Login Registrierung

Porsche Carrera Cup - Earl Bamber holt den ersten Sieg in Hockenheim

  • Home»
  • PCCD Saison 2014 - Lauf 2 auf dem Hockenheimring

Überraschender Erfolg für Team 75 Bernhard

Earl Bamber im Porsche Carrera Cup 2014 auf dem Hockenheimring
Rennen

Ein sonniger Morgen und angenehme achtzehn Grad Lufttemperatur erwartete die Zuschauer am Sonntagmorgen zum zweiten Lauf des Porsche Carrera Cup auf dem Hockenheimring. Die erste Schrecksekunde gab es schon in der Startphase. Der Cup-Elfer von Clemens Schmid blieb stehen, aber alle Piloten kamen am Lechner Porsche vorbei. Schon nach nach ein paar hundert Metern ging Nicki Thiim an Polesetter Connor de Phillippi vorbei. Kurz danach ging dann auch Konrad Motorsport Pilot Christian Engelhart an dem US-Amerikaner vorbei. Unaufhaltsam machte sich Chriszian Engelhart auf die Verfolgung von Nicki Thiim. Im vierten Umlauf war es dann soweit. Vor der Spitzkehre bremste Engelhart sich neben Thiim. Der zog leicht nach innen, beide Fahrzeuge berührten sich und der Däne wurde umgedreht und mußte fast das ganze Feld passieren lassen. Nach kurzer Zeit kam von der Rennleizung die Entscheidung - Durchfahrtsstrafe für den Konrad Motorsport Piloten. Damit waren alle Siegchancen für den Engelhart dahin. Inzwischen war Earl Bamber extrem schnell unterwegs und kam immer näher an den jetzt wieder führenden Connor de Phillippi heran. In Runde vierzehn war es dann soweit. Wieder vor der Spitzkehre, auf der Bremse ging Earl Bamber mit einem sauberen, einwandfreien Manöver an Connor de Phillippi vorbei. Earl Bamber fuhr im weiteren Verlauf des Rennens einem ungefährdeten ersten Sieg im Porsche Carrera Cup entgegen. Ein überraschender Erfolg für das Team 75 Bernhard, da der Neuseeländer nur von Startplatz sieben ins Rennen gestartet war. Auf Platz zwei landete Connor de Phillippi vor dem wieder stark fahrenden Philipp Eng. In der Meisterschaft liegen Philipp Eng und Earl Bamber gleichauf mit jeweils 36 Punkten vor Connor de Phillippi der 30 Punkte auf seinem Konto hat.

Porsche Carrera Cup 2014 - Lauf 2 auf dem Hockenheimring

Renndistanz: 18 Runden

Rennen am: 04.05.2014

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Earl Bamber Team 75 Bernhard 31:17.814 min. 1:42.786 min. 0:00.000 min. 7 ↑ +6
2 Connor de Phillippi Förch Racing by Lukas MS 31:19.577 min. 1:43.562 min. 0:01.763 min. 1 ↓ -1
3 Philipp Eng Dt. Post by Project 1 31:23.635 min. 1:43.339 min. 0:05.821 min. 4 ↑ +1
4 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 31:23.867 min. 1:43.443 min. 0:06.053 min. 6 ↑ +2
5 Sven Müller Dt. Post by Project 1 31:24.974 min. 1:43.663 min. 0:07.160 min. 5
6 Robert Renauer Team GT3 Kasko 31:27.934 min. 1:43.495 min. 0:10.120 min. 8 ↑ +2
7 Alex Riberas Attempto Racing by Häring 31:29.810 min. 1:43.751 min. 0:11.996 min. 10 ↑ +3
8 Christopher Zoechling Konrad Motorsport 31:30.141 min. 1:43.738 min. 0:12.327 min. 12 ↑ +4
9 Fabien Thuner Mc Gregor by Attempto 31:32.163 min. 1:43.861 min. 0:14.349 min. 11 ↑ +2
10 Jeffrey Schmidt Lechner Racing Academy ME 31:35.312 min. 1:44.118 min. 0:17.498 min. 17 ↑ +7
11 Christian Engelhart Konrad Motorsport 31:35.479 min. 1:42.786 min. 0:17.665 min. 3 ↓ -8
12 Jim Pla TECE MRS-Racing 31:37.212 min. 1:44.119 min. 0:19.398 min. 14 ↑ +2
13 Rolf Ineichen Konrad Motorsport 31:38.565 min. 1:44.138 min. 0:20.751 min. 20 ↑ +7
14 Sean Johnston Dt. Post/PP by Project 1 31:42.723 min. 1:44.003 min. 0:24.909 min. 13 ↓ -1
15 Marko Klein ZaWoTec Racing 31:42.917 min. 1:44.264 min. 0:25.103 min. 18 ↑ +3
16 Pieter Schothorst Mc Gregor by Attempto 31:43.186 min. 1:44.104 min. 0:25.372 min. 15 ↓ -1
17 Lukas Schreier ZaWoTec Racing 31:43.424 min. 1:43.762 min. 0:25.610 min. 22 ↑ +5
18 Nick Thiim QPOD W. Lechner Racing 31:43.798 min. 1:43.257 min. 0:25.984 min. 2 ↓ -16
19 Clemens Schmid Lechner Racing Academy ME 31:44.605 min. 1:43.570 min. 0:26.791 min. 9 ↓ -10
20 Ola Nilsson Dt. Post(PP by Project 1 31:45.813 min. 1:44.109 min. 0:27.999 min. 33 ↑ +13
21 C. Berckhan-Ramirez Förch Racing by Lukas MS 31:49.613 min. 1:44.241 min. 0:31.799 min. 25 ↑ +4
22 Niclas Kentenich Aust Motorsport 31:51.338 min. 1:44.440 min. 0:33.524 min. 19 ↓ -3
23 Mike Halder SMS Seyffarth Motorsport 31:52.564 min. 1:44.582 min. 0:34.750 min. 31 ↑ +8
24 Antti Buri Attempto Racing by Häring 31:54.682 min. 1:44.360 min. 0:36.868 min. 23 ↓ -1
25 Michael Ammermüller QPOD W. Lechner Racing 31:57.183 min. 1:43.927 min. 0:39.369 min. 16 ↓ -9
26 Daniel Allemann Team GT3 Kasko 31:57.356 min. 1:44.282 min. 0:39.542 min. 27 ↑ +1
27 Felix Wimmer Team 75 Bernhard 32:03.995 min. 1:45.268 min. 0:46.181 min. 28 ↑ +1
28 Ralf Bohn Team GT3 Kasko 32:07.998 min. 1:45.525 min. 0:50.184 min. 29 ↑ +1
29 Christopher Gerhard TAM - Racing 32:12.170 min. 1:44.799 min. 0:54.356 min. 26 ↓ -3
30 Jochen Habets Land Motorsport 32:17.811 min. 1:44.094 min. 0:59.997 min. 21 ↓ -9
31 Elia Erhart TECE MRS-Racing 32:22.851 min. 1:46.235 min. 1:05.037 min. 35 ↑ +4
32 Wolf Nathan Land Motorsport 32:23.000 min. 1:45.589 min. 1:05.186 min. 37 ↑ +5
33 Patrick Eisemann Aust Motorsport 32:23.778 min. 1:45.646 min. 1:05.964 min. 30 ↓ -3
34 Bill Barazetti Team GT3 Kasko 32:35.523 min. 1:45.049 min. 1:14.186 min. 32 ↓ -2
35 Mike Keller Attempto Racing by Häring 32:38.338 min. 1:46.467 min. 1:14.186 min. 36 ↑ +1
36 Michelle Gatting Mc Gregor by Attempto 02:15.543 min. 1:51.676 min. +14 Runden 24 ↓ -12
37 Ronald van de Laar Team 75 Bernhard n.a. n.a. n.a. 34 ↓ -3

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Philipp Eng 36 Dt. Post by Projekt 1 55
2 Earl Bamber 36 Förch Racing by Lukas MS 48
3 Connor de Phillippi 30 Konrad Motorsport 37
4 Christopher Zoechling 22 Team 75 Bernhard 36
5 Sven Müller 19 QPOD Walter Lechner Racing 21
6 Nicki Thiim 18 Attempto Racing by Häring 18
7 Alex Riberas 18 Lechner Racing Academy ME 17
8 Robert Lukas 18 Dt. Post/PP by Project 1 11
9 Christian Engelhart 15 Mc Gregor by Attempto 10
10 Sean Johnston 11 Team GT3 Kasko 10
11 Jeffrey Schmidt 11 TECE MRS-Racing 4
12 Robert Renauer 10 ZaWoTec Racing 3
13 Fabien Thuner 9    
14 Clemens Schmid 6    
15 Jim Pla 4    
16 M. Ammermüller 3    
17 Marko Klein 3    
18 P. Schothorst 1    

Porsche Carrera Cup Deutschland

Fakten, Daten und Information zum Markenpokal

Der Porsche Carrera Cup Deutschland gilt als der schnellste Markenpokal in Europa. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen und feiert in diesem Jahr sein Jubiläum. Der Markenpokal geht mittlerweile in die 25. Saison. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig im Jahr 1986 ausgetragen wurde. In jedem Jahr bietet der Porsche Carreracup immer wieder mit seinen attraktiven Fahrerbesetzungen sehenswerten Motorsport. An jedem Veranstaltungswochenende werden zwei Läufe ausgetragen die jeweils am Samstag und am Sonntag stattfinden.

zurück zur Saison 2014

Porsche Carrera Cup Saison 2014