Login Registrierung

Porsche Mobil 1 Supercup - Michael Ammermüller verteidigt den Titel

  • Home»
  • Porsche Mobil 1 Supercup 2018 - Lauf 10

BWT Lechner Racing stellt erneut den Champion

Michael Ammermüller in Mexico-City
Rennen

Mit neun Punkten Vorsprung auf den ärgsten Verfolger und einem Start von der Poleposition trat Michael Ammermüller zum letzten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup in Mexico an. Eine relativ komfortabele Situation für den amtierenden Champion, aber damit war die Titelverteidigung noch nicht sicher. Das sollte sich nachdem Erlöschen der Startampel auch sofort bestätigen. Der von Startplatz zwei gestartete Julien Andlauer erwischte wie schon im Samstagsrennen einen perfekten Start und zog sofort an Ammermüller vorbei um die Führung zu übernehmen. Auch dahinter ging es in einer sehr hektischen Anfangsphase zur Sache. Der von Position vier gestartete Nick Yelloly schnappte sich sofort Thomas Preining und machte damit einen Platz gut. Der Brite mußte volles Risiko gehen um seine Chance auf den Titel zu wahren. Es dauerte bis zum dritten Umlauf bis Yelloly auch an Ammermßller vorbei ziehen konnte. Damit war der amtierende Champion nur noch Dritter. Einen Rückschlag im Kampf um den Titel mußte nun Thomas Preining hinnehmen. Er erhielt eine Drei-Sekunden Strafe wegen Abkürzen der Strecke. Preining war zu dieser Zeit der schnellste Pilot auf der Strecke. So dauerte es auch nur bis zur sechsten Runde bis Preining auch an Ammermüller vorbei ging. Im achten Umlauf ging Preining dann auch noch an Nick Yelloly vorbei und lag nun auf Platz zwei ohne Berücksichtigung der noch ausstehenden Zeitstrafe. An der Spitze zog Porsche Junior Julien Andlauer seine Kreise und fuhr seinem zweiten Saisonsieg entgegen. Dahinter änderte sich nichts mehr. Nick Yelloly wurde Zweiter vor Michael Ammermüller und Thomas Preining. Mit diesem Ergebnis stand fest, Michael Ammermüller verteidigt den Titel und wird so Porsche Mobil 1 Supercup Champion 2018. Das Team von BWT Lechner Racing stellt damit erneut den Champion und gewinnt auch die Teammeisterschaft. In der ProAm-Wertung konnte sich Roar Lindland den Titel sichern. In der Rookie-Wertung stand am Ende Florian Latorre ganz oben.

Porsche Mobil 1 Supercup 2018 - Ergebnis Lauf 10 in Mexico-City

Renndistanz: 16 Runden

Rennen am: 28.10.2018

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Julien Andlauer Martinet by Almeras 27:29.880 min. 01:43.789 min 00:00.000 min. 2 ↑ +1
2 Nick Yelloly Fach Auto Tech 27:54.840 min. 01:43.909 min. 00:04.960 min. 4 ↑ +2
3 Michael Ammermüller BWT Lechner Racing 27:55.407 min. 01:44.005 min. 00:05.527 min. 1 ↓ -2
4 Thomas Preining BWT Lechner Racing 27:55.800 min. 01:43.593 min. 00:05.920 min. 3 ↓ -1
5 Zaid Ashkanani MRS-GT Racing 27:59.690 min. 01:44.084 min. 00:09.810 min. 5 ↔ -9
6 Larry ten Voorde Team Project 1 28:00.126 min. 01:43.965 min. 00:10.246 min. 8 ↑ +2
7 Florian Latorre Martinet by Almeras 28:02.583 min. 01:44.047 min. 00:12.703 min. 6 ↓ -1
8 Mattia Drudi Dinamic Motorsport 28:05.650 min. 01:44.187 min. 00:15.770 min. 9 ↑ +1
9 Dylan Pereira MOMO-Megatron Lechner 28:06.285 min. 01.44.230 min. 00:16.405 min. 11 ↑ +2
10 M.O. Pedersen MRS-GT Racing 28:14.849 min. 01:44.332 min. 00:24.969 min. 12 ↑ +2
11 Josh Webster MOMO-Megatron Lechner 28:15.328 min. 01:44.372 min. 00:25.448 min. 14 ↑ +3
12 Jaap van Lagen Fach Auto Tech 28:17.198 min. 01:44.193 min. 00:27.318 min. 13 ↑ +1
13 Philip Hamprecht Lechner Racing ME 28:19.281 min. 01:44.540 min. 00:29.401 min. 7 ↓ -6
14 Gianmarco Quaresmini Dinamic Motorsport 28:20.008 min. 01:44.658 min. 00:30.128 min. 17 ↑ +3
15 Michael de Quesada Team Project 1 28:21.110 min. 01:44.723 min. 00:31.230 min. 18 ↑ +3
16 Glenn van Parijs MRS-CUP Racing 28:21.302 min. 01:44.712 min. 00:31.422 min. 19 ↑ +3
17 Tom Sharp IDL Racing 28:25.715 min. 01:44.931 min. 00:35.835 min. 15 ↓ -2
18 Gustav Malja Team Project 1 28:25.802 min. 01:44.509 min. 00:35.922 min. 10 ↓ -8
19 Roman de Angelis Fach Auto Tech 28:26.412 min. 01:44.904 min. 00:36.632 min. 16 ↓ -3
20 Nicolas Misslin P. Martinet by Almeras 28:37.644 min. 01:45.775 min. 00:47.764 min. 23 ↑ +3
21 Mark Radcliffe IDL Racing 28:45.907 min. 01:46.396 min. 00:56.027 min. 24 ↑ +3
22 Roar Lindland Lechner Racing ME 28:46.535 min. 01:45.350 min. 00:56.655 min. 21 ↓ -1
23 Phillip Sager MRS-CUP Racing 28:58.468 min. 01:46.241 min. 01:18.588 min. 22 ↓ -1
24 Roland Berville P. Martinet by Almeras n.a. n.a. n.a. 25 ↑ +1
25 Richard Heistand MRS-GT Racing disq. disq. disq. 20 ↓ -5

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Michael Ammermüller 153 BWT Lechner Racing 288
2 Nick Yelloly 146 Fach Auto Tech 235
3 Thomas Preining 135 Martinet by Almeras 217
4 Julien Andlauer 127 Dinamic Motorsport 141
5 Mattia Drudi 109 MOMO-Megatron Lechner Racing 129
6 Florian Latorre 90 MRS-GT Racing 128
7 Dylan Pereira 90 Team Project 1 108
8 Jaap van Lagen 89 Lechner Racing ME 34
9 Zaid Ashkanani 82 MRS-CUP Racing 15
10 Larry ten Voorde 80 IDL Racing 10
11 Josh Webster 39 P. Martinet by Almeras 8
12 M.O. Pedersen 39 RMS 0
13 Alberto Cerqui 32    
14 Gustav Malja 26    
15 Philip Hamprecht 17    
16 A.F. Al Zubair 15    
17 Michael de Quesada 10    
18 Tom Sharp 10    
19 Glenn van Parijs 9    
20 Christopher Zoechling 9    
21 Gianmarco Quaresmini 9    
22 Hugo Chevalier 8    
23 Marius Nakken 7    
24 Richard Heistand 6    
25 Jacob Eidson 4    
26 K. Al Wahaibi 4    
27 Igor Walilko 2    
28 Roman de Angelis 2    
29 Roar Lindland 1    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 26. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 10 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonfinale in Mexico-City werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2018

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2018