Login Registrierung

Aktuelle Meldung im NewsCenter

  • Home»
  • News & Schlagzeilen

NewsCenter informiert

Immer aktuell informiert mit Meldungen und Schlagzeilen aus der Porsche Szene und vom Motorsport in unserem NewsCenter.

Berichte und Reportagen von den Rennen des Porsche Carrera Cup oder dem Porsche Mobil 1 Supercup oder anderen Rennserien so wie alles Wissenswerte rund um die Automobilmarke Porsche.

 Unternehmen suchen

  •  

 Festpreisangebote

  •  

 Fahrzeugmarkt

  •  

 Aktuell & Historie

  •  

 Termine

  •  

 Motorsport

  •  

 Technik

  •  

 Action & Fun

  •  

 Im- und Export

  •  

 Preise am Markt

  •  

 Fahrzeug Auktionen

  •  

 Service & Sonstiges

PORSCHE SPORTSCUP IM RAHMEN DER WEC AM NÜRBURGRING

Porsche Sports Cup
Vorschau:

Der Porsche Sports Cup gastiert am vierten Juli-Wochenende bei der FIA Langstrecken- Weltmeisterschaft (WEC) am Nürburgring. Das sportliche Flaggschiff der Serie, der Porsche Super Sports Cup, trägt am 23. und 24. Juli in der Eifel zwei Sonderläufe aus. An der Spitze geben in der Regel die starken 991 GT3 R den Ton an. Die Klassen-Ergebnisse sind zudem in der Kategorie der 991 GT3 Cup und in der stark besetzten Klasse der neuen Cayman GT4 Clubsport heiß umkämpft. Die beiden Rennen über jeweils 30 Minuten am Samstag um 15:35 Uhr und am Sonntag am 11:05 Uhr liefern ebenso packenden Motorsport wie auch das 30-minütige Qualifying. Die Zuschauer können in der Eifel dabei das besondere Rennambiente im Umfeld der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) erleben, wo Le-Mans- Sieger Porsche bei den "6 Hours of Nürburgring" mit dem 919 Hybrid in der Klasse LMP1 antritt.
Nach der erfolgreichen Premiere bei der WEC im vergangenen Jahr ist auch diesmal ein prall gefülltes Teilnehmerfeld am Start. Spannung und faszinierender Motorsport sind garantiert, wenn die Piloten der Porsche Sports Cup Teams wie a-workx, Black Falcon, CarTech Motorsport, Dupré Motorsport Engineering, Herberth Motorsport, race:pro motorsport und Schütz Motorsport um Positionen und Pokale fighten. Lokalmatador Heinz- Bert Wolters gehört zu den routiniertesten Piloten im Porsche Sports Cup und wurde 2015 im GT3 R beim Sonderlauf Dritter. „Es ist ein Traum, in diesem professionellen Umfeld auf dem Podium zu stehen“, erinnert sich der Wegberger. "Ich würde mich sehr freuen, wenn mir das auch in diesem Jahr wieder gelingen würde. Das WEC-Wochenende ist für mich das Highlight der Saison. Am Nürburgring herrscht durch die professionellen WM-Teams und die zahlreichen Zuschauer ein ganz besonderes Flair. Wenn man die Start-Ziel-Gerade herunterfährt und die voll besetzten Tribünen sieht, das ist einfach unbeschreiblich."

Beim WEC-Wochenende in der Eifel wird auch Bertram Hornung, der Gesamt-Champion des Porsche Sports Cup 2015 und amtierender Meister im Porsche Super Sports Cup, antreten. "Die Kulisse am Nürburgring mit mehr als 60.000 Zuschauern und die ganze Atmosphäre bei der WEC ist sehr beeindruckend. Als die Ausschreibung kam, war daher für mich und meine Mechaniker sofort klar: Da sind wir wieder dabei." Cup-Pilot Hornung hat den Klassensieg im Visier und möchte in der Gesamtwertung soweit wie möglich nach vorne fahren. Auch der ehemalige Deutsche Rallyemeister Mark Wallenwein ist am Start. „Wir sind ein junges Team, das seit zwei Jahren im Porsche Sports Cup aktiv ist. In diesem Jahr sind wir zudem in den Porsche Supercup eingestiegen und wollen im auch im Rahmen der WEC ein gutes Resultat abliefern“, sagt Wallenwein, Teamchef von race:pro motorsport. Der Stuttgarter wird selbst ins Lenkrad eines 991 GT3 Cup greifen und würde gerne in die Top Five fahren.In der Saison 2016 erweitert der neue Cayman GT4 Clubsport das Aufgebot der Porsche- Rennfahrzeuge. Auch im Rahmen der FIA-Langstrecken-WM sind über ein halbes Dutzend Piloten mit dem neuen Porsche-Rennfahrzeug am Start. Alle Cup-Autos des 283 kW (385 PS) starken Mittelmotor-Sportwagens wurden bei Manthey-Racing im nahen Meuspath für den Renneinsatz komplettiert und auf der Müllenbachschleife der Grand-Prix-Strecke des Nürburgrings noch vor der Übergabe an den Kunden ausgiebig getestet.

Nach diesem nicht zur Meisterschaft zählenden Sonderlauf geht der gesamte Porsche Sports Cup am 13. und 14. August in Oschersleben in die zweite Saisonhälfte. Dort werden dann alle sechs Serien mit über 170 Autos an den Start gehen und spannenden Motorsport bieten.

Quelle: porsche-sports-cup-media@hegersport.de

[ 22.07.16 ]