Login Registrierung

Porsche Mobil 1 Supercup - Earl Bamber siegt beim Saisonauftakt in Barcelona

  • Home»
  • Porsche Mobil 1 Supercup 2014 - Lauf 1

Perfekter Start in die neue Saison

Klaus Bachler in Barcelona
Qualifying

Philipp Eng, am letzten Wochenende noch im Porsche Carrera Cup erfolgreich unterwegs, war es der im Qualifying zum ersten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup in Barcelona die Maßtstäbe setzte. Mit einer Tagesbestzeit von 1:53.664 min. holte er sich die Poleposition vor dem auch wieder stark fahrenden Earl Bamber und Michael Ammermüller. Überraschend stark der Italiener Come Ledogar vom neuen Team PRO GT by Almeras. Er belegte auf Anhieb Startplatz vier in seinem ersten Supercup Rennen.

Rennen

Bei schönem Frühsommerwetter wurde der erste Lauf in diesem Jahr des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona gestartet. Für zwei Piloten jedoch war das Rennen schon zu Ende, ehe es begonnen hatte. Michael Ammermüller und Cup Neuling Come Ledogar mußten ihre Cup Elfer nach der Einführungsrunde wegen technischem Defekt abstellen. Besonders tragisch da sich beide im Qualifying eine gute Startposition heraus gefahren hatten. Nach dem Absolvieren der zweiten Einführungsrunde wurde gestartet, bei dem der Polesetter Philipp Eng einen miserablen Start erwischte. Besser lief es beim Neuseeländer Earl Bamber. Er nutzte seine Chance und und zog sofort an Phillip Eng vorbei und übernahm damit die Führung. Die Spitzenposition konnte er bis ins Ziel halten und damit den ersten Saisonsieg im Porsche Mobil 1 Supercup nach Hause Fahren. Earl Bamber siegt beim Saisonauftakt in Barcelona und startet so perfekt in die neue Saison. Philipp Eng konnte sich trotz mehrfacher Attacken von Ben Barker auf Platz zwei behaupten und somit eine Podiumsplatzierung sichern. Ben Barker wurde Dritter vor einem stark fahrenden Konrad Motorsport Piloten Christian Engelhart, der sich bis auf Platz vier vorkämpfte. Auch sein Teamkollege und Supercup Neuling Christopher Zoechling lieferte bei seinem Debüt ein starkes Rennen ab. Von Platz zwölf gestartet landete er am Ende auf Rang sieben. Auch Porsche Junior Sven Müller wußte in seinem ersten Rennen im Supercup zu überzeugen. Er kam von Startposition fünfzehn und belegte zum Schluß Platz zehn.

Porsche Mobil 1 Supercup 2014 - Ergebnis Lauf 1 in Barcelona

Renndistanz: 13 Runden

Rennen am: 11.05.2014

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Earl Bamber Fach Auto Tech 24:40.643 min. 1:53.214 min. 0:00.000 min. 2 ↑ +1
2 Philipp Eng Team Project 1 24:45.399 min. 1:53.319 min. 0:04.756 min. 1 ↓ -1
3 Ben Barker Verva Lechner Racing Team 24:46.090 min. 1:53.262 min. 0:05.447 min. 7 ↑ +4
4 Christian Engelhart Konrad Motorsport 24:46.498 min. 1:53.375 min. 0:05.855 min. 6 ↑ +2
5 Alex Riberas Mc Gregor by Attempto Racing 24:50.148 min. 1:53.580 min. 0:09.505 min. 11 ↑ +6
6 Jeffrey Schmidt Lechner Racing Team 24:52.980 min. 1:53.408 min. 0:12.337 min. 5 ↓ -1
7 Christopher Zoechling Konrad Motorsport 24:54.687 min. 1:53.610 min. 0:14.044 min. 12 ↑ +5
8 Kuba Giermaziak Verva Lechner Racing Team 24:56.369 min. 1:53.363 min. 0:15.726 min. 14 ↑ +6
9 Clemens Schmid Lechner Racing Team 24:59.836 min. 1:53.964 min. 0:19.193 min. 10 ↑ +1
10 Sven Müller Team Project 1 25:01.277 min. 1:53.850 min. 0:20.634 min. 15 ↑ +5
11 Connor de Phillippi Förch Racing by Lukas MS 25:01.994 min. 1:54.043 min. 0:21.351 min. 9 ↓ -2
12 Klaus Bachler Konrad Motorsport 25:02.079 min. 1:53.605 min. 0:21.436 min. 8 ↓ -4
13 Bas Schothorst Förch Racing by Lukas MS 25:11.997 min. 1:54.550 min. 0:31.354 min. 16 ↑ +3
14 Enrico Fulgenzi MOMO-Megatron 25:13.144 min. 1:54.639 min. 0:32.501 min. 26 ↑ +12
15 Philip Hirschi Fach Auto Tech 25:13.975 min. 1:54.595 min. 0:33.332 min. 20 ↑ +5
16 Sean Johnston Team Project 1 25:15.008 min. 1:54.832 min. 0:34.365 min. 17 ↑ +1
17 Roar Lindland Loeb Racing 25:17.578 min. 1:55.188 min. 0:36.935 min. 21 ↑ +4
18 Chris Bauer Mc Gregor by Attempto Racing 25:42.545 min. 1:55.407 min. 1:01.902 min. 23 ↑ +5
19 Roland Berville Loeb Racing 26:07.490 min. 1:57.300 min. 1:26.847 min. 25 ↑ +6
20 Marc Cattaneo PRO GT by Almeras 26:08.858 min. 1:56.588 min. 1:28.215 min. 24 ↑ +4
21 Mario Marasca MOMO-Megatron 26:15.770 min. 1:55.216 min. 1:35.127 min. 22 ↑ +1
22 Thomas Biagi MOMO MEGATRON 21:19.739 min. 1:54.502 min. +2 Runden 18 ↓ -4
23 Pieter Schothorst Mc Gregor by Attempto Racing 09:47.618 min. 1:54.934 min. +8 Runden 19 ↓ -4
24 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 06:22.742 min. 1:55.401 min. +10 Runden 13 ↓ -11
25 Michael Ammermüller Lechner Racing Team n.a. n.a. n.a. 3 ↓ -22
26 Come Ledogar PRO GT by Almeras n.a. 2:08.393 min. n./a. 4 ↓ -22

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Earl Bamber 20 Team Project 1 26
2 Philipp Eng 18 Verva Lechner Racing Team 25
3 Ben Barker 16 Fach Auto Tech 24
4 C. Engelhart 14 Konrad Motorsport 23
5 Alex Riberas 12 Mc Gregor by Attempto 12
6 Jeffrey Schmidt 10 Lechner Racing Team 10
7 C. Zoechling 9 MOMO-Megatron 8
8 K. Giermaziak 8 Förch Racing by Lukas MS 7
9 Clemens Schmid 7 Loeb Racing 0
10 Sven Müller 6 PRO GT by Almeras 0
11 C. de Phillippi 5    
12 Klaus Bachler 4    
13 Bas Schothorst 3    
14 E. Fulgenzi 2    
15 P. Hirschi 1    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 22. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 10 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonfinale im texanische Austin werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2014

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2014