Login Registrierung

Porsche Carrera Cup - Nicki Thiim holt sich den Sieg auf dem Lausitzring

  • Home»
  • Porsche Carrera Cup - Nicki Thiim holt sich den Sieg auf dem Lausitzring

Erster Saisonerfolg für Attempto Racing

Clemens Schmid im Porsche Carrera Cup 2012 auf dem Lausitzring
Qualifying

Sean Edwards vom Team "tolimit" holt sich die Pole Position im Qualifying des Porsche Carrera Cup auf dem Lausitzring. Mit einer Zeit von 1.24.941 min. konnte er sich vor dem ebenfalls sehr starken Kevin Estre behaupten. Die Überraschung des Tages aber war der Porsche Junior Michael Christensen. Er kam mit einer Zeit von 1:25.185 min. auf den dritten Startplatz. Der Tabellenführer Rene Rast hingegen kam nur auf Startplatz fünf. Eher enttäuschend verlief das Qualifying für den Routinier Norbert Siedler vom Team Konrad Motorsport. Er belegte am Ende nur Startplatz zwölf.

Rennen

Nicki Thiim holt sich im dritten Lauf des Porsche Carrera Cup auf dem Lausitzring den Sieg. Thiim erwischte einen Traumstart ebenso wie sein Teamkollege Kevin Estre. Rundenlang setzte Estre den vorausfahrenden Thiim unter Druck und versuchte vorbei zu ziehen. Mit zunehmender Renndauer bekam Estre jedoch Probleme mit der Bremsbalance und mußte Thiim ziehen lassen. Kevin Estre selbst wurde am Ende von Rene Rast und dem stark fahrenden Sean Edwards überholt und kam am Ende nur auf Platz vier. Mit dem Sieg von Nicki Thiim gab es so den ersten Saisonerfolg für das Team von Attempto Racing.

Porsche Carrera Cup 2012 - Lauf 3 auf dem Lausitzring

Renndistanz: 18 Runden

Rennen am: 05.05.2012

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Nicki Thiim Hermes Attempto Racing 26:00.727 min. 1:25.978 min. 0:00.000 min. Pos. 2 ↑ +1
2 Rene Rast Team Deutsche Post by tolimit 26:01.396 min. 1:25.959 min. 0:00.669 min. Pos. 3 ↑ +1
3 Sean Edwards Team Deutsche Post by tolimit 26:02.896 min. 1:25.887 min. 0:02.169 min. Pos. 6 ↑ +3
4 Kevin Estre Hermes Attempto Racing 26:04.904 min. 1:26.064 min. 0:04.177 min. Pos. 1 ↓ -3
5 Jaap van Lagen FE Racing by Land Motorsport 26:06.224 min. 1:25.890 min. 0:05.497 min. Pos. 5
6 Michael Christensen Konrad Motorsport 26:08.307 min. 1:26.348 min. 0:07.580 min. Pos. 4 ↓ -2
7 Norbert Siedler Konrad Motorsport 26:09.474 min. 1:26.091 min. 0:08.747 min. Pos.10 ↑ +3
8 Michael Ammermüller Switch IT Lechner Racing 26:09.945 min. 1:26.183 min. 0:09.218 min. Pos. 7 ↓ -1
9 Clemens Schmid Switch IT Lechner Racing 26:18.643 min. 1:26.473 min. 0:17.916 min. Pos. 8 ↓ -1
10 David Jahn Attempto Racing 26:21.228 min. 1:26.626 min. 0:20.501 min. Pos.13 ↑ +3
11 Philipp Frommenwiler Attempto Racing 26:23.074 min. 1:26.777 min. 0:22.347 min. Pos. 9 ↓ -2
12 Philipp Eng MRS-GT Racing 26:23.562 min. 1:26.839 min. 0:22.835 min. Pos.11 ↓ -1
13 Elia Erhart Marschall Goebel Racing 26:30.189 min. 1:26.854 min. 0:30.462 min. Pos.22 ↑ +9
14 Felipe F. Laser Farnbacher ESET Racing 26:31.994 min. 1:26.809 min. 0:31.267 min. Pos.14
15 Tomas Pivoda Konrad Motorsport 26:35.247 min. 1:26.879 min. 0:34.520 min. Pos.15
16 Hoevert Vos Land Motorsport 26:44.732 min. 1:27.861 min. 0:44.005 min. Pos.17 ↑ +1
17 Christina Nielsen Farnbacher ESET Racing 26:53.693 min. 1:27.720 min. 0:52.966 min. Pos.16 ↓ -1
18 Klaus Bachler Team Deutsche Post by tolimit 26:54.390 min. 1:26.363 min. 0:53.663 min. Pos.12 ↓ -6
19 Matthias Gamauf Marschall Goebel Racing 26:55.693 min. 1:28.338 min. 0:54.966 min. Pos.21 ↑ +2
20 Harrie Kolen Land Motorsport 26:56.428 min. 1:27.969 min. 0:55.701 min. Pos.19 ↓ -1
21 Wolf Nathan FE Racing by Land Motorsport 27:00.885 min. 1:28.368 min. 1:00.158 min. Pos.20 ↓ -1
22 Bill Barazetti MRS-GT Racing 27:19.826 min. 1:28.475 min. 1:19.099 min. Pos.18 ↓ -4

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Rene Rast 54 Deutsche Post by tolimit 90
2 Nicki Thiim 43 Hermes Attempto Racing 74
3 Jaap van Lagen 38 Konrad Motorsport 47
4 Sean Edwards 36 Attempto Racing 44
5 Kevin Estre 32 Switch IT Lechner Racing 38
6 Michael Ammermüller 31 FE Racing by Land MS 37
7 Norbert Siedler 29 Marschall Goebel Racing 24
8 Nicolas Armindo 27 MRS-GT Racing 24
9 Philipp Eng 24 Farnbacher ESET Racing 12
10 Michael Christensen 22    
11 Elia Erhart 14    
12 Philipp Frommenwiler 11    
13 Felipe F. Laser 9    
14 Klaus Bachler 7    
15 Tomas Pivoda 7    
16 Clemens Schmid 7    
17 David Jahn 6    
18 Matthias Gammauf 5    

Porsche Carrera Cup Deutschland

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Carrera Cup gilt als der schnellste Markenpokal in Deutschland. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen. Damit geht der Markenpokal in die 28. Saison. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig 1986 ausgetragen wurde. Der Carreracup gilt als schnellster Markenpokal Europas.

zurück zur Saison 2012

Porsche Carrera Cup Saison 2012