Login Registrierung

Porsche Mobil 1 Supercup - Zweiter Saisonsieg für Mathieu Jaminet

  • Home»
  • PMSC Saison 2016 - Lauf 9 in Austin

Titelentscheidung fällt erst im letzten Rennen

Porsche Mobil 1 Supercup Lauf 9 der Saison 2016
Qualifying

Die Ausgangslage vor den beiden letzten Läufen des Porsche Mobil 1 Supercup im texanischen Austin war klar. Die Entscheidung um den Titel würde mit hoher Wahrscheinlichkeit zwischen Matteo Cairoli und Sven Müller fallen. Mathieu Jaminet und Michael Ammermüller hatten zwar rein rechnerisch auch noch Chancen auf den Titel, aber nur wenn die beiden Porsche Junioren sich schwere Fehler leisten würden. So gingen die beiden das Freie Training am Freitag denn auch an. Matteo Cairoli markierte mit 2:10.658 min. die Tagesbestzeit vor seinem Kontrahenten Sven Müller der nur etwas mehr als 1/10 Sekunde langsamer war. Im Qualifying am Samstag war es dann jedoch überraschenderweise ein anderer Fahrer der den Takt anschlug. Der Franzose Mathieu Jaminet aus dem Team von Martinet by Almeras holte sich mit zwei Topzeiten die Poleposition für beide Läufe. Mit Zeiten von 2:09.014 min. und 2:09.476 min. war er eindeutig am schnellsten unterwegs. Titelaspirant Matteo Cairoli erzielte für beide Rennen die Startposition zwei. Für Sven Müller reichte es nur für Startplatz sechs und vier.

Rennen

Ein volles Starterfeld rollte am Samstag in die Startaufstellung zum vorletzten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup im texanischen Austin. Den Start erwischte Matteo Cairoli perfekt. Schon vor der ersten Kurve bremste er den von der Poleposition gestarteten Mathieu Jaminet aus und setzte sich an die Spitze des Feldes. Auch sein Kontrahent Sven Müller war perfekt von Position sechs gestartet und schob sich gleich einmal drei Plätze nach vorne. Im weiteren Verlauf des Rennens entwickelte sich nun ein packender Dreikampf an der Spitze. Porsche Junior Sven Müller war es der den vor ihm fahrenden Jaminet extrem unter Druck setzte. Davon widerum profitierte Matteo Cairoli der sich ein wenig absetzen konnte. Das Unfassbare geschah dann im achten Umlauf. Der Spitzenreiter Matteo Cairoli wurde langsamer und rollte schließlich aus. Das Einsatzatzgerät des Italieners hatte keinen Vortrieb mehr und bedeutete das AUS für den Fach Auto Tech Piloten. In des Box von Fach Auto tech herrschte blankes Entsetzen. Damit fuhr jetzt Mathieu Jaminet an der Spitze gefolgt vom immer noch hartnäckig attackierenden Sven Müller der aber keinen Weg vorbei fand. So gab es den zweiten Saisonsieg für Mathieu Jaminet. Porsche Junior Sven Müller war überglücklich über Platz zwei der ihm wichtige 18 Punkte einbrachte. Robert Lukas belegte einen hervorragenden dritten Platz und stieg somit auch auf das Siegerpodest. Damit fällt die Titelentscheidung nun erst im letzten Rennen. Müller hat jetzt 20 Punkte Vorsprung auf Cairoli der eigentlich nur noch rein rechnerisch eine Chance hat.

Porsche Mobil 1 Supercup 2016 - Ergebnis Lauf 9 in Austin

Renndistanz: 14 Runden

Rennen am: 22.10.2016

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Mathieu Jaminet Martinet by Almeras 30:56.778 min. 02:12.017 min. 00:00.000 min. 1
2 Sven Müller Lechner MSG Racing Team 30:57.512 min. 02:12.005 min. 00:00.734 min. 6 ↑ +4
3 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 30:58.292 min. 02:12.123 min 00:01.514 min. 4 ↑ +1
4 M. Ammermüller Lechner MSG Racing Team 30:58.722 min. 02:12.010 min. 00:01.944 min. 3 ↓ -1
5 Christian Engelhart MRS-GT Racing 31:02.356 min. 02:11.750 min. 00:05.578 min. 5
6 Jeffrey Schmidt Lechner Racing ME 31:04.705 min. 02:12.036 min. 00:07.927 min. 7 ↑ +1
7 Paul Rees MOMO-Megatron Team Partrax 31:05.932 min. 02:12.593 min. 00:09.154 min. 8 ↑ +1
8 P. Frommenwiler Fach Auto Tech 31:07.539 min. 02:12.664 min. 00:10.761 min. 9 ↑ +1
9 Steven Palette Martinet by Almeras 31:08.013 min. 02:12.305 min. 00:11.235 min. 10 ↑ +1
10 Dylan Pereira MOMO-Megatron Team Partrax 31:11.916 min. 02:12.059 min. 00:15.138 min. 18 ↑ +8
11 Alec Udell Moorespeed 31:20.773 min. 02:12.459 min. 00:23.995 min. 15 ↑ +4
12 Pepe Massot MOMO-Megatron Team Partrax 31:28.018 min. 02:13.532 min. 00:31.240 min. 14 ↑ +2
13 Roar Lindland MRS-GT Racing 31:31.097 min. 02:13.865 min. 00:34.319 min. 19 ↑ +6
14 Ryan Cullen Lechner Racing ME 31:36.023 min. 02:13.095 min. 00:39.245 min. 12 ↓ -2
15 P. Sanchez Lopez Förch Racing by Lukas MS 31:37.291 min. 02:13.579 min. 00:40.513 min. 16 ↑ +1
16 Patrick Eisemann Förch Racing by Lukas MS 31:39.005 min. 02:13.808 min. 00:42.227 min. 20 ↑ +4
17 Will Hardeman Moorespeed 31:40.149 min. 02:12.965 min. 00:43.371 min. 17
18 Chris Bauer Förch Racing 31:47.932 min. 02:14.156 min. 00:51.154 min. 22 ↑ +4
19 Christof Langer MRS-CUP Racing 31:55.138 min. 02:14.717 min. 00:58.360 min. 23 ↑ +4
20 Glauco Solieri MRS-CUP Racing 32:03.205 min. 02:15.115 min. 01:06.427 min. 25 ↑ +5
21 Roland Berville Martinet by Almeras 32:08.489 min. 02:15.739 min. 01:11.711 min. 26 ↑ +5
22 Santiago Creel Förch Racing 32:20.570 min. 02:14.550 min. 01:23.792 min. 24 ↑ +2
23 Pablo Otero MRS-GT Racing 33:03.561 min. 02:17.922 min. 02:06.783 min. 27 ↑ +4
24 Zaid Ashkanani Lechner Racing ME 24:37.846 min. 02:12.921 min. 04:03.431 min. 11 ↓ -13
25 Matteo Cairoli Fach Auto Tech 18:26.205 min. 02:11.472 min. n.a. 2 ↓ -23
26 Juan Pipkin MRS-CUP Racing n.a.. n.a. n.a. 21 ↓ -5
27 Nico Rindlisbacher MOMO-Megatron Team Partrax n.a. n.a. n.a. 13 ↓ -14

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Sven Müller 153 Lechner MSG Racing Team 271
2 Matteo Cairoli 133 Fach Auto Tech 197
3 Mathieu Jaminet 126 Martinet by Almeras 183
4 M. Ammermüller 117 Lechner Racing ME 148
5 Robert Lukas 104 Förch Racing by Lukas 132
6 Jeffrey Schmidt 98 MRS-GT Racing 116
7 Christian Engelhart 66 MOMO-Megatron Team Partrax 97
8 P. Frommenwiler 62 Förch Racing 26
9 Steven Palette 52 MRS-CUP Racing 25
10 Zaid Ashkanani 45    
11 Ben Barker 43    
12 Ryan Cullen 41    
13 Roar Lindland 32    
14 Paul Rees 28    
15 Dylan Pereira 27    
16 Patrick Eisemann 18    
17 Pepe Massot 13    
18 Dennis Olsen 10    
19 Tom Laurent 7    
20 Sean Hudspeth 6    
21 Jaap van Lagen 6    
22 Chris Bauer 5    
23 M.O. Pedersen 4    
24 Glauco Solieri 4    
25 Santiago Creel 2    
26 Christof Langer 2    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 24. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 10 Wertungsläufe ausgetragen. Im texanischen Austin beim Saisonfinale werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2016

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2016