PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN SILVERSTONE - NICKI THIIM MIT ERSTEM SIEG IN DER SAISON 2013!

Porsche Mobil 1 Supercup Rennen in Silverstone

RENNBERICHT VOM 3. LAUF DES PORSCHE MOBIL 1 SUPERCUP IN SILVERSTONE

Qualifying & Racereport | Date: 29./30.06.2013


QUALIFYING:

Nicki Thiim in Silverstone auf Pole

Das Freie Training fand unter immer wieder wechselnden Wetterbedingungen statt, eben typisch britisch. Dennoch kam es zu einer Überraschung. Der Rückkehrer Martin Ragginger war es, der sich am Freitag die Tagesbestzeit sichern konnte. Dahinter fand sich Jean-Karl Vernay mit dem MRS GT-Racing Porsche auf Platz 2 wieder. Im Qualifying jedoch wurden die Verhältnisse dann wieder gerade gerückt. Kurz vor dem Ende des Qualifyings zauberte Nicki Thiim mit 2:05.220 min. die Bestzeit auf den Asphalt und sicherte sich so die Poleposition für das Rennen am Sonntag. Die rein dänische erste Startreihe wurde durch den Rookie Michael Christensen vom Team DAMS komplettiert. Der "Hausherr" Sean Edwards mußte sich derweil mit Startplatz 3 begnügen.

RENNEN:

Trockenes Wetter beim 3. Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup in Silverstone. Das war die erste gute Nachricht für alle Piloten am Sonntag, nach den Wetterkapriolen am Freitag. Der Polesetter Nicki Thiim erwischte einen sauberen Start und konnte seine Führung bis zum Überqueren der Zielflagge behaupten. Nach dem erfolgreichen Carrera Cup Wochenende auf dem Lausitzring, holte sich der junge Däne nun seinen ersten Sieg im Porsche Mobil 1 Supercup in dieser Saison. Sein Landsmann Michael Christensen, von Pos. 2 gestartet wurde im Verlauf des Rennens von Michael Ammermüller immer mehr unter Druck gesetzt. Der Lechner Pilot hatte schon beim Start gleich 3 Plätze gut gemacht und konnte in der 7. Runde dann an M. Christensen vorbei ziehen. M. Christensen wurde am Ende verdient Dritter und holte somit seine erste Podiumsplatzierung im Supercup. Lokalmatador Sean Edwards mußte sich bei seinem Heimrennen mit Platz 4 begnügen, nachdem der Brite die ersten beiden Läufe gewonnen hatte. Einen starken Eindruck hinterließ auch Rückkehrer Martin Magginger. Der erstmals in diesem Jahr für das Team Fach Auto Tech im Supercup startende Österreicher, lieferte sich rundenlang einen harten Zweikampf mit Christian Engelhart. Am Ende behielt "Raggi" die Oberhand um kam auf Platz 7.

Porsche Mobil 1 Supercup - Ergebnis vom 3. Lauf der Saison 2013 in Silverstone im Detail

Position Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition
1 Nicki Thiim Attempto Racing 27:51.740 min. 2:07.764 min. 0:00.000 min. Pos. 1
2 Michael Ammermüller Lechner Racing 27:52.320 min. 2:07.659 min. 0:00.580 min. Pos. 6 ↑ +4
3 Michael Christensen DAMS 27:53.103 min. 2:07.606 min. 0:01.363 min. Pos. 2 ↓ -1
4 Sean Edwards Allyouneed by Project 1 27:53.883 min. 2:07.874 min. 0:02.143 min. Pos. 3 ↓ -1
5 Kuba Giermaziak Verva Racing Team 27:56.406 min. 2:07.859 min. 0:04.666 min. Pos. 4 ↓ -1
6 Kevin Estre Attempto Racing 27:56.934 min. 2:08.029 min. 0:05.194 min. Pos. 7 ↑ +1
7 Martin Ragginger Fach Auto Tech 27:58.891 min. 2:08.021 min. 0:07.151 min. Pos. 8 ↑ +1
8 Christian Engelhart Fach Auto Tech 27:59.358 min. 2:08.068 min. 0:07.618 min. Pos. 5 ↓ -3
9 Ben Barker Team Bleekemolen 27:59.719 min. 2:08.279 min. 0:07.979 min. Pos.10 ↑ +1
10 Patryk Szczerbinski Verva Racing Team 28:00.634 min. 2:08.178 min. 0:08.894 min. Pos. 9 ↓ -1
11 Jeroen Bleekemolen Lechner Racing 28:01.722 min. 2:08.339 min. 0:09.982 min. Pos.13 ↑ +2
12 Clemens Schmid Lechner Racing Academy 28:03.318 min. 2:08.158 min. 0:11.578 min. Pos.12
13 Richie Stanaway DAMS 28:05.929 min. 2:08.202 min. 0:14.189 min. Pos.11 ↓ -2
14 Markus Pommer Lechner Racing Academy 28:11.687 min. 2:08.070 min. 0:19.947 min. Pos.16 ↑ +2
15 Jeroen Mul Team Bleekemolen 28:11.928 min. 2:08.395 min. 0:20.188 min. Pos.19 ↑ +4
16 Alessandro Zampedri MOMO-Megatron 28:18.890 min. 2:08.579 min. 0:27.150 min. Pos.22 ↑ +6
17 Sean Johnston Allyouneed by Project 1 28:19.134 min. 2:09.355 min. 0:27.394 min. Pos.20 ↑ +3
18 Sebastiaan Bleekemolen Team Bleekemolen 28:21.903 min. 2:08.805 min. 0:30.163 min. Pos.15 ↓ -3
19 Karl Leonhard MRS GT-Racing 28:26.841 min. 2:08.976 min. 0:35.101 min. Pos.23 ↑ +4
20 Jean Karl Vernay MRS GT-Racing 28:29.016 min. 2:09.548 min. 0:37.276 min. Pos.21 ↑ +1
21 Klaus Bachler Förch Racing by Lukas MS 28:07.710 min. 2:09.350 min. 0:15.970 min. Pos.17 ↓ -4
22 Jochen Habets MOMO MEGATRON 28:33.707 min. 2:10.187 min. 0:41.967 min. Pos.25 ↑ +3
23 Esteban Gini MRS GT-Racing 28:35.895 min. 2:09.371 min. 0:44.155 min. Pos.24 ↑ +1
24 Jeffrey Schmidt Allyouneed by Project 1 28:51.728 min. 2:09.069 min. 0:59.988 min. Pos.18 ↓ -6
25 Robert Lukas Förch Racing by Lukas MS 13:13.255 min. 2:08.393 min. + 7 Runden Pos.14 ↓ -11

Die Rennen - Fakten, Daten und Zahlen

Der Porsche Mobil 1 Supercup gilt als der schnellste internationale Markenpokal der Welt. Alle Rennen werden im Rahmenprogramm der Formel 1 Läufe auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Der Porsche Mobil 1 Supercup wird seit dem Jahr 1993 ausgetragen. Hochkarätige Fahrerbesetzungen bieten hier spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zum Porsche Mobil 1 Supercup zurück Valid XHTML 1.0 Strict