PORSCHE CARRERACUP - REIFENSCHADEN STOPPT SEAN EDWARDS IM 1. LAUF IN HOCKENHEIM

Porsche Carrera Cup 2012 auf dem Hockenheimring

Ergebnis von Lauf 1 der Saison 2012 auf dem Hockenheimring

QUALIFYING:

Sean Edwards doppelter Polesetter auf dem Hockenheimring!

Sean Edwards mit einem Doppelerfolg im Qualifying zum ersten Lauf des Porsche Carrera Cup in Hockenheim. Mit einer Zeit von 1:42.366 min. sicherte er sich die Pole Position. Denkbar knapp dahinter mit einem Abstand von nur 5/1000 se. folgt Jaap van Lagen vor Kevin Estre. Auch die zweitbeste Zeit reichte S. Edwards für die Pole im Sprintrennen am Samstag. Der amtierende Supercup Champion Rene Rast kam auf Platz 4.

RENNEN I:

Einen turbulenten Auftakt lieferte das 1. Rennen des Porsche Carreracup der Saison 2012 in Hockenheim. Sean Edwards der von der Pole ins Rennen gestartet war, beherrschte bis zur 5. Runde das Rennen souverän und führte das Rennen bis dahin an. Doch dann stoppte ihn ein Reifenschaden. Ausfall! Der davon profitierende tolimit Pilot Rene Rast fuhr somit einen ungefährdeten Sieg nach Hause.

Porsche Carrera Cup - Rennen 1 auf dem Hockenheimring am Samstag im Detail

Position Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition
1 Rene Rast Team Deutsche Post by tolimit 24:27.506 min. 1:43.870 min. 0:00.000 min. Pos. 3 ↑ +2
2 Nicolas Armindo Attempto Racing 24:36.357 min. 1:44.390 min. 0:08.851 min. Pos. 6 ↑ +4
3 Michael Ammermüller Switch IT Lechner Racing 24:38.278 min. 1:44.390 min. 0:10.772 min. Pos. 8 ↑ +5
4 Jaap van Lagen FE Racing by Land Motorsport 24:40.952 min. 1:44.158 min. 0:13.446 min. Pos. 5 ↑ +1
5 Philipp Eng MRS-GT Racing 24:41.657 min. 1:44.624 min. 0:14.151 min. Pos. 7 ↑ +2
6 Norbert Siedler Konrad Motorsport 24:46.469 min. 1:44.498 min. 0:18.963 min. Pos.14 ↑ +8
7 Nicki Thiim Hermes Attempto Racing 24:50.261 min. 1:44.224 min. 0:22.755 min. Pos. 4 ↓ -3
8 Elia Erhart Marschall Goebel Racing 24:55.217 min. 1:45.143 min. 0:27.711 min. Pos.15 ↑ +7
9 Michael Christensen Konrad Motorsport 25:03.487 min. 1:45.875 min. 0:35.981 min. Pos.13 ↑ +4
10 Tomas Pivoda Konrad Motorsport 25:05.597 min. 1:45.634 min. 0:38.091 min. Pos.17 ↑ +7
11 Felipe F.Laser Farnbacher ESET Racing 25:09.624 min. 1:45.492 min. 0:42.118 min. Pos.16 ↑ +5
12 Matthias Gamauf Marschall Goebel racing 25:11.170 min. 1:46.400 min. 0:43.664 min. Pos.19 ↑ +7
13 Harrie Kolen Land Motorsport 25:13.562 min. 1:45.127 min. 0:46.056 min. Pos.20 ↑ +7
14 Bill Barazetti MRS-GT Racing 25:17.586 min. 1:46.628 min. 0:50.080 min. Pos.21 ↑ +7
15 Christina Nielsen Farnbacher ESET Racing 25:19.733 min. 1:46.516 min. 0:52.227 min. Pos.18 ↑ +3
16 Wolf Nathan FE Racing by Land Motorsport 25:24.362 min. 1:46.239 min. 0:56.856 min. Pos.22 ↑ +6
17 Klaus Bachler Team Deutsche Post by tolimit 26:04.197 min. 1:44.688 min. 1:36.691 min. Pos.11 ↓ -6
18 Jeroen Mul Team Bleekemolen 19:41.503 min. 1:44.539 min. +3 Runden Pos.10 ↓ -8
19 Clemens Schmid Switch IT Lechner Racing 12:32.038 min. 1:45.143 min. +7 Runden Pos. 9 ↓ -10
20 Sean Edwards Team Deutsche Post by tolimit 10:53.245 min. 1:43.937 min. +8 Runden Pos. 1 ↓ -19
21 Kevin Estre Hermes Attempto Racing 09:12.706 min. 1:44.628 min. +9 Runden Pos. 2 ↓ -19
22 Philipp Frommenwiler Attempto Racing 02:15.543 min. 0:00.000 min. +13 Runden Pos.12 ↓ -10

Die Rennen - Fakten, Daten und Zahlen

Der Porsche Carrera Cup gilt als der schnellste Markenpokal in Deutschland. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen. Damit feiert die Rennserie in diesem Jahr ihr 25 jähriges Dienstjubiläum. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig 1986 ausgetragen wurde. Der Cup gilt als schnellster Markenpokal Europas.

zum Porsche Carrera Cup zurück Valid XHTML 1.0 Strict