PORSCHE CARRERA CUP - NICKI THIIM SIEGT AUCH IM RENNEN AM SONNTAG AUF DEM NORISRING

Porsche Carrera Cup 2015 auf dem Norisring

Lauf 7 des Porsche Carrera Cup auf dem Norisring in der Saison 2015

Bei erheblich besseren Wetterbedingungen und einer trockenen Strecke bei angenhmen 22 Grad Lufttemperatur, wurde das 2. Rennen des Porsche Carrera Cup auf dem Norisring in Nürnberg am Sonntag gestartet. Polesetter Nicki Thiim erwischte einen guten Start, der neben ihm stehende Porsche Junior Matteo Cairoli startete jedoch noch einen Tick besser und ging am Dänen nach einigen Metern vorbei. Nach acht gefahrenen Runden gab es auf den vorderen Plätzen 1 - 8 keine Veränderungen. Der Führende N. Thiim konnte aber seinen Vorsprung kontinuierlich ausbauen. In Runde 13 traf Mike Halder den Lokalmatador Elia Erhart vor der Grundig-Kehre hinten am Heck des Cup-Elfers und drehte ihn um. Der MRS-Pilot verlor daraufhin einige wertvolle Plätze, kam aber am Ende immerhin noch auf Platz 15. In Runde 25 verbremste sich Porsche Junior Matteo Cairoli und verliert gleich einmal fünf Plätze. Auch Michael Ammermüller wurde die Grundig-Kehre zum Verhängnis indem auch einen Dreher produziert und einige Plätze zurück fällt. Vorne kämpfte Sven Müller mit seinem Elfer erbittert mit Philipp Eng um Platz 2. Abbauende Reifen machten den Porsche des Lechner Piloten immer mehr zu einem rutschenden Gefährt. Doch Müller konnte bis zur Ziellinie alle Attacken des Project 1 Piloten abwehren und rettete so Platz 2. Philipp Eng wurde am Ende Dritter und konnte seine Tabellenführung in der Meisterschaft somit weiter festigen. Er führt nun mit 114 Punkten vor Jeffrey Schmidt (90 Pkt.) und Christian Engelhart (85 Pkt.).

Ergebnis Lauf 7 auf dem Norisring

Position Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition
1 Nicki Thiim Team 75 Bernhard 30:28.243 min. 0:51.787 min. 0:00.000 min. Pos. 1 ↔
2 Sven Müller Lechner Racing ME 30:36.844 min. 0:51.779 min. 0:08.601 min. Pos. 4 ↑ +2
3 Philipp Eng Dt. Post by Project 1 30:37.297 min. 0:51.824 min. 0:09.054 min. Pos. 6 ↑ +3
4 Christian Engelhart TECE-MRS Racing 30:37.789 min. 0:51.838 min. 0:09.546 min. Pos. 5 ↑ +1
5 Jeffrey Schmidt Lechner Racing ME 30:38.913 min. 0:51.886 min. 0:10.670 min. Pos. 3 ↓ -2
6 Matteo Cairoli Dt. Post by Project 1 30:39.799 min. 0:51.813 min. 0:11.556 min. Pos. 2 ↓ -4
7 M. Ammermüller The Heart of Racing by Lechner 30:41.084 min. 0:51.793 min. 0:12.841 min. Pos. 7 ↔
8 Christopher Zoechling Konrad Motorsport 30:41.347 min. 0:52.065 min. 0:13.104 min. Pos.10 ↑ +2
9 Connor de Phillippi Land Motorsport 30:41.552 min. 0:52.096 min. 0:13.309 min. Pos. 8 ↓ -1
10 Alex Riberas The Heart of Racing by Lechner 30:42.218 min. 0:52.015 min. 0:13.975 min. Pos. 9 ↓ -1
11 Sean Johnston Market Leader T. by Project 1 30:35.405 min. 0:52.104 min. 0:17.162 min. Pos.11 ↔
12 Robert Renauer Herberth Motorsport 30:45.796 min. 0:52.090 min. 0:17.553 min. Pos.12 ↔
13 Mike Halder Aust Motorsport 30:55.505 min. 0:51.942 min. 0:27.262 min. Pos.17 ↑ +4
14 Rolf Ineichen Konrad Motorsport 30:55.803 min. 0:52.239 min. 0:27.560 min. Pos.16 ↑ +2
15 Elia Erhart TECE-MRS Racing 31:04.395 min. 0:52.306 min. 0:36.152 min. Pos.20 ↑ +5
16 Pepe Massot Team 75 Bernhard 31:11.952 min. 0:52.686 min. 0:43.709 min. Pos.15 ↓ -1
17 Richard Goddard TECE-MRS Racing 31:12.513 min. 0:52.490 min. 0:44.270 min. Pos.19 ↑ +2
18 Wolf Nathan Land Motorsport 31:16.025 min. 0:52.900 min. 0:47.782 min. Pos.14 ↓ -4
19 Ralf Bohn Herberth Motorsport 31:17.483 min. 0:52.784 min. 0:49,240 min. Pos.21 ↑ +2
20 Ronald van de Laar Konrad Motorsport 31:18.084 min. 0:52.599 min. 0:49.841 min. Pos.22 ↑ +2
21 Alexander Toril Market Leader T. by Project 1 30:30.366 min. 0:52.230 min. +1 Lap Pos.18 ↓ -3
22 Maximilian Hackl Aust Motorsport 30:48.905 min. 0:53.016 min. +1 Lap Pos.24 ↑ +2
23 Hermann Speck Land Motorsport 30:44.063 min. 0:53.789 min. +2 Laps Pos.23 ↔
24 Ben Barker Land Motorsport 20:35.544 min. 0:52.017 min. +12 Laps Pos.13 ↓ -11

Die Rennen - Fakten, Daten und Zahlen

Der Porsche Carrera Cup gilt als der schnellste Markenpokal in Deutschland. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen. Damit wird die Rennserie in diesem Jahr zum 26. Mal ausgetragen. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig 1986 ausgetragen wurde. Der Cup gilt als schnellster Markenpokal Europas.

zum Porsche Carrera Cup zurück Valid XHTML 1.0 Strict