Login Registrierung

World of 911 - Porsche Mobil 1 Supercup - Michael Ammermüller holt in Mexico den Titel

  • Home»
  • PMSC Saison 2017 - Lauf 11 in Mexico

Saisonfinale auf dem Autodromo Hernanos Rodriguez

Porsche Mobil 1 Supercup Mexico

Lauf 11 in Mexico

Finale auf dem Autodromo Hernanos Rodriguez in Mexico beim letzten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup in der Saison 2017. Heute mußte die Entscheidung um die Titelvergabe fallen. Die beiden Titelaspiranten starteten von Position zwei und drei. Matt Campbell ging von der Pole ins Rennen. Mit einem perfekten Start nahm der Australier sofort das Heft in die Hand uns übernahm die Führung. Dahinter konnten Ammermüller und Olsen die Plätze behaupten. Im Mittelfeld tobten dagegen die Kämpfe um die Platzierungen. An der Spitze änderte sich zunächst nichts. Ab Runde neun machte Michael Ammermüller plötzlich Boden auf den bis dahin souverän führenden Campbell gut und setzte diesen unter Druck. Der Australier behielt jedoch die Nerven und fuhr seinem zweiten Sieg an diesem Wochenende entgegen. Michael Ammermüller überquerte die Ziellinie als Zweiter vor Dennis Olsen. Der erste Meistertitel für den Lechner Piloten in einem Porsche Markenpokal war gesichert. Mit 193 Punkten und sieben Punkten Vorsprung vor Dennis Olsen holt Michael Ammermüller endlich den Titel. Ein starkes Rennen lieferte auch Thomas Preining. Der Porsche Junior belegte am Ende Platz fünf. Eine starke Vorstellung für Matt Campbell in seiner ersten Porsche Mobil 1 Supercup Saison. Er belegte in der Gesamtwertung am Ende Platz drei hinter dem Zweitplatzierten Dennis Olsen.

Ergebnis Lauf 11

Renndistanz: 16 Runden

Rennen am: 29.10.2017

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Matt Campbell Fach Auto Tech 28:00.377 min. 01:44.255 min. 00:00.000 min. 1
2 Michael Ammermüller Lechner MSG Racing Team 28:01.394 min. 01:44.223 min. 00:01.017 min. 2
3 Dennis Olsen Walter Lechner Racing Team 28:07.281 min. 01:44.623 min. 00:06.904 min. 3
4 Josh Webster Fach Auto Tech 28:12.329 min. 01:44.456 min. 00:11.952 min. 6 ↑ +2
5 Thomas Preining Walter Lechner Racing Team 28:14.387 min. 01:44.682 min. 00:14.010 min. 7 ↑ +2
6 Zaid Ashkanani Fach Auto Teach 28:16.302 min. 01:44.491 min. 00:15.925 min. 5 ↓ -1
7 Mattia Drudi Dinamic Motorsport 28:16.332 min. 01:44.963 min. 00:15.955 min. 8 ↑ +1
8 Robert Lukas Olimp Racing by Lukas MS 28:19.001 min. 01:45.089 min 00:18.624 min. 11 ↑ +3
9 Ryan Cullen Walter Lechner Racing Team 28:22.289 min. 01:44.647 min. 00:21.912 min. 10 ↑ +1
10 M.O. Pedersen MRS-GT Racing 28:25.294 min. 01:44.688 min. 00:24.917 min. 15 ↑ +5
11 A.F. Al Zubair Lechner Racing ME 28:26.943 min. 01:45.005 min. 00:26.566 min. 17 ↑ +6
12 Daniele di Amato Dinamic Motorsport 28:36.002 min. 01:45.788 min. 00:35.625 min. 16 ↑ +4
13 Paul Rees MOMO-Megatron Team Partrax 28:36.416 min. 01:45.906 min. 00:36.039 min. 19 ↑ +6
14 Roar Lindland MRS CUP-Racing 28:44.614 min. 01:46.087 min. 00:44.237 min. 18 ↑ +4
15 Philip Morin Martinet by Almeras 28:49.389 min. 01:45.875 min. 00:49.012 min. 12 ↓ -3
16 Julien Andlauer Martinet by Almeras 28:55.073 min. 01:45.063 min. 00:54.696 min. 14 ↓ -2
17 Chris Bauer Förch Racing by Lukas MS 28:58.521 min. 01:46.243 min. 00:58.144 min. 23 ↑ +6
18 Roland Berville Martinet by Almeras 29:06.481 min. 01:47.129 min. 01:06.104 min. 24 ↑ +6
19 Christoph Langer MRS-CUP Racing 29:07.211 min. 01:47.253 min. 01:06.834 min. 25 ↑ +6
20 Santiago Creel Förch Racing by Lukas MS 29:13.138 min. 01:46.572 min. 01:12.761 min. 27 ↑ +7
21 Ricardo Perez MRS-GT Racing 29:24.630 min. 01:46.402 min. 01:24.253 min. 21
22 Mark Radcliffe IDL Racing 29:25.676 min. 01:47.921 min. 01:25.299 min. 26 ↑ +4
23 Glauco Solieri Fach Auto Tech 29:32.727 min. 01:48.395 min. 01:32.350 min. 30 ↑ +7
24 Egidio Perfetti MOMO-Meagtron Team Partrax 29:37.446 min. 01:46.664 min. 00:37.069 min. 20 ↓ -4
25 Eduardo de Leon MRS-GT Racing 30:48.492 min. 01:48.557 min. 02:48.115 min. 28 ↑ +3
26 Pablo Sanchez Lopez Olimp Racing by Lukas MS 28:52.116 min. 01:46.875 min. +1 Runde 29 ↑ +3
27 Florian Latorre Martinet by Almeras 24:56.406 min. 01:45.044 min. +2 Runden 13 ↓ -14/td>
28 Igor Walilko Olimp Racing by Lukas MS 25:15.475 min. 01:45.184 min. +3 Runden 9 ↓ -19
29 Dan Cammish Lechner MSG Racing Team 21:17.057 min. 01:44.288 min. +4 Runden 4 ↓ -25
30 Tom Sharp IDL Racing n.a. n.a. n.a. 22 ↓ -8

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Michael Ammermüller 193 Lechner MSG Racing Team 315
2 Dennis Olsen 186 Fach Auto Tech 236
3 Matt Campbell 151 Walter Lechner Racing Team 235
4 Dan Cammish 122 Dinamic Motorsport 138
5 Robert Lukas 103 Lechner Racing ME 127
6 Mattia Drudi 91 Olimp Racing by Lukas MS 120
7 Dylan Pereira 84 MRS-GT Racing 112
8 Josh Webster 84 MOMO-Megatron Team Partrax 78
9 Zaid Ashkanani 74 Martinet by Almeras 73
10 Daniel di Amato 47 IDL Racing 13
11 Ryan Cullen 41 MRS-CUP Racing 7
12 Philip Morin 40 Förch Racing by Lukas 4
13 M.O. Pedersen 37    
14 A.F. Al Zubair 29    
15 Steven Palette 26    
16 Igor Walilko 24    
17 Paul Rees 25    
18 Nick Yelloly 23    
19 Thomas Preining 22    
20 Piotr Parys 17    
21 Jaap van Lagen 14    
22 Tom Sharp 12    
23 Julien Andlauer 12    
24 Nico Rindlisbacher 8    
25 Roar Lindland 7    
26 Egidio Perfetti 5    
27 Chris Bauer 3    
28 Mark Radcliffe 1    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 25. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 11 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonauftakt in Barcelona, in Spa-Francorchamps und beim Saisonfinale in Mexico-City werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2017

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2017