 5 vor dem von Flying Lizard eingestzten 911 GT3 RSR mit P. Long, L. Luhr und J. Bergmeister. Das Team von Pro Speed Competition J. Van Lagen und M. Holzer erreichte immerhin noch den 8. Platz. In der GTE Am Klasse wurde dann doch noch ein Podestplatz erreicht. C. Bourret, P. Gibon und J. P. Belloc erreichten mit dem vom Labre Competition Team eingesetzten Elfer Platz 2. Die beiden restlichen 911 GT3 RSR aus dieser Klasse fielen durch unverschuldete Unfälle aus. Hier traf es auch das Felbermayr-Proton Team mit den Fahrern N. Tandy, B. Miller und A. Al Faisal.

16. Juni 2011


24h RENNEN LE MANS 2011 - VORSCHAU

Am kommenden Wochenende startet die 79. Auflage des Klassikers der 24h von Le Mans. Insgesamt 8 Porsche 911 GT 3 RSR setzen die fünf gemeldeten Kundenteams in den Sportwagen GTE PRO und GTE AM in Le Mans ein. Die Automobilmarke Porsche ist hier in Le Mans mit 16 Gesamtsiegen und 98 Klassensiegen die erfolgreichste Marke aller Zeiten. An Fahrern ist alles dabei was Rang und Namen hat. Darunter viele bekannte Piloten aus der ALMS, dem Porsche Carreracup und dem Porsche Mobil 1 Supercup. Das Team Felbermayr-Proton baut auf die letztjährige Erfolgstruppe mit den Fahrern Marc Lieb, Richard Lietz und Wolf Henzler. Team Flying Lizard startet mit dem Erfolgstrio Patrick Long, Lucas Luhr und Jörg Bergmeister. Auch der zur Zeit im Carreracup erfolglose Nicolas Armindo ist mit den Teamkollegen Patrick Pilet und Raymond Narac für das Team IMSA Performance - Matmut auf einem 911 GT3 RSR am Start. Jap van Lagen, Marc Goossens und Marco Holzer starten für das belgische ProSpeed Competition Team. Das zweite von Felbermayr-Proton eingesetzte Fahrzeug ist mit dem zur Zeit im Porsche Mobil 1 Supercup Meisterschaft führenden Nick Tandy, Bryce Miller und Abdul Faisal besetzt. Alle Fahrzeuge werden in der GTE PRO Klasse eingesetzt. In der GTE AM Klasse sind drei weitere 911 GT3 RSR am Start. Hier darf jedoch nur ein Profirennfahrer pro Fahrzeug eingesetzt werden. Flying Lizard setzt die rein amerikanische Fahrerkombination Seth Neiman, Darren Law und Spencer Pumpelly ein. Bei Proton Competition fährt das Familienduo Felbermayr sen. und jun. und Teamchef Christian Ried. der letzte eingesetzte Porsche 911 GT3 RSR mit der rein französischen Fahrerbesetzung Christophe Bourret, Pascal Gibon und Jean Philippe Belloc wird vom Team Labre Competition eingesetzt.

09. Juni 2011


PORSCHE CARRERA CUP - JAP VAN LAGEN MIT START / ZIELSIEG IN ÖSTERREICH

Mit einem souveränen Start / Zielsieg beendete der Niederländer Jap van Lagen den 3. Lauf zum Porsche Carrera Cup Deutschland. Zweiter wurde Nick Tandy vor seinem Landsmann Sean Edwards. Ausfall dagegen für Rene Rast der noch am letzten Wochenende beim Supercup in Monaco erfolgreich war. Das Drama um den amtierenden Champion Nicolas Armindo nimmt dagegen überhaupt kein Ende. Nachdem er sich schon auf Platz 10 im Rennen vorgearbeitet hatte, beendete ein Reifenschaden die Aufholjagd. Am Ende blieb für ihn nur Platz 17 und somit keine Punkte! Rennergebnis 3. Lauf Porsche Carrera Cup in Spielberg: 1. Jap van Lagen 2. Nick Tandy 3. Sean Edwards 4. Jeroen Bleekemolen 5. Martin Ragginger 6. Uwe Alzen 7. Norbert Siedler 8. Nikki Thiim 9. Jan Seyffarth 10. David Jahn 11. Robert Lukas 12. Johann Ledermair 13. Kris Heidorn 14. Clemens Schmid 15. Florian Scholze 16. Christoph Schrezenmeier 17. Nicolas Armindo 18. Stefan Wendt 19. Philipp Frommenwiler 20. Rene Rast

05. Juni 2011


RENE RAST RAST ZUM SIEG IN MONACO

Mit einem überlegenen Start/Zielsieg holt sich der amtierende Champion Rene Rast im Porsche Mobil 1 Supercup den Sieg im Fürstentum. Schon vom Start an setzte sich Rast kontinuierlich vom Rest des Feldes ab. Nick Tandy konnte sich Platz 2 vor seinem Landsmann Sean Edwards sichern. Kuba Giermaziak liess sich beim Start von Edwards und J. Bleekemolen überraschen und verlor somit 2 Plätze. Im Gesamtklassement landete er dennoch auf Platz 5. Ergebnis 3. Lauf Porsche Mobil 1 Supercup 1. Rene Rast 2. Nick Tandy 3. Sean Edwards 4. Jeroen Bleekemolen 5. Kuba Giermaziak 6. Sebastian Bleekemolen 7. Norbert Siedler 8. Alessandro Zampedri 9. Robert Lukas 10. Matt Halliday 11. Patrick Huisman 12. Christian Engelhart 13. Christian Passuti 14. Andreas Mayerl 15. Mathias Lauda 16. William Langhorne 17. Angelo Proietti 18. Nicolas Filiberti 19. Henry Hassid 20. Roland Berville 21. Isaac Lopez Tutumlu 22. Stefan Rosina 23. Kevin Estre 24. Khaled Al Qubaisi

29. Mai 2011


VLN NÜRBURGRING - PORSCHE FEIERT 1. GESAMTSIEG DER SAISON 2011

Mit einem Doppelerfolg für Porsche, endete das 53. ADAC ACAS H + R CUP 4 Stunden Rennen zur VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring. Der Hybrid Porsche 911 GT3 R vom Team Manthey mit den Fahrern M. Holzer, P. Long und R. Lietz gewann das Rennen mit ca. 7 Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Es war der erste Sieg eines Hybrid Porsche auf der legendären Nordschleife. Ein historischer Sieg! Dahinter folgten R. Dumas und Lucas Luhr auf dem Porsche 911 GT3 RSR ebenfalls vom Team Manthey Racing.

29. Mai 2011


2. LAUF PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - BRITISH DOUBLE

Sean Edwards holt sich den ersten persönlichen Sieg im Porsche Supercup 2011 in Barcelona. Zweiter wurde sein Landsmann Nick Tandy. Mit einer sehr starken Vorstellung beendete Kuba Giermaziak das Rennen als Dritter und ergatterte den letzten Platz auf dem Treppchen. Auch Supercup Neuling Kevin Estre konnte mit Platz 4 nach einem starken Qualifying seine Leistung bestätigen. Rennergebnis Barcelona: 1. Sean Edwards 2. Nick Tandy 3. Kuba Giermaziak 4. Kevin Estre 5. Jeroen Bleekemolen 6. Stefan Rosina 7. Rene Rast 8. Norbert Siedler 9. Christian Engelhart 10. Patrick Huisman 11. Robert Lukas 12. Sebastian Bleekemolen 13. Alessandro Zampredi 14. Mathias Lauda 15. Nicolas Filiberti 16. Henry Hassid [Gaststarter] 17. Andreas Mayerl 18. Roland Berville [Gaststarter] 19. Thomas Langer 20. William Langhorne 21. Khaled Al Qubaisi

22. Mai 2011


PORSCHE CARRERA CUP ZANDVOORT - NICK TANDY MAN OF THE RACE

Jeroen Bleekemolen gewinnt bei seinem Heim Rennen in Zandvoort den 2. Lauf zum Porsche Carrera Cup. Dritter wurde sensationell der Mann des Rennens NICK TANDY. Tandy war als Letzter gestartet, hatte aber bereits nach ca. 300m 5 Plätze gut gemacht. Auch die weiter vor ihm platzierten Piloten hatten nicht den Hauch einer Chance und sahen sich mehr oder weniger in der Opferrolle. Nick Tandy arbeitete sich im Laufe des Rennens Platz um Platz nach vorne, was dann auf dem Podium endete. Pechvogel des Rennens war der amtierende Champion Nicolas Armindo der auf Platz 14 landete. Rennergebnis Zandvoort: 1. J. Bleekemolen 2. M. Ragginger 3. N. Tandy 4. S. Wendt 5. S. Edwards 6. J. van Lagen 7. U. Alzen 8. N. Thiim 9. J. Seyffarth 10. R. Lukas 11. J. Ledermair 12. P. Frommenwiler 13. C. Schmid 14. N. Armindo 15. K. Heidorn 16. D. Swaicki

15. Mai 2011


ZANDVOORT - THE NEVER ENDING STORY - NICK TANDY GOES ON

Auch beim 1. Freien Training zum Porsche Carrera Cup in Zandvoort setzte der Brite Nick Tandy die Masstäbe. Mit einer Zeit von 1.41.713 min. setzte er hier den Akzent des Tages. Die Verfolger um mehr als eine halbe Sekunde deklassiert! Nick Tandy vom Team Konrad Motorsport fährt zur Zeit in einer anderen Liga. Ergebnis 1. Freies Training Zandvoort: 1. N. Tandy | 1.41.713 min. 2. J. Bleekemolen | 1.42.251 min. 3. S. Edwards | 1.42.536 min. 4. N. Thiim | 1.42.598 min. 5. U. Alzen | 1.42.776 min. 6. N. Armindo | 1.42.995 min. 7. M. Ragginger | 1.43.039 min 8. J. van Laagen | 1.43.086 min. 9. S. Wendt | 1.43.196 min. 10. C. Scjmid | 1.43.200 min. 11. J. Seyfffarth | 1.43.349 min. 12. R. Lukas | 1.43.935 min. 13. P. Frommenwiler | 1.44.381 min. 14. D. Sawicki | 1.44.853 min. 15. J. Ledermayr | 1.46.030 min. 16. K. Heidorn | 1.46.485 min.

13. Mai 2011


DREIFACH ERFOLG FÜR PORSCHE IN DAYTONA

Alljährlich finden die 24h Rolex von Daytona auf dem Daytona International Speedway statt. Dieses Jahr zum fünfzigsten Mal. Rene Rast, zum erstenmal in Florida dabei, gewinnt auf Anhieb mit seinen Teamkollegen A. Lally, J. Potter und R. Lietz die GT Klasse. Platz 2 ging an J. Bleekemolen, W. Henzler und M. Goosens, S. Pumpelly und S. Bertheau. Komplettiert wurde das Podium durch M. Lieb, H. HaywoodL. Keen und A. Davis die den 3. Platz in der GT Klasse belegten.

30. Januar 2011


24h RENNEN DUBAI - DREIFACH ERFOLG FÜR MERCEDES BENZ

Sean Edwards, Thomas Jäger, Jeroen Bleekemolen und Khaled Al Qubaisi auf dem Mercedes SLS AMG GT3 des Abu-Dhabi Black Falcon Teams hießen nach 24 Stunden die Sieger. Auf den Plätzen 2 und 3 kamen die Mercedes von Heico Motorsport. Der beste Porsche von Fach Auto Tech2 landete auf Platz 5. Stadtler Motorsport belegte auf einem 911 GT3 R Platz 6. Platz 10 belegte das MRS Team. Nach vielen technischen Problemen reichte es für das Attempto Racing Team nur für Platz 20 im Gesamtklassement.

15. Januar 2011

» zurück zur Auswahl

GS-Media-GmbH

  • Telefon: +49 (0)4431 - 92178
  • Fax: +49 (0)3222 - 076 987
  • Mobil: +49 (0)171 - 773 22 22
  • Email: office@world-of-911.de
  • Internt: http://www.world-of-911.de
  •  
  • Geschäftszeiten: Mo. - Fr.: 8.30 - 17.30 Uhr
  • Samstag + Sonntag geschlossen
» Kontaktformular

Social Media

facebook twitter google+ rss-feed qrcode

Gästebuch

» Gästebuch

Latest News

FIA WEC LANGSTRECKEN-WM

Porsche sichert sich vorzeitig den WM-Titel in der Fahrer- und Konstrukteurs Wertung beim vorletzten 6h-Rennen in Shanghai.

» mehr aktuelle News
Topsite