PORSCHE CARRERACUP - SEAN EDWARDS GEWINNT DEN 4. LAUF AUF DEM LAUSITZRING

Porsche Carrera Cup 2012 auf dem Lausitzring

Ergebnis von Lauf 4 der Saison 2012 auf dem Lausitzring

RENNEN II:

Sean Edwards heißt der Sieger des 4. Laufs zum Porsche Carrera Cup in der Lausitz. Er fuhr einen ungefährdeten Start/Ziel Sieg ein. Die absolute Überraschung war jedoch der Porsche Junior Michael Christensen. Er belegte in einem sauber gefahrenen Rennen am Ende den 3. Platz hinter Kevin Estre. Nicht so gut lief es für Rene Rast. In der letzten Runde versuchte er mit einer "Gewaltaktion" außen an dem vor ihm fahrenden Nicki Thiim vorbei zu ziehen. Dieses mißlang gründlich, beide Fahrzeuge berührten sich, was folgenschwer für beide in einem Dreher endete. Platz 9 für Rene Rast und Platz 17 für Nicki Thiim.

Porsche Carrera Cup - Rennen 2 auf dem Lausitzring am Sonntag im Detail

Position Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition
1 Sean Edwards Team Deutsche Post by tolimit 32:52.210 min. 1:25.055 min. 0:00.000 min. Pos. 6 ↑ +5
2 Kevin Estre Hermes Attempto Racing 32:55.169 min. 1:25.135 min. 0:01.959 min. Pos. 1 ↓ -1
3 Michael Christensen Konrad Motorsport 33:01.421 min. 1:25.422 min. 0:08.211 min. Pos. 4 ↑ +1
4 Jaap van Lagen FE Racing by Land Motorsport 33:06.494 min. 1:25.264 min. 0:13.484 min. Pos. 5 ↑ +1
5 Michael Ammermüller Switch IT Lechner Racing 33:08.029 min. 1:25.469 min. 0:14.819 min. Pos. 7 ↑ +2
6 Philipp Eng MRS-GT Racing 33:24.148 min. 1:25.818 min. 0:30.938 min. Pos.11 ↑ +5
7 David Jahn Attempto Racing 33:24.551 min. 1:26.079 min. 0:31.341 min. Pos.13 ↑ +6
8 Philipp Frommenwiler Attempto Racing 33:30.606 min. 1:26.105 min. 0:37.396 min. Pos. 9 ↑ +1
9 Rene Rast Team Deutsche Post by tolimit 33:36.633 min. 1:25.161 min. 0:43.423 min. Pos. 3 ↓ -6
10 Elia Erhart Marschall Goebel Racing 33:37.419 min. 1:26.487 min. 0:44.209 min. Pos.22 ↑ +12
11 Felipe F. Laser Farnbacher ESET Racing 33:38.138 min. 1:26.637 min. 0:44.928 min. Pos.14 ↑ +3
12 Hoevert Vos Land Motorsport 33:57.435 min. 1:27.307 min. 1:04.225 min. Pos.17 ↑ +5
13 Tomas Pivoda Konrad Motorsport 33:57.687 min. 1:26.761 min. 1:04.477 min. Pos.15 ↑ +2
14 Christina Nielsen Farnbacher ESET Racing 34:13.057 min. 1:27.811 min. 1:19.847 min. Pos.16 ↑ +2
15 Matthias Gamauf Marschall Goebel Racing 34:15.191 min. 1:28.013 min. 1:21.981 min. Pos.21 ↑ +6
16 Harrie Kolen Land Motorsport 34:18.972 min. 1:28.051 min. 1:25.762 min. Pos.19 ↑ +3
17 Nicki Thiim Hermes Attempto Racing 31:35.691 min. 1:25.367 min. +1 Runde Pos. 2 ↓ -15
18 Bill Barazetti MRS-GT Racing 33:16.192 min. 1:27.951 min. +1 Runde Pos.18
19 Wolf Nathan FE Racing by Land Motorsport 34:14.283 min. 1:28.140 min. +1 Runde Pos.20 ↑ +1
20 Clemens Schmid Switch IT Lechner Racing 33:32.096 min. 1:25.802 min. +2 Runden Pos. 8 ↓ -12
21 Klaus Bachler Team Deutsche Post by tolimit 08:24.499 min. 1:26.898 min. +18 Runden Pos.12 ↓ -9
22 Norbert Siedler Konrad Motorsport 01:37.108 min. 1:37.108 min. +22 Runden Pos.10 ↓ -12

Die Rennen - Fakten, Daten und Zahlen

Der Porsche Carrera Cup gilt als der schnellste Markenpokal in Deutschland. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen. Damit feiert die Rennserie in diesem Jahr ihr 25 jähriges Dienstjubiläum. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig 1986 ausgetragen wurde. Der Cup gilt als schnellster Markenpokal Europas.

zum Porsche Carrera Cup zurück Valid XHTML 1.0 Strict