Login Registrierung

Porsche Carrera Cup - Oschersleben beschert Christopher Zoechling den Sieg

  • Home»
  • Porsche Carrera Cup - Oschersleben beschert Christopher Zoechling den Sieg

Zwei Podiumsplätze für Konrad Motorsport

Christopher Zoechling im Porsche Carrera Cup 2014 in Oschersleben
Rennen

Mit einem nicht unbedingt erwarteten Polesetter Pieter Schothorst fuhren die siebenunddreißig Cup-Porsche am Samstagnachmittag in die Startaufstellung zum dritten Lauf des Porsche Carrera Cup in Oschersleben. Der Niederländer Pieter Schothorst hatte sich für alle überraschend die Pole gesichert. Für Earl Bamber, in Hockenheim noch erfolgreich, war das Rennen jedoch schon nach der Einführungsrunde zu Ende. Probleme mit der Radaufhängung hinten machten einen Start unmöglich. Die zweite Informationsrunde traten folglich nur noch sechsunddreißig Fahrzeuge an. Polesetter Pieter Schothorst erwischte einen schlechten Start. Beim Anbremsen der Kurve verbremste er sich und drehte sich ins Aus. Profiteur war Konrad Motorsport Pilot Christopher Zoechling der sofort innen vorbei zog und die Führung übernahm. Noch in der ersten Runde kam dann das Saftey-Car. Grund dafür war eine Rangelei zwischen Daniel Allemann und Bill Barazetti und C. Berckhan-Ramirez sowie Mike Halder. Die Fahrzeuge mußten geborgen werden. Den Re-Start konnte Zoechling mit Bravour für sich entscheiden. Er fuhr anschließend ein absolut fehlerfreies Rennen und holte sich seinen ersten Sieg im Porsche Carrera Cup. Nicht schlecht, wenn man bedenkt das er eigentlich nur für den verhinderten Klaus Bachler in die Bresche gesprungen war. Dahinter kam ein staker Alex Riberas auf Platz zwei vor dem von Platz sieben gestarteten Christian Engelhart. Oschersleben beschert Christopher Zoechling den ersten Sieg im Championat und damit zwei Podiumsplätze für das Team von Konrad Motorsport. Daß war hier in der Magdeburger Börde so nicht zu erwarten. Die guten Platzierungen von den Konrad Motorsport Piloten verhelfen dem Team zur Tabellenführung in der Teamwertung des Championats. Konrad Motorsport hat nun 73 Punkte auf der Habenseite vor den Teams von Project 1 und Förch Racing. Auch in der Fahrerwertung kann Christopher Zoechling mit Philpp Eng gleichziehen. Beide führen das Championat mit 42 Punkten vor Connor de Phillippi (39 Pkt.) und Earl Bamber (36 Pkt.) an.

Porsche Carrera Cup 2014 - Lauf 3 in Oschersleben

Renndistanz: 15 Runden

Rennen am: 17.05.2014

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Christopher Zoechling Konrad Motorsport 25:33.308 min. 1:30.518 min. 0:00.000 min. 2 ↑ +1
2 Alex Riberas Attempto Racing by Häring 25:33.725 min. 1:30.679 min. 0:00.417 min. 3 ↑ +1
3 Christian Engelhart Konrad Motorsport 25:34.882 min. 1:30.821 min. 0:01.574 min. 7 ↑ +4
4 Nicki Thiim QPOD Lechner Racing 25:35.954 min. 1:30.903 min. 0:02.646 min. 4
5 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 25:39.514 min. 1:31.021 min. 0:06.206 min. 10 ↑ +5
6 Robert Renauer Team GT3 Kasko 25:40.546 min. 1:31.123 min. 0:07.238 min. 8 ↑ +2
7 Connor de Phillippi Förch Racing by Lukas MS 25:41.635 min. 1:31.203 min. 0:08.327 min. 9 ↑ +2
8 Sven Müller Dt. Post by Project 1 25:41.982 min. 1:31.209 min. 0:08.674 min. 12 ↑ +4
9 Jaap van Lagen Aust Motorsport 25:43.395 min. 1:31.141 min. 0:10.087 min. 15 ↑ +6
10 Philipp Eng Dt. Post by Project 1 25:44.340 min. 1:31.177 min. 0:11.032 min. 16 ↑ +6
11 Jim Pla TECE MRS-Racing 25:45.167 min. 1:31.238 min. 0:11.859 min. 17 ↑ +6
12 Ola Nilsson Dt. Post/PP by Project 1 25:45.658 min. 1:31.454 min. 0:12.350 min. 13 ↑ +1
13 Clemens Schmid Lechner Racing Academy ME 25:46.810 min. 1:31.523 min. 0:13.502 min. 11 ↓ -2
14 Sean Johnston Dt. Post/PP by Project 1 25:48.601 min. 1:31.625 min. 0:15.293 min. 18 ↑ +4
15 Michelle Gatting Attempto Racing by Häring 25:52.992 min. 1:31.803 min. 0:19.684 min. 26 ↑ +11
16 Antti Buri Attempto Racing by Häring 25:53.439 min. 1:31.617 min. 0:20.131 min. 27 ↑ +11
17 Pieter Schothorst Mc Gregor by Attempto 25:55.941 min. 1:30.830 min. 0:22.633 min. 1 ↓ -16
18 Christopher Gerhard TAM-Racing 25:58.206 min. 1:31.255 min. 0:32.533 min. 32 ↑ +14
19 Elia Erhart TECE MRS-Racing 26:01.102 min. 1:32.039 min. 0:28.294 min. 30 ↑ +11
20 Lukas Schreier ZaWoTec Racing 26:02.282 min. 1:31.952 min. 0:28.974 min. 20 ↑ +1
21 Marko Klein ZaWoTec Racing 26:03.818 min. 1:32.121 min. 0:30.510 min. 22 ↑ +1
22 Michael Ammermüller QPOD Lechner Racing 26:07.807 min. 1:31.130 min. 0:34.499 min. 6 ↓ -16
23 Ralf Bohn Team GT3 Kasko 26:08.473 min. 1:32.882 min. 0:35.165 min. 34 ↑ +11
24 Wolf Nathan Land Motorsport 26:11.053 min. 1:32.856 min. 0:37.751 min. 33 ↑ +9
25 Ronald van de Laar Land Motorsport 26:23.723 min. 1:33.943 min. 0:50.415 min. 36 ↑ +11
26 Jeffrey Schmidt Lechner Racing Academy ME 26:23.825 min. 1:31.422 min. 0:50.517 min. 14 ↓ -12
27 Fabien Thuner Mc Gregor by Attempto 26:24.077 min. 1:31.287 min. 0:50.769 min. 19 ↓ -8
28 Felix Wimmer Team 75 Bernhard 26:34.711 min. 1:32.484 min. 1:01.403 min. 28 ↑ +1
29 Jochen Habets Land Motorsport 26:38.946 min. 1:31.266 min. 1:05.638 min. 25 ↓ -4
30 Mike Keller SMS Seyffarth Motorsport 26:40.372 min. 1:34.574 min. 1:07.064 min. 37 ↑ +7
31 Patrick Eisemann Aust Motorsport 26:46.064 min. 1:32619 min. 1:12.756 min. 35 ↑ +4
32 Rolf Ineichen Konrad Motorsport 27:03.644 min. 1:31.600 min. 27:03.644 min. 21 ↓ -11
33 C. Berckhan-Ramirez Förch Racing by Lukas MS 24:00.312 min. 1:32.663 min. + 2 Runden 23 ↓ -10
34 Earl Bamber Team 75 Bernhard n.a. n.a. n.a. 5 ↓ -29
35 Mike Halder SMS Seyffarth Motorsport n.a. n.a. n.a. 24 ↓ -11
36 Bill Barazetti TAM-Racing n.a. n.a. n.a. 29 ↓ -7
37 Daniel Allemann Team GT3 Kasko n.a. n.a. n.a. 31 darr; -6

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Philipp Eng 42 Konrad Motorsport 73
2 Christopher Zoechling 42 Dt. Post by Projekt 1 69
3 Connor de Phillippi 39 Förch Racing by Lukas MS 69
4 Earl Bamber 36 Attempto Racing by Häring 37
5 Alex Riberas 36 Team 75 Bernhard 36
6 Nicki Thiim 32 QPOD Walter Lechner Racing 35
7 Christian Engelhart 31 Lechner Racing Academy ME 20
8 Robert Lukas 30 Team GT3 Kasko 20
9 Sven Müller 27 Dt. Post/PP by Project 1 17
10 Robert Renauer 20 Mc Gregor by Attempto 10
11 Sean Johnston 13 TECE MRS-Racing 9
12 Jeffrey Schmidt 11 Aust Motorsport 7
13 Fabien Thuner 9 ZaWoTec Racing 3
14 Clemens Schmid 9    
15 Jim Pla 9    
16 Jaap van Lagen 7    
17 Ola Nilsson 4    
18 M. Ammermüller 3    
19 Marko Klein 3    
20 P. Schothorst 1    
21 Michelle Gatting 1    

Porsche Carrera Cup Deutschland

Fakten, Daten und Information zum Markenpokal

Der Porsche Carrera Cup Deutschland gilt als der schnellste Markenpokal in Europa. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen und feiert in diesem Jahr sein Jubiläum. Der Markenpokal geht mittlerweile in die 25. Saison. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig im Jahr 1986 ausgetragen wurde. In jedem Jahr bietet der Porsche Carreracup immer wieder mit seinen attraktiven Fahrerbesetzungen sehenswerten Motorsport. An jedem Veranstaltungswochenende werden zwei Läufe ausgetragen die jeweils am Samstag und am Sonntag stattfinden.

zurück zur Saison 2014

Porsche Carrera Cup Saison 2014