PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP - MATTEO CAIROLI STARTET MIT EINEM SIEG IN DIE SAISON 2016

Robert Lukas beim Saisonstart des Porsche Mobil 1 Supercup in Barcelona

LAUF 1 DES PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN BARCELONA

Racereport | Date: 15.05.2016

Schon nach dem Freien Training und auch im Qualifying zum ersten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup in Barcelona wurde klar, daß an den drei Porsche Junioren an diesem Wochenende kein Weg vorbei führen würde. Allen voran Sven Müller der in diesem Jahr mit zu den Titelaspiranten zählt. Doch am Ende war es der Italiener Matteo Cairoli der mit einer Zeit von 1:50.187 min. die Bestmarke setzte und sich somit die Poleposition sicherte. Die Überraschung jedoch war der zweite Startplatz vom Supercup-Neuling Mathieu Jaminet aus dem Team von Martinet by Almeras. Mit einem Rückstand von knapp 7/10 Sekunden sicherte er sich bei seinem ersten Cup-Einsatz Startplatz 2 vor dem dritten Porsche Junior Sven Müller. Etwas enttäuschend der Startplatz 7 für Christian Engelhart, den man durchaus auch zu den Titelkandidaten zählen darf.

So startete am Sonntag der erste Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup in Barcelona bei strahlend blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen. Der Polesetter Matteo Cairoli erwischte einen glänzenden Start und übernahm sofort die Führung. Auch Sven Müller kam vom Start aus gut weg und konnte Mathieu Jaminet überrumpeln und lag somit sofort auf Platz 2. Schlecht lief es für Michael Ammermüller, dem Sieger aus dem Vorjahr, der beim Start gleich einige Plätze verlor und auf Rang 8 zurück fiel. Ebenfalls wenig Freude an dem Rennen hatte Christian Engelhart. Im dritten Umlauf kämpfte er mit Jeffrey Schmidt Seite an Seite und landete anschließend nach einem Dreher im Kiesbett. Das Rennen war damit für den MRS-Piloten beendete und der Saisonauftakt war gründlich daneben gegangen. Vorne glänzte Matteo Cairoli mit hervorragenden Rundenzeiten und setzte sich sofort vom Rest des Feldes ab. In der sechsten Runde kam das Saftey-Car um den harvarierten Porsche von Engelhart zu bergen. Der Re-Start verlief problemlos ohne weitere Positionsveränderungen. Ben Barker hatte sich inzwischen von Startplatz 8 auf die vierte Position vorgearbeitet. Am Zieleinlauf und dem ersten Saisonsieg von Matteo Cairoli änderte das jedoch nichts mehr. Platz zwei ging an Sven Müller vor einem beachtenswerten dritten Platz den der Cup-Neuling Mathieu Jaminet in seinem ersten Supercup-Rennen belegen konnte. Platz 4 ging an Ben Barker vor Michael Ammermüller und Jeffrey Schmidt. Der zweite Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup findet am 29. Mai 2016 in Monte Carlo statt.

Ergebnis Lauf 1 in Barcelona

Position Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition
1 Matteo Cairoli Fach Auto Tech 27:52.916 min. 1:51.722 min. 0:00.000 min. Pos. 1 ↔
2 Sven Müller Lechner MSG Racing Team 27:54.849 min. 1:52.293 min. 0:01.933 min. Pos. 3 ↑ +1
3 Mathieu Jaminet Martinet by Almeras 27:57.289 min. 1:52.319 min. 0:04.373 min. Pos. 3 ↓ -1
4 Ben Barker MOMO-Megatron Team Partrax 27:58.896 min. 1:53.330 min. 0:05.980 min. Pos. 8 ↑ +4
5 M. Ammermüller Lechner MSG Racing Team 27:59.338 min. 1:53.220 min. 0:06.422 min. Pos. 4 ↓ -1
6 Jeffrey Schmidt Lechner Racing ME 28:02.926 min. 1:53.324 min. 0:10.010 min. Pos. 6 ↔
7 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 28:03.286 min. 1:53.334 min. 0:10.370 min. Pos. 5 ↓ -2
8 Zaid Ashkanani Lechner Racing ME 28:07.947 min. 1:53.978 min. 0:15.031 min. Pos.12 ↑ +4
9 P. Frommenwiler Fach Auto Tech 28:08.279 min. 1:54.339 min. 0:15.363 min. Pos.10 ↑ +1
10 Paul Rees MOMO-Megatron Team Partrax 28:09.582 min. 1:54.214 min. 0:16.666 min. Pos.11 ↑ +1
11 Dylan Pereira MOMO-Megatron Team Partrax 28:13.297 min. 1:54.610 min. 0:20.381 min. Pos.14 ↑ +3
12 Mikkel O. Pedersen MRS-GT Racing 28:15.240 min. 1:54.378 min. 0:22.324 min. Pos. 9 ↓ -3
13 Ryan Cullen Lechner Racing ME 28:15.774 min. 1:54.681 min. 0:22.858 min. Pos.15 ↑ +2
14 Patrick Eisemann Förch Racing by Lukas MS 28:22.145 min. 1:55.681 min. 0:29.229 min. Pos.17 ↑ +3
15 Chris Bauer Förch Racing 28:22.597 min. 1:55.093 min. 0:29.681 min. Pos.16 ↑ +1
16 Roland Berville Martinet by Almeras 28:24.972 min. 1:56.196 min. 0:32.056 min. Pos.20 ↑ +4
17 Glauco Solieri Martinet by Almeras 28:30.828 min. 1:56.637 min. 0:37.912 min. Pos.18 ↑ +1
18 Christof Langer MRS-CUP Racing 28:31.194 min. 1:56.727 min. 0:38.278 min. Pos.22 ↑ +4
19 Roar Lindland MRS-GT Racing 28:39.099 min. 1:54.674 min. 0:46.183 min. Pos.13 ↓ -6
20 Victor Jimenez MRS-CUP Racing 28:39.541 min. 1:54.745 min. 0:46.625 min. Pos.19 ↓ -1
21 Steven Palette Martinet by Almeras 26:20.169 min. 1:53.720 min. n.a. Pos.23 ↑ +2
22 Santiago Creel Förch Racing 06:06.947 min. 1:57.363 min. n.a. Pos.21 ↓ -1
23 Christian Engelhart MRS-GT Racing 03:54.166 min. 1:54.006 min. n.a. Pos. 7 ↓ -16

Ergebnisse der Rennen, Fakten, Daten und Zahlen.

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 24. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 10 Wertungsläufe ausgetragen. Im texanischen Austin beim Saisonfinale werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zum Porsche Mobil 1 Supercup zurück Valid XHTML 1.0 Strict