PORSCHE CARRERA CUP - SVEN MÜLLER MIT RIESEN SCHRITTEN AUF DEM WEG ZUM TITEL

Porsche Carrera Cup Rennen Norisring

Lauf 10 des Porsche Carrera Cup auf dem Norisring

Auch der zehnte Lauf des Porsche Carrera Cup auf dem Norisring am Sonntag wurde ein Demonstrationslauf vom Konrad Motorsport Piloten Sven Müller. Er ist zur Zeit einfach das Maß der Dinge. Fehlerfrei und mit der Präzision eines Schweizer Urwerks absolviert er Rennen um Rennen und hat die Konkurrenz dabei stets im Griff. Von der Poleposition gestartet erzielte der Bingener seinen achten Saisonsieg im zehnten Rennen. Eine Bilanz die sich wahrhaft sehen lassen kann. Nur der Porsche Junior Dennis Olsen war es, der dem Meisterschaftsführenden folgen konnte. Von Position zwei gestartet landete der Norweger am Ende mit einer knappen Sekunde Rückstand auf Platz zwei. Für einen weiteren Titelanwärter, Christian Engelhart, lief es beim Start nicht so gut. Er war von Position vier gestartet und fiel bis auf die siebte Position zurück. Im weiteren Rennverlauf konnte er sich aber wieder bis auf Platz drei vorarbeiten. Mit diesem Ergebnis verlor in der Meisterschaftstabelle wieder wichtige Punkte. Ebenso erging es Jeffrey Schmidt. Er erreichte am Ende nur Platz fünf. In der Meisterschaft führt weiterhin Sven Müller jetzt mit 181 Punkten vor Christian Engelhart (165 Pkt.) und Dennis Olsen (154 Pkt.)

Ergebnis Lauf 10 auf dem Norisring

Position Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition
1 Sven Müller Team Konrad Motorsport 30:25.814 min. 0:51.788 min. 0:00.000 min. Pos. 1 ↔
2 Dennis Olsen Team Lechner Huber Racing 30:26.803 min. 0:51.876 min. 0:00.989 min. Pos. 2 ↔
3 Christian Engelhart MRS GT-Racing 30:37.615 min. 0:51.876 min. 0:11.801 min. Pos. 4 ↑ +1
4 Nick Foster KÜS Team 75 Bernhard 30:39.848 min. 0:52.031 min. 0:14.034 min. Pos. 5 ↑ +1
5 Jeffrey Schmidt Team Lechner Huber Racing 30:41.311 min. 0:52.082 min 0:15.497 min. Pos. 3 ↓ -2
6 Luca Rettenbacher Team Konrad Motorsport 30:48.595 min. 0:51.925 min. 0:22.781 min. Pos.14 ↑ +8
7 David Kolkmann Team Dt. Post by Project 1 30:49.965 min. 0:52.296 min. 0:24.151 min. Pos.12 ↑ +5
8 Marek Böckmann KÜS Team 75 Bernhard 30:54.519 min. 0:52.294 min. 0:28.705 min. Pos.10 ↑ +2
9 Flores R. Ricardo MRS GT-Racing 31:02.203 min. 0:52.554 min. 0:36.389 min. Pos.8 ↓ -1
10 Wolf Nathan Team Huber Lechner Racing 31:03.182 min. 0:52.453 min. 0:37.368 min. Pos.13 ↑ +3
11 Wolfgang Triller Team Huber Lechner Racing 31:05.351 min. 0:52.546 min. 0:39.537 min. Pos. 9 ↓ -2
12 Nick Yelloly Team Dt. Post by Project 1 31:05.901 min. 0:52.091 min. 0:40.087 min. Pos. 7 ↓ -5
13 R. van de Laar Konrad Motorsport 30:36.201 min. 0:52.479 min. +1 Runde Pos.11 ↓ -2
14 Ryan Cullen Team Konrad Motorsport 04:00.972 min. 0:55.774 min. +31 Runden Pos. 6 ↓ -8

Die Rennen - Fakten, Daten und Zahlen

Der Porsche Carrera Cup gilt als der schnellste Markenpokal in Deutschland. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen. Damit geht der Markenpokal in die 27. Saison. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig 1986 ausgetragen wurde. Der Cup gilt als schnellster Markenpokal Europas.

zum Carrera Cup zurück Valid XHTML 1.0 Strict