Info
zur
Werbung
» hier

PORSCHE CARRERA CUP - SVEN MÜLLER ERZIELT ZWEITEN SAISONSIEG AM NÜRBURGRING

Porsche Carrera Cup 2015 auf dem Nürburgring

Lauf 15 des Porsche Carrera Cup auf dem Nürburgring in der Saison 2015

Schönstes Spätsommerwetter herrschte am Sonntag in der Eifel, als die Akteure zum drittletzten Lauf des Porsche Carrera Cup in dieser Saison auf dem Nürburgring Aufstellung nahmen. Die erste Startreihe war wie vor dem Rennen am Samstag unveründert, Eng auf Pole und Sven Müller auf Startposition 2. Doch im Gegensatz zum hervorragenden Start des Österreichers am Samstag, war es diesmal der Porsche Junior Sven Müller, der einen Tick besser weg kam als der Project 1 Pilot. So übernahm der Lechner Pilot sofort die Führung die er auch bis ins Ziel nicht mehr abgab. Damit war die lange Durststrecke beendet, denn der letzte Sieg auf dem Nürburgring (NS) im Rahmen des 24h Rennens von Sven Müller im Porsche Carrera Cup lag schon lange zurück. Mit diesem lupenreinen Start/Zielsieg folgte Saisonsieg Nummer 2. Kurze Aufregung dann in der zweiten Runde. "Spike" Goddard kollidiert in der Veedol-Schikane mit Lance David Arnold. Das Saftey-Car kam heraus, um die ungeführdete Bergung der Fahrzeuge zu gewührleisten. Den Re-Start meisterte Sven Müller mit Bravour und die Reihenfolge an der Spitze blieb unveründert. S. Müller gewinnt vor Philipp Eng und Michael Ammermüller. Damit bleibt der Kampf um den Titel des Vize-Meisters bis zum Saisonfinale in Hockenheim weiter offen. Fünf Piloten haben noch Chancen dieses Ziel zu erreichen. Dabei hat Christian Engelhart (171 Pkt.) die besten Möglichkeiten, der Köschinger ist in Hockenheim eine Macht, vor Jeffrey Schmidt (159 Pkt.), Michael Ammermüller (158 Pkt.), Alex Riberas (147 Pkt.) und Nicki Thiim (145 Pkt.). Es wird also noch einmal spannend beim Saisonfinale im Oktober auf dem Hockenheimring.

Ergebnis Lauf 15 auf dem Nürburgring

Position Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition
1 Sven Müller Lechner Racing ME 35:29.159 min. 1:30.495 min. 0:00.000 min. Pos. 2 ↑ +1
2 Philipp Eng Dt. Post by Project 1 35:30.045 min. 1:30.588 min. 0:00.886 min. Pos. 1 ↓ -1
3 M. Ammermüller The Heart of Racing by Lechner 35:31.415 min. 1:30.629 min. 0:02.256 min. Pos. 3 ↔
4 Christian Engelhart TECE-MRS Racing 35:33.767 min. 1:30.565 min. 0:04.608 min. Pos. 5 ↑ +1
5 Nicki Thiim Team 75 Bernhard 35:34.655 min. 1:30.344 min. 0:05.496 min. Pos. 4 ↓ -1
6 Christopher Zoechling Konrad Motorsport 35:35.757 min. 1:30.652 min. 0:06.598 min. Pos. 8 ↑ +2
7 Alex Riberas The Heart of Racing by Lechner 35:39.915 min. 1:30.879 min. 0:10.756 min. Pos. 6 ↓ -1
8 Jeffrey Schmidt Lechner Racing ME 35:40.403 min. 1:30.814 min. 0:11.244 min. Pos. 9 ↑ +1
9 Matteo Cairoli Dt. Post by Project 1 35:41.131 min. 1:30.856 min. 0:11.972 min. Pos. 7 ↓ -2
10 Robert Renauer Herberth Motorsport 35:48.340 min. 1:31.219 min. 0:19.181 min. Pos.11 ↑ +1
11 Alexander Toril Market Leader T. by Project 1 35:52.855 min. 1:31.282 min. 0:23.696 min. Pos.13 ↑ +2
12 Rolf Ineichen Konrad Motorsport 35:53.630 min. 1:31.407 min. 0:24.471 min. Pos.18 ↑ +6
13 Chris van der Drift Team 75 Bernhard 35:56.449 min. 1:31.266 min. 0:27.290 min. Pos.10 ↓ -3
14 Connor de Phillippi Land Motorsport 35:57.641 min. 1:31.288 min. 0:28.482 min. Pos.12 ↓ -2
15 Elia Erhart TECE-MRS Racing 36:02.325 min. 1:31.734 min. 0:33.166 min. Pos.17 ↑ +2
16 Ralf Bohn Herberth Motorsport 36:09.300 min. 1:32.373 min. 0:40.141 min. Pos.19 ↑ +3
17 Wolf Nathan Land Motorsport 36:19.068 min. 1:32.525 min. 0:49.909 min. Pos.20 ↑ +3
18 Niclas Kentenich Aust Motorsport 36:25.434 min. 1:31.650 min. 0:56.275 min. Pos.14 ↓ -4
19 Ben Barker Land Motorsport 17:18.125 min. 1:31.590 min. +12 Laps Pos.22 ↑ +3
20 Richard Goddard TECE-MRS Racing n./a. n./a. n./a. Pos.15 ↓ -5
21 Lance David Arnold Aust Motorsport n./a. n./a. n./a. Pos.16 ↓ -5

Die Rennen - Fakten, Daten und Zahlen

Der Porsche Carrera Cup gilt als der schnellste Markenpokal in Deutschland. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen. Damit wird die Rennserie in diesem Jahr zum 26. Mal ausgetragen. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig 1986 ausgetragen wurde. Der Cup gilt als schnellster Markenpokal Europas.

zum Carrera Cup zurück Valid XHTML 1.0 Strict