PORSCHE CARRERA CUP - CHRISTIAN ENGELHART MIT ERSTEM SIEG DER SAISON 2016 IN SPIELBERG

Porsche Carrera Cup Rennen Spielberg

Lauff 5 des Porsche Carrera Cup auf dem Red Bull Ring

Bei bestem Wetter und sommerlichen 26 Grad Lufttemperatur nahmen am Samstagmittag die fünfzehn Starter den fünften Lauf des Porsche Carrera Cup auf dem Red Bull Ring in Spielberg unter die Räder. Mit dabei ein Gaststarter und ein Cup-Newcomer. Der Sieger des ersten Porsche Mobil 1 Supercup Laufs vom letzten Wochenende, Matteo Cairoli, war hier in die Steiermark zu einem Gaststart angereist. Neu mit dabei Philipp Sager, der hier als Österreicher in seiner Heimat ein Carrera Cup Rennen bestreiten wollte. Ärger gab es gleich einmal für Jeffrey Schmidt der von der Rennleitung wegen eines technischen Vergehens 5 Plätze in der Startaufstellung auf Startplatz zehn zurück versetzt wurde.

Polesetter Matteo Cairoli erwischte einen miserablen Start und verlor gleich einmal zwei Plätze. Porsche Junior Sven Müller machte das um einiges besser und übernahm sofort die Führung. Doch schon kurz nach dem Start krachte es am Ende des Starterfeldes. Philipp Sager und Ricardo Ramirez Flores waren aneinander geraten. Damit war für beide das Rennen schon nach ein paar hundert Metern beendet. Es folgte eine Saftey-Car Phase um die Fahrzeuge zu bergen. Den RE-Start absolvierte Sven Müller problemlos und übernahm sofort wieder die Führung. Von hinten machte Matteo Cairoli mächtig Druck und zog in der dritten Runde erst an Luca Rettenbacher und dann an Nick Foster vorbei. In der fünften Runde verhängte die Rennleitung dann eine Durchfahrtstrafe gegen den führenden Sven Müller wegen einer fehlerhaften Startposition. Der Porsche Junior fiel darauf hin bis ans Ende des Feldes zurück und das Rennen war für ihn gelaufen. Nun hieß der Führende Christian Engelhart. In der zehnten Runde kam dann für das Team von Franz Konrad der zweite Schicksalsschlag. Luca Rettenbacher und Nick Foster kollidierten miteinander, nach dem Rettenbacher versucht hatte den Australier zu überholen. Für den Konrad Motorsport Piloten war das Rennen damit beendet. An der Spitze änderte sich nichts mehr. Christian Engelhart feierte seinen ersten Sieg in der laufenden Saison vor Matteo Cairoli und Jeffrey Schmidt der sich im Verlauf des Rennens von Platz zehn nach vorne gearbeitet hatte. Mit dem Sieg übernimmt Christian Engelhart zunächst die Tabellenführung in der Meisterschaft mit jetzt 83 Zählern vor Sven Müller ( 81 Pkt.). Der zweite Lauf startet am Sonntag Vormittag um 9.40 Uhr MEZ.

Ergebnis Lauf 5 auf dem Red Bull Ring

Position Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition
1 Christian Engelhart MRS GT-Racing 23:02.850 min. 1:32.570 min. 0:00.000 min. Pos. 3 ↑ +2
2 Matteo Cairoli Ebimotors 23:03.192 min. 1:32.591 min. 0:00.342 min. Pos. 2 ↔
3 Jeffrey Schmidt Team Lechner Huber Racing 23:09.955 min. 1:33.060 min 0:07.105 min. Pos.10 ↑ +7
4 Dennis Olsen Team Lechner Huber Racing 23:10.307 min. 1:33.164 min. 0:07.457 min. Pos. 5 ↑ +1
5 David Kolkmann Team Dt. Post by Project 1 23:10.731 min. 1:33.003 min. 0:07.881 min. Pos. 7 ↑ +2
6 Nick Yelloly Team Dt. Post by Project 1 23:11.285 min. 1:33.118 min. 0:08.435 min. Pos. 8 ↑ +2
7 Marek Böckmann KÜS Team 75 Bernhard 23:14.642 min. 1:33.484 min. 0:11.792 min. Pos.11 ↑ +4
8 Ryan Cullen Team Konrad Motorsport 23:15.008 min. 1:33.301 min. 0:12.158 min. Pos. 9 ↑ +1
9 Nick Foster KÜS Team 75 Bernhard 23:15.252 min. 1:33.247 min. 0:12.402 min. Pos. 6 ↓ -3
10 Wolfgang Triller Team Huber Lechner Racing 23:17.242 min. 1:33.436 min. 0:14.392 min. Pos.12 ↑ +2
11 Sven Müller Team Konrad Motorsport 23:21.314 min. 1:32.247 min. 0:18.464 min. Pos. 1 ↓ -10
12 Wolf Nathan Team Huber Lechner Racing 23:33.401 min. 1:34.257 min. 0:30.551 min. Pos.13 ↑ +1
13 Luca Rettenbacher Team Konrad Motorsport 16:54.459 min. 1:33.046 min. - 4 Runden Pos. 4 ↓ -9
14 Philipp Sager Team Huber Lechner Racing n.a. n.a. n.a. Pos. 14 ↔
15 Flores R. Ricardo MRS GT-Racing n.a. n.a. n.a. Pos.15 ↔

Die Rennen - Fakten, Daten und Zahlen

Der Porsche Carrera Cup gilt als der schnellste Markenpokal in Deutschland. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen. Damit geht der Markenpokal in die 27. Saison. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig 1986 ausgetragen wurde. Der Cup gilt als schnellster Markenpokal Europas.

zum Carrera Cup zurück Valid XHTML 1.0 Strict