• News Archiv 2012

    Newsarchiv - Meldungen & Berichte aus dem Jahr 2012

    Aktuelles - Schlagzeilen - Berichte

 

Porsche News 2012

Auswahl:

PORSCHE PANAMERA SPORT TURISMO - DER ERSTE KOMBI VON PORSCHE STELLT SICH VOR.

Wird er gebaut? oder nicht? Das ist die Frage die sich vielen Porsche Fans stellt. Die auf dem Pariser Autosalon vorgestellte Desig Studie faszinierte viele Besucher. Der mit einem Plug-In-Hybrid Antrieb ausgestattete Panamera konnte nicht nur optisch überzeugen. Auch die technischen Details sprechen hier für sich. So bringt der "Panamera Sport Turismo" maximal 416 PS auf die Straße. Vorrausgesetzt beide Aggregate, sowohl der V6 Kompressor Motor mit 333 PS und der Elektromotor mit 95 Ps sind in Betrieb. Die Parallel Vollhybrid Technik kann hier absolut überzeugen. Das maximale Drehmoment von 440 Nm/5500 U/min überzeugt hier ebenfalls. Bei voller Leistung hat die 8-Stufenautomatik alle Hände voll zu tun. In ca. 6 Sekunden soll der Spurt von 0 - 100 km/h gelingen. Absolut glaubwürdig. Mit einer Länge von knapp 5m und einer Breite von 2m lässt auch das Raumangebot keine Wünsche offen. Die Erstellung und Entwicklung dieses Prototypen hat bereits mehr als 4 Millionen Euro verschlungen. Ober der Panamera Sport Turismo jemals gebaut wird steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Frühestens im Jahr 2015 könnte es losgehen. Wir sagen er muß gebaut werden.

22. Dezember 2012


PORSCHE CAYENNE ERFOLGREICHER DENN JE...

Zehn Jahre sind bereits seit der Einführung der Modellreihe "Porsche Cayenne" vergangen und die Absatzstatistiken zeigen auch heute noch weiter steil nach oben. Es wurden seit der Einführung des Modells im Dezember 2002 schon knapp 430000 Exemplare verkauft. Damit liefert der "Cayenne" über 50% des gesamten Porsche Fahrzeugabsatzes in diesem Jahr. Allein in diesem Jahr wurden schon über 68400 Fahrzeuge vom Typ "Porsche Cayenne" verkauft. Das entspricht einem Umsatzplus von ca. 23% gegenüber dem Vorhahreszeitraum. Damit kann man das Modell "Cayenne" wohl sicherlich als ein Erfolgsmodell bezeichnen.

19. Dezember 2012


PORSCHE PANAMERA S UND BOXSTER S WERTSTABILSTE FAHRZEUGE IHRER KLASSE.

Das sich die Fahrzeuge des Herstellers Porsche durch eine hohe Wertstabilität auszeichnen ist keine neue Erkenntnis. Jüngst kürte die Fachzeitschrift "Auto Bild" in Zusammenarbeit mit der Eurotax Schwacke GmbH den Porsche Panamera S und den Porsche Boxster S als wertstabilste Fahrzeuge ihrer Klasse. Beim Panamera kann man nach 4 Jahren noch einen Restwert von knapp 60% erwarten. Beim Porsche Boxster S sieht es sogar noch besser aus. Hier geht man von einem Restwert von kanpp 63% aus. Der kalkulierte Restwert ist ein wichtiger Faktor zur Kalkulierung von Fahrzeugfinanzierungsangeboten ( z.B. Leasing ).

09. Dezember 2012


REIFENFREIGABE VON PORSCHE FÜR CONTI WINTERREIFEN TS830P.

Für die neuen Boxster und Cayman Modelle, den 911 Carrera ( Modell 981 ) und 911 Carrera 4 ( Modell 991 ) hat Porsche nun die Freigabe für den neuen Winterreifen "CONTI WINTER CONTACT TS830P" erteilt. Es werden unterschiedliche Größen auf der Vorder- bzw. Hinterachse vorgeschrieben. Beim Modell Boxster und Cayman wird vorne 235/40 R19 und hinten 265/40 R19 gefahren. Beim Carrera kommen vorne ebenfalls 235/40 R19 zum Einsatz. Hinten jedoch wird es ein wenig breiter. Hier werden Reifen der Dimension 285/35 R19 verwendet. Beim Porsche Carrera4 ( Modell 991 ) wird sogar die Größe 295/35 R19 eingesetzt. Die Reifen besitzen die N0 Kennung und sind bis max. 240km/h Spitzengeschwindigkeit freigegeben. Das dürfte dann auch im Winter ein sportliches Fahren ermöglichen.

08. Dezember 2012


PATENTANMELDUNG FÜR DIE MODELLBEZEICHNUNG 919.

Porsche hat sich die Ziffernkombination "919" als Wortmarke schützen lassen. Schon bereits im Oktober 2012 wurde die Eintragung beim Patentamt vorgenommen. Damit hat sich die Porsche AG die Möglichkeit gesichert, irgendwann ein Modell unter der Typenbezeichnung "919" auf den Markt zu bringen. Ob nun der "919" eine Weiterentwicklung des 918 Spyder dessen Verkaufsstart im September 2013 beginnt, sein wird bleibt reine Spekulation. Auch ein völlig neues Modell mit der Typenbezeichnung "919" wäre durchaus denkbar ...

07. Dezember 2012


PORSCHE 991 RSR BEI DEN 24 STUNDEN VON LE MANS 2013 IM EINSATZ.

Unter der Leitung vom Team Manthey wird die Porsche AG im Jahr 2013 zwei Porsche 991 RSR bei den 24 Stunden von Le Mans und in der WEC Langstreckenweltmeisterschaft in der GTE Klasse einsetzen. Die beiden Fahrzeuge werden dann von der Porsche AG Team Manthey eingesetzt und betreut. Das Team Manthey welches schon auf eine jahrzehntelange Motorsportkarriere zurück blicken kann und bereits fünfmal den Langstreckenklassiker die 24. Stunden Nürburgring gewinnen konnte, ist sicherlich ein partner der das entsprechende Know How mitbringt. Damit tritt Porsche erstmals wieder seit 1998 in Le Mans als Werksteam an. Damals verließ Porsche mit einem Gesamtsieg die Bühne von Le Mans. Das Team Manthey setzte bereits 2012 einen Porsche 911 GT3 RSR in der "International GT Open" mit der Fahrerbesetzung Marco Holzer und Nick Tandy erfolgreich ein. Man wurde auf Anhieb Vizemeister! Also alles in allem ein passender Auftritt zum 50 jährigen Jubiläum des Porsche 911 im nächsten Jahr.

07. Dezember 2012


PORSCHE CARRERA CUP HOCKENHEIM - PORSCHE JUNIOR M. CHRISTENSEN GEWINNT RENNEN 2.

Mit dem letzten Rennen in Hockenheim ging die Saison 2012 des Porsche Carrera Cup Deutschland zu Ende. Nocheinmal traten die Akteuere gegeneinander an. Michael Christensen startete durch den Umstand der Strafversetzung von Sean Edwards ( 10 Plätze nach hinten ) von der Pole Position. Mit einem Traumstart gelang dem Porsche Junior sein erster Sieg im Porsche Carrera Cup. Für den neuen Titelträger Rene Rast kam das Aus schon sehr früh. Nach einem nicht ganz so glücklichen Start folgte in Runde 1 ein Dreher und dann das endgültige Aus. Auch der zweite Porsche Junior, Klaus Bachler, bestätigte seine starke Form vom Samstag und beendete das Rennen als Vierter. Eine spannende Carrera Cup Saison 2012 ist nun zu Ende gegangen und wir freuen uns jetzt schon auf die Rennen im nächsten Jahr. Ergebnis Rennen 2 in Hockenheim: Pos. 1 : M. Christensen Pos. 2 : K. Estre Pos. 3 : N. Siedler Pos. 4 : K. Bachler Pos. 5 : S. Edwards Pos. 6 : N. Thiim Pos. 7 : R. Renauer Pos. 8 : P. Frommenwiler Pos. 9 : P. Eng Pos. 10 : R. Lukas Pos. 11 : C. Schmid Pos. 12 : M. Ammermüller Pos. 13 : F. Spengler Pos. 14 : T. Pivoda Pos. 15 : J. van Lagen Pos. 16 : E. Erhart Pos. 17 : C. Nielsen Pos. 18 : F. Scholze Pos. 19 : H. Kolen Pos. 20 : B. Barazetti Pos. 21 : H. Vos Pos. 22 : W. Nathan Pos. 23 : R. Rast

21. Oktober 2012


PORSCHE CARRERA CUP HOCKEMHEIM - RENE RAST HOLT DEN TITEL IM 1. RENNEN.

Dramatik pur im vorletzten Rennen zum Porsche Carrera Cup Deutschland auf dem Hockenheimring. Spannender ging es bis zur 8. Runde kaum mehr. Sean Edwards von der Pole gestartet erwischte einen gelungenen Start und bog als Erster in Kurve 1 ein. Auch Rene Rast konnte seinen 3. Platz behaupten. Jedoch wurde er dann ein paar Hundert Meter später in Folge einer Kettenreaktion von Philipp Eng im Heckbereich getroffen und umgedreht. R. Rast fädelte sich an Pos. 22 wieder ein. Derweil zog Sean Edwards an der Spitze liegend auf und davon. In Runde 7 hatte sich Rene Rast wieder auf Position 12 vorgearbeitet und sammelte die ersten Meisterschaftspunkte in diesem Rennen. In Runde 8 dann das Unfassbare! Sean Edwards erleidet einen Reifenschaden hinten links! Er muß aufgeben und fährt an die Box. Wieder Hockenheim, wieder Reifenschaden in Führung liegend, wieder Sean Edwards, es war kaum zu glauben. Rene Rast kämpfte sich derweil weiter nach vorne und landete am Ende auf Rang 7. Damit hatte er 21 Punkte Vorsprung und war vorzeitig Carrera Cup Champion 2012. GRATULATION! Mit seinem 3. Sieg in der laufenden Saison krönte der Däne Nicki Thiim seine starke Leistung in diesem Rennen. Ergebnis Rennen 1 in Hockenheim: Platz 1 : N. Thiim Platz 2 : K. Estre Platz 3 : P. Eng Platz 4 : K. Bachler Platz 5 : N. Siedler Platz 6 : J. van Lagen Platz 7 : R. Rast Platz 8 : R. Lukas Platz 9 : M. Ammermüller Platz 10 : R. Renauer Platz 11 : P. Frommenwiler Platz 12 : E. Erhart Platz 13 : F. Scholze Platz 14 : F. Spengler Platz 15 : T. Pivoda Platz 16 : C. Schmid Platz 17 : H. Vos Platz 18 : B. Barazetti Platz 19 : H. Kolen Platz 20 : W. Nathan Platz 21 : M. Christensen Platz 22 : C. Nielsen Platz 23 : S. Edwards

[ vom: 20.10.12 ]


20. Oktober 2012


2. FREIES TRAINING PORSCHE CARRERA CUP IN HOCKENHEIM.

Auch beim 2. Freien Training zu den letzten beiden Rennen des Porsche Carrera Cup Deutschland in Hockenheim, spricht man an der Spitze dänisch. Diesmal war es Nicki Thiim der mit einer Zeit von 1:44.005 min. den Kurs umrundete. Platz 2 ging an den Niederländer Jaap van Lagen vor dem Briten Sean Edwards. Der Meisterschaftsführende Rene Rast fuhr die viertschnellste Zeit. Ergebnis 2. Freies Training in Hockenheim: Pos. 1 : N. Thiim | 1:44.005 min. Pos. 2 : J. v. Lagen | 1:44.035 min. Pos. 3 : S. Edwards | 1:44.090 min. Pos. 4 : R. Rast | 1.44.166 min. Pos. 5 : R. Renauer | 1:44.275 min. Pos. 6 : R. Lukas | 1:44.325 min. Pos. 7 : M. Christensen | 1:44.386 min. Pos. 8 : K. Estre | 1:44.486 min. Pos. 9 : P. Eng | 1:44.534 min. Pos. 10 : C. Schmid | 1:44.547 min. Pos. 11 : N. Siedler | 1:44.622 min. Pos. 12 : M. Ammermüller | 1:44.675 min. Pos. 13 : K. Bachler | 1:44.975 min. Pos. 14 : P. Frommenwiler | 1:45.014 min. Pos. 15 : T. Pivoda | 1:45.729 min. Pos. 16 : C. Nielsen | 1:45.896 min. Pos. 17 : F. Scholze | 1:45.901 min. Pos. 18 : B. Barazetti | 1:46.269 min. Pos. 19 : W. Nathan | 1:46.358 min. Pos. 20 : H. Vos | 1:46.484 min. Pos. 21 : F. Spengler | 1:46.761 min. Pos. 22 : E. Erhart | 1:47.247 min. Pos. 23 : H. Kolen | 1.47.584 min.

19. Oktober 2012


1. FREIES TRAINING PORSCHE CARRERA CUP IN HOCKENHEIM.

Das 1. Freie Training am Freitag mittag eröffnete das letzte Porsche Carrera Cup Deutschland Wochenende in diesem Jahr in Hockenheim. Saisonfinale! Spätestens am Sonntag wird der Titelträger für 2012 feststehen. Die Titelaspiranten Rene Rast und der zur Zeit in der Meisterschaftstabelle mit 12 Punkten Rückstand auf Platz 2 liegende Sean Edwards hielten sich beim 1. Durchgang noch ein wenig zurück. Porsche Junior Michael Christensen vom Team Konrad Motorsport war es, der mit 1:44.423 min. die Bestzeit erzielte. Mit knapp 2,5 Zehntel sec. Rückstand kam dann aber schon Rene Rast vor Nicki Thiim. Sean Edwards ließ es da noch etwas ruhiger angehen und belegte am Ende Platz 8. Ergebnis 1. Freies Training Hockenheim: Pos. 1 : M. Christensen | 1:44.423 min. Pos. 2 : R. Rast | 1.44.662 min. Pos. 3 : N. Thiim | 1:44.669 min. Pos. 4 : M. Ammermüller | 1:44.675 min. Pos. 5 : J. van Lagen | 1:44.707 min. Pos. 6 : C. Schmid | 1:44.899 min. Pos. 7 : R. Renauer | 1:44.953 min. Pos. 8 : S. Edwards | 1.45.035 min. Pos. 9 : K. Bachler | 1.45.055 min. Pos. 10 : R. Lukas | 1:45.102 min. Pos. 11 : N. Siedler | 1:45.220 min. Pos. 12 : K. Estre | 1:45.240 min. Pos. 13 : P. Frommenwiler | 1:46.146 min. Pos. 14 : P. Eng | 1:46.571 min. Pos. 15 : F. Scholze | 1:46.599 min. Pos. 16 : B. Barazetti | 1.46.843 min. Pos. 17 : H. Vos | 1:46.882 min. Pos. 18 : C. Nielsen | 1:46.984 min. Pos. 19 : T. Pivoda | 1:47.046 min. Pos. 20 : F. Spengler 1:47.346 min. Pos. 21 : H. Kolen | 1.47.644 min. Pos. 22 : W. Nathan | 1:47.822 min. Pos. 23 : E. Erhart | 1:48.231 min.

[ vom: 19.10.12 ]


19. Oktober 2012


PORSCHE CAYENNE TURBO MIT MEHR POWER! ES DARF EIN WENIG MEHR SEIN...

500 PS scheinen für den Porsche Cayenne Turbo nicht zu reichen. Deshalb bekommt der "Cayenne Turbo" der dann "Turbo S" heißen einen Leistungszuwachs von 50 PS. Das 4,8L Triebwerk leistet nun 550 PS bei einem maximalen Drehmoment von 750 Nm. Den Spurt von 0 auf 100km/h absolviert der Turbo S in sagenhaften 4,5 Sekunden. Der Normverbrauch soll weiterhin bei 11,5L liegen. Mit diesem Leistungszuwachs erreicht der Turbo S immerhin eine Spitzengeschwindigkeit von 283 km/h. Damit werden ihn viele Autofahrer nur von hinten zu sehen bekommen. Auch bei der Ausstattung wurden neue Maßstäbe gesetzt. Das "Sport Chrono Paket" gehört jetzt serienmäßig zum Lieferumfang. Elektronische Regelsysteme bzw. Fahrhilfen wie das PASM und PDCC gehören selbstverständlich mit dazu um die Kräfte sicher auf die Straße zu bringen. Auch die 21 Zoll großen 911 Turbo-II Räder lassen hier keine Wünsche offen. Ganz billig ist das Vergnügen allerdings nicht. Der ab dem Februar 2013 erhältliche "Turbo S" startet bei ca. 151.00 Euro.

13. Oktober 2012


ADAC GT MASTERS - SVEN GÖTZ/SEBASTIAN ASCH HOLEN SICH DEN MEISTERTITEL.

Es herrschte Hochspannung pur beim letzten Lauf der ADAC GT MASTERS in Hockenheim. Die Chancen auf den Titel waren für die Titelaspiranten nach dem Verlauf des Samstagsrennens für alle erhalten geblieben. S.Götz / S.Asch starteten von der günstigen Position 4. Nach kurzem Rennverlauf hatten sie sich auf Platz 2 vorgearbeitet um später noch den zu dieser Zeit vor ihnen liegenden Porsche von Martin Ragginger zu überholen und so den ersten Sieg für Mercedes Benz in dieser Saison einzufahren. Damit war auch gleichzeitig der Meisterschaftstitel 2012 sicher. Für Christian Engelhart hatte es am Schluß nicht gereicht. Im ersten Stint fuhr Sean Edwards von Startplatz 9 mit einer starken Leistung auf P4 vor. Nach dem Pflichtboxenstopp setzte Christian Engelhart die Aufholjagd fort. Dabei überholte er Sven Dolenc ebenfalls in ziemlich harter Manier. So sah es zumindest die Rennleitung und belegte ihn mit einer Durchfahrtstrafe was ihn am Ende auf Platz 6 zurück warf. Eine spannende Saison 2012 der ADAC GT MASTERS fand hier in Hockenheim einen würdigen Abschluß.

01. Oktober 2012


ADAC GT MASTERS 2012 - SAISONFINALE IN HOCKENHEIM - ENTSCHEIDUNG UM DEN TITEL VERTAGT!

Entscheidung um die Meisterschaft vertagt! Die Spannung war hoch beim vorletzten Lauf zur ADAC GT MASTERS 2012 auf dem Hockenheimring. Würde die Entscheidung um den Meistertitel schon am Samstag im vorletzten Rennen fallen? Für die ersten Meisterschaftskandidaten Daniel Keilwitz und Diego Alessi war der vorzeitige Traum von der Meisterschaft schon nach ein paar Metern ausgeträumt. Beim Versuch vom denkbar undankbaren 13. Startplatz nach vorne zu stürmen, wurde die Corvette links und rechts derart stark von 2 Mercedes Piloten touchiert das die Radaufhängung vorne brach. Ausfall! Christian Engelhart, ein weiterer Kandidat für die Meisterschaft startete von der Pole und zog souverän auf und davon. Danach traf es den Alpina B6 mit D. Lunardi und M. Martin. Nach dem Boxenstopp sprang der Alpina nicht mehr an. 20 Sekunden Reparatur, am Ende Platz 18, keine Punkte. 6 Runden vor dem Rennende das Aus für M. Götz / S. Asch auf dem Mercedes SLS AMG GT3. Reifenschaden! Bis hierhin lief alles für Christian Engelhart und Sean Edwards der als Ersatz für den verhinderten Nick Tandy den Porsche pilotierte. Doch auch S. Edwards ereilte 5 Runden vor dem Ende ein Reifenschaden. Am Schluss Platz 13, keine Punkte. Alle Titelkandidaten blieben in Rennen 1 am Samstag ohne Punkte. Damit wird die Entscheidung um die Meisterschaft vertagt. Einer jedoch konnte sich vorzeitig freuen. Sven Dolenc zusammen mit Martin Ragginger reichte ein 6. Platz um sich den Titel in der Amateurwertung zu sichern. Gratulation! Die Ausgangssitutation kötnnte als für das Rennen am Sonntag nicht spannender sein.

30. September 2012


PORSCHE CARRERA CUP OSCHERSLEBEN - ERNEUTER DOPPELERFOLG FÜR TOLIMIT MANNSCHAFT.

Auch am Sonntag konnte die Mannschaft von tolimit jubeln. Erneuter Doppelsieg durch die Piloten Sean Edwards und Rene Rast. Diesmal war es Sean Edwards der als Erster vor Rene Rast die Ziellinie überquerte. R. Rast profitierte allerdings im Verlauf des Rennens von einem Duell zwischen den beiden Hermes Attempto Piloten Nicki Thiim und Kevin Estre. Dabei schied Kevin Estre aus und N. Thiim fiel auf Platz 3 zurück. Der Erbe war Rene Rast der den 2. Platz bis zur Zieldurchfahrt nicht mehr hergab. Die Meisterschaft wird nun nur zwischen Sean Edwards und Rene Rast beim Saisonfinale in Hockenheim entschieden. Ergebnis Rennen 2 in Oschersleben: Platz 1 : Sean Edwards Platz 2 : Rene Rast Platz 3 : Nicki Thiim Platz 4 : Klaus Bachler Platz 5 : Jaap van Lagen Platz 6 : Philipp Eng Platz 7 : Florian Scholze Platz 8 : Tomas Pivoda Platz 9 : Robert Lukas Platz 10 : Norbert Siedler Platz 11 : Elia Erhart Platz 12 : Hoevert Vos Platz 13 : Wolf Nathan Platz 14 : Harrie Kolen Platz 15 : Michael Christensen Platz 16 : Arkin Aka Platz 17 : Christina Nielsen Platz 18 : Philipp Frommenwiler Platz 19 : Kevin Estre Platz 20 : Clemens Schmid Platz 21 : Bill Barazetti

16. September 2012


PORSCHE CARRERA CUP OSCHERSLEBEN - RENNEN 1 - RENE RAST SIEGT MEISTERLICH.

Eine Woche nach dem Gewinn des Porsche Mobil 1 Supercup Titels, macht Rene Rast dort weiter wo er aufgehört hat. Er siegt! Mit einem Vorsprung von 2,2 Sekunden gewinnt R. Rast das 1. Rennen des Porsche Carrera Cup in Oschersleben vor seinem Teamkollegen Sean Edwards. Dritter wird Nicki Thiim vor dem Teamkollegen Kevin Estre. Die Meisterschaft wird wohl aller Wahrscheinlichkeit in Hockenheim beim letzten Carrera Cup Wochenende zwischen den Protagonisten Rene Rast und Sean Edwards entschieden werden. Ergebnis Rennen 1 in Oschersleben: Platz 1 : Rene Rast Platz 2 : Sean Edwards Platz 3 : Nicki Thiim Platz 4 : Kevin Estre Platz 5 : Robert Lukas Platz 6 : Michael Christensen Platz 7 : Jaap van Lagen Platz 8 : Klaus Bachler Platz 9 : Philipp Eng Platz 10 : Philipp Frommenwiler Platz 11 : Tomas Pivoda Platz 12 : Elia Erhart Platz 13 : Florian Scholze Platz 14 : Arkin Aka Platz 15 : Norbert Siedler Platz 16 : Bill Barazetti Platz 17 : Harrie Kolen Platz 18 : Clemens Schmid Platz 19 : Christina Nielsen Platz 20 : Hoevert Vos Platz 21 : Wolf Nathan

15. September 2012


PORSCHE CARRERA CUP OSCHERSLEBEN - QUALIFYING - DIE FARBE GELB...

Doppelpole für die tolimit Mannschaft aus Lohne beim Qualifying in Oschersleben. Und das Ganze bitte doppelt. Sowohl beim Rennen am Samstag als auch beim Rennen am Sonnteg starten die beiden tolimit Piloten Rene Rast und Sean Edwards aus der 1. Startreihe. Beim Qualifying war es Sean Edwards, der sich mit einer Zeit von 1:29.300 min. die Pole Position sicherte und am Sonntag von Startplatz 1 ins Rennen gehen wird. Die 2. Startreihe geht am Sonntag an die Piloten vom Hermes Attempto Team. Nicki Thiim startet von Platz 3 vor Kevin Estre. Ergebnis Qualifying Oschersleben: Pos. 1 : S. Edwards | 1:29.300 min. Pos. 2 : R. Rast | 1.29.437 min. Pos. 3 : N. Thiim | 1:29.721 min. Pos. 4 : K. Estre | 1:29.768 min. Pos. 5 : M. Christensen | 1:29.890 min. Pos. 6 : J. van Lagen | 1:29.906 min. Pos. 7 : C. Schmid | 1.29.913 min. Pos. 8 : R. Lukas | 1.30.060 min. Pos. 9 : K. Bachler | 1.30.122 min. Pos. 10 : N. Siedler | 1:30.174 min. Pos. 11 : P. Frommenwiler | 1:30.580 min. Pos. 12 : P. Eng | 1:30.736 min. Pos. 13 : H. Vos | 1.31.885 min. Pos. 14 : C. Nielsen | 1:31.902 min. Pos. 15 : E. Erhart | 1:31.952 min. Pos. 16 : T. Pivoda | 1:32.021 min. Pos. 17 : B. Barazetti | 1:32.596 min. Pos. 18 : A. Aka | 1.32.675 min. Pos. 19 : W. Nathan | 1:32.955 min. Pos. 20 : H. Kolen | 1:33.150 min. Pos. 21 : F. Scholze | 1:33.197 min.

15. September 2012


PORSCHE CARRERA CUP OSCHERSLEBEN - 2. FREIES TRAINING - ALLES BEIM ALTEN.

Das 2. Freie Training des Porsche Carrera Cup in Oschersleben, war ein Abbild der 1. Session. Die beiden tolimit Piloten Rene Rast und Sean Edwards bestimmten das Tempo an der Spitze. Rene Rast mit der Bestzeit von 1:30.691 min. vor Sean Edwards und Robert Lukas. Robert Lukas bestätigte seine starke Performance aus dem 1. Trainingslauf widerum mit der drittbesten Zeit. Ansonsten gab es kaum großartige Veränderungen. Ergebnis 2. Freies Training Oschersleben: Pos. 1 : Rene Rast | 1:30.691 min. Pos. 2 : S. Edwards | 1:30.955 min. Pos. 3 : R. Lukas | 1:31.159 min. Pos. 4 : K. Estre | 1:31.233 min. Pos. 5 : M. Christensen | 1:31.268 min. Pos. 6 : N. Thiim | 1:31.354 min. Pos. 7 : C. Schmid | 1:31.394 min. Pos. 8 : N. Siedler | 1:31.620 min. Pos. 9 : P. Frommenwiler | 1:31.971 min. Pos. 10 : J. van Lagen | 1:32.008 min. Pos. 11 : P. Eng | 1:32.018 min. Pos. 12 : K. Bachler | 1:32.111 min. Pos. 13 : F. Scholze | 1:32.304 min. Pos. 14 : C. Nielsen | 1:32.854 min. Pos. 15 : T. Pivoda | 1:33.054 min. Pos. 16 : H. Vos | 1:33.340 min. Pos. 17 : H. Kolen | 1:33.768 min. Pos. 18 : E. Erhart | 1:33.927 min. Pos. 19 : W. Nathan | 1:34.124 min. Pos. 20 : A. Aka | 1.34.146 min. Pos. 21 : B. Barazetti | 1:34.578 min.

14. September 2012


PORSCHE CARRERA CUP - 1. FREIES TRAINING IN OSCHERSLEBEN.

Mit dem 1. Freien Training, wurde das vorletzte Carrera Cup Wochende der Saison 2012 eröffnet. Die beiden Titelaspiranten Rene Rast und Sean Edwards bstimmten auch gleich mal das Geschehen. Rene Rast fuhr mit 1:31.031 min. die Tagesbestzeit. Mit 1,3 Zehntel Sekunden Rückstand folgte Sean Edwards vor einem sehr stark fahrenden Robert Lukas. Ergebnis 1. Freies Training Oschersleben: Pos. 1 : R. Rast |1.31.031 min. Pos. 2 : S. Edwards | 1:31.160 min. Pos. 3 : R. Lukas | 1:31.177 min. Pos. 4 : K. Estre | 1:31.361 min. Pos. 5 : J. van Lagen | 1:31.421 min. Pos. 6 : N. Siedler | 1:31.464 min. Pos. 7 : M. Christensen | 1:31.689 min. Pos. 8 : C. Schmid | 1:31.722 min. Pos. 9 : N. Thiim | 1:32.104 min. Pos. 10 : P. Frommenwiler | 1:32.122 min. Pos. 11 : P. Eng | 1:32.159 min. Pos. 12 : K. Bachler | 1:32.501 min. Pos. 13 : T. Pivoda | 1:33.577 min. Pos. 14 : H. Vos | 1:34.203 min. Pos. 15 : H. Kolen | 1:34.230 min. Pos. 16 : A. Aka | 1.34.352 min. Pos. 17 : C. Nielsen | 1:34.466 min. Pos. 18 : B. Barazetti | 1:35.157 min. Pos. 19 : F. Scholze | 1:34.159 min. Pos. 20 : W. Nathan | 1:35.216 min. Pos. 21 : E. Erhart / k.a.

14. September 2012


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - SAISONFINALE IN MONZA - RENE RAST ZUM DRITTEN MAL MEISTER.

Aller guten Dinge sind 3. Das oder so ähnlich muß sich auch Rene Rast gedacht haben, als er die Ziellinie auf dem Kurs im Königlichen Park von Monza als Sieger überquerte und sich so den 3. Meisterschaftstitel im Porsche Mobil 1 Supercup sicherte. An der Spitze kämpften lange Zeit bis zur vorletzten Runde Sean Edwards und Norbert Siedler um den Sieg. Immer wieder übte der S. Edwards extrem Druck auf den Österreicher N. Siedler aus, kam aber nicht an ihm vorbei. In der vorletzten Runde veruchte S. Edwards dann alles, was jedoch gründlich schief ging und beide Piloten gerieten ins Abseits. Profitierende waren Kevin Estre und Nicki Thiim. Sie belegten am Ende Platz 2 und 3. Die Rangelei zwischen S. Edwards und N. Siedler hatte für S. Edwards noch Spätfolgen. Er wurde von den Rennkomissaren disqualifiziert. Ergebnis Porsche Mobil 1 Supercup in Monza: Platz 1 : Rene Rast Platz 2 : Kevin Estre Platz 3 : Nicki Thiim Platz 4 : Kuba Giermaziak Platz 5 : Keroen Mul Platz 6 : Philipp Eng Platz 7 : Christian Engelhart Platz 8 : Norbert Siedler Platz 9 : Michael Ammermüller Platz 10 : Patryk Szczerbinski Platz 11 : Stefano Comini Platz 12 : Alessandro Zampedri Platz 13 : Tomas Pivoda Platz 14 : Andreas Mayerl Platz 15 : Isaac L. Tutumlu Platz 16 : Angelo Proietti Platz 17 : Sebastiaan Bleekemolen Platz 18 : Florian Scholze Platz 19 : Roar Lindland Platz 20 : Robert Lukas Platz 21 : Mateusz Lisowski Platz 22 : Sean Edwards

09. September 2012


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP QUALIFYING IN MONZA - NORBERT SIEDLER MIT DER POLE.

Das Qualifying zum letzten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup in Monza war eine extrem enge Angelegenheit. Die Pole Position trennt mal gerade 1/10 sec. von Platz 5. Norbert Siedler holte sich mit einer Zeit von 1:51.50 min. den Platz an der Sonne vor dem ärgsten Rivalen von Rene Rast, Kevin Estre. Platz 3 ging an Sean Edwards vor Rene Rast und Nicki Thiim. Alle 5 Meisterschaftskandidaten also auf den ersten fünf Plützen. Das verspricht Spannung pur für das Rennen am morgigen Sonntag. Ergebnis Qualifying in Monza: Pos. 1 : N. Siedler | 1:51.050 min. Pos. 2 : K. Estre | 1:51.062 min. Pos. 3 : S. Edwards | 1:51.110 min. Pos. 4 : R. Rast | 1.51.114 min. Pos. 5 : N. Thiim | 1:51.151 min. Pos. 6 : K. Giermaziak | 1:51.207 min. Pos. 7 : S. Comini | 1:51.485 min. Pos. 8 : M. Ammermüller | 1:51.544 min. Pos. 9 : P. Szczerbinski | 1:51.591 min. Pos. 10 : C. Engelhart | 1:51.614 min. Pos. 11 : P. Eng | 1:51.715 min. Pos. 12 : R. Lukas | 1:51.807 min. Pos. 13 : J. Mul | 1:51.854 min. Pos. 14 : S. Bleekemolen | 1:51.934 min. Pos. 15 : M. Lisowski | 1:52.260 min. Pos. 16 : A. Zampdri | 1:52.370 min. Pos. 17 : A. Mayerl | 1:52.613 min. Pos. 18 : A. Proietti | 1:52.931 min. Pos. 19 : T. Pivoda | 1:53.073 min. Pos. 20 : R. Lindland | 1:53.706 min. Pos. 21 : F. Scholze | 1:54.007 min. Pos. 22 : I.L. Tutumlu | 1:54.052 min.

08. September 2012


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN MONZA - FREIES TRAINING.

Showdown im königlichen Park von Monza zum Saisonfinale des Porsche Mobil 1 Supercup. Zum Auftakt gab es das Freie Training am Freitag. Wieder einmal war es Rene Rast der sich die Tagesbestzeit holte. Mit einer Zeit von 1:51.691 min. um rundete er den Kurs in Monza vor dem starken polnischen Duo Patryk Szczerbinski und Kuba Giermaziak. Die weiteren Titelaspiranten belgeten Platz 4 ( Nicki Thiim ), Platz 5 ( Sean Edwards ) und Platz 6 ( Norbert Siedler ). Der direkte Verfolger Kevin Estre kam nur auf Platz 8. Ergebnis Freies Training in Monza: Pos.1 : R. Rast Pos.2 : P. Szczerbinski Pos.3 : K. Giermaziak Pos.4 : N. Thiim Pos.5 : S. Edwards Pos.6 : N. Siedler Pos.7 : M. Ammermüller Pos.8 : K. Estre Pos.9 : C. Engelhart Pos. 10 : S. Bleekemolen Pos. 11 : A. Zampedri Pos. 12 : R. Lukas Pos. 13 : J. Mul Pos. 14 : P. Eng Pos. 15 : S. Comini Pos. 16 : A. Proietti Pos. 17 : M. Lisowski Pos. 18 : I. L. Tutumlu Pos. 19 : F. Scholze Pos. 20 : A. Mayerl Pos. 21 : T. Pivoda Pos. 22 : R. Lindland

07. September 2012


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN SPA - NICKI THIIM MIT SICHEREM START/ZIELSIEG.

Es war das Wochenende des Nicki Thiim. Am Samstag Pole Position, am Sonntag folgte der erste Sieg im Porsche Mobil 1 Supercup des jungen Dünen im belgischen Spa Francorchamps. Ein wirklicher Grund zur Freude für den Hermes Attempto Pilot. Mit einem blitzsauberen Start legte Thiim den Grundstein für den Sieg. Wie ein Schatten folgte ihm Rene Rast bis zum Ende des Rennens und wurde am Ende Zweiter. Eine Schrecksekunde gab es gleich in der ersten Runde. Jeroen Mul kollidierte mit Christian Engelhart bei Topspeed und überschlug sich dabei. Zum Glück blieben alle Beteiligten unverletzt. Tabellführer Kevin Estre, lange Zeit Dritter im Rennen, wurde in der letzten Runde noch von Gaststarter Jaap van Lagen überholt und wurde am Ende Vierter. Jaap van Lagen gab mit seinem 3. Platz eine Empfehlung für sich selbst ab. Am nüchsten Wochende zum Saisonfinale in Monza, geht Rene Rast mit sage und schreibe 1 Punkt Vorsprung vor Kevin Estre ins Rennen. Ein spannendes Finale in Italien wartet auf alle Motorsportfans. Ergebnis Rennen in Spa Francorchamps: Platz 1 : N. Thiim Platz 2 : R. Rast Platz 3 : J. van Lagen Platz 4 : K. Estre Platz 5 : S. Edwards Platz 6 : N. Siedler Platz 7 : K. Giermaziak Platz 8 : M. Ammermüller Platz 9 : P. Szczerbinski Platz 10 : K. Bachler Platz 11 : S. Bleekemolen Platz 12 : R. Lukas Platz 13 : M. Lisowski Platz 14 : F. Scholze Platz 15 : H. Hassid Platz 16 : T. Pivoda Platz 17 : I.L. Tutumlu Platz 18 : A. Mayerl Platz 19 : K. Al Qubaisi Platz 20 : W. Nathan Platz 21 : H.G. Riegel Platz 22 : M. Hedlund Platz 23 : B. Dijkstra Platz 24 : C. Engelhart Platz 25 : J. Mul

02. September 2012


QUALIFYING PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN SPA - NICKI THIIM HOLT DIE POLE POSITION.

Bei trockenen Bedingungen holt sich Nicki Thiim vom Team Hermes Attempto Racing die Pole Position für das vorletzte Rennen im Porsche Mobil 1 Supercup 2012 auf dem Ardennenkurs. Mit einer Zeit von 2:23.920 min. hatte er vor Rene Rast und Sean Edwards die Nase vorn. Es ist die erste Pole in der Mobil 1 Supercup Karriere des jungen Dünen. Der Tabellenführer Kevin Estre kam auf Platz 4 vor einem stark fahrenden Kuba Giermaziak. Ergebnis Qualifying in Spa Francorchamps: Pos. 1 : N. Thiim | 2:23.920 min. Pos. 2 : R. Rast | 2:24.025 min. Pos. 3 : S. Edwards | 2:24.345 min. Pos. 4 : K. Estre | 2:24.371 min. Pos. 5 : K. Giermaziak | 2:24.374 min. Pos. 6 : J. van Lagen | 2:24.471 min. Pos. 7 : N. Siedler | 2:24.537 min. Pos. 8 : C. Engelhart | 2:24.666 min. Pos. 9 : M. Ammermüller | 2:24.666 min. Pos. 10 : J. Mul | 2:24.712 min. Pos. 11 : R. Lukas | 2:24.853 min. Pos. 12 : P. Szczerbinski | 2:25.390 min. Pos. 13 : S. Bleekemolen | 2:25.451 min. Pos. 14 : K. Bachler | 2:25.914 min. Pos. 15 : M. Lisowski | 2:25.964 min. Pos. 16 : F. Scholze | 2:26.578 min. Pos. 17 : A. Mayerl | 2:27.168 min. Pos. 18 : I. L. Tutumlu | 2:27.754 min. Pos. 19 : H. Hassid | 2:28.246 min. Pos. 20 : T. Pivoda | 2:28.698 min. Pos. 21 : W. Nathan | 2:28.717 min. Pos. 22 : K. Al Qubaisi | 2:29.656 min. Pos. 23 : H. G. Riegel | 2:29.809 min. Pos. 24 : M. Hedlund | 2:33.021 min. Pos. 25 : B. Dijkstra | 2:33.270 min.

01. September 2012


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - FREIES TRAINING IN SPA - NICKI THIMM GEHT ÜBERS WASSER.

An diesem Wochendende gastiert der Porsche Mobil 1 Supercup im Rahmen der Formel 1 im belgischen Spa Francorchamps. Am Freitag herrschte typisches Ardennenwetter. Regen - nasse Strecke. Für alle Piloten eine Herausforderung auf der anspruchsvollen Strecke. Nicki Thiim war es der unter den schwierigen Bedingungen am besten klar kam. Er umrundete den Ardennenkurs in einer Zeit von 2:41.988 min, und war damit Tagesschnellster. Auf Platz 2 landete Norbert Siedler mit einem Rückstand von 1,5 Zehntel Sekunden vor Kuba Giermaziak. Tabellenführer Kevin Estre kam auf Platz 7 und Sean Edwards landete am Ende nur auf Platz 12. Ergebnis Freies Training in Spa Francorchamps: Pos. 1 : N. Thiim Pos. 2 : N. Siedler Pos. 3 : K. Giermaziak Pos. 4 : R. Rast Pos. 5 : P. Szczerbinski Pos. 6 : J. van Lagen Pos. 7 : K. Estre Pos. 8 : C. Engelhart Pos. 9 : K. Bachler Pos.10 : R. Lukas Pos.11 : M. Lisowski Pos.12 : S. Edwards Pos.13 : M. Ammermüller Pos.14 : S. Bleekemolen Pos.15 : A. Mayerl Pos.16 : K. A. Qubaisi Pos.17 : I.L. Tutumlu Pos.18 : H. Hassid Pos.19 : F. Scholze Pos.20 : J. Mul Pos.21 : T. Pivoda Pos.22 : H.G. Riegel Pos. 23 : W. Nathan Pos.24 : B. Dijkstra Pos.25 : M. Hedlund

31. August 2012


ADAC GT MASTERS LAUSITZRING RENNEN 2 - WIEDER EIN PORSCHE SIEG.

Der Sonntag begann so, wie der Samstag aufgehört hatte. Von der Pole Position startete ein Porsche und am Ende des Rennens siegte ein Porsche. Sven Dolenc und Martin Ragginger starteten von der Pole und kontrollierten bis 2 Runden vor Schluß ganz souverän das Rennen. Doch dann kam das Aus. Sven Dolenc verlor den Elfer und landete im Kiesbett. Vorbei mit dem sicheren Sieg. Profitieren konnten davon die Sieger vom Samstag Nick Tandy und Christian Engelhart. An bis dahin an zweiter Stelle liegend konnten sie den 2. Triumph innerhalb von 24 Stunden für sich verbuchen. Platz 2 ging an die in der letzten Zeit glücklosen Dominik Schwager und Claudia Hürtgen auf dem BMW Z4 GT 3 vor dem Drittplatzierten Daniel Keilwitz / Diego Alessi auf der Callaway Corvette. Platz 10 ging an den Farnbacher ESET Racing Porsche mit Mario Farnbacher und Niclas Kentenich vor dem Frogreen CO 2 neutral Porsche mit Nicolas Armindo und Robert Renauer. N. Armindo wurde gleich zu Anfang des Rennens von einem Gegner leicht angeschoben, was in einem Dreher endete und eine bessere Platzierung verhinderte. Christian Engelhart führt nun in der fahrerwertung mit 137 Punkten vor Sebastian Asch und Maximilian Götz mit jeweils 112 Punkten.

26. August 2012


PORSCHE CARRERA CUP ZANDVOORT - RENNEN 2 - RENE RAST MIT GLÜCKLICHEM SIEG.

Durch nachträgliche Zeitstrafen für den bei der Zieldurchfahrt führenden Norbert Siedler und Nicki Thiim als Zweiter, kam Rene Rast in Zandvoort zum Sieg in Rennen 2. Siedler und Thiim waren unter gelber Flagge zu schnell unterwegs gewesen. Der ärgste Verfolger von Rene Rast, Sean Edwards, kam auf Platz 3. Damit konnte Rast seine Tabellenführung weiter ausbauen, aber es bleibt weiterhin spannend. Ergebnis Zandvoort Rennen 2: Pos. 1 : R. Rast Pos. 2 : J. Bleekemolen Pos. 3 : S. Edwards Pos. 4 : N. Siedler Pos. 5 : N. Thiim Pos. 6 : J. van Lagen Pos. 7 : M. Christensen Pos. 8 : J. Mul Pos. 9 : S. Bleekemolen Pos. 10 : C. Schmid Pos. 11 : K. Bachler Pos. 12 : H. Vos Pos. 13 : P. Frommenwiler Pos. 14 : P. Eng Pos. 15 : C. Nielsen Pos. 16 : T. Pivoda Pos. 17 : B. Barazetti Pos. 18 : H. Kolen Pos. 19 : H. Waimer Pos. 20 : J. M. Thomas Pos. 21 : W. Nathan Pos. 22 : E. Erhart Pos. 23 : K. Estre

26. August 2012


PORSCHE CARRERA CUP IN ZANDVOORT - RENNEN 1 - ABBRUCH WEGEN REGEN...

Eigentlich fing alles gut an beim Samstagsrennen zum Porsche Carrera Cup Deutschland in Zandvoort. Rene Rast erwischte einen Traumstart und übernahm sofort die Führung dicht gefolgt von Jeroen Bleekemolen. In Runde 2 gab es die 1. Safety Car Phase, weil Harrie Kolen seinen Elfer an der Leitplanke in Einzelteile zerlegt hatte. Auch beim Restart hatte Rene Rast die Nase vorn. In der 7. Runde begann es dann sintflutartig zu regnen. Genau in dieser Phase erhielten Rene Rast und Jeroen Bleekemolen eine Durchfahrtsstrafe wegen unrechtmäßigem Überholen während der Safety Car Phase. Beide Piloten brauchten die Strafe jedoch nicht antreten, da zwischenzeitlich ein Rennabbruch erfolgt war. Außerdem hatte Jeroen Bleekemolen seinen Elfer bei dem Starkregen im Kiesbett versenkt. Durch diesen Umstand war es plötzlich Sean Edwards der zum Sieger erklärt wurde. Nach dem Rennabbruch herrschte das blanke Chaos. Einige Fahrer fuhren in die Box, andere ins Fahrerlager und einige blieben einfach auf der Strecke und fuhren weiter. Chaos pur. Ein turbulentes, kurzes Rennen in den Dünen von Zandvoort fand hier sein Ende. Ergebnis Porsche Carrera Cup Rennen 1 in Zandvoort: Pos. 1 : S. Edwards Pos. 2 : N. Thiim Pos. 3 : J. van Lagen Pos. 4 : K. Estre Pos. 5 : C. Schmid Pos. 6 : J. Mul Pos. 7 : S. Bleekemolen Pos. 8 : P. Eng Pos. 9 : K. Bachler Pos. 10 : H. Vos Pos. 11 : E. Erhart Pos. 12 : T. Pivoda Pos. 13 : W. Nathan Pos. 14 : M. Christensen Pos. 15 : B. Barazetti Pos. 16 : A. Wassos Pos. 17 : C. Nielsen Pos. 18 : J.M. Thomas Pos. 19 : H. Waimer Pos. 20 : R. Rast Pos. 21 : J. Bleekemolen Pos. 22 : P. Frommenwiler Pos. 23 : H. Kolen Pos. 24 : N. Siedler

25. August 2012


ADAC GT MASTERS - PORSCHE SIEG IN DER LAUSITZ.

Nach dem erfolgreichen Wochenende in Österreich auf dem Red Bull Ring, waren die Porsche Teams auch in der Lausitz im 1. Rennen des ADAC GT MASTERS erfolgreich. Startfahrer Christian Engelhart und Nick Tandy auf dem Porsche 911 GT3 R waren es, die sich einen fast ungefährdeten Start/Zielsieg sicherten. Platz 2 ging an den Mercedes Benz SLS AMG GT3 mit M.Götz/S.Asch. M.Götz war es auch der in den letzten 3 Runden Nick Tandy mächtig unter Druck setzte. Doch am Ende blieb es für das kfzteile 24 MS Racing Team bei Platz 2. Platz 3 ging an den Frogreen CO2 neutral Porsche mit Nicolas Armindo und Robert Renauer vor den Viertplatzierten Mario Farnbacher/Niclas Kentenich ebenfalls auf Porsche. Einen beachtlichen 7. Platz erreichten Sven Dolenc und Martin Ragginger auf dem von Fach Auto Tech eingesetzten Porsche. Sie starten morgen in Rennen 2 von der Pole Position.

25. August 2012


PORSCHE CARRERA CUP - QUALIFYING IN ZANDVOORT - NICKI THIIM GANZ VORN.

Nicki Thiim wird am Sonntag beim Rennen des Porsche Carrera Cup Deutschland im holländischen Zandvoort von der Pole Position starten. Mit einer Zeite von 1:41.979 min. sicherte er sich die zweite Pole Position der laufenden Saison. Tabellenführer Rene Rast wird von Platz 2 vor dem Briten Sean Edwards ins Rennen gehen. Ergebnis Qualifying in Zandvoort: Pos. 1 : N. Thiim Pos. 2 : R. Rast Pos. 3 : S. Edwards Pos. 4 : J. Bleekemolen Pos. 5 : N. Siedler Pos. 6 : J. van Lagen Pos. 7 : K. Estre Pos. 8 : C. Schmid Pos. 9 : M. Christensen Pos. 10 : P. Eng Pos. 11 : J. Mul Pos. 12 : S. Bleekemolen Pos. 13 : P. Frommenwiler Pos. 14 : K. Bachler Pos. 15 : H. Vos Pos. 16 : C. Nielsen Pos. 17 : T. Pivoda Pos. 18 : A. Wossos Pos. 19 : H. Kolen Pos. 20 : E. Erhart Pos. 21 : W. Nathan Pos. 22 : B. Barazetti Pos. 23 : H. Waimer Pos. 24 : M. J. Thomas

25. August 2012


ADAC GT MASTERS - QUALIFYING AM LAUSITZRING - PORSCHE HOLT SICH DIE POLE.

Der starke Aufwärtstrend für die Porsche Teams in der ADAC GT MASTERS hält weiter an. Nach dem erfolgreichen Wochenende auf dem Red Bull Ring in Österreich konnten sich die Porsche Teams die Pole Position für das Samastags- und Sonntagsrennen sichern. Am Samstag ist es Nick Tandy und Christian Engelhart mit dem von Schütz Motorsport eingesetzten Porsche 911 GT3 R, die mit einer Zeit von 1:43.911 min. von der Pole starten werden. Startposition 3 geht an Robert Renauer und Nicolas Armindo im Frogreen Porsche. Der Farnbacher ESET Racing Porsche mit Mario Farnbacher/Niclas Kentenich kam auf Platz 6 und Martin Ragginger mit Sven Dolenc erreichten immerhin Startplatz 8. Am Sonntag sieht es dann noch besser aus. 3 Porsche Fahrzeuge auf den Plätzen 1 - 3. M. Ragginger und S. Dolenc waren es, die sich mit 1:43.351 min. die Pole Position holten, vor N. Tandy/C. Engelhart und dem Drittplatzierten R. Renauer/N. Armindo. Platz 6 ging an A. Renauer/R. Bordeaux vom Team GT3 Kasko.

24. August 2012


PORSCHE CARRERA CUP - FREIES TRAINING IN ZANDVOORT - STARKE HOLLÄNDISCHE VORSTELLUNG.

Der Rückkehrer Jeroen Bleekemolen war es, der in Zandvoort beim 1. Freien Training groß auftrumpfte. Mit einer Zeit von 1:43.394 min. holte er sich die Bestzeit vor seinem Landsmann Jaap van Lagen und dem Drittschnellsten Rene Rast. Im 2. Freien Training war es dann der Lokalmatador Jaap van Lagen der die Trainingsbestzeit für sich verbuchen konnte. Mit einer Zeit von 1:42.536 min. konnte er sich vor dem Tabellführer Rene Rast und Jeroen Bleekemolen behaupten. Ergebnis 1. Freies Training: Pos. 1 : J. Bleekemolen Pos. 2 : J. v. Lagen Pos. 3 : R. Rast Pos. 4 : K. Estre Pos. 5 : N. Thiim Pos. 6 : C. Schmid Pos. 7 : S. Edwards Pos. 8 : S. Bleekemolen Pos. 9 : N. Siedler Pos. 10 : J. Mul Pos. 11 : H. Kolen Pos. 12 : M. Christensen Pos. 13 : P. Frommenwiler Pos. 14 : K. Bachler Pos. 15 : H. Vos Pos. 16 : E. Erhart Pos. 17 : C. Nielsen Pos. 18 : P. Eng Pos. 19 : W. Nathan Pos. 20 : A. Wossos Pos. 21 : H. Waimer Pos. 22 : T. Pivoda Pos. 23 : M. J. Thomas Pos. 24 : B. Barazetti

Ergebnis 2. Freies Training: Pos. 1 : J. van Lagen Pos. 2 : R. Rast Pos. 3 : J. Bleekemolen Pos. 4 : N. Siedler Pos. 5 : N. Thiim Pos. 6 : S. Edwards Pos. 7 : M. Christensen Pos. 8 : J. Mul Pos. 9 : K. Estre Pos. 10 : C. Schmid Pos. 11 : K. Bachler Pos. 12 : P. Frommenwiler Pos. 13 : C. Nielsen Pos. 14 : S. Bleekemolen Pos. 15 : H. Vos Pos. 16 : H. Kolen Pos. 17 : W. Nathan Pos. 18 : P. Eng Pos. 19 : A. Wossos Pos. 20 : E. Erhart Pos. 21 : T. Pivoda Pos. 22 : B. Barazetti Pos. 23 : M. J. Thomas Pos. 24 : H. Waimer

24. August 2012


PORSCHE CARRERA CUP NÜRBURGRING - RENNEN 2 - DÄNISCHER SIEG

Nicki Thiim krönte den 11. Lauf zum Porsche Carrera Cup Deutschland auf dem Nürburgring mit seinem 2. ten Sieg in der laufenden Saison. Nach einem Blitzstart zog Thiim unaufhaltsam davon. An 2. ter Position lag Jaap van Lagen, der jedoch in Runde 16 mit Reifenschaden hinten links aufgeben mußte. Dadurch kam Rene Rast auf Platz 2 dicht gefolgt vom Teamkollegen Sean Edwards. Edwards war von Position 7 gestartet und hatte sich im Verlauf des Rennens nach vorne gearbeitet. In Runde 22 war es dann soweit. Sean Edwards zog auch an Rene Rast vorbei und wurde Zweiter vor Rene Rast. Rene Rast kann dieses aber gelassen sehen, denn er führt die Meisterschaftswertung weiterhin mit 15 Punkten Vorsprung an. Ergebnis Rennen 2 Nürburgring: Platz 1 : N. Thiim Platz 2 : S. Edwards Platz 3 : R. Rast Platz 4 : N. Armindo Platz 5 : P. Eng Platz 6 : P. Frommenwiler Platz 7 : K. Bachler Platz 8 : N. Siedler Platz 9 : C. Nielsen Platz 10 : B. Barazetti Platz 11 : W. Nathan Platz 12 : C. Schmid Platz 13 : P. Scharmach Platz 14 : J. M. Thomas Platz 15 : H. Waimer Platz 16 : M. Christensen Platz 17 : T. Pivoda Platz 18 : J. van Lagen Platz 19 : H. Vos Platz 20 : E. Erhart Platz 21 : K. Estre

19. August 2012


PORSCHE CARRERA CUP NÜRBURGRING - RENNEN 1 - DIE RAST SHOW GEHT WEITER...

Einen überlegenen Start / Zielsieg konnte Rene Rast am Samstag auf der Kurzanbindung des Nürburgrings für sich verbuchen. Gleich vom Start weg, zog er unaufhaltsam davon. Schlecht lief es für Norbert Siedler. Nach einem ebenfalls geglückten Start, versuchte er am Ende der Start / Zielgeraden an Rast vorbei zu ziehen. Dabei wurde er vom spät bremsenden Nick Thiim hinten leicht am Heck getroffen, was in einem Dreher endete. Dadurch bedingt fiel Siedler bis ans Ende des Feldes zurück und wurde am Ende noch Neunter. Besonders eilig hatte es am Start die Dame, Christina Nielsen. Frühstart entschieden die Rennkomissare. Das bedeutete eine Durchfahrtsstrafe. Am Ende belgte die junge Dänin Platz 18. Kuriose Szene zum Ende des Rennens. Sean Edwards der das gesamte Rennen versuchte an dem Zweitplatzierten Jaap van Lagen vorbeizukommen, versuchte es vor der Start / Zielgeraden dann mit Gewalt. Der profitierende von der Aktion war Nicki Thiim. Er kam dadurch auf Platz 2 vor van Lagen und Sean Edwards der nur Vierter wurde. Ergebnis 1. Rennen auf dem Nürburgring: Platz 1 : R. Rast Platz 2 : N. Thiim Platz 3 : J. van Lagen Platz 4 : S. Edwards Platz 5 : M. Christensen Platz 6 : N. Armindo Platz 7 : K. Estre Platz 8 : P. Frommenwiler Platz 9 : N. Siedler Platz 10: K. Bachler Platz 11: P. Eng Platz 12: E. Erhart Platz 13: H. Vos Platz 14: T. Pivoda Platz 15: P. Scharmach Platz 16: H. Waimer Platz 17: B. Barazetti Platz 18: C. Nielsen Platz 19: W. Nathan Platz 20: C. Schmid Platz 21: H. Kolen Platz 22: J.M. Thomas ( Ausfall)

18. August 2012


PORSCHE CARRERA CUP NÜRBURGRING - QUALIFYING - DANISH DYNAMITE HOLT DIE POLE.

Nicki Thiim war es, der am Samstagmittag die Pole Position auf dem Nürburgring holte. Mit 1:30.965 min. umrundete er die Kurzanbindung des Nürburgrings und steht damit beim Rennen am Sonntag auf der Pole. Mit nur 13/1000 sec. Rückstand folgt der Brite Sean Edwards vom Team Deutsche Post by tolimt vor dem starken Jaap van Lagen. Seine starke Form aus den beiden freien Trainingsläufen konnte Porsche Junior Michael Christensen auch im Qualifying bestätigen. Startplatz 6 ist ein sehr gutes Ergebnis. Nicht so gut lief es für Nicolas Armindo und Tomas Pivoda vom Team Konrad Motorsport. Zu schnelles Fahren unter gelb geschwenkter Flagge bedeutet für beide Piloten Strafverstztung - 5 Startplätze nach hinten. Ergebnis Qualifying am Nürburgring: Pos. 1 : N. Thiim | 1:30.965 min. Pos. 2 : S. Edwards | 1:30.978 min. Pos. 3 : J. van Lagen | 1:31.146 min. Pos. 4 : N. Siedler | 1:31.146 min. Pos. 5 : R. Rast | 1:31.183 min. Pos. 6 : M. Christensen | 1:31.346 min. Pos. 7 : N. Armindo | 1:31.609 min. Pos. 8 : K. Bachler | 1:31.626 min. Pos. 9 : K. Estre | 1:31. 672 min. Pos. 10 : P. Eng | 1:32.000 min. Pos. 11 : P. Frommenwiler | 1:32.081 min. Pos. 12 : C. Schmid | 1:32.146 min. Pos. 13 : T. Pivoda | 1.32.386 min. Pos. 14 : E. Erhart | 1.32.751 min. Pos. 15 : C. Nielsen | 1:32.862 min. Pos. 16 : H. Vos | 1:33.028 min. Pos. 17 : P. Scharmach | 1:33.219 min. Pos. 18 : W.Nathan | 1:33.434 min. Pos. 19 : H. Kolen | 1:33.673 min. Pos. 20 : B. Barazetti | 1.33.732 min. Pos. 21 : H. Waimer | 1:34.041 min. Pos. 22 : J.M. Thomas | 1:34.249 min.

18. August 2012


PORSCHE CARRERA CUP - 2. FREIES TRAINING - ALLES IN GELB...

Im 2. Freien Training des Porsche Carrera Cup Deutschland auf dem Nürburgring dominierte die Farbe Gelb. Rene Rast war es wieder einmal, der sich die Bestzeit sichern konnte. Direkt dahinter landete Sean Edwards mit 1,4 Zehntel Rückstand. Auf den Plätzen 3, 4 und 5 kamen die "Attempto Porsche". Nicki Thiim auf Platz 3 vor Nicolas Armindo und Kevin Estre. Michael Christensen, im 1. Freien Training noch Fünfter, belegte auch im 2. Durchgang einen beachtlichen 7. Platz. Ergebnis 2. Freies Training Nürburgring: Pos.1 : R. Rast | 1:31.401 min. Pos.2 : S. Edwards | 1:31.541 min. Pos.3 : N. Thiim | 1:31.546 min. Pos.4 : N. Armindo | 1:31.927 min. Pos.5 : K. Estre | 1:31.947 min. Pos.6 : J. van Lagen | 1:32.108 min. Pos.7 : M. Christensen | 1:32.133 min. Pos. 8 : P, Frommenwiler | 1:32.199 min. Pos.10: P. Eng | 1:32.294 min. Pos.11: K. Bachler | 1:32.387 min. Pos.12: C. Schmid | 1:32.524 min. Pos.13: E. Erhart | 1:33.341 min. Pos.14: H. Vos | 1:33.370 min. Pos.15: T. Pivoda | 1:33,591 min. Pos.16: P. Scharmach | 1:33.650 min. Pos.17: H. Kolen | 1:33.801 min. Pos.18: H. Waimer | 1:34.259 min. Pos.19: B. Barazetti | 1:34.373 min. Pos.20: C. Nielsen | 1:34.614 min. Pos.21: J.M. Thomas | 1:35.163 min. Pos.22: W. Nathan | 1:35.534 min.

17. August 2012


PORSCHE CARRERA CUP - 1. FREIES TRAINING AUF DEM NÜRBURGRING.

Die Sommerpause ist vorbei und der Porsche Carrera Cup Deutschland beginnt die zweite Saisonhälfte mit dem 1. Freien Training auf dem Nürburgring. Gefahren wird auf der Grand Prix Strecke. Ein fliegender Holländer konnte an diesem Freitag die Bestzeit für sich verbuchen. Jaap van Lagen umrundete den Kurs in einer Zeit von 1:31.725 min. Nur 4/1000 sec. dahinter folgt Nicki Thiim vor dem Meisterschaftsführenden Rene Rast. Starke Vorstellung vom Konrad Motorsport Piloten und Porsche Junior Driver Michael Christensen. Er belegte mit 1:32.296 min. den 5. Platz. Ergebnis 1. Freies Training: Pos. 1 : J. van Lagen | 1:31.725 min. Pos. 2 : N. Thiim | 1:31.729 min. Pos. 3 : R. Rast | 1:31.795 min. Pos. 4 : S. Edwards | 1:32.140 min. Pos. 5 : M. Christensen | 1:32.296 min. Pos. 6 : N. Armindo | 1:32.299 min. Pos. 7 : N. Siedler | 1:32.338 min. Pos. 8 : K. Estre | 1:32.340 min. Pos. 9 : P. Eng | 1:32.671 min. Pos. 10 : E. Erhart | 1:32.743 min. Pos. 11 : C. Schmid | 1:32.835 min. Pos. 12 : K. Bachler | 1:32.859 min. Pos. 13 : P. Frommenwiler | 1:32.949 min. Pos. 14 : C. Nielsen | 1:33.478 min. Pos. 15 : T. Pivoda | 1:33.822 min. Pos. 16 : H. Vos | 1:34.418 min. Pos. 17 : W. Nathan | 1:34.475 min. Pos. 18 : H. Kolen | 1:32.597 min. Pos. 19 : H. Waimer | 1.34.759 min. Pos. 20 : P. Scharmach | 1:34.930 min. Pos. 21 : J.M. Thomas | 1:35.361 min. Pos. 22 : B. Barazetti | 1:35.535 min.

17. August 2012


ADAC GT MASTERS RED BULL RING RENNEN 2 - DOPPELSIEG FÜR PORSCHE.

Auch im Sonntagsrennen dem 10. Lauf zur ADAC GT MASTERS holten sich die Porsche Teams Platz 1 und 2. Allerdings wurde dieser Doppelerfolg durch Ausfälle anderer Teilnehmer begünstigt. Die über lange Zeit führende Callaway Corvette mit D. Keilwitz / D. Alessi fiel in der zweiten Rennhälfte durch Spritmangel aus. Davon profitierte das Farnbacher ESET Racing Team das zu dieser Zeit an zweiter Position lag und holte sich den Sieg. Das Farnbacher Team durfte sich damit über den ersten Saisonsieg freuen. Auf Position 2 landete Robert Renauer / Nicolas Armindo, ebenfalls auf Porsche 911 GT3 R vom Frogreen CO2 neutral Team. Platz 3 ging an die stark fahrenden Jesse Krohn / J. Verdonck auf dem Ford GT. Auch diese Platzierung stellt das bisher beste Saisonergebnis für das Lambda Performance Team mit dem Ford GT dar. Dramatik pur für den Polesetter Philipp Eng. Ausfall! - Technischer Defekt. Alles in allem ein spannendes Rennen am Sonntag.

[ vom: 12.08.12 ]


12. August 2012


9. LAUF DES ADAC GT MASTERS - PORSCHE TRIO MIT TOTALEM TRIUMPH AUF DEM RED BULL RING.

Der Samstag war der Tag der Porsche 911 GT3 R auf dem Red Bull Ring in Spielberg beim 9. Lauf der ADAC GT MASTERS in der Steiermark. Sie waren aus den Positionen 1 - 3 gestartet und sie kamen auf den Plätzen 1 - 3 ins Ziel. Nick Tandy und Christian Engelhart waren es, die sich den Sieg holten. In der ersten Rennhälfte welche unter ganz leicht fallenden Regentropfen begann, war es Mario Farnbacher der die Spitzenposition behaupten konnte. Daran konnten auch zwei Saftey Car Phasen nichts ändern. Nach dem Boxenstopp war es jedoch Nick Tandy der dann an dem Farnbacher Eset Racing Porsche vorbeizog. Jedoch machte Nicolas Armindo im Frogreen CO2 neutral Porsche bis zum Schluß mächtig Druck auf N. Tandy. Am Ende blieb aber doch nur Platz 2 für das Team R. Renauer/N. Armindo. Der Farnbacher Porsche mit Mario Farnbacher und Niclas Kentenich landete auf Platz 3. Bester "Nicht Porsche" wurde Heinz Harald Frentzen auf der Callaway Competition Corvette Z06 RGT3 auf Platz 5. Eine starke Leistung bot auch wieder der Amateurfahrer Sven Dolenc mit Martin Ragginger auf dem Porsche 911 GT3 R. Sie wurden Vierter und rundeten den Porsche Triumph ab.

11. August 2012


TRAINING ZUM 9. + 10. LAUF DER ADAC GT MASTERS AUF DEM RED BULL RING.

Die 2. Saisonhälfte wurde mit dem Freien Training auf dem Red Bull Ring in Spielberg eröffnet. Dabei hinterließen die Porsche Teams einen insgesamt sehr starken Eindruck. Für das Rennen am Sonntag wurden die Startplätze 1 - 3 ausschließlich von Porsche Fahrzeugen belegt. Niclas Kentenich und Mario Farnbacher holten im 1. Qualifying die Pole Position vor dem Frogreen CO2 neutral Porsche mit Nicolas Armindo und Robert Renauer. Auf Startposition 3 kam Nick Tandy und Christian Engelhart auf dem von Schütz Motorsport eingesetzten Porsche 911 GT3 R. Im 2. Qualifying trumpfte der Lokalmatador Philipp Eng mächtig auf. Er holte mit dem Mc Laren MP4 12-C GT3 die Pole für das Sonntagrennen. Es ist die erste Pole für Mc Laren überhaupt. N. Armindo/ Robert Renauer kamen auf Startplatz 2 vor der Callaway Competition Corvette Z06 R mit D. Alessi/D. Keilwitz. Für ausreichend Spannung in beiden Rennen sollte also gesorgt sein.

11. August 2012


QUALIFYING ZUM 7. + 8. LAUF DER ADAC GT MASTERS AUF DEM NÜRBURGRING.

Viele Porsche Cup Piloten treten beim 7. + 8. Lauf der ADAC GT MASTERS auf dem Nürburgring an. Sean Edwards gibt sein Debüt in der ADAC GT MASTERS als Ersatz für den verhinderten Nick Tandy. S. Edwards fährt zusammen mit Christian Engelhart auf dem von Schütz Motosport eingesetzten Porsche 911 GT3 R. Rene Rast steuert zusammen mit C. Mamerow eine AUDI R8 LMS ultra. Philipp Eng ist zusammen mit C. Ott auf dem Mc Laren MP4-12C GT3 R von MRS-GT Racing unterwegs. Nicki Thiim und Robert Renauer pilotieren den Frogreen CO2 neutral Porsche. Im 1. Qualifying am Freitag belegte S. Edwards/C. Engelhart auf dem 911 GT3 R den 6. Platz als bestplatzierter Porsche. M. Farnbacher/N. Kentenich kamen auf Platz 10, ebenfalls auf Porsche. Im 2. Qualifying belegten S. Dolenc/M. Ragginger Platz 2! S. Edwards/C. Engelhart kamen wie schon im 1. Qualifying auf Platz 6. Am Samstag und am Sonntag erwarten uns auf jeden Fall spannende Rennen die live vom TV Sender Kabel 1 übertragen werden.

13. Juli 2012


6. LAUF ZUM PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - RENE RAST LÄSST AUCH IN SILVERSTONE NICHTS ANBRENNEN.

Auch in Silverstone konnte Rene Rast mal wieder eindrucksvoll seine Stärke am Lenkrad eines Cup Elfers beweisen. Mit einem excellenten Start war der Grundstein für den Sieg gelegt. Jedoch war es der Lokalmatador Sean Edwards, der zur Mitte des Rennens R. Rast gefährlich nahe kam. Doch auch Norbert Siedler kam zum Ende des Rennens diesem Duo sehr nahe. Kurz vor dem Zieleinlauf überrumpelte er S. Edwards mit einem grenzwertigen beinharten Überholmanöver und sicherte sich so Platz 2. Ergebnis des 6. Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup in Silverstone: Platz 1: R. Rast Platz 2: N. Siedler Platz 3: S. Edwards Platz 4: K. Giermaziak Platz 5: P. Szczerbinski Platz 6: K. Estre Platz 7: M. Ammermüller Platz 8: N. Thiim Platz 9: S. Bleekemolen Platz 10: J. Mul Platz 11: R. Lukas Platz 12: S. Tordoff Platz 13: M. Meadows Platz 14: A. Zampedri Platz 15: M. Lisowski Platz 16: R. Butcher Platz 17: R. Plant Platz 18: I. Tutumlu Platz 19: M. Leonard Platz 20: C. Engelhart Platz 21: A. Al Harthy Platz 22: A. Mayerl Platz 23: F. Scholze Platz 24: D. Lloyd Platz 25: G. Geddie

08. Juli 2012


QUALIFYING ZUM 6. LAUF DES PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - RENE RAST AUF POLE !

Das Qualifying in Silverstone am Samstagmittag war eigentlich ein Abbild des Freien Trainings am Freitag. Kurz vor Beginn des Qualis, ein kräftiger Schauer - Strecke nass - wie gestern. Zum Ende hin trocknete die Strecke ab und es wurden die schnellsten Zeiten gefahren. Also Porsche Mobil 1 Supercup untypisch. Rene Rast holte sich mit über 4/10 sec. Vorsprung und einer Zeit von 2:06.164 min. die Pole vor Kuba Giermaziak und seinem ärgsten Konkurrenten Sean Edwards. Eine sehr starke Leistung auch von Patryk Szczerbinski. Platz 4!!! Der beste Gaststarter Daniel Lloyd kam auf Platz 10. Ergebnis Qualifying in Silverstone: Platz 1: R. Rast Platz 2: K. Giermaziak Platz 3: S. Edwards Platz 4: P. Szczerbinski Platz 5: N. Siedler Platz 6: C. Engelhart Platz 7: N. Thiim Platz 8: M. Ammermüller Platz 9: J. Mul Platz 10: D. Lloyd Platz 11: K. Estre Platz 12: S. Bleekemolen Platz 13: R. Lukas Platz 14: G. Geddie Platz 15: M. Meadows Platz 16: A. Zampedri Platz 17: S. Tordoff Platz 18: R. Plant Platz 19: A. Mayerl Platz 20: R. Butcher Platz 21: M. Leonard Platz 22: M. Lisowski Platz 23: A. Al Harthy Platz 24: F. Scholze Platz 25: I. Tutumlu

07. Juli 2012


6. LAUF DES PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - FREIES TRAINING IN SILVERSTONE.

Das Freie Training zum 6. Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup in Silverstone fand, wie sollte es anders sein, unter nassen Bedingungen statt. Erst zum Ende des Trainings trocknete die Strecke bei nachlassendem Regen ab. Das nutzte Kuba Giermaziak geschickt aus und holte sich mit einer Zeit von 2:21.999 min. die Tagesbestzeit vor Sean Edwards und Kevin Estre. S. Edwards hat als Zweiter jedoch schon über 1/2 sec. Rückstand. Ergebnis Freies Training in Silverstone: Position 1: K. Giermaziak Position 2: S. Edwards Position 3: K. Estre Position 4: N. Thiim Position 5: R. Lukas Position 6: R. Rast Position 7: P. Szczerbinski Position 8: M. Meadows (Gaststarter)! Position 9: N. Siedler Position 10: D. Lloyd (Gaststarter)! Position 11: C. Engelhart Position 12: G. Geddie (Gaststarter)! Position 13: M. Ammermüller Position 14: S. Tordoff (Gaststarter)! Position 15: A. Al Harthy (Gaststarter)! Position 16: A. Zampedri Position 17: M. Leonard (Gaststarter)! Position 18: S. Bleekemolen Position 19: A. Mayerl Position 20: R. Plant (Gaststarter)! Position 21: M. Lisowski Position 22: J. Mul Position 23: R. Butcher (Gaststarter)! Position 24: I. Tutumlu Position 25: F. Scholze

06. Juli 2012


VOLLSTÄNDIGE ÜBERNAHME VON PORSCHE DURCH DEN VW KONZERN PERFEKT.

Voraussichtlich zum 1. August 2012 wird lt. der Deutschen Presse Agentur, der VW Konzern den Sportwagenhersteller Porsche komplett übernehmen. Die noch fehlenden 50,1% kosten den VW Konzern ca. 4,46 Milliarden Euro, welche an die Porsche Dachgesellschaft Porsche SE gezahlt werden müssen. Die schon über Monate andauernden Querelen haben damit ein Ende gefunden.

05. Juli 2012


ADAC GT MASTERS - BRITISCHER WECHSEL AM NÜRBURGRING.

Sean Edwards, tätig im Porsche Mobil 1 Supercup und im Porsche Carrera Cup Deutschland, wird am 14. + 15. Juli am Nürburgring sein Debüt in der ADAC GT MASTERS feiern. Er vertritt dann seinen Landsmann Nick Tandy, der wegen einer Terminüberschneidung verhinderrt ist. Sean Edwards wird zusammen mit Christian Engelhart, ebenfalls Porsche Cup Pilot dann am Steuer des 911 GT3 R das Rennen auf dem Nürburgring bestreiten.

04. Juli 2012


ADAC GT MASTERS - FARNBACHER ESET RACING SETZT AB SOFORT AUF PORSCHE.

Schon beim nächsten Rennen am 14. und 15. Juli 2012 auf dem Nürburgring, wird das Team "Farnbacher ESET Racing" mit einem Porsche 911 GT3 R an den Start gehen. Bislang setzte man auf den Ferrari 458 Italia, welcher jedoch nach Einschätzung von Teamchef Horst Farnbacher nicht genügend wettbewerbsfähig ist. Das haben die vergangenen 6 Rennen deutlich gezeigt. Ein Problem ist die Gewichtseinstufung des Ferrari. Damit scheidet der letzte Ferrari aus der ADAC GT Masters Serie aus. Das Farnbacher Team blickt auf jahrelange Erfahrung mit Porsche Fahrzeugen zurück und hofft nun mit dem 911er an alte Erfolge anknüpfen zu können.

04. Juli 2012


9. LAUF DES PORSCHE CARRERA CUP AUF DEM NORISRING - RENE RAST MIT DOPPELSCHLAG.

Doppelt hält besser! Das hat sich wohl auch Rene Rast gedacht. Nach seinem furiosen Sieg am Samstag holte er auch im Rennen am Sonntagmorgen den Sieg auf dem Norisring. Mit einem Vorsprung von über 17 Sekunden auf den Zweitplatzierten Kevin Estre übernimmt er damit die Tabellenführung in der Meisterschaftsfahrerwertung. Beim Start, bei extrem nasser Fahrbahn zog jedoch erstmal Sean Edwards an Rast vorbei. Im Schöller - S konnte sich Rast jedoch den Platz an der Sonne wiederholen und zog dann unaufhaltsam davon. Kevin Estre konnte nach seinem Ausfall von Samstag diesmal Platz 2 erobern. Eine ganz enge Sache war hingen jedoch Platz 3 und Platz 4. Mit einem Vorsprung von 13/1000 sec. konnte sich Norbert Siedler Platz 3 sichern und Jap van Lagen auf Platz 4 verweisen. Alles in allem ein turbulentes Cup Wochende mit einigen Überraschungen. Ergebnis 9. Lauf auf dem Norisring: Platz 1: R. Rast Platz 2: K. Estre Platz 3: N. Siedler Platz 4: J. van Lagen Platz 5: P. Frommenwiler Platz 6: S. Edwards Platz 7: D. Jahn Platz 8: K. Bachler Platz 9: F. Laser Platz 10: M. Christensen Platz 11: C. Schmid Platz 12: M. Gamauf Platz 13: H. Vos Platz 14: T. Pivoda Platz 15: H. Kolen Platz 16: W. Nathan Platz 17: H. Waimer Platz 18: B. Barazetti Platz 19: C. Nielsen Platz 20: P. Eng Platz 21: N. Thiim Platz 22: E. Erhart

01. Juli 2012


8. LAUF DES PORSCHE CARRERA CUP - RENE RAST MIT ÜBERLEGENEM SIEG AM NORISRING.

Rene Rast gewinnt den 8. Lauf des Porsche Carrera Cup Deutschland. Mit einem überlegenen Vorsprung von über 8 Sekunden vor dem Zweitplatzierten Norbert Siedler holt er sich einen ungefährdeten Start/Zielsieg. Die Anfangsphase des Rennens begann äußerst turbulent. Gleich nach dem Start verlegte der Konrad Motorsport Pilot Michael Christensen seinen Bremspunkt vor der Grundig-Kehre ins überirdische und löste eine Massenkarambolage aus. Die Folgen waren erheblich. Zum einen erhielt M. Christensen für dieses Vergehen eine Durchfahrtstrafe und landete am Ende nur auf Rang 6. Viel schlimmer war aber der Ausfall diverser Fahrzeuge welche durch den Crash stark beschädigt worden waren. Darunter der Tabellenführer Kevin Estre, Nicki Thiim u.s.w. Am Ende erreichten nur 13 Fahrzeuge das Ziel. Das ist vorerstmal ein neuer Rekord. Ergebnis 8. Lauf des Porsche Carrera Cup Deutschland: Platz 1: R. Rast Platz 2: N. Siedler Platz 3: S. Edwards Platz 4: P. Frommenwiler Platz 5: C. Schmid Platz 6: M. Christensen Platz 7: E. Erhart Platz 8: T. Pivoda Platz 9: H. Kolen Platz 10: W. Nathan Platz 11: B. Barazetti Platz 12: H. Vos Platz 13: H. Waimer Platz 14: C. Nielsen Platz 15: F. Laser Platz 16: D. Jahn Platz 17: K. Estre Platz 18: M. Gamauf Platz 19: K. Bachler Platz 20: N. Thiim

30. Juni 2012


PORSCHE CARRERA CUP - 2. FREIES TRAINING AUF DEM NORISRING - RENE RAST HOLT TAGESBESTZEIT.

Rene Rast war im 2. Freien Training auf dem Norisring der schnellste Pilot am frühen Morgen. Mit einer Zeit von 0:51.861 min. umrundete er am schnellsten den Kurs. Neben ihm steht Sean Edwards der mit einem Rückstand von 2/10 sec. Zweiter wurde. Eine sehr starke Leistung bot M. Christensen vom Team Konrad Motorsport. Mit einer Zeit von 0:52.190 min. wurde er Dritter. Auch der Rookie Klaus Bachler konnte mit Platz 6 überraschen und bestätigte damit seine Leistung vom Freitag wo er Platz 4 belegte. Ergebnis 2. Freies Training am Norisring: Pos. 1: R. Rast | 0:51.862 min. Pos. 2: S. Edwards | 0:52.062 min. Pos. 3: M. Christensen | 0:52.190 min. Pos. 4: N. Thiim | 0:52.316 min. Pos. 5: P. Frommenwiler | 0:52.319 min. Pos. 6: K. Bachler | 0:52.360 min. Pos. 7: K. Estre | 0:52.361 min. Pos. 8: N. Siedler | 0:52.374 min. Pos. 9: C. Schmid | 0:52.390 min. Pos. 10: J. van Lagen | 0:52.396 min. Pos. 11: F. Laser | 0:52.618 min. Pos. 12: P. Eng | 0:52.639 min. Pos. 13: D. Jahn | 0:53.005 min. Pos.14: E. Erhart | 0:53.061 min. Pos.15: H. Kolen | 0:53.242.min. Pos.16: H. Vos | 0:53.369 min. Pos.17: H. Waimer | 0:53.570 min. Pos.18: W. Nathan | 0:53.627 min. Pos.19: T. Pivoda | 0:53.748 min. Pos.20: B. Barazetti | 0:54.281 min. Pos.21: C. Nielsen | 0:54.897 min. Pos.22: M. Gamauf | 1:01.642 min.

30. Juni 2012


2. FREIES TRAINING PORSCHE CARRERACUP AUF DEM NORISRING ABGESAGT !

Das 2. Freie Training des Porsche Carrera Cup auf dem Norisring wurde kurzfristig abgesagt. Die Asphaltdecke mußte den herrschenden hohen Temperaturen ihren Tribut zollen. Teile der Teerdecke hatten sich durch das ständige Überfahren der Fahrzeuge gelöst und waren herausgebrochen. Das hierdurch entstehende Risiko das so ein Asphaltbrocken durch ein vorausfahrendes Fahrzeug aufgewirbelt wird in in die Windschutzscheibe des nachfolgenden Autos einschlägt, war nicht zu verantworten. Das 2. Freie Training wird um 7.15 Uhr am Samstagmorgen nachgeholt.

30. Juni 2012


PORSCHE CARRERA CUP AM NORISRING - 1. FREIES TRAINING - TOLIMIT GIBT DEN TON AN.

Starke Vorstellung der Piloten vom Team Deutsche Post by tolimit im 1. Freien Training auf dem Norisring in Nürnberg. Sean Edwards markiert mit 0:52.278 min. die Tagesbestzeit. Mit einem Wimpernschlag Rückstand von 47/1000 sec. landet Rene Rast auf Platz 2. Eine Überraschung präsentierte Klaus Bachler ebenfalls von tolimit mit Platz 4. Für tolimit ein Auftrakt nach Maß. Ergebnis 1. Freies Training am Norisring: Platz 1: S. Edwards | 0:52.278 min. Platz 2: R. Rast | 0:52.321 min. Platz 3: J. van Laagen | 0:52.774 min. Platz 4: K. Bachler | 0:52.807 min. Platz 5: N. Thiim | 0:52.834 min. Platz 6: K. Estre | 0:52.998 min. Platz 7: M. Christensen | 0:53.049 min. Platz 8: C. Schmid | 0:53.127 min. Platz 9: P. Frommenwiler | 0:53.262 min. Platz 10: P. Eng | 0.53.262 min. Platz 11: N. Siedler | 0:53.598 min. Platz 12: E. Erhart | 0:53.604 min. Platz 13: W. Nathan | 0:53.741 min. Platz 14: F. Laser | 0:53.874 min. Platz 15: H. Kolen | 0:54.080 min. Platz 16: H. Vos | 0:54.246 min. Platz 17: H. Waimer | 0:54.263 min. Platz 18: M. Gamauf | 0:54.413 min. Platz 19: D. Jahn | 0:54.568 min. Platz 20: T. Pivoda | 0:54.933 min. Platz 21: B. Barazetti | 0:55.177 min. Platz 22: C. Nielsen | 1:02.562 min.

29. Juni 2012


5. LAUF PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN VALENCIA - RENE RAST MIT GRANDIOSEM SIEG.

Mit einem Vorsprung von mehr als 11 Sekunden deklassierte Rene Rast den Rest des Starterfeldes im Porsche Mobil 1 Supercup und holt sich den Sieg. Es hatte sich schon im Qualifying angedeutet, daß Rene Rast an diesem Wochende in einer anderen Liga fährt. Vom Start weg fuhr einem ungefährdeten Sieg entgegen. Zweiter wurde Sean Edwards vor Robert Lukas. Der 3. Platz ist das beste Ergebnis in der Supercup Karriere des Polen. Für diesen 3. Platz mußte er am Schluß hart kämpfen. Die Hinterreifen hatte er sich zuvor ruiniert und hatte dem entsprechend extremes Übersteuern. Weniger gut lief es fär Christian Engelhart. Mit einem fantastischen Start schob er sich in der 1. Runde sofort auf Platz 3. Nachdem er jedoch von Kevin Estre überholt wurde und danach mit Gewalt an diesem wieder vorbei wollte, krachte es. Mit einem überirdischen liegenden Bremspunkt versuchte er an Estre vorbeizukommen. Dieses mißlang gründlich, er touchierte das Heck des Elfers von Estre und zwang diesen in einen Dreher. Das Resultat war eine Durchfahrtstrafe und am Ende nur Platz 8. Auch fär Norbert Siedler lief es nicht berauschend. Nur Platz 6. Damit rückt in der Meisterschaftstabelle alles sehr dicht zusammen und die Spannung bleibt weiterhin erhalten. Rennergebnis in Valencia: Platz 1: R. Rast Platz 2: S. Edwards Platz 3: R. Lukas Platz 4: K. Estre Platz 5: K. Giermaziak Platz 6: N. Siedler Platz 7: N. Thiim Platz 8: C. Engelhart Platz 9: P. Eng Platz 10: S. Bleekemolen Platz 11: A. Mayerl Platz 12: I. Tutumlu Platz 13: A. Zampedri Platz 14: F. Scholze Platz 15: P. Szczerbinski Platz 16: R. Hein Platz 17: J. Mul Platz 18: M. Lisowski Platz 19: M. Ammermüller

24. Juni 2012


VLN LANGSTRECKENMEISTERSCHAFT - 43. ADENAUER RUNDSTRECKEN TROPHY.

Das Phoenix Audi Team mit M. Basseng/F. Stippler sind die Gesamtsieger der 43. Adenauer Rundstrecken Trophy am Nürburgring. Platz 4 im Gesamtklassement belegten Martin Ragginger und Sebastian Asch vom Team Falken Motorsports auf einem Porsche 911 GT3 R. Der schnellste Cup Porsche, pilotiert von Christian Menzel und Wolfgang Kohler vom Team Manthey Racing landete auf Platz 6. Uwe Alzen und Philipp Wlazik belegten Platz 7 im Gesamtklassement auf einem Porsche 911 GT3 Cup.

24. Juni 2012


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN VALENCIA - RENE RAST FLIEGT ZUR POLE!

Mit einem Vorsprung von 0.592 Sek. vor dem Briten Sean Edwards, holt sich Rene Rast die Pole Position in Valencia. Beeindruckend! Dieser Vorsprung, daß muß man wissen, ist im Porsche Markenpokal eine Welt. Die Konkurrenz hatte nichts dagegen zu setzen. Sean Edwards auf Platz 2 vor dem Tabellenführer Norbert Siedler. Ein Sieg am Sonntag im Rennen würde den zur Zeit an fünfter Stelle in der Meisterschafttabelle liegenden Rene Rast weiter nach vorne bringen. Der TV Sender Eurosport überträgt das Rennen live! Ergebnis Qualifying in Valencia: Startplatz 1: R. Rast | 2:08.298 min. Startplatz 2: S. Edwards | 2:08.890 min. Startplatz 3: N. Siedler | 2:09.071 min. Startplatz 4: K. Estre | 2:09.249 min. Startplatz 5: C. Engelhart | 2:09.282 min. Startplatz 6: K. Giermaziak | 2:09.454 min. Startplatz 7: M. Ammermüller | 2:09.528 min. Startplatz 8: R. Lukas | 2:09.669 min. Startplatz 9: A. Zampedri | 2:09.729 min. Startplatz 10: S. Szczerbinski | 2:09.755 min. Startplatz 11: N. Thiim | 2:09.761 min. Startplatz 12: P. Eng | 2:09.969 min. Startplatz 13: J. Mul | 2:10.128 min. Startplatz 14: S. Bleekemolen | 2.10.284 min. Startplatz 15: M. Lisowski | 2:10.995 min. Startplatz 16: I. Tutumlu | 2:11.199 min. Startplatz 17: A. Mayerl | 2:11.549 min. Startplatz 18: F. Scholze | 2:13.101 min. Startplatz 19: R. Hein | 2:14.688 min.

23. Juni 2012


FREIES TRAINING ZUM 5. LAUF DES PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN VALENCIA.

Starker Auftritt der Mannschaft von Lechner Racing beim Freien Training zum 5. Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup im spanischen Valencia. Die ersten 3 Plätze gehen ausschließlich an die Piloten der Lechner Crew. Rene Rast holt sich mit 2:08.883 min. die Tagesbestzeit. Der zweitplatziert und derzeitige Tabellenführer Norbert Siedler hat schon einen Rückstand von mehr als 3/10 Sekunden. Michael Ammermüller komplettiert den Erfolg der Lechner Mannschaft mit Platz 3. Ergebnis Freies Training in Valencia: Platz 1: R. Rast | 2:08.883 min. Platz 2: N. Siedler | 2:09.199 min. Platz 3: M. Ammermüller | 2:09.609 min. Platz 4: C. Engelhart | 2:10.045 min. Platz 5: S. Edwards | 2:10.157 min. Platz 6: S. Bleekemolen | 2:10.310 min. Platz 7: K. Estre | 2:10.382 min. Platz 8: N. Thiim | 2:10.419 min. Platz 9: A. Zampedri | 2:10.601 min. Platz 10: P. Szczerbinski | 2:10.847 min. Platz 11: P. Eng | 2:11.180 min. Platz 12: J. Mul | 2:11.780 min. Platz 13: R. Lukas | 2:11.828 min. Platz 14: A. Mayerl | 2:12.106 min. Platz 15: I. Tutumlu | 2:12.308 min. Platz 16: K. Giermaziak | 2:12.436 min. Platz 17: M. Lisowski | 2:12.659 min. Platz 18: F. Scholze | 2:14.233 min. Platz 19: R. Hein | 2:17.614 min.

22. Juni 2012


24h RENNEN IN LE MANS - DREIFACH EFOLG FÜR AUDI - PORSCHE HOLT PLATZ 2 IN DER GTE AM KLASSE.

A. Lotterer, M. Fässler und B. Treluyer auf einem Audi R8 E-Tron Quattro heißen die Gesamtsieger der 80. Auflage des 24h Rennens in Le Mans. Platz 2 und 3 ging ebenfalls an die Audi Mannschaft. Der ärgste Konkurrent, Toyota waren zuvor mit beiden Fahrzeugen ausgefallen. Bis zum Ausfall konnte Toyota jedoch locker mit den Audi R18 mithalten und machte mächtig Druck. Für Porsche verlief das Rennwochende in Le Mans mehr durchwachsen. In der LM GTE PRO Klasse war man absolut chancenlos. Am Ende blieben Platz 8 für den mit Lieb/Henzler/Lietz besetzten Felbermayr-Proton Porsche. Danhinter landeten Long/Holzer/Bergmeister mit dem von Flying Lizard Motorsports eingesetzten 911 GT3 R. Etwas besser lief es in der LM GTE PRO Klasse. Hier führte der Porsche von IMSA Matmut Performance mit N.Armindo/A. Pons/R. Narac bis 15 Minuten vor Ende des Rennens. Ein Boxenstopp und ein Reifenschaden verhinderten jedoch den Sieg. Am Ende belegte der Elfer Platz 2 in der Klasse. Auf Platz 4 kam der von Flying Lizard Motorsports eingesetzte Porsche mit Neiman/Pumpelly/Pilet. Platz 8 ging an den Porsche von JWA AVILA Racing vor dem Felbermayr-Proton Elfer mit Ried/Roda/Ruberti. Prospeed Competition belegte am Ende den 10. Platz mit der Fahrerbesetzung S.Edwards/B.Curtis/A.Alfaisal. Die beiden Porsche Cup Fahrer Saen Edwards und A. Al Faisal hatten sich das Rennende bestimmt ein wenig erfolgreicher vorgestellt.

17. Juni 2012


24h VON LE MANS - ZWISCHENSTAND NACH 14 STUNDEN - HORRORCRASH VON TOYOTA.

Dreifach Führung für Audi beim 24h Rennen in Le Mans. Toyota ist raus! Nach einem Horrorcrash mit mehrfachem Überschlag des Toyotapiloten Anthony Davidson, der von einem privaten Ferrarifahrer am Hinterrad touchiert wurde und dem zuvor schon mit technischen Problemen kämpfenden zweiten Toyota hat Audi die Führung souverän übernommen. A. Davidson überstand den Crash wohl unverletzt. Bis dahin jedoch lieferten sich die beiden Konkurrenten einen erbitterten Kampf um die Führung. In der GTE PRO Klasse sind die Porsche einfach chancenlos. Zu wenig Topspeed auf der Geraden sind wohl das größte Problem. Der Felbermayr-Proton 911 GT3 R mit Lieb/Lietz/Henzler liegt zur Zeit auf Platz 8 in der Klasse. Dahinter folgt der Porsche vom Team Flying Lizard Motorsports mit Holzer/Long/Bergmeister. Besser sieht es in der GTE AM Klasse aus. Hier kämpfte zur Zeit der ander Spitze liegende Porsche vom IMSA Performance Matmut Team mit Armindo/Narac/Pons um den Klassensieg. Auf Platz 4 liegt der Elfer vom Team Felbermayr-Proton mit Ried/Roda/Ruberti. Platz 6 und 7 belegen jeweils die Porsche von Flying Lizard Motorsports mit Neiman/Pumpelly/Pilet und das Auto von JWA AVILA Racing . Der Prospeed Competition Porsche mit Edwards/AL Faisal/Curtis liegt im Moment auf Platz 10 in der Klasse. Die GTE AM Klasse ist zweifellos die am härtesten umkämpfte Klasse. Ferrari und Chevrolet üben mächtigen Druck auf die Porsche 911 GT3 R aus. Das bleibt wohl bis zum Schluß eine enge Angelegenheit.

17. Juni 2012


24h VON LE MANS - QUALIFYING - DOPPELPOLE FÜR AUDI.

Der Gewinner vom letzten Jahr holt sich die Pole Position. Das Team Audi Sport Joest belegt die komplette 1. Startreihe. In der GTE PRO Klasse kann das Team von Felbermayr Proton mit den Fahrern M. Lieb, W. Henzler und R. Lietz von Startplatz 6 in der Klasse ins Rennen gehen. Besser lief es für das Team von Flying Lizard Motorsport. S. Neiman, P. Pilet und S. Pumpelly gehen von Startplatz 1 in der GTE AM Klasse an den Start.

15. Juni 2012


24h RENNEN VON LE MANS - VORSCHAU.

Am kommenden Wochenende um 15.00 Uhr fällt der Startschuss zur 80. Auflage des legendären 24h Rennens von Le Mans. Diverse Porsche 997 GT3 RSR sind in den GTE Klassen am Start. Für das Team Proton-Competition startet der aus dem Carrera Cup und Porsche Mobil 1 Supercup bekannte Sean Edwards zusammen mit Bret Curtis und Prinz Abdulaziz Al Faisal auf einem Porsche 997 GT3 RSR. Für das Team von Felbermayr-Proton gehen Marc Lieb, Wolf Henzler und Richard Lietz mit Werksunterstützung an den Start. Das Team von Flying Lizard Motorsport startet mit zwei Porsche GT3 RSR. Mit der Topbesetzung Patrick Long, Marco Holzer und Jörg Bergmeister im ersten "Elfer" und mit Seth Neiman, Patrick Pilet und Spencer Pumpelly treten sie gegen die Konkurrenz vo Ferrari, Aston Martin und Chevrolet an. Auch der IMSA Performance Matmut Porsche mit Nicolas Armindo, Raymond Narac und Anthony Pons stellt einestarke Fahrerbesetzung dar. Dennoch wird es nicht leicht werden sich gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen. Auch das Team JWA-AVILA mit den Piloten Paul Daniels, Markus Palttala und Joel Camathias ebenfalls auf einem 997 GT3 RSR, wird versuchen hier ein Wörtchen mitzureden. Es erwartet uns auf jeden Fall ein spannendes Wochenende mit viel Rennaction.

12. Juni 2012


PORSCHE CARRERA CUP IN SPIELBERG - SEAN EDWARDS SCHLÄGT ZURÜCK UND GEWINNT AUF DEM RED BULL RING.

Nach dem Verlust des 2. Platzes am Samstag durch eine Zeitstrafe folgte für Sean Edwards auf dem Fuße im Rennen am Sonntag der Sieg. Mit einem sauberen Start/Ziel Sieg liegt der Brite nun auf Platz 2 in der Tabelle der Fahrerwertung. Sein Teamkollege Rene Rast rundete das gute Ergebnis für die tolimit Mannschaft mit Platz 3 ab. Kevin Estre wiederholte seinen 2. Platz vom Samstag und kann auf ein gelungenes Wochende zurückblicken. Glück hatte am Ende der Sieger von Samstag, Norbert Siedler. Nach dem Überqueren der Start/Ziellinie als Fünfter, ereilte ihn ein Reifenschaden hinten links. Ergebnis 7. Lauf Porsche Carrera Cup in Spielberg: Platz 1: S. Edwards Platz 2: K. Estre Platz 3: R. Rast Platz 4: N. Thiim Platz 5: N. Siedler Platz 6: D. Jahn Platz 7: K. Bachler Platz 8: M. Christensen Platz 9: J. van Lagen Platz 10: C. Schmid Platz 11: M. Ammermüller Platz 12: F. Laser Platz 13: P. Frommenwiler Platz 14: T. Pivoda Platz 15: A. Mayerl Platz 16: E. Erhart Platz 17: B. Barazetti Platz 18: M. Gamauf Platz 19: H. Kolen Platz 20: W. Nathan

03. Juni 2012


PORSCHE CARRERA CUP - LOKALMATADOR NORBERT SIEDLER SIEGT IN SPIELBERG.

Norbert Siedler holt in seiner Heimat Österreich, den Sieg auf dem Red Bull Ring in Spielberg. Zunächst konnte Polesetter Sean Edwards den Start für sich entscheiden und N. Siedler hinter sich halten. Zu Beginn der 3. Runde zog Siedler dann an S. Edwards vorbei und gab die Führung bis zum Zieldurchlauf nicht mehr ab. Bei der Zieldurchfahrt wurde Edwards Zweiter vor Kevin Estre. Jedoch wurden durch die Rennleitung gegen Edwars, Rast und van Lagen Zeitstrafen wegen zu schneller Sectorzeiten unter gelber Flagge ausgesprochen, welche die jeweils guten Positionen der Piloten zu nichte machten. Dadurch bedingt rückte K. Estre auf Platz 2 und ein stark fahrender Klaus Bachler auf Platz 3 vor. Ergebnis 6. Lauf Porsche Carrera Cup in Spielberg: Platz 1 : N. Siedler Platz 2 : K. Estre Platz 3 : K. Bachler Platz 4 : N. Thiim Platz 5 : M. Ammermüller Platz 6 : M. Christensen Platz 7 : P. Frommenwiler Platz 8 : F. Laser Platz 9 : M. Gamauf Platz 10 : T. Pivoda Platz 11 : S. Edwards Platz 12 : A. Mayerl Platz 13 : J. van Lagen Platz 14 : R. Rast Platz 15 : B. Barazetti Platz 16 : W. Nathan Platz 17 : C. Nielsen Platz 18 : H. Kolen Platz 19 : C. Schmid Platz 20 : E. Erhart Platz 21 : H. Vos Platz 22 : D. Jahn Platz 23 : P. Eng

02. Juni 2012


PORSCHE CARRERA CUP - QUALIFYING AUF DEM RED BULL RING - SEAN EDWARDS MIT POLE.

Mit einer überlegenen Bestzeit von 1:32.787 min. holt sich Sean Edwards die Pole Position im Qualifying auf dem Red Bull Ring in Österreich. Mit einem Vorsprung von etwas mehr als 2/10 sec. verwies er Kevin Estre auf Platz 2. Dritter wurde Jaap van Lagen vor dem Lokalmatador Norbert Siedler. Ergebnis Qualifying in Spielberg: Platz 1: S. Edwards | 1:32.787 min. Platz 2: K. Estre | 1:33.001 min. Platz 3: J. van Lagen | 1:33.068 min. Platz 4: N. Siedler | 1:33.094 min. Platz 5: N. Thiim | 1:33.095 min. Platz 6: R. Rast | 1:33.108 min. Platz 7: P. Eng | 1:33.120 min. Platz 8: M. Ammermüller | 1:33.223 min. Platz 9: C. Schmid | 1:33.252 min. Platz 10: K. Bachler | 1:33.299 min. Platz 11: D. Jahn | 1:33.348 min. Platz 12: M. Christensen | 1:33.484 min. Platz 13: P. Frommenwiler | 1:33.714 min. Platz 14: T. Pivoda 1:33.902 min. Platz 15: F. Laser 1:33.987 min. Platz 16: A. Mayerl | 1:34.361 min. Platz 17: M. Gamauf | 1:34.911 min. Platz 18: C. Nielsen | 1:34.925 min. Platz 19: H. Vos | 1.34.932 min. Platz 20: E. Erhart | 1.35.066 min. Platz 21: B. Barazetti | 1:35.229 min. Platz 22: H. Kolen | 1:35.583 min. Platz 23: W. Nathan | 1:36.249 min.

02. Juni 2012


PORSCHE CARRERA CUP - 2. FREIES TRAINING AUF DEM RED BULL RING.

Mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,078 sec. sicherte sich Sean Edwards die Tagesbestzeit im 2. Freien Training auf dem Red Bull Ring in Spielberg. Der Überraschungszweite heißt David Jahn. Dritter wurde der Österreicher Norbert Siedler, der hier ein Heimspiel hat. Ergebnis 2. Freies Training in Spielberg: Platz 1: S. Edwards | 1:33.328 min. Platz 2: D. Jahn | 1.33.406 min. Platz 3: N. Siedler | 1.33.453 min. Platz 4: J. van Lagen | 1:33.459 min. Platz 5: P. Eng | 1:33.470 min. Platz 6: R. Rast | 1:33.511 min. Platz 7: K. Estre | 1:33.521 min. Platz 8: N. Thiim | 1.33.590 min. Platz 9: C. Schmid | 1.33.626 min. Platz 10: M. Christensen | 1:33.649 min. Platz 11: M. Ammermüller | 1:33.669 min. Platz 12: K. Bachler | 1.33.700 min. Platz 13: P. Frommenwiler | 1.33.842 min. Platz 14: F. Laser | 1:34.123 min. Platz 15: T. Pivoda 1:34.752 min. Platz 16: E. Erhart | 1:34.808 min. Platz 17: C. Nielsen | 1:34.868 min. Platz 18: H. Vos | 1.35.176 min. Platz 19: A. Mayerl | 1:35.192 min. Platz 20: B. Barazetti | 1.35.787 min. Platz 21: W. Nathan | 1:35.945 min. Platz 22: H. Kolen | 1.36.248 min. Platz 23: M. Gamauf | 1:36.348 min.

01. Juni 2012


PORSCHE CARRERA CUP - 1. FREIES TRAINING IN SPIELBERG.

Jaap van Lagen holt im 1. Freien Training die Tagesbestzeit auf dem Red Bull Ring in der Steiermark. Schon letztes Jahr konnte er mit der Pole Position und dem anschließenden Sieg im Rennen in Österreich überzeugen. Mit einer Zeit von 1:33.550 min. war der Pilot von Land Motorsport um gerade mal 0,015 sec. schneller als der Youngster Kevin Estre. Platz 3 ging an Sean Edwards vor Rene Rast. Ergebnis 1. Freies Training auf dem Red Bull Ring: Platz 1: J. van Lagen | 1:33.550 min. Platz 2: K. Estre | 1.33.565 min. Platz 3: S. Edwards | 1:33.905 min. Platz 4: R. Rast | 1:34.059 min. Platz 5: P. Eng | 1:34.160 min. Platz 6: D. Jahn | 1:34.234 min. Platz 7: N. Siedler | 1:34.314 min. Platz 8: C. Schmid | 1:34.320 min. Platz 9: M. Christensen | 1:34.387 min. Platz 10: M. Ammermüller | 1:34.586 min. Platz 11: N. Thiim | 1.34.627 min. Platz 12: K. Bachler | 1.34.689 min. Platz 13: F. Laser | 1:34.728 min. Platz 14: P. Frommenwiler | 1.34.732 min. Platz 15: E. Erhart | 1:35.195 min. Platz 16: H. Vos | 1.35.776 min. Platz 17: T. Pivoda | 1:35.837 min. Platz 18: C. Nielsen | 1:35.881 min. Platz 19: A. Mayerl | 1:36.000 min. Platz 20: M. Gamauf | 1:36.509 min. Platz 21: B. Barazetti | 1:36.820 min. Platz 22: W. Nathan | 1:37.356 min. Platz 23: H. Kolen | 1:50.347 min.

XX. Juni 2012


4. LAUF PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN MONACO - SEAN EDWARDS MIT START - ZIEL SIEG.

Mit einer souveränen Leistung holt sich der "Konrad Motorsport" Pilot Sean Edwards den Sieg im Fürstentum Monaco. Ein guter Start lieferte die Vorraussetzung für den Sieg. Gut gestartet war auch Sebastian Bleekemolen, der sich nach dem Start sofort auf Platz 2 schob. Jedoch nur für kurze Zeit, denn nach der Bekanntschft mit den Leitplanken von Monaco war das Rennen für ihn zu Ende. An der Spitze setzten sich Edwards, Estre, Thiim und Rast ab. Nach einem heftigen Verbremser fiel Nicki Thiim jedoch aus diesem Quartett heraus. Nun waren es K. Estre und Rast die 5 Runden vor Schluß des Rennens bis auf 3/10 sec. an S. Edwards wieder heran kamen. Doch auch Rast verabschiedete sich aus dem Trio, als er nach Problemen heftig in die Leitplanken einschlug und eine Saftey Car Phase einleitete. Nach der Wiederfreigabe des Rennens versuchte K. Estre in den letzten 2 Runden alles um an Edwards vorbeizukommen. Auch berührte dabei mit seinem "Elfer" die Leitplanken und hatte Glück das er den 2. Platz bis ins Ziel verteidigen komnnte. Starker Dritter wurde C. Engelhart ebenfalls aus dem Team von Franz Konrad. Ergebnis 4. Lauf Porsche Mobil1 Supercup: Platz 1: S. Edwards Platz 2: K. Estre Platz 3: C. Engelhart Platz 4: N. Siedler Platz 5: J. Bleekemolen Platz 6: M. Ammermüller Platz 7: K. Giermaziak Platz 8: A. Belicchi Platz 9: R. Lukas Platz 10: A. Zampedri Platz 11: J. Mul Platz 12: A. Proietti Platz 13: W. Langhorne Platz 14: P. Szczerbinski Platz 15: A. Mayerl Platz 16: C. Schmid Platz 17: S. Bilinski Platz 18: R. Hein Platz 19: F. Scholze Platz 20: M. Christensen Platz 21: I. Tutumlu Platz 22: G. Geddie Platz 23: M. Meadows Platz 24: R. Rast Platz 25: N. Thiim Platz 26: S. Bleekemolen Platz 27: H. Hassid

27. Mai 2012


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - QUALIFYING IM FÜRSTENTUM MONACO.

Es ist immer etwas besonders, mit dem Automobilrennsport im Fürstentum Monaco. Nirgendwo liegen Glück und Pech so nahe beieinander. Denn auch nirgenwo fährt man so dicht an die Leitplanken. Gut lief es für Sean Edwards. Er holte sich mit einer Zeit von 1:35.980 min. die Pole Position. Dicht dahinter mit einem Abstand von etwas mehr als 1/10 sec. der stark auftrumpfende Sebastian Bleekemolen. Tabellenführer Norbert Siedler landete auf Platz 7. Ergebnis Qualifying in Monaco: Platz 1 : S. Edwards | 1.35.987 min. Platz 2 : S. Bleekemolen | 1:36.099 min. Platz 3 : K. Estre | 1:36.230 min. Platz 4 : R. Rast | 1.36.246 min. Platz 5 : N. Thiim | 1:36.452 min. Platz 6 : C. Engelhart | 1.36.457 min. Platz 7 : N. Siedler | 1:36.477 min. Platz 8 : M. Ammermüller | 1.36.512 min. Platz 9 : J. Bleekemolen | 1:36.538 min. Platz 10 : A. Belicchi | 1.36.829 min. Platz 11 : K. Giermaziak | 1:36.905 min. Platz 12 : R. Lukas | 1.37.356 min. Platz 13 : M. Meadows | 1:37.399 min. Platz 14 : A. Zampedri | 1:37.443 min. Platz 15 : M. Christensen | 1:37.579 min. Platz 16 : J. Mul | 1.37.819 min. Platz 17 : A. Proietti | 1:38.338 min. Platz 18 : C. Schmid | 1.38.412 min. Platz 19 : W. Langhorne | 1:38.443 min. Platz 20 : F. Scholze | 1:38.651 min. Platz 21 : P. Szczerbinski | 1.38.811 min. Platz 22 : A. Mayerl | 1.38.998 min. Platz 23 : I. Tutumlu | 1:39.036 min. Platz 24 : G. Geddie | 1:39.057 min. Platz 25 : R. Hein | 1:40.734 min. Platz 26 : S. Bilinski | 1:41.208 min. Platz 27 : H. Hassid | 1:41.274 min. Platz 28 : O. Slingerland | 1:43.144 min.

25. Mai 2012


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN MONACO - FREIES TRAINING.

Wie jedes Jahr, ist das Rennen des Porsche Mobil 1 Supercup im Fürstentum Monaco etwas Besoderes. Alles ist eng, alles voll, der kleinste Fahrfehler wird mit einem massiven Schaden am Elfer quittiert. Gut lief es für Rene Rast. Mit einer Zeit von 1:37.035 min. holte er sich die Tagesbestzeit vor dem Rückkehrer Jeroen Bleekemolen und Bruder Sebsatian Bleekemolen. Ergebnis Freies Training in Monaco: Platz 1: R. Rast | 1:37.035 min. Platz 2: J. Bleekemolen | 1:37.578 min. Platz 3: S. Bleekemolen | 1:37.595 min. Platz 4: N. Thiim | 1:37.780 min. Platz 5: N. Siedler | 1:37.888 min. Platz 6: K. Estre | 1:38.177 min. Platz 7: S. Edwards | 1:38.190 min. Platz 8: K. Giermaziak | 1:38.346 min. Platz 9:C. Engelhart | 1:38.515 min. Platz 10:R. Lukas | 1:38.775 min. Platz 11: M. Ammermüller | 1.38.905 min. Platz 12: M. Meadows | 1:38.929 min. Platz 13: M. Christensen | 1:38.974 min. Platz 14: A. Zampedri | 1:39.066 min. Platz 15: A. Bellichi | 1:39.074 min. Platz 16: J. Mul | 1:39.109 min. Platz 17: C. Schmid | 1.39.347 min. Platz 18: W. Langhorne | 1:40.038 min. Platz 19: A. Proietti | 1:40.356 min. Platz 20: A. Mayerl | 1:40.424 min. Platz 21: H. Hassid | 1:40.632 min. Platz 22: P. Szczerbinski | 1.40.667 min. Platz 23: I. Tutumlu | 1.41.542 min. Platz 24: S. Bilinski | 1:43.016 min. Platz 25: R. Hein | 1:44.047 min. Platz 26: F. Scholze | 1:44.754 min. Platz 27: G. Geddie | 1:44.886 min. Platz 28: O. Slingerland | 1:47.181 min.

25. Mai 2012


24h RENNEN NÜRBURGRING - DRAMATIK PUR BIS ZUR LETZTEN RUNDE

Audi holt einen Doppelsieg ( Platz 1 + 2 ) am Nürburgring auf der Nordschleife. Es war die einzigste Rennstrecke wo man noch nie einen Gesamtsieg errungen hatte. Für Porsche verlief das Rennen bis zur letzten Runde dramtisch. Verbissen kämpfte der Manthey Porsche mit M. Lieb, R. Dumas, R.Lietz und L. Luhr in der letzten Runde um Platz 3. An dritter Stelle liegend ging dem Porsche einige 100m vor Überqueren der Ziellinie das Benzin aus. Damit belegte der Arnold AMG-SLS den 3. Platz. Dem ganzen nicht genug wurde der Manthey Porsche nachdem er schon hinter der Ziellinie stand mit voller Wucht von einem Renault Clio getroffen. Der Fahrer hatte den Porsche einfach übersehen. Dramatik pur! Bester Porsche war das Auto mit S. Schmitz, K. Abelen, P. Huismann und C. Brück von Frikadelli Racing. Sie belegten den 6. Rang im Gesamtklassement.

20. Mai 2012


5. LAUF ZUM PORSCHE CARRERA CUP - KEVIN ESTRE SIEGT AM RING.

Kevin Estre heißt der Sieger der 4 Rundenhatz über die Nordschleife des Nürburgrings. Nach einem sauberen fliegenden Start von Polesetter Philipp Eng ging es hinaus auf die legendäre Nordschleife. Schon in der ersten Runde konnte Estre dann P. Eng im Streckenabschnitt Aremberg überholen und zog auf und davon. Pech dagegen hatte Nicki Thiim. Auf Platz 2 liegend in der letzten Runde kollidierte er beim Überholen eines Renault Clio leicht und beschädigte sich den Hinterreifen. Aus der Traum! Am Ende blieb Platz 8 übrig. Auch das Team "tolimt" konnte sich freuen. Sean Edwards belegte Platz 2 vor Rene Rast der sich den dritten Platz sicherte. Ergebnis 5. Lauf des Porsche Carrera Cup am Nürburgring: Platz 1: K. Estre Platz 2: S. Edwards Platz 3: R. Rast Platz 4: N. Siedler Platz 5: J. van Lagen Platz 6: P. Eng Platz 7: M. Ammermüller Platz 8: N. Thiim Platz 9: M. Christensen Platz 10: P. Frommenwiler Platz 11: T. Pivoda Platz 12: N. Kentenich Platz 13: P. Scharmach Platz 14: K. Bachler Platz 15: H. Vos Platz 16: E. Erhart Platz 17: P. Bour Platz 18: W. Nathan Platz 19: B. Barazetti Platz 20: H. Waimer Platz 21: D. Jahn Platz 22: C. Schmid Platz 23: C. Nielsen Platz 24: H. Kolen

19. Mai 2012


QUALIFYING ZUM 5. LAUF DES PORSCHE CARRERA CUP MIT ÜBERRASCHUNGEN

Eine faustdicke Überraschung gab es beim Qualifying zum 5. Lauf des Porsche Carrera Cup am Nürburgring. Widrige Wetterbedingungen machten den Piloten die Sache nicht unbedingt leichter. Erfahrung auf der Nordschleife war gefragt. Da überraschte der 22 jährige Rookie Philipp Eng mit der Pole Position. Mit einer Zeit von 9:53.131 min. ließ er Nicki Thiim auf Platz 2 hinter sich. Auch Philipp Frommenwiler konnte mit einer starken Leistung auftrumpfen. Startplatz 4! Nur Routinier Sean Edwards konnte sich auf Platz 3 dazwischen schieben. Es wird eine höchstspannende Angelegenheit am Samstag. Ergebnis Qualifying Nürburgring: Platz 1: P. Eng | 9:53.131 min. Platz 2: N. Thiim | 9:53.425 min. Platz 3: S. Edwards | 9:55.438 min. Platz 4: P. Frommenwiler | 9:55.586 min. Platz 5: R. Rast | 9:55.765 min. Platz 6: J. van Lagen | 9:56.876 min. Platz 7: K. Estre | 9:57.235 min. Platz 8: M. Ammermüller | 9:57.716 min. Platz 9: N. Siedler | 9:59.622 min. Platz 10: C. Schmid | 10:05.033 min. Platz 11: K. Bachler | 10:05.981 min. Platz 12: D. Jahn | 10:06.400 min. Platz 13: N. Kentenich | 10:07.094 min. Platz 14: P. Scharmach | 10:07.467 min. Platz 15: H. Vos | 10:10.847 min. Platz 16: M. Christensen | 10:15.121 min. Platz 17: P. Bour | 10:18.761 min. Platz 19: T. Pivoda | 10:32.555 min. Platz 20: B. Barazetti | 10:43.314 min. Platz 21: H. Waimer | 10:47.190 min. Platz 22: W. Nathan | 10:49.246 min. Platz 23: C. Nielsen | 11:25.756 min. Platz 24: E. Erhart | k.a.

18. Mai 2012


5. MEISTERSCHAFTSLAUF DES PORSCHE CARRERA CUP AM NÜRBURGRING - FREIES TRAINING

Im Rahmen des 24h Rennens welches am Samstag den 19. Mai 2012 gestartet wird, fand das Freie Training zum 5. Lauf des Porsche Carrera Cups schon am Donnerstag statt. Gefahren wird auf der legendären Nordschleife. Sean Edwards war der schnellste Mann an diesem Donnerstag. Mit einer Zeit von 8:38.727 min. verwies er Rene Rast und Nicki Thiim auf die Plätze 2 und 3. Ergebnis Freies Training Nürburgring: Platz 1 : S. Edwards | 8:38.727 min. Platz 2 : R. Rast | 8:38.945 min. Platz 3 : N. Thiim | 8:38.965 min. Platz 4 : N. Siedler | 8:39.105 min. Platz 5: J. van Lagen | 8:40.267 min. Platz 6: K. Estre | 8:40.426 min. Platz 7: M. Ammermüller | 8:44.463 min. Platz 8: C. Schmid | 8:45.823 min. Platz 9: M. Christensen | 8:47.130 min. Platz 10: P. Frommenwiler | 8:47.247 min. Platz 11: N. Kentenich | 8:47.980 min. Platz 12: D. Jahn | 8:49.574 min. Platz 13: P. Eng | 8.50.031 min. Platz 14: T. Pivoda | 8:51.055 min. Platz 15: P. Scharmach | 8:53.669 min. Platz 16: K. Bachler | 9:00.059 min. Platz 17: C. Nielsen | 9:05.422 min. Platz 18: H. Vos | 9:09.141 min. Platz 19: E. Erhart | 9:13.670 min. Platz 20: H. Kolen | 9:17.174 min. Platz 21: W. Nathan | 9:21.929 min. Platz 22: H. Waimer | 9:26.456 min. Platz 23: P. Bour | 9:28.884 min. Platz 24: B. Barazetti | 9:37.013 min.

18. Mai 2012


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - RENNEN IN BARCELONA ABGESAGT !

Der 3. Lauf zum Porsche Mobil 1 Supercup in Barcelona wurde kurzfristig abgesagt. Der Grund dafür: Probleme mit den Felgen. Angeblich wurden bei 2 Fahrzeugen am Vorstart zum Rennen erhebliche Beschädigungen an den Felgen festgestellt. Dieses soll an einer zu weichen Substanz des Felgenmaterials liegen. Auf Grund des zu hohen Risikos wurde das Rennen darauf hin abgesagt.

13. Mai 2012


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - QUALIFYING IN BARCELONA

Es war ein "Wimpernschlag Qualifying" in Barcelona. Mit dem hauchdünnen Vorsprung von 3/1000 sec. sicherte sich Christian Engelhart vom Team "Konrad Motorsport" die Pole Position vor Kuba Giermaziak. Dahinter folgen in der 2. Startreihe der Pole Robert Lukas und Routinier Sean Edwards. Damit dürfte für Spannung im Rennen am Sonntag gesorgt sein. Ergebnis Qualifying von Barcelona: Platz 1: C. Engelhart | 1:50.218 min. Platz 2: K. Giermaziak | 1:50.221 min. Platz 3: R. Lukas | 1:50.330 min. Platz 4: S. Edwards | 1:50.383 min. Platz 5: R. Rast | 1:50.411 min. Platz 6: N. Thiim | 1:50.466 min. Platz 7: K. Estre | 1:50.665 min. Platz 8: N. Siedler | 1:50.712 min. Platz 9: M. Ammermüller | 1:50.825 min. Platz 10: P. Szczerbinski | 1:50.857 min. Platz 11: R. van der Zande | 1:50.916 min. Platz 12: J. Mul | 1:51.297 min. Platz 13: A. Zampedri | 1:51.304 min. Platz 14: P. Eng | 1:51.348 min. Platz 15: S. Rosina | 1:51.364 min. Platz 16: I. Tutumlu | 1:51.988 min. Platz 17: W. Langhorne | 1:52.309 min. Platz 18: F. Scholze | 1:52.544 min. Platz 19: A. Mayerl | 1:52.553 min. Platz 20: M. Antonelli | 1:52.941 min. Platz 21: A. Proietti | 1:55.128 min.

12. Mai 2012


PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - FREIES TRAINING IN BARCELONA

Tagesbestzeit 1 und 2 für das Team Hermes Attempto Racing. Kevin Estre holt sich die Bestzeit im freien Training in Barcelona vor seinem Teamkollegen Nicki Thiim. Dahinter folgt geschlossen das Team von Konrad Motorsport mit Sean Edwards auf Platz 3 vor Teamkollege Christian Engelhart. Enttäuschend lief es für Rene Rast. Am Ende blieb nur Platz 10. Ergebnis Freies Training in Barcelona: P1 : K. Estre | 1:51.097 min. P2 : N. Thiim | 1:51.4.28 min. P3 : S. Edwards | 1:51.523 min. P4 : C. Engelhart | 1:51.538 min. P5 : N. Siedler | 1:51.651 min. P6 : M. Ammermüller | 1:51.829 min. P7 : R. Lukas | 1:51.846 min. P8 : K. Giermaziak | 1:51.956 min. P9 : P. Eng | 1:52.014 min. P10 : R. Rast | 1:52.180 min. P11 : P. Szczerbinski | 1:52.261 min. P12 : S. Rosina | 1:52.311 min. P13 : R. van der Zande | 1:52.387 min. P14 : J. Mul | 1:52.618 min. P15 : A. Zampedri | 1:52.696 min. P16 : I. Tutumlu | 1:53.032 min. P17 : F. Scholze | 1:53.151 min. P18 : M. Antonelli | 1:53.324 min. P19 : W. Langhorne | 1:54.273 min. P20 : A. Mayerl | 1:54.653 min. P21 : A. Proietti | 1:55.917 min.

11. Mai 2012


4. LAUF ZUM PORSCHE CARRERA CUP - SEAN EDWARDS SIEGT AM LAUSITZRING

Sean Edwards heißt der Sieger des 4. Laufs zum Porsche Carrera Cup in der Lausitz. Er fuhr einen ungefährdeten Start/Ziel Sieg. Die absolute Überraschung war jedoch der Porsche Junior Michael Christensen. Er belegte in einem sauber gefahrenen Rennen am Ende den 3. Platz hinter Kevin Estre. Nicht so gut lief es für Rene Rast. In der letzten Runde versuchte er mit einer "Gewaltaktion" außen an dem vor ihm fahrenden Nicki Thiim vorbei zu ziehen. Dieses mißlang gründlich, beide Fahrzeuge berührten sich, was folgenschwer für beide in einem Dreher endete. Platz 9 für Rene Rast und Platz 17 für Nicki Thiim. Ergebnis 4. Lauf Porsche Carrera Cup am Lausitzring: Platz 1: S. Edwards Platz 2: K. Estre Platz 3: M. Christensen Platz 4: J. Van Lagen Platz 5: M. Ammermüller Platz 6: P. Eng Platz 7: D. Jahn Platz 8: P. Frommenwiler Platz 9: R. Rast Platz 10: E. Erhart Platz 11: F. Laser Platz 12: H. Vos Platz 13: T. Pivoda Platz 14: C. Nielsen Platz 15: M. Gamauf Platz 16: H. Kolen Platz 17: N. Thiim Platz 18: B. Barazetti Platz 19: W. Nathan Platz 20: C. Schmid Platz 21: K. Bachler Platz 22: N. Siedler

06. Mai 2012


3. LAUF DES PORSCHE CARRERA CUP AM LAUSITZRING - NICKI THIIM MIT SIEG

Nicki Thiim holt sich im 3. Lauf des Porsche Carrera Cup auf dem Lausitzring den Sieg. Thiim erwischte einen Traumstart ebenso wie sein Teamkollege Kevin Estre. Rundenlang setzte K. Estre den vorausfahrenden N. Thiim unter Druck und versuchte vorbei zu ziehen. Mit zunehmender Renndauer bekam Estre jedoch Probleme mit der Bremsbalance, mußte Thiim ziehen lassen und wurde selbst von Rene Rast und dem stark fahrenden Sean Edwards überholt. Ergebnis 3. Rennen auf dem Lausitzring: Platz 1: N. Thiim Platz 2: R. Rast Platz 3: S. Edwards Platz 4: K. Estre Platz 5: J. van Lagen Platz 6: M. Christensen Platz 7: N. Siedler Platz 8: M. Ammermüller Platz 9: C. Schmid Platz 10: D. Jahn Platz 11: P. Frommenwiler Platz 12: P. Eng Platz 13: E. Erhart Platz 14: F. Laser Platz 15: T. Pivoda Platz 16: H. Vos Platz 17: C. Nielsen Platz 18: K. Bachler Platz 19: M. Gamauf Platz 20: H. Kolen Platz 21: W. Nathan Platz 22: B. Barazetti

05. Mai 2012


PORSCHE CARRERA CUP - QUALIFYING AM LAUSITZRING

Sean Edwards vom Team "tolimit" holt sich die Pole Position im Qualifying am Lausitzring. Mit einer Zeit von 1.24.941 min. konnte er sich vor dem ebenfalls sehr starken Kevin Estre behaupten. Die Überraschung des Tages aber war der Porsche Junior Michael Christensen. Er kam mit einer Zeit von 1:25.185 min. auf Platz 3. Der Tabellenführer Rene Rast hingegen kam nur auf Startplatz 5. Eher enttäuschend verlief das Qualifying für den Routinier Norbert Siedler vom Team Konrad Motorsport. Er belegte am Ende nur Startplatz 12. Ergebnis Qualifying Lausitzring: Platz 1 : S. Edwards | 1:24.941 min. Platz 2 : K. Estre | 1:25.060 min. Platz 3 : M. Christensen | 1:25.185 min. Platz 4 : N. Thiim | 1:25.202 min. Platz 5 : R. Rast | 1:25.296 min. Platz 6 : J. van Lagen | 1:25.314 min. Platz 7 : M. Ammermüller | 1:25.476 min. Platz 8 : P. Eng | 1:25.541 min. Platz 9 : K. Bachler | 1:25.577 min. Platz 10 : C. Schmid | 1:25.579 min. Platz 11 : P. Frommenwiler | 1:25.628 min. Platz 12 : N. Siedler | 1:25.671 min. Platz 13 : D. Jahn | 1:25.877 min. Platz 14 : F. Laser | 1:26.542 min. Platz 15 : T. Pivoda | 1:27.369 min. Platz 16 : C. Nielsen | 1:27.411 min. Platz 17 : H. Vos | 1:27.724 min. Platz 18 : H. Kolen | 1:28.179 min. Platz 19 : B. Barazetti | 1:28.248 min. Platz 20 : E. Erhart | 1:28.280 min. Platz 21 : M. Gamauf | 1:28.701 min. Platz 22 : W. Nathan | 1:28.705 min.

05. Mai 2012


3. + 4. LAUF PORSCHE CARRERA CUP AM LAUSITZRING

Das Team "tolimit" scheint auch am Lausitzring bestens gerüstet. Nach dem Erfolgswochende in Hockenheim konnten sich die Piloten Sean Edwards und Rene Rast im freien Training behaupten. S. Edwards fuhr im 1. sowohl als auch im 2. Freien Training die Bestzeit vor Rene Rast und Nicki Thiim.

04. Mai 2012


PORSCHE CARRERA CUP HOCKENHEIM - 2. RENNEN - SEAN EDWARDS MIT SIEG!

Im 2. Rennen des Porsche Carrera Cup in Hockenheim, holt sich Sean Edwards den Sieg. Nach dem gestrigen Ausfall heute das Glück des Tüchtigen. Vom Start weg übernahm er die Führung. Immer wieder wurde er von Kevin Estre und Rene Rast unter Druck gesetzt, hielt diesem aber Stand. K. Estre belegte am Ende Platz 2 vor dem gestrigen Sieger Rene Rast. Ein starkes Rennen fuhr der Österreicher Norbert Siedler vom Team Konrad Motorsport. Von Platz 11 kommend kam er als Sechster ins Ziel. Ein über die gesamte Renndistanz ein sehr fair geführtes Rennen begeisterte die Zuschauer. Ergebnis Rennen 2 in Hockenheim: Platz 1: S. Edwards Platz 2: K. Estre Platz 3: R. Rast Platz 4: N. Thiim Platz 5: J. van Lagen Platz 6: N. Siedler Platz 7: N. Armindo Platz 8: P. Eng Platz 9: M. Ammermüller Platz 10: J. Mul Platz 11 : P. Frommenwiler Platz 12 : M. Christensen Platz 13: K. Bachler Platz 14: E. Erhart Platz 15: F. Laser Platz 16: H. Kolen Platz 17: M. Gamauf Platz 18: B. Barazetti Platz 19: C. Nielsen Platz 20: W. Nathan Platz 21: T. Pivoda Platz 22: C. Schmid

29. April 2012


1. RENNEN PORSCHE CARRERACUP - RENE IM GLÜCK - SEAN IM PECH

Einen turbulenten Auftakt lieferte das 1. Rennen im Porsche Carreracup in Hockenheim. Sean Edwards der von der Pole ins Rennen gestartet war beherrschte bis zur 5. Runde das Rennen souverän und führte das Rennen bis dahin an. Doch dann stoppte ihn ein Reifenschaden. Ausfall! Der davon profitiernede tolimit Pilot Rene Rast fuhr somit einen ungefährdeten Sieg nach Hause. Ergebnis 1. Rennen Hockenheim: Platz 1 : R. Rast Platz 2: N. Armindo Platz 3: M. Ammermüller Platz 4: J. van Lagen Platz 5: P. Eng Platz 6: N. Siedler Platz 7: N. Thiim Platz 8: E. Erhart Platz 9: M. Christensen Platz 10: T. Pivoda Platz 11: F. Laser Platz 12: M. Gamauf Platz 13: H. Kolen Platz 14: B. Barazetti Platz 15: C. Nielsen Platz 16: W. Nathan Platz 17: K. Bachler Platz 18: J. Mul Platz 19: C. Schmid Platz 20: S. Edwards Platz 21: K. Estre Platz 22: P. Frommenwiler

28. April 2012

SEAN EDWARDS DOPPELTER POLESETTER IN HOCKENHEIM

Sean Edwards mit Doppelerfolg im Qualifying zum ersten Lauf des Porsche Carrera Cup in Hockenheiim. Mit einer Zeit von 1:42.366 min. sicherte er sich die Pole Position. Denkbar knapp dahinter mit einem Abstand von nur 5/1000 se. folgt Jap van Lagen vor Kevin Estre. Auch die zweitbeste Zeit reichte S. Edwards für die Pole im Sprintrennen am Samstag. Der amtierende Supercup Champion Rene Rast kam auf Platz 4.

28. April 2012

PORSCHE CARRERA CUP - 2. FREIES TRAINING

Im 2. Freien Training hatte der Holländer Jap van Lagen das bessere Ende für sich und fuhr die schnellste Trainingszeit. Zweiter wurde Sean Edwards vor einem starken Ex Champion Nicolas Armindo. Ergebnis 2. Freies Training: Platz 1: J. van Lagen | 1:42.532 min. Platz 2: S. Edwards | 1:42.653 min. Platz 3: N. Armindo | 1:42.726 min. Platz 4: K. Estre | 1.42.733 min. Platz 5: M. Ammermüller | 1:42.765 min. Platz 6: N. Thiim | 1:42.900 min. Platz 7: N. Siedler | 1:43.276 min. Platz 8: C. Schmid | 1:43.296 min. Platz 9: P. Eng | 1:43.370 min. Platz 10: K. Bachler | 1:43.390 min. Platz 11: P. Frommenwiler | 1:43.671 min. Platz 12: J. Mul | 1:43.679 min. Platz 13: R. Rast | 1:43.694 min. Platz 14: M. Christensen | 1:43.705 min. Platz 15: E. Erhart | 1:44.061 min. Platz 16: F. Laser | 1:44.116 min. Platz 17: T. Pivoda | 1.44.729 min. Platz 18: H. Kolen | 1:44.900 min. Platz 19: C. Nielsen | 1:45.062 min. Platz 20: B. Barazetti | 1:45.661 min. Platz 21: M. Gamauf | 1:46.784 min. Platz 22: W. Nathan | 1:47.245 min.

27. April 2012

PORSCHE CARRERA CUP HOCKENHEIM - 1. FREIES TRAINING

Am Freitagmittag begann mit dem 1. Freien Training die Saison 2012 im Porsche Carrera Cup. Sean Edwards erwischte einen gelungenen Start und holte sich die Tagesbestzeit. Der Neuzugang Michael Ammermüller holte sich die zweitbeste Zeit vor Rene Rast. Ergebnis 1. Freies Training: Platz 1 : S. Edwards | 1:42.747 min. Platz 2 : M. Ammermüller | 1:43.147 min. Platz 3 : R. Rast | 1.43.181 min. Platz 4 : J. Mul | 1:43.685 min. Platz 5 : C. Schmid | 1:43.829 min. Platz 6 : J. van Lagen | 1:43.884 min. Platz 7 : N. Armindo | 1:44.102 min. Platz 8 : N. Thiim | 1:44.113 min. Platz 9 : K. Estre | 1:44.113 min. Platz 10: N. Siedler | 1:44.320 min. Platz 11: K. Bachler | 1:44.383 min. Platz 12: E. Erhart | 1:44.554 min. Platz 13: P. Frommenwiler 1:44.764 min. Platz 14: P. Eng | 1:45.033 min. Platz 15: M. Christensen | 1;45.803 min. Platz 16: F. Laser | 1:45.967 min. Platz 17: B. Barazetti | 1:46.248 min. Platz 18: H. Kolen | 1:46.362 min. Platz 19: T. Pivoda | 1:46.528 min. Platz 20: W. Nathan | 1:47.063 min. Platz 21: M. Gamauf | 1:49.817 min. Platz 22: C. Nielsen | 1:49.829 min.

27. April 2012

NORBERT SIEDLER MIT SIEG IN BAHRAIN

Den zweiten Lauf zum Porsche Mobil 1 Supercup konnte der Österreicher Norbert Siedler vom Team Veltins Lechner Racing gewinnen. Von der Pole gestartet gab er die Führung bis ins Ziel nicht mehr ab. Gleich nach dem Start schob sich C. Engelhart an Rene Rast vorbei und belegte Platz 2 vor dem Titelverteidiger Rene Rast. Engelhart war mit neuen Reifen gestartet, Rast hingegen mit gebrauchten Pneus. Dieses erwies sich auf dem ständig sandigen Kurs von Bahrain als Vorteil. Das bekam auch zum Ende des Rennens Kevin Estre zu spüren der von Kuba Giermaziak vehement unter Druck gesetzt wurde. Estre konnte sich aber ins Ziel retten und belegte Rang 4. Ergebnis 2. Lauf Porsche Mobil 1 Supercup in Bahrain: Platz 1: N. Siedler Platz 2: C. Engelhart Platz 3: R. Rast Platz 4: K. Estre Platz 5: K. Giermaziak Platz 6: N. Thiim Platz 7: R. van der Zande Platz 8: S. Bleekemolen Platz 9: R. Lukas Platz 10: P. Szczerbinski Platz 11: S. Rosina Platz 12: S. Alkuwari Platz 13: F. Scholze Platz 14: S. Edwards Platz 15: M. Ammermüller Platz 16 : J. Mul

21. April 2012

RENE RAST MIT SIEG IM 1. LAUF ZUM PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP

Rene Rast heißt der erste Sieger 2012 im Porsche Mobil 1 Supercup. Mit einer souveränen Vorstellung sicherte sich der Champion von 2011 den Sieg vor Sean Edwards und Norbert Siedler. Dabei profitierte Rast vom Zweikampf zwischen Sean Edwards und Norbert Siedler. Einen guten Einstand feierte der Rookie Michael Ammermüller. Er belegte am Ende Platz 4. Ergebnis 1. Lauf Porsche Mobil 1 Supercup in Bahrain: Platz 1 : R. Rast Platz 2 : S. Edwards Platz 3 : N. Siedler Platz 4 : M. Ammermüller Platz 5 : C. Engelhart Platz 6 : S. Bleekemolen Platz 7 : N. Thiim Platz 8 : K. Giermaziak Platz 9 : K. Estre Platz 10 : P. Szczerbinski Platz 11 : R. van der Zande Platz 12 : J. Mul Platz 13 : R. Lukas Platz 14 : S. Alkuwari Platz 15 : F. Scholze Platz 16 : S. Rosina

21. April 2012

PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - QUALIFYING IN BAHRAIN

Norbert Siedler vom Team Veltins Lechner Racing sichert sich die erste Pole Position der Saison 2012 im Porsche Mobil 1 Supercup. Er umrundete den Kurs in 2:03.940 min. vor dem Titelverteidiger Rene Rast und Sean Edwards. Schon von Beginn an glänzte N. Siedler mit schnellen Rundenzeiten und fuhr die pole gleich am Anfang der 30 minütigen Trainigssession ein. Heute um 11.30 Uhr (MEZ) gehen die 16 Starter ins 1. Rennen der neuen Saison Ergebnis Qualifying / Startaufstellung: Platz 1 : N. Siedler | 2:03.940 min. Platz 2 : R. Rast | 2:04.182 min. Platz 3: S. Edwards | 2:04.190 min. Platz 4: R. Lukas | 2:04.259 min. Platz 5 : C. Engelhart | 2:04.422 min. Platz 6 : N. Thiim | 2:04.480 min. Platz 7 : M. Ammermüller | 2:04.522 min. Platz 8 : K. Giermaziak | 2:04.647 min. Platz 9 : K. Estre | 2:04.781 min. Platz 10 : R. van der Zande | 2:04.837 min. Platz 11 : S. Bleekemolen | 2:04.876 min. Platz 12 : S. Rosina | 2:05.083 min. Platz 13 : J. Mul | 2:05.121 min. Platz 14 : P. Szczerbinski | 2:05.333 min. Platz 15 : F. Scholze | 2:06.190 min. Platz 16 : S. Alkuwari | 2:06.339 min.

21. April 2012

START DES PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN DIE SAISON 2012 - 1. FREIES TRAING IN BAHRAIN

Der Porsche Mobil 1 Supercup ist in die Saison 2012 gestartet. Das 1. Freie Training haben die Piloten in Bahrain absolviert. Dabei gab es eine faustdicke Überraschung. Der "Neuling", Michael Ammermüller sicherte sich mit 2.04.141 min. die Tagesbestzeit. Gerade mal 0,080 Sekunden dahinter landete der Teamkollege Norbert Siedler. Der Champion aus dem Jahre 2011, Rene Rast, kam auf Platz 3. Ergebnis 1. Freies Training Bahrain: P1 M. Ammermüller | 2:04.141 min. P2 N. Siedler | 2:04.221 min. P3 R. Rast | 2:04.986 min. P4 N. Thiim | 2:05.088 min. P5 C. Engelhart | 2:05.097 min. P6 K. Estre | 2:05.241 min. P7 R. Lukas | 2:05.503 min. P8 S. Edwards | 2:05.556 min. P9 R. van der Zande | 2:05.689 min. P10 S. Bleekemolen | 2:05.728 min. P11 S. Rosina | 2:05.749 min. P12 K. Giermaziak | 2.05.843 min. P13 P. Szczerbinski | 2:06.467 min. P14 J. Mul | 2:06.810 min. P15 F. Scholze | 2:07.000 min. P16 S. Alkuwari | 2:07.338 min.

20. April 2012

ADAC GT MASTERS - NICKI THIIM FEIERT GELUNGENEN EINSTAND

Beim Start der ADAC GT MASTERS Serie feierten die Porsche Piloten Nicki Thiim und Robert Renauer von dem Frogreen CO2 Neutral Team eingesetzten Porsche 911 GT3 R einen gelungenen Einstand. Platz 3 hieß es am Ende des Rennens und damit war ein Platz auf dem Podium gesichert. Das aus 40 Fahrzeugen bestehende Starterfeld lieferte ein extrem spannendes Rennen. Bei am Anfang feuchten Bedingungen wechselten die Positionen der Akteure mehrfach. Auf langsam abtrocknender Strecke kam der Porsche von Thiim/Renauer immer besser zurecht. M. Ragginger/ S.Dolenc belegten Platz 8 vor N.Tandy/C.Engelhart Platz 11 alle auf Porsche 911 GT3 R.

02. April 2012

ADAC GT MASTERS - 2. LAUF IN OSCHERSLEBEN - 1. SIEG FÜR PORSCHE

Der 2. Lauf des ADAC GT MASTERS in Oschersleben sorgte für den 1. Porsche Sieg. Die "Masters" Neulinge Nick Tandy und Christian Engelhart siegten mit ihrem Porsche 911 GT3 R. C. Engelhart der den Schlußturn fuhr mußte sich am Ende jedoch gegen einige Attacken von Maximilian Götz im Mercedes SLS GT3 wehren. Der Cup Pilot behielt dabei jedoch die Oberhand. Martin Ragginger/S. Dolenc landeten auf Platz 10 und Nicki Thiim/Robert Renauer belegten am Schluß Platz 13.

01. April 2012

START DES PORSCHE CARRERA CUP IN HOCKENHEIM - ZAHLREICHE NEUERUNGEN

Am 28. April 2012 startet der Porsche Carrera Cup in die neue Saison. Der erste Lauf findet in Hockenheim im Rahmen der DTM statt. Dieses Jahr werden an einem Wochenende immer 2 Rennen ausgetragen. Das erste Rennen über eine Renndistanz von 60km findet am Samstagnachmittag statt. Das zweite Rennen über die Distanz von 80 km wird dann am Sonntagvormittag gestartet. Die einzige Ausnahme bildet das Wochende am 17-20.Mai 2012. Hier startet der Carrera Cup im Rahmen des 24 Stunden Rennens auf der legendären Nordschleife. Weiterhin wurden 2 neue Sonderwertungen im Carrera Cup eingeführt. Erstmals wird es eine Rookiewertung geben. Diese ist bereits bekannt aus dem Porsche Mobil 1 Supercup wo dann der Titel "Rookie of the Year" verliehen wird. Die Wertung gilt für alle Fahrer die nicht älter als 25 Jahre sind. Außerdem wird es eine B-Wertung geben. Diese gilt für die Amateure, also keine professionellen Rennfahrer. Zusätzlich werden für die Sieger aus den beiden zusätzlichen Wertungen am Jahresende Preisgelder ausgeschüttet.

11. März 2012


DREIFACH ERFOLG FÜR PORSCHE IN DAYTONA

Alljährlich finden die 24h Rolex von Daytona auf dem Daytona International Speedway statt. Dieses Jahr zum fünfzigsten Mal. Rene Rast, zum erstenmal in Florida dabei, gewinnt auf Anhieb mit seinen Teamkollegen A. Lally, J. Potter und R. Lietz die GT Klasse. Platz 2 ging an J. Bleekemolen, W. Henzler und M. Goosens, S. Pumpelly und S. Bertheau. Komplettiert wurde das Podium durch M. Lieb, H. Haywood, L. Keen und A. Davis die den 3. Platz in der GT Klasse belegten.

01. Februar 2012


24h RENNEN IN DUBAI - DREIFACH ERFOLG FÜR MERCEDES BENZ

Sean Edwards, Thomas Jäger, Jeroen Bleekemolen und Khaled Al Qubaisi auf dem Mercedes SLS AMG GT3 des Abu-Dhabi Black Falcon Teams hiessen nach 24 Stunden die Sieger. Auf den Plätzen 2 und 3 kamen die Mercedes von Heico Motorsport. Der beste Porsche von Fach Auto Tech2 landete auf Platz 5. Stadtler Motorsport belegte auf einem 911 GT3 R Platz 6. Platz 10 belegte das MRS Team. Nach vielen technischen Problemen reichte es für das Attempto Racing Team nur für Platz 20 im Gesamtklassement.

16. Januar 2012


» zurück zur Auswahl des Newsarchivs

GS-Media-GmbH

  • Telefon: +49 (0)4431 - 92178
  • Fax: +49 (0)3222 - 076 987
  • Mobil: +49 (0)171 - 773 22 22
  • Email: office@world-of-911.de
  • Internt: http://www.world-of-911.de
  •  
  • Geschäftszeiten: Mo. - Fr.: 8.30 - 17.30 Uhr
  • Samstag + Sonntag geschlossen
» Kontaktformular

Social Media

facebook twitter google+ rss-feed qrcode

Gästebuch

» Gästebuch

Latest News

FIA WEC LANGSTRECKEN-WM

Porsche sichert sich vorzeitig den WM-Titel in der Fahrer- und Konstrukteurs Wertung beim vorletzten 6h-Rennen in Shanghai.

» mehr aktuelle News
Topsite