Login Registrierung

Porsche Mobil 1 Supercup - Dritter Saisonerfolg für Kuba Giermaziak

  • Home»
  • Porsche Mobil 1 Supercup 2014 - Lauf 6

Verva Lechner Racing jubelt auf dem Hungaroring

Robert Lukas auf dem Hungaroring
Qualifying

Der Tabellenführer mit der Pole in Ungarn. Kuba Giermaziak hieß am Ende des Qualifyings zum sechsten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Hungaroring der Polesetter für das Rennen am Sonntag. Bei hochsommerlichen Temperaturen umrundete der Pole den Hungaroring in 1.48.978 min. und gab so der gesamten Konkurrenz das Nachsehen. Doch sein ärgster Widersacher, der Neuseeländer Earl Bamber aus dem Team Fach Auto Tech stand direkt neben ihm mit knapp zwei Zehntel Sekunden Rückstand auf Startposition 2. Ein starkes Qualifying hatte Konrad Motorsport Pilot Chrisopher Zoechling. Er sicherte sich Startplatz vier und erzielte damit sein bisher bestes Qualifyingergebnis im Porsche Mobil 1 Supercup. Enttäuschung dagegen beim Teamkollegen Christian Engelhart. Nachdem man sich mit der Reifentemperatur wegen zu langer Standzeit in der Box verzockt hatte, blieb für ihn nur Startplatz vierzehn.

Rennen

Die hochsommerliche Wetterlage hatte sich zum sechsten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup ein wenig zurückgezogen. Bei gemäßigten Asphalttemperaturen erwischte Polesetter Kuba Giermaziak einen guten Start und konnte seine Führung behaupten. Auch Lechner Pilot Nicki Thiim startete gut und zog kurz nach dem Start sofort an Earl Bamber vorbei. Für Fabien Thuner und Clemens Schmid der noch in Silverstone seinen ersten Sieg im Porsche Mobil 1 Supercup feiern durfte, war das Rennen schon nach einer halben Runde beendet. Nach einer Kollission der beiden mußten beide ihre Fahrzeuge abstellen. Ein starkes Rennen von Alex Riberas brachte ihn an Michael Ammermüller vorbei auf Position vier. In der vierten Runde schied auch Porsche Junior Sven Müller aus. Er hatte sich in einem Zweikampf mit Pieter Schothorst die Radaufhängung vorne rechts beschädigt, wonach der rechte Querlenker den Dienst quittierte. Im weiteren Rennverlauf konnten sich die ersten vier Piloten leicht vom Feld absetzten. Im letzten Renndrittel übte Michalel Ammermüller wieder Druck auf den vor ihm fahrenden Alex Riberas aus. Einen Weg vorbei fand er allerdings nicht. Dadurch konnten Klaus Bachlerund Christopher Zoechling aufschließen. Positionsveränderungen gab es bis zum Rennenende allerdings nicht mehr. Kuba Giermaziak der in diesem Rennen einen aggressiven Fahrstil an den Tag legte, konnte seinen dritten Saisonsieg nach Hause fahren und die Tabellenführung in der Meisterschaft weiter ausbauen. Der dritte Saisonerfolg von Kuba Giermaziak lässt gleichzeitig das Team von Verva Lechner Racing auf dem Hungaroring jubeln. Nicki Thiim wurde Zweiter vor Earl Bamber der im Championat weiterhin in Schlagdistanz zu Kuba Giermaziak liegt.

Porsche Mobil 1 Supercup 2014 - Ergebnis Lauf 6 auf dem Hungaroring

Renndistanz: 14 Runden

Rennen am: 27.07.2014

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Kuba Giermaziak Verva Lechner Racing Taem 26:03.231 min. 1:50.994 min. 0:00.000 min. 1
2 Nicki Thiim Lechner Racing Team 26:04.989 min. 1:51.042 min. 0:01.758 min. 3 ↑ +1
3 Earl Bamber Fach Auto Tech 26:08.042 min. 1:51.048 min. 0:04.811 min. 2 ↓ -1
4 Alex Riberas Mc Gregor by Attempto Racing 26:12.125 min. 1:51.256 min. 0:08.894 min. 6 ↑ +2
5 Michael Ammermüller Lechner Racing Team 26:12.568 min. 1:51.128 min. 0:09.337 min. 5
6 Klaus Bachler Konrad Motorsport 26:12.977 min. 1:51.443 min. 0:09.746 min. 8 ↑ +2
7 Christopher Zoechling Konrad Motorsport 26:13.409 min. 1:51.433 min. 0:10.178 min. 4 ↓ -3
8 Ben Barker Verva Lechner Racing Team 26:14.193 min. 1:51.403 min. 0:10.962 min. 10 ↑ +2
9 Philipp Eng Team project 1 26:14.741 min. 1:51.496 min. 0:11.510 min. 11 ↑ +2
10 Sean Johnston Team Project 1 26:17.091 min. 1:51.547 min. 0:13.860 min. 12 ↑ +2
11 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 26:17.700 min. 1:51.447 min. 0:14.469 min. 15 ↑ +4
12 Pieter Schothorst Mc Gregor by Attempto Racing 26:20.544 min. 1:51.743 min. 0:17.313 min. 17 ↑ +5
13 Connor de Phillippi Förch Racing by Lukas MS 26:20.828 min. 1:51.676 min. 0:17.597 min. 18 ↑ +5
14 Christian Engelhart Konrad Motorsport 26:21.342 min. 1:51.472 min. 0:18.111 min. 14
15 Alif Hamdan Fach Auto Tech 26:31.072 min. 1:52.231 min. 0:27.841 min. 16 ↑ +1
16 Thomas Biagi MOMO-Megatron 26:35.143 min. 1:52.483 min. 0:31.912 min. 21 ↑ +5
17 Bas Schothorst Förch Racing by Lukas MS 26:39.534 min. 1:52.533 min. 0:36.303 min. 16 ↓ -1
18 Mario Marasca MOMO-Megatron 26:44.597 min. 1:53.029 min. 0:41.366 min. 22 ↑ +4
19 C. Berckhan-Ramirez Förch Racing by Lukas MS 26:55.852 min. 1:52.123 min. 0:52.621 min. 20 ↑ +1
20 Sven Müller Team Project 1 04:02.648 min. 1:58.292 min. +12 Runden 13 ↓ -7
21 Fabien Thuner Mc Gregor by Attempto Racing n.a. n.a. n.a. 7 ↓ -14
22 Clemens Schmid Lechner Racing Team n.a. n.a. n.a. 9 ↓ -13

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 K. Giermaziak 96 Verva Lechner Racing Team 162
2 Earl Bamber 87 Lechner Racing Team 127
3 M. Ammermüller 64 Fach Auto Tech 110
4 Ben Barker 57 Team Project 1 108
5 C. Engelhart 50 Konrad Motorsport 103
6 Philipp Eng 50 Förch Racing by Lukas MS 91
7 Klaus Bachler 50 Mc Gregor by Attempto 73
8 Sven Müller 47 MOMO-Megatron 25
9 C. de Phillippi 44 Loeb Racing 0
10 Alex Riberas 38 PRO GT by Almeras 0
11 Nicki Thiim 38    
12 Clemens Schmid 35    
13 Robert Lukas 34    
14 Jeffrey Schmidt 28    
15 C. Zoechling 27    
16 Kevin Estre 21    
17 S. Johnston 13    
18 Bas Schothorst 10    
19 P. Schothorst 10    
20 Fabian Thuner 4    
21 E. Fulgenzi 3    
22 Chris Bauer 2    
23 P. Hirschi 1    
24 Alif Hamdan 1    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 22. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 10 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonfinale im texanische Austin werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2014

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2014