Login Registrierung

Porsche Mobil 1 Supercup - Nick Yelloly siegt im Fürstentum Monaco

  • Home»
  • PMSC Saison 2018 - Lauf 2 in Monaco

Fach Auto Tech holt sich den ersten Sieg

Nick Yelloly im Porsche Mobil 1 Supercup 2018
Qualifying

Das Fürstentum Monaco war die zweite Station des Porsche Mobil 1 Supercup in der laufenden Saison. Der Stadtkurs durch die engen Gassen von Monte Carlo stellen die Piloten jedesmal auf eine neue Herausforderung. Im Freien Training am Freitag war es der im Championat führende Michael Ammermüller, der seinen Cup-Elfer am schnellsten durch die engen Kurven zirkelte. Mit einer Zeit von 1:35.298 min. distanzierte er den Luxemburger Dylan Pereira und Josh Webster mit mehr als 2/10 Sekunden. Alle drei Piloten fahren für den Lechner Racing Rennstall. Michael Ammermüller bestätigte also schon am Donnertag seine starke Form und machte dort weiter wo er in Barcelona aufgehört hatte weiter. Im Qualifying kam dann doch eine faustdicke Überraschung. Es war Nick Yelloly aus dem Team von Fach Auto Tech, der sich mit einer absolut fehlerfreien Runde die in Monaco so wichtige Poleposition sicherte. Mit der schnellsten Zeit von 1:34.112 min. konnte er Michael Ammermüller mit einem Abstand von etwas mehr als 2/10 Sekunden auf Distanz halten und damit auf Startplatz zwei verweisen. Die zweite Startreihe sicherten sich Zaid Ashkanani und Dylan Pereira.

Rennen

Sechzehnmal galt es am Sonntagmorgen den Stadtkurs von Monte Carlo im Fürstentum Monaco beim zweiten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup fehlerfrei zu umrunden. Ein risikioloses Überholen auf der schwierigen Rennstecke - fast unmöglich. Beste Vorraussetzungen für Polesetter Nick Yelloly dervon Startplatz eins das Rennen aufnahm. Die Witterungsbedingungen waren bei strahlend blauem Himmel und 24 Grad Lufttemperatur perfekt. Yelloly erwischte einen perfekten Start und konnte so seine Spitzenposition behaupten. In den ersten Runden konnte der Brite einen kleinen Vorsprung auf die Verfolger herausfahren, der sich jedoch im letzten Renndrittel wieder relativierte. Der auf Position zwei liegende Ammermüller hatte wieder zu Nick Yelloly aufgeschlossen. Verlierer des Starts war Zaid Ashkanani der von Position drei gestartet war. Er verlor gleich drei Plätze und fiel auf Rang sechs zurück. Im Mittelfeld tobten die üblichen Zweikämpfe und Rangeleien. Vorne an der Spitze änderte sich bis zum Rennende nichts mehr. Nick Yelloly siegt im Fürstentum Monaco und das Team Fach Auto Tech holt sich damit gleichzeitig den ersten Sieg in der Saison. Platz zwei ging an Michael Ammermüller vor Dylan Pereira. Damit behält Michael Ammermüller die Führung in der Meisterschaft. Der Deutsche führt nun mit 38 Punkten vor Jaap van Lagen, Nick Yelloly und Dylan Pereira, mit jeweils 32 Punkten. Der dritte Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup findet am 1. Juli 2018 auf dem Red Bull Ring in Spielberg statt.

Porsche Mobil 1 Supercup 2018 - Ergebnis Lauf 2 in Monaco

Renndistanz: 16 Runden

Rennen am: 27.05.2018

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Nick Yelloly Fach Auto Tech 25:53.541 min. 01:35.877 min. 00:00.000 min. 1
2 Michael Ammermüller BWT Lechner Racing 25:53.785 min. 01:35.766 min. 00:00.244 min. 2
3 Dylan Pereira MOMO-Megatron Lechner 25:54.595 min. 01:35.797 min. 00:01.054 min. 4 ↑ +1
4 Jaap van Lagen Fach Auto Tech 26:01.114 min. 01:36.281 min. 00:07.573 min. 5 ↑ +1
5 M.O. Pedersen MRS-GT Racing 26:01.685 min. 01:36.198 min. 00:08.144 min. 7 ↑ +2
6 Zaid Ashkanani MRS-GT Racing 26:04.329 min. 01:36.210 min. 00:10.788 min. 3 ↓ -3
7 Mattia Drudi Dinamic Motorsport 26:06.286 min. 01:36.582 min. 00:12.745 min. 6 ↓ -1
8 Josh Webster MOMO-Megatron Lechner 26:06.774 min. 01:36.693 min. 00:13.233 min. 8
9 Larry ten Voorde Team Project 1 26:15.683 min. 01:36.400 min. 00:22.142 min. 11 ↑ +2
10 Julien Andlauer Martinet by Almeras 26:16.121 min. 01:36.648 min 00:22.580 min. 9 ↓ -1
11 Florian Latorre Martinet by Almeras 26:17.050 min. 01:36.889 min. 00:23.509 min. 10 ↓ -1
12 A.F. Al Zubair Lechner Racing ME 26:17.352 min. 01:36.714 min. 00:23.811 min. 12
13 Gustav Malja Team Project 1 26:20.623 min. 01:36.687 min. 00:27.082 min. 13
14 Thomas Preining BWT Lechner Racing 26:21.010 min. 01:36.975 min. 00:27.469 min. 16 ↑ +2
15 Alberto Cerqui Dinamic Motorsport 26:23.623 min. 01:37.327 min. 00:30.082 min. 15
16 Richard Heistand MRS-GT Racing 26:27.399 min. 01:37.260 min. 00:33.858 min. 19 ↑ +3
17 Egidio Perfetti Team Project 1 26:35.766 min. 01:37.596 min. 00:42.225 min. 17
18 Roar Lindland Lechner Racing ME 26:46.731 min. 01:38.675 min. 00:53.190 min. 18
19 Christof Langer Fach Auto Tech 27:06.696 min. 01:39.234 min. 01:13.155 min. 21 ↑ +2
20 Phillip Sager MRS-CUP Racing 27:07.727 min. 01:39.131 min. 01:14.186 min. 23 ↑ +3
21 Nicolas Misslin P. Martinet by Almeras 27:08.069 min. 01:39.044 min. 01:14.528 min. 24 ↑ +3
22 Stephane Grove P. Martinet by Almeras 27:10.522 min. 01:39.923 min. 01:16.981 min. 26 ↑ +4
23 Mark Radcliffe IDL Racing 27:18.856 min. 01:39.811 min. 01:25.315 min. 27 ↑ +4
24 Gianmarco Quaresmini Dinamic Motorsport 27:24.463 min. 01:37.790 min. 01:30.922 min. 20 ↓ -4
25 Yuey Tan MRS CUP-Racing 26:20.089 min. 01:40.986 min. +1 Runde 22 ↓ -3
26 Magnus Öhmann Lechner Racing ME 26:38.230 min. 01:40.590 min. +1 Runde 25 ↓ -1
27 Tom Sharp IDL Racing 16:31.102 min. 01:37.091 min. +6 Runden 14 ↓ -13

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Michael Ammermüller 38 Fach Auto Tech 64
2 Jaap van Lagen 32 MOMO-Megatron Lechner 47
3 Dylan Pereira 32 BWT Lechner Racing 40
4 Nick Yelloly 32 Martinet by Almeras 27
5 Julien Andlauer 20 MRS-GT Racing 26
6 Larry ten Voorde 17 Dinamic Motorsport 24
7 M.O. Pedersen 16 Team Project 1 21
8 Mattia Drudi 15 Lechner Racing ME 16
9 Josh Webster 15 IDL Racing 5
10 Zaid Ashkanani 10 MRS-CUP Racing 0
11 Philip Hamprecht 9 P. Martinet by Almeras 0
12 Alberto Cerqui 9 RMS 0
13 Florian Latorre 7    
14 A.F. Al Zubair 7    
15 Tom Sharp 5    
16 Gustav Malja 4    
17 Thomas Preining 2    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 26. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 10 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonfinale in Mexico-City werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2018

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2018