PORSCHE CARRERA CUP - CHRISTIAN ENGELHART WIEDERHOLT DEN SIEG VOM VORJAHR

Porsche Carrera Cup 2015 auf dem Hockenheimring

Lauf 1 des Porsche Carrera Cup auf dem Hockenheimring in der Saison 2015

Bei angenehmen 17 Grad Frühjahrstemperaturen und trockenem Wetter, startete der Porsche Carrera Cup auf dem Hockenheimring in die neue Saison 2015. Von der Poleposition ging, wie sollte es anders sein Christian Engelhart ins Rennen. Im vergangenen Jahr noch in Diensten von Konrad Motorsport, in diesem Jahr für das TECE MRS-GT Racing Team tätig. Der Köschinger ist in Hockenheim eben eine Macht. Überraschend stark im Qualifying, Ben Barker. Er startete von Position 2. Riesen Mißgeschick für Nicki Thiim. Er war nicht zum offiziellen Wiegen erschienen und mußte somit laut Regelement von ganz hinten als Letzter starten. So nahm das 22 Starter umfassende Feld den 1. Lauf des Porsche Carrera Cup unter die Räder. Christian Engelhart erwischte einen perfekten Start und setzte sich sofort an die Spitze des Feldes. Auch Alex Riberas war von Position 4 gut gestartet und machte sich sofort auf die Verfolgung des MRS-Piloten. Für Nicki Thiim hingegen hielt die Pechsträhne weiter an. Er geriet mit Neulling und Project 1 Pilot Alexander Toril aneinander. Für beide Piloten war das Rennen in der 1. Runde beendet. In Runde 2 schob sich der stark fahrende Alex Riberas auf Platz 2 vor. Indessen geriet Michael Ammermüller mit Connor de Phillippi aneinander und drehte den Land Motorsport Piloten um. Der fiel darauf hin weit auf Platz 12 zurück. Dieses ahndete die Rennleitung mit einer Durchfahrtsstrafe für M. Ammermüller. Vorne hingegen zog Christian Engelhart ganz langsam aber ständig dem Feld davon und fuhr einem sicheren Start/Zielsieg entgegen. Alex Riberas und Ben Barker komplettierten mit Platz 2 und 3 das Podium. Ansonsten sah man ein von allen Piloten fair gefahrenes unspektakuläres Rennen.

Ergebnis Lauf 1 in Hockenheim

Position Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition
1 Christian Engelhart TECE MRS-GT Racing 24:16.062 min. 1:43.181 min. 0:00.000 min. Pos. 1 ↔
2 Alex Riberas The Heart of Racing by Lechner 24:21.300 min. 1:43.278 min. 0:05.238 min. Pos. 4 ↑ +2
3 Ben Barker Land Motorsport 24:21.957 min. 1:43.436 min. 0:05.895 min. Pos. 2 ↓ -1
4 Jeffrey Schmidt Lechner Racing ME 24:27.058 min. 1:43.676 min. 0:10.996 min. Pos. 3 ↓ -1
5 Philipp Eng Dt. Post by Project 1 24:27.503 min. 1:43.561 min. 0:11.441 min. Pos. 9 ↑ +4
6 Christopher Zoechling Konrad Motorsport 24:28.362 min. 1:43.630 min. 0:12.300 min. Pos. 10 ↑ +4
7 Robert Renauer Herberth Motorsport 24:31.704 min. 1:43.602 min. 0:15.642 min. Pos. 7 ↔
8 Philipp Frommenwiler Konrad Motorsport 24:34.466 min. 1:44.141 min. 0:18.404 min. Pos.14 ↑ +6
9 Connor de Phillippi Land Motorsport 24:34.924 min. 1:43.694 min. 0:18.862 min. Pos. 5 ↓ -4
10 Matteo Cairoli Dt. Post by Project 1 24:37.624 min. 1:43.906 min. 0:21.562 min. Pos. 8 ↓ -2
11 Sean Johnston Market Leader Team by Project 1 24:38.723 min. 1:44.367 min. 0:22.661 min. Pos.12 ↑ +1
12 Jaap van Lagen Lechner Racing ME 24:39.705 min. 1:43.875 min. 0:23.643 min. Pos.11 ↓ -1
13 Rolf Ineichen Konrad Motorsport 24:47.288 min. 1:44.181 min. 0:31.226 min. Pos.18 ↑ +5
14 Pepe Massot Team 75 Bernhard 24:53.144 min. 1:44.449 min. 0:37.082 min. Pos.20 ↑ +6
15 Mike Halder Aust Motorsport 24:54.984 min. 1:44.084 min. 0:38.922 min. Pos.13 ↓ -2
16 Richard Goddard TECE MRS-GT Racing 24:56.372 min. 1:45.096 min. 0:40.310 min. Pos.16 ↔
17 Ralf Bohn Herberth Motorsport 24:57.303 min. 1:44.936 min. 0:41.241 min. Pos.21 ↑ +4
18 Elia Erhart TECE MRS-GT Racing 25:05.384 min. 1:44.806 min. 0:49.322 min. Pos. 17 ↓ -1
19 Wolf Nathan Land Motorsport 25:17.132 min. 1:45.206 min. 1:01.070 min. Pos. 19 ↔
20 Nicki Thiim Team 75 Bernhard 02:13.600 min. n./a. + 13 Laps Pos.22 ↑ +2
21 Alexander Toril Market Leader by Team Project 1 02:17.995 min. n./a. +13 Laps Pos.15 ↓ -6
22 Michael Ammermüller The Heart of Racing by Lechner 24:42.146 min. 1:43.420 min. 0:26.084 min. Pos. 6 ↓ -16

Die Rennen - Fakten, Daten und Zahlen

Der Porsche Carrera Cup gilt als der schnellste Markenpokal in Deutschland. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen. Damit wird die Rennserie in diesem Jahr zum 26. mal ausgetragen. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig 1986 ausgetragen wurde. Der Cup gilt als schnellster Markenpokal Europas.

zum Porsche Carrera Cup zurück Valid XHTML 1.0 Strict