Login Registrierung

Porsche Carrera Cup - Dritter Sieg in Folge für Rene Rast

  • Home»
  • Porsche Carrera Cup - Dritter Sieg in Folge für Rene Rast

Siegesserie geht auf dem Nürburgring weiter

Michael Christensen im Porsche Carrera Cup 2012 auf dem Nürburgring
Qualifying

Nicki Thiim war es, der sich am Samstagmittag die Pole Position für den elften Lauf des Porsche Carrera Cup auf dem Nürburgring holte. Mit einer Zeit von 1:30.965 min. umrundete er die Kurzanbindung des Nürburgrings und stand damit beim Rennen am Sonntag auf der Pole. Mit nur 13/1000 sec. Rückstand folgte der Brite Sean Edwards vom Team Deutsche Post by tolimt vor dem starken Jaap van Lagen. Seine starke Form aus den beiden freien Trainingsläufen konnte Porsche Junior Michael Christensen auch im Qualifying bestätigen. Startplatz sechs war ein sehr gutes Ergebnis. Nicht so gut lief es für Nicolas Armindo und Tomas Pivoda vom Team Konrad Motorsport. Zu schnelles Fahren unter gelb geschwenkter Flagge bedeutete für beide Piloten eine Strafversetzung - fünf Startplätze nach hinten.

Rennen

Einen überlegenen Start-Zielsieg konnte Rene Rast am Samstag im zehnten Lauf des Porsche Carrera Cup auf der Kurzanbindung des Nürburgrings für sich verbuchen. Es war der dritte Sieg in Folge. Damit ging die Siegesserie des tolimit-Piloten auch auf dem Nürburgring weiter. Gleich vom Start weg, zog er unaufhaltsam davon. Schlecht lief es für Norbert Siedler. Nach einem ebenfalls geglückten Start, versuchte er am Ende der Start / Zielgeraden an Rast vorbei zu ziehen. Dabei wurde er vom spät bremsenden Nick Thiim hinten leicht am Heck getroffen, was in einem Dreher endete. Dadurch bedingt fiel Norbert Siedler bis ans Ende des Feldes zurück und wurde am Ende noch Neunter. Besonders eilig hatte es am Start die Dame, Christina Nielsen. Frühstart entschieden die Rennkomissare. Das bedeutete eine Durchfahrtsstrafe. Am Ende belgte die junge Dänin Platz achtzehn. Kuriose Szene zum Ende des Rennens. Sean Edwards der das gesamte Rennen versuchte an dem Zweitplatzierten Jaap van Lagen vorbeizukommen, versuchte es vor der Start-Zielgeraden dann mit Gewalt. Der profitierende von der Aktion war ong>Nicki Thiim. Er kam dadurch auf Platz zwei vor Jaap van Lagen und Sean Edwards der nur Vierter wurde. Seine ansteigende Form bestätigte auch im Rennen der Porsche Junior Michael Christensen vom Team Konrad Motorsport. Von der fünften Position gestartet, belegte er am Ende des Rennens auch Platz fünf.

Porsche Carrera Cup 2012 - Lauf 10 auf dem Nürburgring

Renndistanz: 17 Runden

Rennen am: 18.08.2012

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Rene Rast Team Deutsche Post by tolimit 26:19.064 min. 1:32.319 min. 0:00.000 min. Pos. 1
2 Nicki Thiim Hermes Attempto Racing 26:33.322 min. 1:32.803 min. 0:14.258 min. Pos. 3 ↑ +1
3 Jaap van Lagen FE Racing by Land Motorsport 26:33.674 min. 1:32.808 min. 0:14.610 min. Pos. 6 ↑ +3
4 Sean Edwards Team Deutsche Post by tolimit 26:33.723 min. 1:32.625 min. 0:14.659 min. Pos. 4
5 Michael Christensen Konrad Motorsport 26:35.141 min. 1:33.003 min. 0:16.077 min. Pos. 5
6 Nicolas Armindo Attempto Racing 26:42.239 min. 1:33.394 min. 0:23.175 min. Pos.13 ↑ +7
7 Kevin Estre Hermes Attempto Racing 26:46.061 min. 1:33.537 min. 0:26.997 min. Pos. 8 ↑ +1
8 Philipp Frommenwiler Attempto Racing 26:46.831 min. 1:33.677 min. 0:27.767 min. Pos.11 ↑ +3
9 Norbert Siedler Konrad Motorsport 26:50.799 min. 1:33.591 min. 0:31.735 min. Pos. 2 ↓ -7
10 Klaus Bachler Team Deutsche Post by tolimit 26:50.972 min. 1:33.390 min. 0:31.908 min. Pos. 7 ↓ -3
11 Philipp Eng MRS-GT Racing 26:51.078 min. 1:33.465 min. 0:32.014 min. Pos. 9 ↓ -2
12 Elia Erhart Marschall Goebel Racing 26:51.271 min. 1:33.723 min. 0:32207 min. Pos.12
13 Hoevert Vos Land Motorsport 27:04.576 min. 1:34.597 min. 0:45.512 min. Pos.15 ↑ +2
14 Tomas Pivoda Konrad Motorsport 27:09.143 min. 1:34.073 min. 0:50.079 min. Pos.18 ↑ +4
15 Peter Scharmach Marschall Goebel Racing 27:15.805 min. 1:35.120 min. 0:56.741 min. Pos.16 ↑ +1
16 Hannes Waimer GT3 Cup Middle East 27:32.404 min. 1:35.920 min. 1:13.340 min. Pos.22 ↑ +6
17 Bill Barazetti MRS-GT Racing 27:33.179 min. 1:34.917 min. 1:14.115 min. Pos.19 ↑ +2
18 Christina Nielsen Farnbacher ESET Racing 27:34.300 min. 1:34.697 min. 1:15.236 min. Pos.14 ↓ -4
19 Wolf Nathan FE Racing by Land Motorsport 27:39.267 min. 1:35.114 min. 1:20.203 min. Pos.20 ↑ +1
20 Clemens Schmid Switch IT Lechner Racing 22:07.913 min. 1:33.824 min. +3 Runden Pos.10 ↓ -10
21 Harry Kolen Land Motorsport 19:15.320 min. 1:35.065 min. +5 Runden Pos.17 ↓ -4
22 J.M. Thomas Konrad Motorsport Austria 03:49.357 min. 1:44.210 min. +10 Runden Pos.15 ↓ -1

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Rene Rast 156 Deutsche Post by tolimit 304
2 Sean Edwards 139 Hermes Attempto Racing 235
3 Kevin Estre 124 Konrad Motorsport 208
4 Norbert Siedler 117 Attempto Racing 147
5 Jaap van Lagen 105 Switch IT Lechner Racing 112
6 Nicki Thiim 99 FE Racing by Land MS 108
7 Michael Christensen 91 Marschall Goebel Racing 70
8 Philipp Frommenwiler 72 MRS-GT Racing 44
9 Michael Ammermüller 69 Farnbacher ESET Racing 44
10 Philipp Eng 50    
11 Klaus Bachler 50    
12 Tomas Pivoda 39    
13 Elia Erhart 37    
14 Nicolas Armindo 37    
15 Clemens Schmid 36    
16 David Jahn 35    
17 Felipe F. Laser 33    
18 Matthias Gammauf 19    
19 Niclas Kentenich 4    

Porsche Carrera Cup Deutschland

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Carrera Cup gilt als der schnellste Markenpokal in Deutschland. Die Rennen werden im Rahmen der DTM Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen. Damit geht der Markenpokal in die 28. Saison. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig 1986 ausgetragen wurde. Der Carreracup gilt als schnellster Markenpokal Europas.

zurück zur Saison 2012

Porsche Carrera Cup Saison 2012