Login Registrierung

Porsche Carrera Cup - Zweiter Saisonsieg für Christian Engelhart

  • Home»
  • Porsche Carrera Cup - Zweiter Saisonsieg für Christian Engelhart

Konrad Motorsport auch auf dem Hungaroring erfolgreich

Alex Riberas im Porsche Carrera Cup 2014 auf dem Hungaroring
Rennen

Mit reichlich Verspätung wurde der fünfte Lauf des Porsche Carrera Cup auf dem Hungaroring am Samstagabend gestartet. Der Grund waren umfangreiche Arbeiten an den Leitplanken die in einem Rahmenrennen durch den Unfall eines Fahrzeugs erheblich beschädigt wurden. Und so fuhren alle Akteure in die Dämmerung hinein, die sich über der Rennstrecke in Ungarn langsam ausbreitete. Der fünfte Polesetter dieser Saison, Christian Engelhart erwischte einen Traumstart und setzte sich sofort an die Spitze des Feldes. Dahinter folgten Michael Ammermüller, Connor de Phillippi und Earl Bamber. Der fünfte Lauf des Porsche Carrera Cup war geprägt durch sehr viel Disziplin der Fahrer. Im zweiten Umlauf verlegte Pieter Schothorst dann seinen Bremspunkt ins Überirdische. Er traf dabei Philipp Eng, der sich anschließend drehte. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge derart stark beschädigt, daß an eine Weiterfahrt nicht zu denken war. Zurück blieb ein stinksaurer Philipp Eng, der noch an der Box wild gestikulierend seinem Ärger über den Ausfall freien Lauf ließ. An der Spitze des Feldes tat sich relativ wenig, denn Überholen auf dem Hungaroring ist bekanntlich nicht ganz so einfach. Die ersten vier Fahrzeuge bewegten sich in einem Abstand von zwei Sekunden. Ab Runde sieben konnte der Leader Christian Engelhart noch zulegen und setzte sich leicht vom Rest des Feldes ab. Im neunten Umlauf dann eine sehenswerte Aktion von Nicki Thiim. Er bremste Earl Bamber aus und zog an ihm vorbei auf Platz vier. Ein blitzsauberes Manöver an gleicher Stelle wo dieses Vorhaben Pieter Schothorst mißlang. Christian Engelhart fuhr indess seinem zweiten Sieg in dieser Saison entgegen und übernahm somit ersteinmal die Tabellenführung in der Meisterschaft. Das Team von Konrad Motorsport war auch auf dem Hungaroring in Ungarn wieder erfolgreich. Michael Ammermüller konnte sich über Platz zwei freuen, sein bestes Ergebnis in diesem Jahr. Porsche Junior Connor de Phillippi landete am Ende auf Platz drei. Im Championat hat nun Christian Engelhart die Führung übernommen. Sein Punktekonto weist nun 71 Punkte auf. Dahinter rangieren Connor de Phillippi (69 Pkt.) und Earl Bamber (60 Pkt.).

Porsche Carrera Cup 2014 - Lauf 5 auf dem Hungaroring

Renndistanz: 14 Runden

Rennen am: 31.05.2014

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Christian Engelhart Konrad Motorsport 25:49.324 min. 1:49.511 min. 0:00.000 min. 1
2 Michael Ammermüller QPOD Lechner Racing 25:52.053 min. 1:49.864 min. 0:02.729 min. 2
3 Connor de Phillippi Förch Racing by Lukas MS 25:52.720 min. 1:49.822 min. 0:03.396 min. 1
4 Nicki Thiim QPOD Lechner Racing 25:53.564 min. 1:49.706 min. 0:04.240 min. 8 ↑ +4
5 Earl Bamber Team 75 Bernhard 25:54.194 min. 1:49.852 min. 0:04.870 min. 4 ↓ -1
6 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 25:56.437 min. 1:50.025 min. 0:07.113 min. 6
7 Sean Johnston Dt. Post/PP by Project 1 25:58.825 min. 1:50.091 min. 0:09.501 min. 9 ↑ +2
8 Alex Riberas Attempto Racing by Häring 25:59.307 min. 1:50.072 min. 0:09.983 min. 12 ↑ +4
9 Christopher Zoechling Konrad Motorsport 26:00.161 min. 1:50.220 min. 0:10.837 min. 10 ↑ +1
10 Robert Renauer Team GT3 Kasko 26:00.754 min. 1:50.214 min. 0:11.430 min. 11 ↑ +1
11 Jeffrey Schmidt Lechner Racing Academy ME 26:02.204 min. 1:50.124 min. 0:12.880 min. 13 ↑ +2
12 Clemens Schmid Lechner Racing Academy ME 26:02.972 min. 1:50.077 min. 0:13.648 min. 16 ↑ +4
13 Jim Pla TECE-MRS Racing 26:13.159 min. 1:50.416 min. 0:23.835 min. 14 ↑ +1
14 Ola Nilsson Dt. Post/PP by Project 1 26:13.400 min. 1:50.283 min. 0:24.076 min. 15 ↑ +1
15 C. Berckhan-Ramirez Förch Racing by Lukas MS 26:13.618 min. 1:50.537 min. 0:22.294 min. 18 ↑ +3
16 Fabien Thuner Mc Gregor by Attempto 26:14.137 min. 1:50.013 min. 0:24.813 min. 21 ↑ +5
17 Antti Buri Attempto Racing by Häring 26:14.168 min. 1:50.013 min. 0:24.844 min. 19 ↑ +2
18 Niclas Kentenich Aust Motorsport 26:14.802 min. 1:50.649 min. 0:25.478 min. 20 ↑ +2
19 Sven Müller Dt. Post by Project 1 26:15.368 min. 1:50.177 min. 0:26.044 min. 28 ↑ +9
20 Marko Klein ZaWoTec-Racing 26:15.837 min. 1:50.629 min. 0:26.513 min. 17 ↓ -3
21 Rolf Ineichen Konrad Motorsport 26:16.294 min. 1:50.522 min. 0:26.970 min. 24 ↑ +3
22 Elia Erhart TECE-MRS Racing 26:19.788 min. 1:51.202 min. 0:30.464 min. 22
23 Chistopher Gerhard TAM-Racing 26:23.532 min. 1:51.285 min. 0:34.208 min. 29 ↑ +6
24 Lukas Schreier ZaWoTec Racing 26:24.076 min. 1:50.525 min. 0:34.702 min. 27 ↑ +3
25 Mike Halder SMS Seyffarth Motorsport 26:24.511 min. 1:51.021 min. 0:35.187 min. 30 ↑ +5
26 Felix Wimmer Team 75 Bernhard 26:33.898 min. 1:51.841 min. 0:44.574 min. 36 ↑ +10
27 Ralf Bohn Team GT3 Kasko 26:37.349 min. 1:52.156 min. 0:48.025 min. 32 ↑ +5
28 Bill Barazetti TAM-Racing 26:40.477 min. 1:52.277 min. 0:51.153 min. 31 ↑ +3
29 Patrick Eisemann Aust Motorsport 26:41.784 min. 1:52.348 min. 0:52.460 min. 34 ↑ +5
30 Daniel Allemann Team GT3 Kasko 26:49.126 min. 1:50.975 min. 0:59.802 min. 25 ↓ -5
31 Wolf Nathan Land Motorsport 26:53.073 min. 1:53.024 min. 1:03.749 min. 33 ↑ +2
32 Michelle Gatting Attempto Racing by Häring 26:53.190 min. 1:50.987 min. 1:03.866 min. 23 ↓ -9
33 Ronald van de Laar Land Motorsport 27:08.894 min. 1:52.972 min. 1.19.570 min. 35 ↑ +2
34 Mike Keller SMS Seyffarth Motorsport 27:10.843 min. 1:54.059 min. 1:21.519 min. 37 ↑ +3
35 Jochen Habets SMS Seyffarth Motorsport 27:12.150 min. 1:51.464 min. 1:22.826 min. 26 ↓ -9
36 Philipp Eng Dt. Post by Project 1 01:57.712 min. 1:57.712 min. +13 Runden 7 ↓ -29
37 Pieter Schothorst Mc Gregor by Attempto 01:58.548 min. 1:58.548 min. +13 Runden 5 ↓ -32

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Christian Engelhart 71 Konrad Motorsport 129
2 Connor de Phillippi 69 Förch Racing by Lukas MS 117
3 Earl Bamber 60 QPOD Walter Lechner Racing 83
4 Christopher Zoechling 58 Dt. Post by Projekt 1 71
5 Alex Riberas 54 Team 75 Bernhard 60
6 Robert Lukas 48 Attempto Racing by Häring 55
7 Nicki Thiim 46 Lechner Racing Academy ME 35
8 Philipp Eng 44 Dt. Post/PP by Project 1 33
9 M. Ammermüller 37 Team GT3 Kasko 30
10 Robert Renauer 30 Aust Motorsport 25
11 Sven Müller 27 Mc Gregor by Attempto 18
12 Jaap van Lagen 25 TECE MRS-Racing 12
13 Jeffrey Schmidt 22 ZaWoTec Racing 7
14 Sean Johnston 22    
15 Clemens Schmid 13    
16 Jim Pla 12    
17 Ola Nilsson 11    
18 Fabien Thuner 9    
19 P. Schothorst 8    
20 Marko Klein 3    
21 Lukas Schreier 3    
22 Michelle Gatting 1    
23 Antti Buri 1    
24 Christofer Berckhan 1    

Porsche Carrera Cup Deutschland

Fakten, Daten und Information zum Markenpokal

Der Porsche Carrera Cup Deutschland gilt als der schnellste Markenpokal in Europa. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen und feiert in diesem Jahr sein Jubiläum. Der Markenpokal geht mittlerweile in die 25. Saison. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig im Jahr 1986 ausgetragen wurde. In jedem Jahr bietet der Porsche Carreracup immer wieder mit seinen attraktiven Fahrerbesetzungen sehenswerten Motorsport. An jedem Veranstaltungswochenende werden zwei Läufe ausgetragen die jeweils am Samstag und am Sonntag stattfinden.

zurück zur Saison 2014

Porsche Carrera Cup Saison 2014