Login Registrierung

Porsche Mobil 1 Supercup - Nicki Thiim holt sich den Sieg in Hockenheim

  • Home»
  • PMSC Saison 2014 - Lauf 5 in Hockenheim

Lechner Racing triumphiert auf dem Hockenheimring

Thomas Biagi auf dem Hockenheimring im Porsche Mobil 1 Supercup
Qualifying

Poleposition für den Supercup Champion Nicki Thiim in Hockenheim zur Halbzeit in der Saison 2014 der Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Hockenheimring. Bei extremer Hitze und Asphalttemperaturen von über 50 Grad Celsius fand das Qualifying zum fünften Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup am Samstagmittag statt. Am Ende der Session war es der amtierende Supercup Champion Nicki Thiim der bei seinem zweiten Rennen in dieser Saison die beste Zeit fuhr und sich so die Poleposition sichern konnte. Mit 1:43.251 min. war der Lechner Racing Pilot das Maß aller Dinge. Aber auch der zweite Rückkehrer, Kevin Estre fuhr ein starkes Qualifying. Er belegte mit einem Respektabstand von knapp zweieinhalb Zehntel Sekunden Platz zwei vor Michael Ammermüller. Tabellenführer Kuba Giermaziak kam hingegen nicht über den siebten Startplatz hinaus. Zum Ende des Trainingssitzung verhinderten jedoch auch viele Gelbphasen noch einige Topzeiten der Piloten.

Rennen

Die Strecke des Hockenheimrings war noch nicht vollständig abgetrocknet, als die achtundzwanzig Cup-Porsche in die Startaufstellung zum fünften Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Hockenheimring rollten. Jedoch entschieden sich alle Piloten für die Slick Bereifung, was sich im Rennverlauf auch als richtig herausstellte. Jedoch mußten alle Starter mit gebrauchten Reifen das Rennen aufnehmen. Polesetter Nicki Thiim und Kevin Estre erwischten einen guten Start. Vor der Nordkurve am Ende der Start/Zielgeraden presste sich der Franzose am Lechner Piloten vorbei und übernahm die Führung. Verlierer des Starts war Porsche Junior Sven Müller, der einige Plätze verlor. Earl Bamber hingegen hatte sich schon nach einer halben Runde auf Platz drei vorgearbeitet in dem er an Michael Ammermüller vorbei gegangen war. In Runde zwei holte sich Nicki Thiim die Spitzenposition zurück indem er Kevin Estre ausbremste und vorbeizog. Auch Earl Bamber nutzte diese Chance um am Franzosen vorbei zu ziehen. Im weiteren Verlauf sahen die Zuschauer ein packendes Rennen. Sechs Fahrzeuge bildeten die Spitzengruppe, wobei jeder die Chance auf den Sieg hatte. Ein starkes Rennen lieferte auch Konrad Motorsport Pilot Klaus Bachler ab, der bislang wenig Glück bei seinen Cup Einsätzen hatte. Er zog drei Runden vor Schluß an M. Ammermüller vorbei und setzte sich an die 4. Position. Sein Teamkollege Christian Engelhart konnte von Platz neun gestartet immerhin noch Connor de Phillippi überholen und damit Platz sieben als Endergebnis erreichen. Zwei Runden vor dem Rennende startete Kevin Estre nocheinmal den Versuch an Earl Bamber vorbei zu gehen, jedoch ohne Erfolg. Somit konnte Nicki Thiim bei seinem zweiten Einsatz in der diesjährigen Supercup Saison seinen ersten Sieg verbuchen. Earl Bamber wurder Zweiter vor Kevin Estre. Tabellenführer Kuba Giermaziak fuhr ein eher unauffälliges Rennen und beendete den fünften Lauf mit Platz sechs. Das reichte immerhin um die Tabellenführung zu behaupten. Er führt nun noch mit fünf Punkten Vorsprung vor dem Neuseeländer Earl Bamber die Meisterschaftwertung an.

Ergebnis Lauf 5 in Hockenheim

Renndistanz: 14 Runden

Rennen am: 20.07.2014

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Nicki Thiim Lechner Racing Taem 24:34.657 min. 1:44.588 min. 0:00.000 min. 1
2 Earl Bamber Verva Lechner Racing Team 24:35.394 min. 1:44.472 min. 0:00.737 min. 4 ↑ +2
3 Kevin Estre Mc Gregor by Attempto Racing 24:35.718 min. 1:44.426 min. 0:01.061 min. 2 ↓ -1
4 Klaus Bachler Konrad Motorsport 24:39.439 min. 1:44.616 min. 0:04.782 min. 6 ↑ +2
5 Michael Ammermüller Lechner Racing Team 24:40.224 min. 1:44.609 min. 0:05.567 min. 3 ↓ -2
6 Kuba Giermaziak Verva Lechner Racing Team 24:41.456 min. 1:44.577 min. 0:06.799 min. 7 ↑ +1
7 Christian Engelhart Konrad Motorsport 24:42.355 min. 1:44.451 min. 0:07.698 min. 9 ↑ +2
8 Connor de Phillippi Förch Racing by Lukas MS 24:43.953 min. 1:44.795 min. 0:09.296 min. 12 ↑ +4
9 Sven Müller Team Project 1 24:45.505 min. 1:44.820 min. 0:10.848 min. 5 ↓ -4
10 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 24:45.949 min. 1:44.875 min. 0:11.292 min. 15 ↑ +5
11 Ben Barker Verva Lechner Racing Team 24:47.175 min. 1:44.679 min. 0:12.518 min. 11
12 Christopher Zoechling Konrad Motorsport 24:47.259 min. 1:44.820 min. 0:12.602 min. 10 ↓ -2
13 Alex Riberas Mc Gregor by Attempto Racing 24:48.666 min. 1:44.642 min. 0:14.009 min. 16 ↑ +3
14 Clemens Schmid Lechner Racing Team 24:50.093 min. 1:45.007 min. 0:15.436 min. 13 ↓ -1
15 Philipp Eng Team Project 1 24:51.888 min. 1:45.113 min. 0:17.231 min. 14 ↓ -1
16 Thomas Biagi MOMO-Megatron 24:52.933 min. 1:45.364 min. 0:18.276 min. 22 ↑ +6
17 C. Berckhan-Ramirez Förch Racing by Lukas MS 24:53.584 min. 1:45.368 min. 0:18.927 min. 18 ↑ +1
18 Alif Hamdan Fach Auto Tech 25:06.054 min. 1:45.949 min. 0:31.397 min. 23 ↑ +5
19 Mario Marasca MOMO-Megatron 25:06.351 min. 1:46.066 min. 0:31.694 min. 21 ↑ +2
20 Gianluca Giraudi Antonelli Motorsport 25:06.889 min. 1:46.169 min. 0:32.232 min. 24 ↑ +4
21 Glauco Solieri Antonelli Motorsport 25:28.016 min. 1:47.265 min. 0:53.359 min. 28 ↑ +7
22 Hannes Waimer Lechner Racing Team 25:58.015 min. 1:47.841 min. 1:23.358 min. 26 ↑ +4
23 Patrick Dempsey Porsche AG 25:17.683 min. 1:51.962 min. +1 Runde 25 ↑ +2
24 Davide Roda Antonelli Motorsport 11:06.411 min. 1:47.581 min. +8 Runden 27 ↑ +3
25 Sean Johnston Team Project 1 01:56.481 min. n.a. +13 Runden 17 ↓ -8
26 Bas Schothorst Förch Racing by Lukas MS 03:09.036 min. n.a. +13 Runden 19 ↓ -7
27 Pieter Schothorst Mc Gregor by Attempto Racing n.a. n.a. n.a. 8 ↓ -19
28 Rolf Ineichen Konrad Motorsport n.a. n.a. n.a. 20 ↓ -8

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 K. Giermaziak 76 Verva Lechner Racing Team 133
2 Earl Bamber 71 Team Project 1 100
3 M. Ammermüller 52 Lechner Racing Team 97
4 Ben Barker 49 Fach Auto Tech 90
5 C. Engelhart 48 Konrad Motorsport 88
6 Sven Müller 47 Förch Racing by Lukas MS 78
7 Philipp Eng 43 Mc Gregor by Attempto 59
8 C. de Phillippi 41 MOMO-Megatron 20
9 Klaus Bachler 40 Loeb Racing 0
10 Clemens Schmid 35 PRO GT by Almeras 0
11 Robert Lukas 29    
12 Jeffrey Schmidt 28    
13 Alex Riberas 24    
14 Kevin Estre 21    
15 Nicki Thiim 20    
16 C. Zoechling 18    
17 Bas Schothorst 10    
18 S. Johnston 7    
19 P. Schothorst 6    
20 Fabian Thuner 4    
21 E. Fulgenzi 3    
22 Chris Bauer 2    
23 P. Hirschi 1    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 22. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 10 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonfinale im texanische Austin werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2014

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2014