Login Registrierung

24h Le Mans - Porsche schafft den Hattrick und siegt zum dritten Mal

  • Home»
  • News & Schlagzeilen

NewsCenter informiert

Immer aktuell informiert mit Meldungen und Schlagzeilen aus der Porsche Szene und vom Motorsport in unserem NewsCenter.

Berichte und Reportagen von den Rennen des Porsche Carrera Cup oder dem Porsche Mobil 1 Supercup oder anderen Rennserien so wie alles Wissenswerte rund um die Automobilmarke Porsche.

 Unternehmen suchen

  •  

 Festpreisangebote

  •  

 Fahrzeugmarkt

  •  

 Aktuell & Historie

  •  

 Termine

  •  

 Motorsport

  •  

 Technik

  •  

 Action & Fun

  •  

 Im- und Export

  •  

 Preise am Markt

  •  

 Fahrzeug Auktionen

  •  

 Service & Sonstiges

Aktuelle News

Die 85. Auflage der 24 Stunden von Le Mans wird mit Sicherheit in die Geschichtsbücher eingehen. Die gesamte Dauer des Rennens zeichnete sich durch eine unvorstellbare Dramatik aus. Porsche holt zum dritten Mal den Sieg, Toyota erlebt erneut einen Alptraum. Dabei fing es so gut für die Japaner an. Nach einer Stunde Renndauer führen die beiden Toyota TS 050 Hybrid mit Startnummer #8 und #7 das Rennen an. Im 20. Umlauf geht der Toyota #7 in Führung. Die beiden Porsche 919 Hybrid folgen mit Respektabstand. Um 18.35 Uhr schlägt der Defektteufel bei Porsche zu. Der 919 Hybrid mit Earl Bamber muß unplanmäßig an die Box. Das Fahrzeug wird komplett zerlegt, es scheint ein Problem am vorderen Antriebsstarng mit dem Elektromotor zu geben. Um 19.30 Uhr geht der Porsche wieder auf Platz 56 ins Rennen. Eine zu dieser Zeit völlig aussichtslose Situtation, jetzt noch über eine Top-Platzierung nach zu denken. Um 20.00 Uhr hat Nick Tandy mit irren Zeiten den Porsche #1 auf die zweite Position hinter dem führenden Toyota gefahren. Im weiteren Rennverlauf kämpfen die beiden Toyota und der Porsche #1 erbittert um die vorderen Positionen. Um 01.05 Uhr fällt dann der erste Toyota #7 mit Kobayshi mit technischem Defekt aus. Das blanke Entsetzen in der Toyata-Box. Porsche hat jetzt mit einem souveränen Vorsprung die Führung übernommen. Keine zwanzig Minuten später schlagen aus dem zweiten Toyota nach einem Reifenschaden plötzlich die Flammen und das Auto brennt im Heckbereich lichterloh. Auch hier verzeichnen die Japaner einen Ausfall. Mit 29 Runden Rückstand fährt nun der letzte Toyota #8 hinter den führenden Porsche #1  und #2 her, wobei der 919 Hybrid #2 sich Position um Position nach vorne arbeitet. Am Sonntag um 11.03 Uhr liegt Neel Jani schon auf Platz fünf im Gesamtklassement. Keine zehn Minuten später meldet Andre Lotterer das der Motor seines LMP 1 Boliden keinen Öldruck mehr hat. Ganz langsam schleppt Lotterer sich zur Box. Hier entscheidet man sich dafür, das Fahrzeug zurück zu ziehen. Nun führt plötzlich der Oreca von Jackie Chan DC Racing das Rennen an. Ein LMP 2 Fahrzeug liegt bei der 85. Auflage der 24h von Le Mans in Führung. In der Porsche-Box herrscht Fassungslosigkeit. Davon völlig unbeeindruckt jagt der letzte verbliebene Porsche 919 Hybrid #2 um den Kurs und verkürzt den Abstand auf die Spitze sekunde um Sekunde. Rein rechnerisch besteht noch die Chance ganz weit nach vorne zu kommen. Brendon Hartley, Timo Bernhard und Earl Bamber holen alles aus dem 919 Hybrid heraus. Exact um 12.58 Uhr liegt der Porsche mit dem Oreca wieder in einer Runde. Um 13.44 Uhr beträgt der Rückstand auf den Führenden nur noch 45 Sekunden. Das Rennen ist an Spannung nicht mehr zu überbieten. Um 13.57 Uhr ist es soweit und der Porsche #1 mit Timo Bernhard setzt sich an die Spitze und fährt das Rennen fehlerfrei zu Ende. Porsche schafft somit den Hattrick und gewinnt zum dritten Mal hintereinander die 24h von Le Mans. Toyota hat es auch im 18. Anlauf nicht geschafft die Zuffenhauser zu schlagen.       

[ 19.06.17 ]