Login Registrierung

Porsche Carrera Cup - Start-Zielsieg von Nicki Thiim auf dem Sachsenring

  • Home»
  • Porsche Carrera Cup - Start-Zielsieg von Nicki Thiim auf dem Sachsenring

Kampf um den Titel bleibt weiter offen

Nicki Thiim im Porsche Carrera Cup 2014 auf dem Sachsenring
Rennen

Im Gegensatz zum Rennen am Samstag fand der sechzehnte Lauf des Porsche Carrera Cup auf dem Sachsenring am Sonntag unter trockenen Bedingungen statt. Lechner Racing Pilot Nicki Thiim ließ vom Start weg keinen Zweifel daran, daß er auch das Rennen am Sonntag für sich entscheiden wollte. Nach einem Blitzstart übernahm er sofort die Führung vor seinem Teamkollegen Michael Ammermüller. Alle Piloten ließen auch im zweiten Rennen auf dem Sachsenring sehr viel Disziplin walten. Doch trotzdem gab es im zweiten Umlauf eine Saftey-Car Phase. Jochen Habets, Antti Buri und Patrick Eisemann waren nach einer kleinen Uneinigkeit aneinander geraten und dabei ins Kiesbett gerutscht. Doch die Bergung der Fahrzeuge ging recht schnell und beim nachfolgenden RE-Start hatte Nicki Thiim wieder alles fest im Griff und fuhr so einem zu keiner Zeit gefährdeten Start-Zielsieg entgegen. Hart gekämpft wurde um Platz drei. Philipp Eng vom Team Project 1 versuchte alles um an seinem Teamkollegen Sven Müller vorbei zu kommen, was ihm aber bis zum Rennende nicht gelang. Sven Müller wurde hinter Michael Ammermüller Dritter vor Philipp Eng. Meisterschaftsaspirant Christian Engelhart hingegen belegte am Ende nur den fünften Rang und verlor erneut wichtige Punkte auf den Führenden in der Meisterschaft. Anlass zur Freude im Team von Konrad Motorsport gab Rolf Ineichen. Er konnte sich mit einem Sieg vorzeitig den Titel in der B-Wertung sichern und den Titel aus der Saison 2013 damit verteidgen. Die Entscheidung um den Titel des Championats ist jedoch bis zum Saisonfinale in Hockenheim vertagt. Der Kreis der Titelanwärter in diesem Jahr, hat sich jedoch nun auf drei Piloten reduziert. Michael Ammermüler mit 200 Punkten und damit 20 Zähler Vorsprung auf seinen Verfolger Christian Engelhart hat zur Zeit die beste Ausgangsposition. Philipp Eng liegt mit 172 Punkten weitere acht Zähler hinter dem Konrad Piloten zurück. Der Kampf um den Titel bleibt bis zum Saisonfinale in Hockenheim weiter offen.

Porsche Carrera Cup 2014 - Lauf 16 auf dem Sachsenring

Renndistanz: 23 Runden

Rennen am: 21.09.2014

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Nicki Thiim QPOD W. Lechner Racing 33:09.945 min. 1:24.201 min. 0:00.000 min. 1
2 M. Ammermüller QPOD W. Lechner Racing 33:10.862 min. 1:24.383 min. 0:00.917 min. 2
3 Sven Müller Dt. Post by Project 1 33:11.848 min. 1:24.292 min. 0:01.903 min. 4 ↑ +1
4 Philipp Eng Dt. Post by Project 1 33:14.353 min. 1:24.463 min. 0:04.408 min. 3 ↓ -1
5 Christian Engelhart Konrad Motorsport 33:15.779 min. 1:24.436 min. 0:05.834 min. 6 ↑ +1
6 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 33:17.615 min. 1:24.598 min. 0:07.670 min. 5 ↓ -1
7 Robert Renauer Team GT3 Kasko 33:17.962 min. 1:24.737 min. 0:08.017 min. 7
8 Jeffrey Schmidt Lechner Racing Academy 33:27.267 min. 1:24.912 min. 0:17.322 min. 5 ↓ -3
9 Christopher Zoechling Konrad Motorsport 33:27.609 min. 1:25.044 min. 0:17.664 min. 8 ↓ -1
10 Alex Riberas Attempto Racing by Häring 33:27.979 min. 1:25.067 min. 0:18.034 min. 12 ↑ +2
11 Clemens Schmid Lechner Racing Academy ME 30:30.797 min. 1:24.834 min. 0:20.852 min. 10 ↓ -1
12 Fabien Thuner Mc Gregor by Attempto Racing 33:35.576 min. 1:25.212 min. 0:25.631 min. 17 ↑ +5
13 Come Ledogar Land Motorsport 33:36.148 min. 1:25.277 min. 0:26.203 min. 16 ↑ +3
14 Lukas Schreier ZaWoTec Racing 33:37.761 min. 1:25.321 min. 0:27.816 min. 20 ↑ +6
15 Pieter Schothorst Mc Gregor by Attempto Racing 33:38.600 min. 1:25.215 min. 0:28.655 min. 11 ↓ -4
16 Ola Nilsson Dt. Post/PP by Project 1 33:38.965 min. 1:25.143 min. 0:29.020 min. 21 ↑ +5
17 Niclas Kentenich Aust Motorsport 33:39.289 min. 1:25.387 min. 0:29.344 min. 13 ↓ -4
18 Mike Halder SMS Seyffarth Motorsport 33:39.647 min. 1:24.998 min. 0:29.702 min. 25 ↑ +7
19 Jim Pla TECE-MRS Racing 33:52.708 min. 1:25.440 min. 0:42.763 min. 22 ↑ +3
20 Christopher Gerhard TAM-Racing 33:59.368 min. 1:26.088 min. 0:49.423 min. 30 ↑ +10
21 Rolf Ineichen Konrad Motorsport 34:00.481 min. 1:25.095 min. 0:50.536 min. 18 ↓ -3
22 Felix Wimmer Team 75 Bernhard 34:08.765 min. 1:26.186 min. 0:58.820 min. 27 ↑ +5
23 Daniel Allemann Team GT3 Kasko 34:09.203 min. 1:26.240 min. 0:59.258 min. 28 ↑ +5
24 Ralf Bohn Team GT3 Kasko 34:09.632 min. 1:26.240 min. 0:59.258 min. 29 ↑ +5
25 Wolf Nathan Land Motorsport 34:19.890 min. 1:26.489 min. 1:09.945 min. 32 ↑ +7
26 Jochen Habets Land Motorsport 34:20.068 min. 1:25.950 min. 1:10.123 min. 26
27 Bill Barazetti TAM-Racing 34:27.276 min. 1:27.272 min. 1:17.331 min. 34 ↑ +7
28 Elia Erhart TECE-MRS Racing 34:29.227 min. 1:26.375 min. 1:19.282 min. 31 ↑ +3
29 Mike Keller SMS Seyffarth Motorsport 34:44.633 min. 1:27.264 min. 1:34.688 min. 35 ↑ +6
30 Tom Dillman Team 75 Bernhard 32:11.262 min. 1:24.996 min. +1 Runde 19 ↓ -11
31 Connor de Phillippi Förch Racing by Lukas MS 32:17.192 min. 1:25.433 min. +1 Runde 24 ↓ -7
32 Ronald van de Laar Attempto Racing by Häring 34:08.363 min. 1:28.832 min. +1 Runde 36 ↑ +4
33 Jaap van Lagen ZaWoTec Racing 26:35.860 min. 1:24.980 min. +5 Runden 14 ↓ -19
34 Antti Buri Attempto Racing by Häring 01:33.875 min. n.a. +22 Runden 23 ↓ -11
35 Patrick Eisemann Aust Motorsport n.a. n.a. n.a. 33 ↓ -2

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Philipp Eng 208 Dt. Post by Projekt 1 367
2 M. Ammermüller 197 QPOD Walter Lechner Racing 353
3 Christian Engelhart 176 Konrad Motorsport 323,5
4 Sven Müller 156 Förch Racing by Lukas MS 201
5 Christopher Zoechling 149,5 Lechner Racing Academy ME 163
6 Nicki Thiim 145 Team 75 Bernhard 126
7 Earl Bamber 126 Attempto Racing by Häring 121,5
8 Connor de Phillippi 116 ZaWoTec Racing 91
9 Alex Riberas 114 Team GT3 Kasko 87,5
10 Clemens Schmid 89 Dt. Post/PP by Project 1 71
11 Robert Renauer 87,5 Mc Gregor by Attempto 69,5
12 Jeffrey Schmidt 84 TECE MRS-Racing 51
13 Robert Lukas 84 Aust Motorsport 40,5
14 Jaap van Lagen 50 SMS Seyffarth MS 18
15 Norbert Siedler 45 Land Motorsport 10
16 Sean Johnston 41    
17 P. Schothorst 35,5    
18 Lukas Schreier 33    
19 Fabien Thuner 33    
20 Jim Pla 32    
21 Ola Nilsson 30    
22 Mike Halder 18    
23 Niclas Kentenich 15,5    
24 Come Ledogar 8    
25 Antti Buri 6,5    
26 Marko Klein 6    
27 Christofer Berckhan 4    
28 Jochen Habets 2    
29 Michelle Gatting 1    

Porsche Carrera Cup Deutschland

Fakten, Daten und Information zum Markenpokal

Der Porsche Carrera Cup Deutschland gilt als der schnellste Markenpokal in Europa. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen und feiert in diesem Jahr sein Jubiläum. Der Markenpokal geht mittlerweile in die 25. Saison. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig im Jahr 1986 ausgetragen wurde. In jedem Jahr bietet der Porsche Carreracup immer wieder mit seinen attraktiven Fahrerbesetzungen sehenswerten Motorsport. An jedem Veranstaltungswochenende werden zwei Läufe ausgetragen die jeweils am Samstag und am Sonntag stattfinden.

zurück zur Saison 2014

Porsche Carrera Cup Saison 2014