Login Registrierung

Porsche Mobil 1 Supercup - Zweiter Saisonsieg für Nicki Thiim in Austin

  • Home»
  • PMSC Saison 2014 - Lauf 9 in Austin

Lechner Racing mit Doppelerfolg in Texas

Jaap van Lagen in Austin im Porsche Mobil 1 Supercup
Qualifying

Beide Titelanwärter im Qualifying dicht beisammen. Das Qualifying zum letzten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup im texanische Austin hatte es in sich. Beide Titelaspiranten schenkten sich hier nichts. Die Pole für das Rennen 1 am Samstag sicherte sich Lechner Pilot Nicki Thiim. Den zweiten Platz in der ersten Startreihe holte sich Kuba Giermaziak mit nur 29/1000 sec. Rückstand auf den Polesetter. Der zweite Titelaspirant Earl Bamber ging von Startplatz vier ins Rennen. Dazwischen schob sich noch Michael Ammermüller, ein weiterer Lechner Racing Pilot. Für das Rennen 2 und damit der letzte Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup in diesem Jahr holte sich Earl Bamber die Pole und damit beste Vorraussetzungen für den Sieg. Kuba Giermaziak mußte sich hier mit Startplatz fünf begnügen. Das Lechner Duo Ammermüller/Thiim überzeugte auch hier. Mit Startplatz zwei und drei schaffte man sich beste Voraussetzungen für das Rennen.

Rennen

Die Ausgangssituation beim vorletzten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup im texanischen Austin war klar. Die Meisterschaft konnte nur noch zwischen Kuba Giermaziak und dem Neuseeländer Earl Bamber entschieden werden. Der Fach Auto Tech Pilot konnte das Rennen allerdings etwas ruhiger angehen. Er ging die beiden letzten Rennen mit einem knappen Vorsprung von 5 Punkten an. Verva Lechner Racing Kandidat Kuba Giermaziak startete von Platz zwei und mußte in jedem Fall vor Earl Bamber ins Ziel kommen. Polesetter Nicki Thiim erwischte einen schlechten Start und der Pole konnte sich sofort an die Spitze setzten. Jedoch nur für kurze Zeit. Der Däne setzte nach ein paar hundert Metern den Konter und übernahm die Führung. In Runde fünf ging dann auch der zweite Lechner Pilot Michael Ammermüller an Kuba Giermaziak vorbei. Ihm folgte in der elften Runde Konrad Motorsport Pilot Klaus Bachler, der ein starkes Rennen fuhr. Nun lagen die beiden Titelaspiranten direkt beieinander, Giermaziak vor Bamber. In der letzten Runde kam es dann zum Eklat. Im direkten Zweikampf der beiden kam es zu einer Berührung der Fahrzeuge, worauf Kuba Giermaziak in einen Dreher gezwungen wurde und wichtige Plätze verlor. So beendete Earl Bamber das Rennen auf Platz vier. Kuba Giermaziak hingegen konnte am Ende nur Platz elf verbuchen. Eine wichtige Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft. Völlig unbeeindruckt von all diesem Geschehen für Nicki Thiim einem sicheren und souveränen Sieg nach Hause. Es war der zweite Saisonsieg für Nicki Thiim in Austin und gleichzeitig ein Doppelerfolg für Lechner Racing in Texas. Platz zwei ging an den Teamkollgen Michael Ammermüller vor Klaus Bachler der Platz drei belegte.

Ergebnis Lauf 9 in Austin

Renndistanz: 14 Runden

Rennen am: 01.11.2014

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Nicki Thiim Lechner Racing Taem 30:30.108 min. 2:10.332 min. 0:00.000 min. 1
2 M. Ammermüller Lechner Racing Team 30:31.156 min. 2:10.244 min. 0:01.048 min. 3 ↑ +1
3 Klaus Bachler Konrad Motorsport 30:37.030 min. 2:10.192 min. 0:06.922 min. 6 ↑ +3
4 Earl Bamber Fach Auto Tech 30:41.010 min. 2:10.288 min. 0:10.902 min. 4
5 Philipp Eng Team Project 1 30:41.293 min. 2:10.668 min. 0:11.185 min. 5
6 Christian Engelhart Konrad Motorsport 30:44.956 min. 2:10.542 min. 0:14.848 min. 9 ↑ +3
7 Ben Barker Verva Lechner Racing Team 30:45.389 min. 2:10.804 min. 0:15.281 min. 7
8 Sven Müller Team Projekt 1 30:46.303 min. 2:10.960 min. 0:16.195 min. 10 ↑ +2
9 Clemens Schmid Lechner Racing Team 30:47.154 min. 2:10.508 min. 0:17.046 min. 8 ↓ -1
10 Christopher Zoechling Konrad Motorsport 30:51.055 min. 2:11.041 min. 0:20.947 min. 15 ↑ +5
11 Kuba Giermaziak Verva Lechner Racing Team 30:54.013 min. 2:10.350 min. 0:23.905 min. 2 ↓ -9
12 Sean Johnston Team Project 1 30:57.287 min. 2:11.066 min. 0:27.179 min. 12
13 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 30:57.313 min. 2:11.252 min. 0:27.205 min. 11 ↓ -2
14 Bas Schothorst Förch Racing by Lukas MS 30:57.784 min. 2:11.374 min. 0:27.676 min. 17 ↑ +3
15 Pieter Schothorst Mc Gregor by Attempto Racing 30:58.131 min. 2:11.352 min. 0:28.023 min. 13 ↓ -2
16 Philipp Frommenwiler Fach Auto Tech 30:59.245 min. 2:11.618 min. 0:29.137 min. 14 ↓ -2
17 Paul Rees MOMO-Megatron 30:59.907 min. 2:11.923 min. 0:29.799 min. 23 ↑ +6
18 Dennis van de Laar Mc Gregor by Attempto Racing 31:03.052 min. 2:11.354 min. 0:32.944 min. 22 ↑ +4
19 Thomas Biagi MOMO-Megatron 31:04.530 min. 2:11.616 min. 0:34.422 min. 20 ↑ +1
20 Jeff Harrison Konrad Motorsport Austria 31:18.294 min. 2:11.805 min. 0:48.186 min. 25 ↑ +5
21 David Ducote Kelly Moss Motorsports 31:30.387 min. 2:13.307 min. 1:00.279 min. 24 ↑ +3
22 Tommy Drissi Mühlner Motorsport 31:51.237 min. 2:14.778 min. 1:21.129 min. 28 ↑ +6
23 Mark Kvamme Mühlner Motorsport 31:19.602 min. 2:20.790 min. +1 Runde 29 ↑ +6
24 Hannes Waimer Lechner Racing Team 25:43.201 min. 2:17.902 min. +3 Runden 27 ↑ +3
25 Santiago Creel Förch Racing by Lukas MS 11:28.307 min. 2:15.315 min. +9 Runden 26 ↑ +1
26 Madison Snow Team Project 1 11:28.478 min. 2:11.194 min. +9 Runden 19 ↓ -7
27 Vincent Beltoise Mc Gregor by Attempto Racing 03:09.079 min. n.a. +13 Runden 16 ↓ -11
28 Colin Thompson Kelly Moss Motorsports n.a. n.a. n.a. 18 ↓ -10
29 Pepe Massot MOMO-Megatron n.a. n.a. n.a. 21 ↓ -8

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Earl Bamber 137 Verva Lechner Racing Team 220
2 K. Giermaziak 123 Lechner Racing Team 205
3 Klaus Bachler 100 Team Project 184
4 M. Ammermüller 94 Konrad Motorsport 171
5 Sven Müller 89 Fach Auto Tech 166
6 Nicki Thiim 86 Förch Racing by Lukas MS 124
7 Philipp Eng 82 Mc Gregor by Attempto 93
8 Ben Barker 82 MOMO-Megatron 40
9 C. Engelhart 65 Loeb Racing 0
10 Clemens Schmid 61 PRO GT by Almeras 0
11 C. de Phillippi 54    
12 Alex Riberas 43    
13 Robert Lukas 38    
14 C. Zoechling 34    
15 Jeffrey Schmidt 28    
16 S. Johnston 27    
17 Kevin Estre 21    
18 P. Schothorst 18    
19 Bas Schothorst 15    
20 Jaap van Lagen 7    
21 Fabian Thuner 4    
22 E. Fulgenzi 3    
23 Chris Bauer 2    
24 P. Hirschi 1    
25 Alif Hamdan 1    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 22. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 10 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonfinale im texanische Austin werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2014

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2014