Login Registrierung

Porsche Mobil 1 Supercup - Erster Sieg für Matt Campbell in Spielberg

  • Home»
  • PMSC Saison 2017 - Lauf 4 in Spielberg

Fach Auto Tech jubelt auf dem Red Bull Ring

Porsche Mobil 1 Supercup Spielberg

Für den vierten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Red Bull Ring in Spielberg hatte ja schon eine Vielzahl der Piloten im Juni den Lauf des Porsche Carrera Cup in der Steiermark als "Testlauf" genutzt. Dabei kam der Australier Matt Campbell vom Team Fach Auto Tech mit der Strecke äußerst gut zu recht. Er konnte den ersten Lauf gewinnen und wurde im Rennen am Sonntag Dritter. So war es dann auch nicht verwunderlich das sich der Fach Auto Tech Pilot für den 4. Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup im Qualifying die Poleposition holte. Neben ihm stand Mattia Drudi der sich noch vor dem im Championat führenden Michael Ammermüller platzieren konnte.

So startete das Rennen auf dem Red Bull Ring bei besten Streckenbedingungen, wobei die ersten drei alle einen perfekten Start erwischten und ihre Positionen halten konnten. Dennis Olsen hingegen konnte beim Start gleich einen Platz gut machen und schob sich an Robert Lukas vorbei auf Platz 6. An der Spitze konnte sich Polesetter Matt Campbell sofort leicht vom Rest des Feldes leicht absetzen und drehte dabei gleich einmal die schnellste Runde. Dahinter machte Michael Ammermüller ab Runde 7 nun Druck auf Mattia Drudi der vor ihm immer noch auf Position zwei fuhr. Im vierzehnten Umlauf zogen dann Ammermüller und Dylan Pereira am Italiener vorbei. Mark Radcliffe sorgte dann noch für die einzige Saftey-Car Phase, indem er seinen Cup-Elfer im Kiesbett versenkte und das Fahrzeug anschließend geborgen werden mußte. Das Rennen wurde jedoch noch für die letzte Runde noch einmal frei gegeben. Diese nutzte Dennis Olsen um sich noch an Josh Webster auf Platz fünf vorbei zu schieben. Vorne jedoch fuhr Matt Campbell zur Freude und unter dem Jubel seines Teams von Fach Auto Tech souverän seinem ersten Sieg im Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Red Bull Ring entgegen. Michael Ammermüller konnte mit Platz zwei zufrieden sein und baut seine Führung in der Meisterschaft mit nun 78 Punkten vor Dennis Olsen (64 Pkt.) und Matt Campbell (60 Pkt.) weiter aus. Der fünfte Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup findet schon in einer Woche in Silverstone statt.

Ergebnis Lauf 4 in Spielberg

Renndistanz: 16 Runden

Rennen am: 09.07.2017

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Matt Campbell Fach Auto Tech 25:44.247 min. 01:32.326 min. 00:00.000 min. 1
2 Michael Ammermüller Lechner MSG Racing Team 25:44.803 min. 01:32.316 min. 00:00.556 min. 3 ↑ +1
3 Dylan Pereira Lechner Racing ME 25:45.197 min. 01:32.296 min. 00:00.950 min. 5 ↑ +2
4 Mattia Drudi Dinamic Motorsport 25:46.076 min. 01:32.382 min. 00:01.829 min. 2 ↓ -2
5 Dennis Olsen Walter Lechner Racing Team 25:46.948 min. 01:32.400 min. 00:02.701 min. 7 ↑ +2
6 Josh Webster Fach Auto Tech 25:47.341 min. 01:32.340 min. 00:03.094 min. 4 ↓ -2
7 Robert Lukas Olimp Racing by Lukas MS 25:47.758 min. 01:32.763 min 00:03.511 min. 6 ↓ -1
8 Dan Cammish Lechner MSG Racing Team 25:47.966 min. 01:32.355 min. 00:03.719 min. 9 ↑ +1
9 Steven Palette Martinet by Almeras 25:49.042 min. 01:32.837 min. 00:04.795 min. 11 ↑ +2
10 Philip Morin Martinet by Almeras 25:49.239 min. 01:32.726 min. 00:04.992 min. 10
11 Zaid Ashkanani Fach Auto Teach 25:49.421 min. 01:32.533 min. 00:05.174 min. 8 ↓ -3
12 Ryan Cullen Walter Lechner Racing Team 25:50.342 min. 01:32.998 min. 00:06.095 min. 19 ↑ +7
13 Tom Sharp IDL Racing 25:50.492 min. 01:32.874 min. 00:06.245 min. 23 ↑ +10
14 Igor Walilko Olimp Racing by Lukas MS 25:50.655 min. 01:32.759 min. 00:06.408 min. 16 ↑ +2
15 Paul Rees MOMO-Megatron Team Partrax 25:51.109 min. 01:33.093 min. 00:06.862 min. 13 ↓ -2
16 A.F. Al Zubair Lechner Racing ME 25:51.329 min. 01:32.899 min. 00:07.082 min. 17 ↑ +1
17 Nico Rindlisbacher MOMO-Megatron Team Partrax 25:51.592 min. 01:32.868 min. 00:07.345 min. 18 ↑ +1
18 M.O. Pedersen MRS-GT Racing 25:51.818 min. 01:32.889 min. 00:07.571 min. 14 ↓ -4
19 Sean Huthspeth Lechner MSG Racing Team 25:52.976 min. 01:33.342 min. 00:08.729 min. 20 ↑ +1
20 Roar Lindland MRS CUP-Racing 25:53.176 min. 01:33.257 min. 00:08.929 min. 22 ↑ +2
21 Egidio Perfetti MOMO-Meagtron Team Partrax 25:53.820 min. 01:33.339 min. 00:09.573 min. 26 ↑ +5
22 Piotr Parys Olimp Racing by Lukas MS 25:53.975 min. 01:32.987 min. 00:09.728 min. 12 ↓ -10
23 Chris Bauer Förch Racing by Lukas MS 25:54.432 min. 01:33.750 min. 00:10.185 min. 25 ↑ +2
24 Daniele di Amato Dinamic Motorsport 25:55.214 min. 01:32.725 min. 00:10.967 min. 15 ↓ -9
25 Wolf Nathan raceunion Huber Racing 25:56.646 min. 01:33.433 min. 00:12.399 min. 27 ↑ +2
26 Philipp Sager MRS-CUP Racing 25:59.411 min. 01:33.560 min. 00:15.164 min. 29 ↑ +3
27 Giovanni Berton Dinamic Motorsport 26:00.153 min. 01:33.529 min. 00:15.906 min. 21 ↓ -6
28 Roland Berville Martinet by Almeras 26:01.035 min. 01:34.391 min. 00:16.788 min. 31 ↑ +3
29 Glauco Solieri Fach Auto Tech 26:02.342 min. 01:34.964 min. 00:18.095 min. 32 ↑ +3
30 Santiago Creel Förch Racing by Lukas MS 26:02.806 min. 01:35.309 min. 00:18.559 min. 30
31 Wolfgabg Triller raceunion Huber Racing 26:08.729 min. 01:33.071 min. 00:24.482 min. 24 ↓ -7
32 Mark Radcliffe IDL Racing 19:14.503 min. 01:34.169 min. +4 Runden 28 ↓ -4

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Michael Ammermüller 78 Lechner MSG Racing Team 134
2 Dennis Olsen 64 Fach Auto Tech 88
3 Matt Campbell 60 Walter Lechner Racing Team 79
4 Dan Cammish 56 Dinamic Motorsport 53
5 Robert Lukas 40 Martinet by Almeras 44
6 Dylan Pereira 36 Olimp Racing by Lukas MS 42
7 Josh Webster 28 Lechner Racing ME 40
8 Mattia Drudi 28 MRS-GT Racing 19
9 Zaid Ashkanani 26 MOMO-Megatron Team Partrax 12
10 Daniel di Amato 25 IDL Racing 6
11 Steven Palette 24 MRS-CUP Racing 2
12 Philip Morin 18 Förch Racing by Lukas 1
13 M.O. Pedersen 12    
14 Paul Rees 11    
15 Ryan Cullen 9    
16 Igor Walilko 7    
17 Tom Sharp 6    
18 Roar Lindland 5    
19 A.F. Al Zubair 4    
20 Nico Rindlisbacher 2    
21 Egidio Perfetti 1    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 25. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 11 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonauftakt in Barcelona, in Spa-Francorchamps und beim Saisonfinale in Mexico-City werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2017

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2017