Login Registrierung

Porsche Carrera Cup - Fünfter Saisonsieg für Dennis Olsen

  • Home»
  • PCCD Saison 2017 - Lauf 8 auf dem Norisring

Konrad Motorsport am Norisring wieder auf Erfolgskurs

Gabriele Piana im Porsche Carrera Cup 2017 auf dem Norisring
Rennen

Bei trockenen Streckenbedingungen rollten am Sonntagmittag die zwanzig Cup-Elfer auf dem Norisring in die Startaufstellung zum achten Lauf des Porsche Carrera Cup auf dem Norisring. Polesetter Dennis Olsen erwischte im Gegensatz zum Samstagsrennen einen perfekten Start und lieä sich diesesmal nicht von Nick Yelloly überraschen. Der hingegen wurde wurde vom jungen Thomas Preining, der von Position drei gestartet war, sofort ausbeschleunigt und fiel auf Position drei zurück. Auch Christopher Zoechling konnte sich während der Startprozedur an Larry ten Voorde vorbei schieben. Olsen und Preining konnten sich sofort leicht vom Rest des Feldes absetzen. Es dauerte dann ganze zehn Runden bis Nick Yelloly wieder zu Thomas Preining aufschließen konnte. Im sechzehnten Umlauf war es dann soweit. Nach einem kleinen Fahrfehler vom Konrad Motorsport Piloten an der Dutzendteich-Kehre zog Yelloly wieder vorbei auf Platz zwei. In Runde zweiundzwanzig das bittere Aus für Michael Ammermüller. Mit technischem Defekt rollte der Lechner Pilot an die Box und stellte sein Einsatzfahrzeug ab. Vorne zog der Führende Dennis Olsen mit einem komfortablen Vorsprung von zweieinhalb Sekunden vor Yelloly seine Runden und fuhr so seinem fünften Sieg in der laufenden Saison entgegen. Mit dem fünften Saisonsieg bringt Dennis Olsen das Team von Konrad Motorsport wieder auf Erfolgskurs. Nick Yelloly belegte am Ende Platz zwei vor Thomas Preining, der mit Platz drei sein bisher bestes Ergebnis und damit auch seine erste Podestplatzierung einfuhr. Mit nun 31 Punkten Vorsprung vor Nick Yelloly (130 Pkt.) und Christopher Zoechling (108 Pkt.), führt Dennis Olsen die Meisterschaftswertung zur Halbzeit des Championats weiterhin souverän an.

Porsche Carrera Cup 2017 - Ergebnis Lauf 8 auf dem Norisring

Renndistanz: 35 Runden

Rennen am: 02.07.2017

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Dennis Olsen Team Konrad Motorsport 30:08.020 min. 00:51.180 min. 00:00.000 min. 1
2 Nick Yelloly Team Dt. Post by Project 1 30:12.550 min. 00:51.311 min. 00:04.530 min. 2
3 Thomas Preining Team Konrad Motorsport 30:16.439 min. 00:51.418 min. 00:08.419 min. 3
4 Christian Engelhart Team Black Falcon 30:17.002 min. 00:51.412 min. 00:08.982 min. 7 ↑ +3
5 Larry ten Voorde Team Dt. Post by Project 1 30:20.207 min. 00:51.424 min. 00:12.187 min. 9 ↑ +4
6 Christopher Zoechling KÜS Team 75 Bernhard 30:20.782 min. 00:51.508 min. 00:12.762 min. 4 ↓ -2
7 David Kolkmann Team Dt. Post by Project 1 30:25.037 min. 00:51.590 min. 00:17.017 min. 10 ↑ +3
8 Gabriele Piana RN Vision Team Black Falcon 30:27.944 min. 00:51.676 min. 00:19.924 min. 5 ↓ -3
9 Ryan Cullen raceunion Huber Racing 30:28.818 min. 00:51.663 min. 00:20.798 min. 11 ↑ +2
10 Henric Skoog raceunion Huber Racing 30:31.263 min. 00:51.539 min. 00:23.243 min. 8 ↓ -2
11 Luca Rettenbacher Team Konrad Motorsport 30:32.186 min. 00:51.577 min. 00:24.166 min. 15 ↑ +4
12 Wolfgang Triller Huber Racing by TriSpa 30:49.878 min. 00:51.598 min. 00:41.858 min. 14 ↑ +2
13 Stefan Rehkopf Cito Pretiosa 30:54.748 min. 00:51.972 min. 00:46.728 min. 18 ↑ +5
14 J. Schmidt-Staade Cito Pretiosa 30:59.116 min. 00:52.182 min. 00:51.096 min. 17 ↑ +3
15 Wolf Nathan Huber Racing by TriSpa 30:59.784 min. 00:52.037 min. 00:51.764 min. 16 ↑ +1
16 Carlos Rivas Team Black Falcon 30:10.845 min. 00:52.005 min. +1 Runde 13 ↓ -3
17 Kim A. Hauschild Speedlover 30:12.930 min. 00:52.199 min. +1 Runde 20 ↑ +3
18 Michael Ammermüller raceunion Huber Racing 18:38.069 min. 00:51.489 min. +14 Runden 6 ↓ -12
19 Philipp Sager Zele Racing 10:32.906 min. 00:52.699 min. +24 Runden 19
20 Marius Nakken MRS-GT Racing 30:33.691 min. 00:51.622 min. disq. 12 ↓ -8

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Dennis Olsen 161 Team Konrad Motorsport 227
2 Nick Yelloly 130 Team Dt. Post by Project 1 225
3 Christopher Zoechling 108 MRS-GT Racing 150
4 Michael Ammermüller 97 raceunion Huber Racing 144
5 Larry ten Voorde 88 Team Black Falcon 112
6 Thomas Preining 76 RN Vision Team Black Falcon 68
7 Christian Engelhart 74 Huber Racing by TriSpa 66
8 Gabriele Piana 56 Zele Racing 55
9 David Kolkmann 48 Cito Pretiosa 44
10 Ryan Cullen 39 Speedlover 21
11 Henric Skoog 38    
12 Luca Rettenbacher 32    
13 Marius Nakken 28    
14 Dylan Pereira 21    
15 Wolfgang Triller 20    
16 Carlos Rivas 15    
17 J. Schmidt-Staade 13    
18 Stefan Rehkopf 13    
19 M. van Splunteren 12    
20 Zaid Ashkanani 9    
21 Wolf Nathan 9    
22 Toni Wolf 8    
23 Philipp Sager 8    
24 Richard Gonda 6    
25 Kim A. Hauschild 5    
26 Tom Kieffer 4    
27 Peter Scheufen 2    

Porsche Carrera Cup Deutschland

Fakten, Daten und Information zum Markenpokal

Der Porsche Carrera Cup Deutschland gilt als der schnellste Markenpokal in Europa. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe oder zusammen mit dem ADAC GT-MASTERS auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen. Damit geht der Markenpokal in die 28. Saison. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig im Jahr 1986 ausgetragen wurde. In jedem Jahr bietet der Porsche Carreracup immer wieder mit seinen attraktiven Fahrerbesetzungen sehenswerten Motorsport. An jedem Veranstaltungswochenende werden zwei Läufe ausgetragen die jeweils am Samstag und am Sonntag stattfinden.

zurück zur Saison 2017

Porsche Carrera Cup Saison 2017