Login Registrierung

World of 911 - Porsche Mobil 1 Supercup - Doppelerfolg für Dennis Olsen in Spa

  • Home»
  • PMSC Saison 2017 - Lauf 8 in Spa-Francorchamps

Erneuter Sieg in Spa-Francorchamps

Porsche Mobil 1 Supercup Spa-Francorchamps

Lauf 8 in Spa-Francorchamps

Die Luft für den Meisterschaftsführenden Michael Ammermüller wird dünner. Der Doppelerfolg mit dem Sieg in Lauf 2 in Spa-Francorchamps durch Dennis Olsen lässt den Punktevorsprung auf aktuell 8 Punkte schmelzen. Der Norweger präsentierte sich am Ardennen-Wochenende bärenstark. Auch im zweiten Lauf auf der Ardennen-Achterbahn erwischte der Lechner-Pilot einen Traumstart und legte den zweiten Start/Zielsieg am Wochenende hin. Schon nach kurzer Zeit hatte er sich einen respektablen Vorsprung erarbeitet. Doch zwei Saftey-Car Phasen ließen den jeweiligen Vorsprung wieder dahin schmelzen. Doch auch die Re-Starts meisterte Olsen souverän und sah am Ende als Erster die Zielflagge. Michael Ammermüller betrieb Schadensbegrenzung und erreichte am Ende Platz zwei. Eine starke Vorstellung bot auch Gaststarter Nick Yelloly bei seinem ersten Einsatz im Porsche Mobil 1 Supercup. Er belgte am Ende einen hervorragenden vierten Platz. Bei noch drei ausstehenden Rennen ist Spitze im Kampf um die Meisterschaft dichter zusammen gerückt. Bei noch 60 zu vergebenden Punkten in den letzten drei Läufen führt Michael Ammermüller mit aktuell 150 Punkten vor Dennis Olsen (142 Pkt.) und Dan Cammish (100 Pkt.). Es bleibt also auf jeden Fall spannend. Der nächste Lauf findet auf der Highspeed-Strecke im italienischenn Monza statt.

Ergebnis Lauf 8

Renndistanz: 11 Runden

Rennen am: 27.08.2017

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Dennis Olsen Walter Lechner Racing Team 30:06.656 min. 02:25.398 min. 00:00.000 min. 1
2 Michael Ammermüller Lechner MSG Racing Team 30:07.887 min. 02:26.056 min. 00:01.231 min. 3 ↑ +1
3 Dylan Pereira Lechner Racing ME 30:08.344 min. 02:26.202 min. 00:01.688 min. 4 ↑ +1
4 Nick Yelloly MOMO-Megatron Team Partrax 30:09.073 min. 02:25.784 min. 00:02.417 min. 2 ↓ -2
5 Matt Campbell Fach Auto Tech 30:09.664 min. 02:25.770 min. 00:03.008 min. 9 ↑ +4
6 Robert Lukas Olimp Racing by Lukas MS 30:13.216 min. 02:26.555 min 00:06.560 min. 20 ↑ +14
7 Henric Skoog Walter Lechner Racing Team 30:13.684 min. 02:26.431 min. 00:07.028 min. 5 ↓ -2
8 Zaid Ashkanani Fach Auto Teach 30:14.001 min. 02:26.319 min. 00:07.345 min. 6 ↓ -2
9 Josh Webster Fach Auto Tech 30:14.311 min. 02:25.971 min. 00:07.655 min. 8 ↓ -1
10 Piotr Parys Olimp Racing by Lukas MS 30:15.385 min. 02:26.688 min. 00:08.729 min. 13 ↑ +3
11 Ryan Cullen Walter Lechner Racing Team 30:16.729 min. 02:27.444 min. 00:10.073 min. 31 ↑ +20
12 M.O. Pedersen MRS-GT Racing 30:17.914 min. 02:27.472 min. 00:11.258 min. 25 ↑ +13
13 Paul Rees MOMO-Megatron Team Partrax 30:20.642 min. 02:27.044 min. 00:13.986 min. 21 ↑ +8
14 Tom Sharp IDL Racing 30:22.379 min. 02:27.628 min. 00:15.723 min. 17 ↑ +3
15 Chris Bauer Förch Racing by Lukas MS 30:25.890 min. 02:29.033 min. 00:19.234 min. 23 ↑ +8
16 Mark Radcliffe IDL Racing 30:29.300 min. 02:29.734 min. 00:22.644 min. 29 ↑ +13
17 Roland Berville Martinet by Almeras 30:30.099 min. 02:30.168 min. 00:23.443 min. 27 ↑ +10
18 Sean Huthspeth Lechner MSG Racing Team 30:31.103 min. 02:31.105 min. 00:24.447 min. 19 ↑ +1
19 Mattia Drudi Dinamic Motorsport 30:36.305 min. 02:28.484 min. 00:29.649 min. 7 ↓ -12
20 Santiago Creel Förch Racing by Lukas MS 30:40.793 min. 02:26.140 min. 00:34.137 min. 28 ↑ +8
21 Kenji Kobayashi MRS-GT Racing 30:50.060 min. 02:30.469 min. 00:43.404 min. 30 ↑ +9
22 Philip Morin Martinet by Almeras 27:46.550 min. 02:34.095 min. +1 Runde 24 ↑ +2
23 G. Quaresmini Dinamic Motorsport 27:47.119 min. 02:27.558 min. +1 Runde 22 ↓ -1
24 Igor Walilko Olimp Racing by Lukas MS 27:49.061 min. 02:27.293 min. +1 Runde 11 ↓ -13
25 Daniele di Amato Dinamic Motorsport 27:49.299 min. 02:26.984 min. +1 Runde 10 ↓ -15
26 A.F. Al Zubair Lechner Racing ME 28:47.370 min. 02:27.492 min. +2 Runden 16 ↓ -10
27 Roar Lindland MRS CUP-Racing 16:04.174 min. 02:28.588 min. +5 Runden 14 ↓ -13
28 Egidio Perfetti MOMO-Meagtron Team Partrax 16:04.648 min. 02:28.026 min. +5 Runden 18 ↓ -10
29 Dan Cammish Lechner MSG Racing Team 11:22.008 min. 02:27.624 min. +7 Runden 15 ↓ -14
30 Glauco Solieri Fach Auto Tech n.a. n.a. n.a. 26 ↓ -4
31 Steven Palette Martinet by Almeras disq. disq. disq. 12 ↓ -19

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Michael Ammermüller 150 Lechner MSG Racing Team 250
2 Dennis Olsen 142 Walter Lechner Racing Team 165
3 Dan Cammish 100 Fach Auto Tech 147
4 Matt Campbell 91 Dinamic Motorsport 109
5 Robert Lukas 86 Olimp Racing by Lukas MS 100
6 Dylan Pereira 84 Lechner Racing ME 98
7 Mattia Drudi 66 Martinet by Almeras 61
8 Josh Webster 55 MOMO-Megatron Team Partrax 48
9 Zaid Ashkanani 44 MRS-GT Racing 45
10 Daniel di Amato 43 IDL Racing 11
11 Philip Morin 33 MRS-CUP Racing 2
12 Steven Palette 26 Förch Racing by Lukas 3
13 Igor Walilko 21    
14 M.O. Pedersen 20    
15 Paul Rees 18    
16 Ryan Cullen 17    
17 A.F. Al Zubair 14    
18 Nick Yelloly 23    
19 Tom Sharp 10    
20 Nico Rindlisbacher 8    
21 Roar Lindland 5    
22 Egidio Perfetti 4    
23 Chris Bauer 2    
24 Mark Radcliffe 1    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 25. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 11 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonauftakt in Barcelona, in Spa-Francorchamps und beim Saisonfinale in Mexico-City werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2017

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2017