Login Registrierung

Porsche Mobil 1 Supercup - Zweiter Saisonsieg für Dennis Olsen

  • Home»
  • Saison 2017 - Lauf 7 in Spa-Francorchamps

Schneller Norweger in den belgischen Ardennen

Porsche Mobil 1 Supercup Spa-Francorchamps

Lauf 7 in Spa-Francorchamps

Im Freien Training zum siebten und achten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup am Freitag auf dem Ardennenkurs von Spa-Francorchamps hielten sich die Titelanwärter Michael Ammermüller und Dennis Olsen noch ein wenig zurück. Im belgischen Spa stand das zweite Rennwochenende der Saison 2017 mit jeweils zwei Läufen auf dem Programm. Da war es erst einmal Robert Lukas der sich mit einer Zeit von 2:25.777 min. die Bestzeit des Tages sicherte. Steven Palette und der Australier Matt Campbell folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Im Qualifying am Samstag kam dann die Stunde von Dennis Olsen aus dem Team von Walter Lechner. Mit einer Zeit von 2:23.857 min. und 2:24.376 min. holte sich der Norweger die Poleposition für beide Läufe. Ebenfalls mit einer starken Leistung wartete der Italierner Mattia Drudi auf. Er startete ebenfalls aus der ersten Startreihe von Position zwei. Der in der Meisterschaft führende Michael Ammermüller mußte sich mit Startplatz drei für beide Läufe begnügen.

Elf Runden waren am Samstag auf dem Ardennenkurs in Spa-Francorchamps in Lauf 7 des Porsche Mobil 1 Supercup aufgelegt. Die erste Startreihe mit Dennis Olsen und Mattia Drudi erwischte einen guten Start. Auch der von Position drei gestartete Michael Ammermüller konnte seine Position halten. Dahinter tobten die Kämpfe um die weiteren Platzierungen. Nach den ersten drei Runden konnte sich das Spitzentrio leicht absetzen. Dahinter machte ein bestens aufgelegter Dan Cammish Druck auf den Viertplatzieten Nick Yelloly. Im vierten Umlauf ging Cammish an Yelloly vorbei auf Position vier und fuhr danach auch sofort die schnellste Runde. Es dauerte genau zwei Runden und nun war Cammish an Michael Ammermüller dran und begann diesen zu attackieren. Der im Championat führende Ammermüller hatte zuvor schon rundenlang versucht irgendwie an Mattia Drudi vorbei zu kommen, was ihm aber nicht gelang. Der Italiener verteidigte seine Position trotz einiger kleiner Fahrfehler geschickt. Durch diese Rangeleien schloß nun auch Robert Lukas auf Position fünf liegend zu Dan Cammish auf. An den Positionen der Spitze änderte sich bis zur Zieldurchfahrt nichts mehr. Dennis Olsen fuhr einen fehlerfreien, blitzsauberen Start-Zielsieg nach Hause. Mattia Drudi konnte seinen Platz zwei halten und erreichte damit die beste Platzierung in der laufenden Saison vor Michael Ammermüller. Dan Cammish und Robert Lukas folgten auf den Plätzen. Mit seinem zweiten Saisonsieg konnte Dennis Olsen den Vorsprung von Michael Ammermüller in der Meisterschaft um vier Punkte auf nun nur noch zehn Punkte verkürzen. Ammermüller führt weiterhin im Championat mit nun 132 Punkten vor Olsen (122 Pkt.) und Dan Cammish (100 Pkt.).

Ergebnis Lauf 7 in Spa-Francorchamps

Renndistanz: 11 Runden

Rennen am: 26.08.2017

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Dennis Olsen Walter Lechner Racing Team 26:59.917 min. 02:26.698 min. 00:00.000 min. 1
2 Mattia Drudi Dinamic Motorsport 27:01.130 min. 02:26.561 min. 00:01.213 min. 2
3 Michael Ammermüller Lechner MSG Racing Team 27:01.822 min. 02:26.530 min. 00:01.905 min. 3
4 Dan Cammish Lechner MSG Racing Team 27:02.325 min. 02:26.287 min. 00:02.408 min. 7 ↑ +3
5 Robert Lukas Olimp Racing by Lukas MS 27:02.989 min. 02:26.484 min 00:03.072 min. 9 ↑ +4
6 Matt Campbell Fach Auto Tech 27:04.067 min. 02:26.556 min. 00:04.150 min. 4 ↓ -2
7 Nick Yelloly MOMO-Megatron Team Partrax 27:08.929 min. 02:26.717 min. 00:09.012 min. 5 ↓ -2
8 Daniele di Amato Dinamic Motorsport 27:12.003 min. 02:27.091 min. 00:12.086 min. 12 ↑ +4
9 Josh Webster Fach Auto Tech 27:12.841 min. 02:26.973 min. 00:12.924 min. 6 ↓ -3
10 Dylan Pereira Lechner Racing ME 27:13.343 min. 02:26.961 min. 00:13.426 min. 8 ↓ -2
11 Igor Walilko Olimp Racing by Lukas MS 27:15.753 min. 02:27.413 min. 00:15.836 min. 14 ↑ +3
12 Zaid Ashkanani Fach Auto Teach 27:16.069 min. 02:27.622 min. 00:16.152 min. 11 ↓ -1
13 Henric Skoog Walter Lechner Racing Team 27:16.694 min. 02:27.006 min. 00:16.777 min. 10 ↓ -3
14 M.O. Pedersen MRS-GT Racing 27:25.737 min. 02:27.678 min. 00:25.820 min. 15 ↑ +1
15 Ryan Cullen Walter Lechner Racing Team 27:26.637 min. 02:27.991 min. 00:26.720 min. 19 ↑ +4
16 Tom Sharp IDL Racing 27:28.563 min. 02:27.791 min. 00:28.646 min. 18 ↑ +2
17 Piotr Parys Olimp Racing by Lukas MS 27:29.274 min. 02:28.107 min. 00:29.357 min. 17
18 Steven Palette Martinet by Almeras 27:30.959 min. 02:27.649 min. 00:31.042 min. 13 ↓ -5
19 Philip Morin Martinet by Almeras 27:32.785 min. 02:28.575 min. 00:32.868 min. 25 ↑ +6
20 Egidio Perfetti MOMO-Meagtron Team Partrax 27:33.383 min. 02:28.877 min. 00:33.466 min. 16 ↓ -4
21 Roar Lindland MRS CUP-Racing 27:34.272 min. 02:28.177 min. 00:34.355 min. 21
22 A.F. Al Zubair Lechner Racing ME 27:34.726 min. 02:28.827 min. 00:34.809 min. 20 ↓ -2
23 G. Quaresmini Dinamic Motorsport 27:35.229 min. 02:28.846 min. 00:35.312 min. 22 ↓ -1
24 Paul Rees MOMO-Megatron Team Partrax 27:37.823 min. 02:28.954 min. 00:37.906 min. 24
25 Chris Bauer Förch Racing by Lukas MS 27:42.263 min. 02:29.008 min. 00:42.346 min. 26 ↑ +1
26 Sean Huthspeth Lechner MSG Racing Team 27:44.366 min. 02:29.095 min. 00:44.449 min. 23 ↓ -3
27 Glauco Solieri Fach Auto Tech 27:55.705 min. 02:30.367 min. 00:55.788 min. 27
28 Roland Berville Martinet by Almeras 27:56.382 min. 02:30.833 min. 00:56.465 min. 28
29 Mark Radcliffe IDL Racing 28:03.307 min. 02:31.361 min. 01:03.390 min. 31 ↑ +2
30 Santiago Creel Förch Racing by Lukas MS 28:03.572 min. 02:30.892 min. 01:03.655 min. 30
31 Kenji Kobayashi MRS-GT Racing 28:32.318 min. 02:33.822 min. 01:32.401 min. 29 ↓ -2

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Michael Ammermüller 132 Lechner MSG Racing Team 232
2 Dennis Olsen 122 Walter Lechner Racing Team 139
3 Dan Cammish 100 Fach Auto Tech 127
4 Matt Campbell 79 Dinamic Motorsport 109
5 Robert Lukas 76 Olimp Racing by Lukas MS 83
6 Dylan Pereira 68 Lechner Racing ME 82
7 Mattia Drudi 66 Martinet by Almeras 61
8 Josh Webster 47 MRS-GT Racing 31
9 Daniel di Amato 43 MOMO-Megatron Team Partrax 30
10 Zaid Ashkanani 35 IDL Racing 7
11 Philip Morin 33 MRS-CUP Racing 2
12 Steven Palette 26 Förch Racing by Lukas 1
13 Igor Walilko 21    
14 M.O. Pedersen 15    
15 Paul Rees 14    
16 A.F. Al Zubair 14    
17 Ryan Cullen 11    
18 Nick Yelloly 9    
19 Nico Rindlisbacher 8    
20 Tom Sharp 7    
21 Roar Lindland 5    
22 Egidio Perfetti 4    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 25. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 11 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonauftakt in Barcelona, in Spa-Francorchamps und beim Saisonfinale in Mexico-City werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2017

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2017