PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - EARL BAMBER WIRD IN AUSTIN NEUER CHAMPION 2014

Porsche Mobil 1 Supercup Saisonfinale Rennen 2 in Austin

RENNBERICHT VOM 10. LAUF DES PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN AUSTIN / TEXAS

Racereport | Date: 02.11.2014


RENNEN 2:

Der letzte Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup hatte es noch einmal in sich. Schon in der 2. Runde mußte Polesetter Earl Bamber der von der Pole gestartet war, die Führung an Project 1 Fahrer Philipp Eng abgeben der die Führung übernahm. Dahinter rauften sich die Lechner Piloten Michael Ammermüller und Nicki Thiim und gerieten dabei aneinander, wobei Nicki Thiim die Aktion mit einem Dreher beendete und weit zurück fiel. Einige Runden später ging M. Ammermüller auch am Meisterschaftaspiranten Earl Bamber vorbei und schob sich auf Platz 2. Kuba Giermaziak der von Platz 5 gestartet war, hatte inzwischen große Probleme diesen zu halten. Er verlor im Verlauf des Rennens zwei weitere Plätze und beendete das Rennen als Siebter. Michael Ammermüller machte zwischenzeitlich Druck auf Philipp Eng und konnte diesen im weiteren Verlauf des Rennens überholen und die Spitzenposition übernehmen. Auch Earl Bamber ging am Österreicher vorbei und beendete das Rennen auf Platz 2. Michael Ammermüller jedoch fuhr unaufhaltsam seinem ersten Sieg im Porsche Mobil 1 Supercup entgegen. Mit Platz 2 vor Philipp Eng beendete Earl Bamber das Rennen und wurde so Porsche Mobil 1 Supercup Champion 2014. Er kam als Rookie in diesem Jahr in die Rennserie und beendete das Jahr auf Anhieb als Champion. Das gab es noch nie in der Geschichte des Porsche Mobil 1 Supercup. Der Neuseeländer hat den Titel mehr als verdient, wie wir finden.

Porsche Mobil 1 Supercup - Ergebnis vom 10. Lauf der Saison 2014 in Austin/Texas im Detail

Position Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition
1 M. Ammermüller Lechner Racing Taem 30:30.108 min. 2:10.332 min. 0:00.000 min. Pos. 2 ↑ +1
2 Earl Bamber Fach Auto Tech 30:31.156 min. 2:10.244 min. 0:01.048 min. Pos. 1 ↓ -1
3 Philipp Eng Team Project 1 30:37.030 min. 2:10.192 min. 0:06.922 min. Pos. 4 ↑ +1
4 Ben Barker Verva Lechner Racing Team 30:41.010 min. 2:10.288 min. 0:10.902 min. Pos. 7 ↑ +1
5 Klaus Bachler Konrad Motorsport 30:41.293 min. 2:10.668 min. 0:11.185 min. Pos.10 ↑ +5
6 Christian Engelhart Konrad Motorsport 30:44.956 min. 2:10.542 min. 0:14.848 min. Pos. 8 ↑ +2
7 Kuba Giermaziak Verva Lechner Racing Team 30:45.389 min. 2:10.804 min. 0:15.281 min. Pos. 5 ↓ -2
8 Clemens Schmid Lechner Racing Team 30:46.303 min. 2:10.960 min. 0:16.195 min. Pos. 6 ↓ -2
9 Christopher Zoechling Konrad Motorsport 30:47.154 min. 2:10.508 min. 0:17.046 min. Pos.15 ↑ +6
10 Sven Müller Team Project 1 30:51.055 min. 2:11.041 min. 0:20.947 min. Pos. 9 ↓ -1
11 Nicki Thiim Lechner Racing Team 30:54.013 min. 2:10.350 min. 0:23.905 min. Pos. 3 ↓ -8
12 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 30:57.287 min. 2:11.066 min. 0:27.179 min. Pos.11 ↓ -1
13 Philipp Frommenwiler Fach Auto Tech 30:57.313 min. 2:11.252 min. 0:27.205 min. Pos.13 ↔
14 Pieter Schothorst Mc Gregor by Attempto Racing 30:57.784 min. 2:11.374 min. 0:27.676 min. Pos.12 ↓ -2
15 Dennis van de Laar Mc Gregor by Attempto Racing 30:58.131 min. 2:11.352 min. 0:28.023 min. Pos.19 ↑ +4
16 Bas Schothorst Förch Racing by Lukas MS 30:59.245 min. 2:11.618 min. 0:29.137 min. Pos.18 ↑ +2
17 Vincent Beltoise Mc Gregor by Attempto Racing 30:59.907 min. 2:11.923 min. 0:29.799 min. Pos.16 ↓ -1
18 Jeff Harrison Konrad Motorsport Austria 31:03.052 min. 2:11.354 min. 0:32.944 min. Pos.22 ↑ +4
19 David Ducote Kelly Moss Motorsports 31:04.530 min. 2:11.616 min. 0:34.422 min. Pos.21 ↑ +2
20 Santiago Creel Förch Racing by Lukas MS 31:18.294 min. 2:11.805 min. 0:48.186 min. Pos.23 ↑ +3
21 Tommy Drissi Mühlner Motorsport 31:30.387 min. 2:13.307 min. 1:00.279 min. Pos.24 ↑ +3
22 Paul Rees MOMO-Megatron 31:51.237 min. 2:14.778 min. 1:21.129 min. Pos.20 ↓ -2
23 Hannes Waimer Lechner Racing Team 31:19.602 min. 2:20.790 min. +1 Runde Pos.25 ↑ +2
24 Mark Kvamme Mühlner Motorsport 25:43.201 min. 2:17.902 min. +3 Runden Pos.26 ↑ +2
25 Thomas Biagi MOMO-Megatron 11:28.307 min. 2:15.315 min. +9 Runden Pos.17 ↓ -8
26 Sean Johnston Team Project 1 11:28.478 min. 2:11.194 min. +9 Runden Pos.14 ↓ -12
Ergebnisse der Rennen, Fakten, Daten und Zahlen.
Der Porsche Mobil 1 Supercup gilt als der schnellste internationale Markenpokal der Welt. Alle Rennen werden im Rahmenprogramm der Formel 1 Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Der Porsche Mobil 1 Supercup wird seit dem Jahr 1993 ausgetragen. Hochkarätige Fahrerbesetzungen bieten hier spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.
zum Porsche Mobil 1 Supercup zurück Valid XHTML 1.0 Strict