Login Registrierung

Porsche Mobil 1 Supercup - Doppelerfolg für Lechner Racing

  • Home»
  • Saison 2017 - Lauf 2 in Barcelona

Zweiter Sieg von Michael Ammermüller in Barcelona

Porsche Mobil 1 Supercup Barcelona

Lauf 2 in Barcelona

Zu gewohnter Zeit rollten am Sonntagmittag die 31 Piloten bei bestem Sommerwetter zum zweiten Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup im spanischen Barcelona in die Startaufstellung. Polesetter Matt Campbell nahm seinen zweiten Startversuch von der Pole in Angriff. Diesmal gelang ihm der Start besser, war aber nicht perfekt. Besser machte es der Brite Dan Cammish der sich sofort an die Spitze setzen konnte. Auch Michael Ammermüller konnte sich von Platz 4 aus um eine Position verbessern und setzte sich vor Dennis Olsen der auf Platz 4 zurück fiel. Doch schon im ersten Umlauf konnte Olsen sich die verlorene Position zurück holen. In Runde 3 begann dann ein wildes Gerangel um die vorderen Plätze, wobei Michael Ammermüller am Ende die Führung übernehmen konnt. Dahinter folgten Campbell, Olsen und Cammish. Im weiteren Rennverlauf konnten sich Ammermüller, Campbell und Olsen ein wenig vom Rest des Feldes absetzen. Dabei glänzte der Norweger Dennis Olsen immer wieder mit fantastischen Rundenzeiten. Im sechsten Umlauf attackierte der Lechner Pilot dann den Australier erneut und zog vorbei auf Platz 2. Olsen wollte den Sieg, daß war klar. In der neunten Runde war er am führenden Ammermüller bis auf 0,5 Sekunden dran. Immer wieder attackierte er den Ammerbuchener, doch der mit reichlich Cup-Erfahrung ausgstattete Ammermüller ließ dem Fach Auto Tech Piloten keine Chance. So kam Michael Ammermüller zu seinem zweiten Sieg vor einem erneut bärenstark fahrenden Dennis Olsen. Platz 3 ging an Matt Campbell, der damit seine erste Podestplatzierung im Porsche Mobil 1 Super Cup erreichte.

Ergebnis Lauf 2

Renndistanz: 14 Runden

Rennen am: 14.05.2017

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Michael Ammermüller Lechner MSG Racing Team 26:26.850 min. 01:52.503 min. 00:00.000 min. 4 ↑ +3
2 Dennis Olsen Walter Lechner Racing Team 26:27.292 min. 01:52.301 min. 00:00.442 min. 3 ↑ +1
3 Matt Campbell Fach Auto Tech 26:29.206 min. 01:52.682 min. 00:02.356 min. 2 ↓ -1
4 Dan Cammish Lechner MSG Racing Team 26:33.215 min. 01:53.024 min. 00:06.365 min. 2 ↓ -2
5 Dylan Pereira Lechner Racing ME 26:36.381 min. 01:52.764 min. 00:09.531 min. 10 ↑ +5
6 Tom Oliphant Lechner Racing ME 26:38.675 min. 01:53.034 min. 00:11.825 min. 14 ↑ +8
7 Philip Morin Martinet by Almeras 26:40.825 min. 01:52.952 min. 00:13.975 min. 13 ↑ +6
8 Daniele di Amato Dinamic Motorsport 26:42.283 min. 01:53.186 min. 00:15.433 min. 7 ↓ -1
9 Robert Lukas Olimp Racing by Lukas MS 26:42.671 min. 01:53.159 min 00:15.821 min. 8 ↓ -1
10 Steven Palette Martinet by Almeras 26:44.712 min. 01:53.349 min. 00:17.862 min. 15 ↑ +5
11 Paul Rees MOMO-Megatron Team Partrax 26:44.850 min. 01:53.353 min. 00:18.000 min. 9 ↓ -2
12 M.O. Pedersen MRS-GT Racing 26:44.957 min. 01:53.309 min. 00:18.107 min. 14 ↑ +2
13 A.F. Al Zubair Lechner Racing ME 26:48.843 min. 01:53.469 min. 00:21.993 min. 16 ↑ +3
14 Tom Sharp IDL Racing 26:52.763 min. 01:53.934 min. 00:25.913 min. 18 ↑ +4
15 Roar Lindland MRS CUP-Racing 26:53.200 min. 01:53.309 min. 00:26.350 min. 15
16 Ryan Cullen Walter Lechner Racing Team 26:54.241 min. 01:52.984 min. 00:27.391 min. 20 ↑ +4
17 Chris Bauer Förch Racing by Lukas MS 26:55.363 min. 01:53.534 min. 00:28.513 min. 13 ↓ -4
18 Piotr Parys Olimp Racing by Lukas MS 27:03.311 min. 01:54.227 min. 00:36.461 min. 24 ↑ +6
19 Josh Webster Fach Auto Tech 27:03.866 min. 01:52.981 min. 00:37.016 min. 23 ↑ +4
20 Roland Berville Martinet by Almeras 27:16.816 min. 01:54.968 min. 00:49.966 min. 21 ↑ +1
21 Glauco Solieri Fach Auto Tech 27:17.845 min. 01:55.085 min. 00:50.995 min. 11 ↓ -10
22 Santiago Creel Förch Racing by Lukas MS 27:20.802 min. 01:55.055 min. 00:53.952 min. 22
23 Christof Langer MRS-CUP Racing 27:21.498 min. 01:55.254 min. 00:54.648 min. 27 ↑ +4
24 Nico Rindlisbacher MOMO-Megatron Team Partrax 27:23.849 min. 01:54.357 min. 00:56.999 min. 29 ↑ +5
25 Mark Radcliffe IDL Racing 27:43.848 min. 01:56.770 min. 01:16.978 min. 30 ↑ +5
26 Kenji Kobayashi MRS-CUP Racing 27:49.677 min. 01:57.290 min. 01:22.827 min. 26
27 Giovanni Berton Dinamic Motorsport 25:20.750 min. 01:54.165 min. +1 Runde 31 ↑ +4
28 Zaid Ashkanani Fach Auto Teach n.a. 01:59.048 min. n.a. 28
29 Egidio Perfetti MOMO-Meagtron Team Partrax n.a. n.a. n.a. 17 ↓ -12
30 Mattia Drudi Dinamic Motorsport n.a. n.a. n.a. 25 ↓ -5
31 Igor Walilko Olimp Racing by Lukas MS n.a. n.a. n.a. 19 ↓ -12

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Michael Ammermüller 40 Lechner MSG Racing Team 70
2 Dennis Olsen 36 Walter Lechner Racing Team 43
3 Dan Cammish 30 Fach Auto Tech 38
4 Matt Campbell 28 Dinamic Motorsport 24
5 Robert Lukas 22 Martinet by Almeras Olimp Racing by Lukas MS 24
6 Dylan Pereira 20 Lechner Racing ME 24
7 Daniel di Amato 15 Olimp Racing by Lukas MS 22
8 Philip Morin 12 MRS-GT Racing 14
9 Josh Webster 10 MOMO-Megatron Team Partrax 11
10 Paul Rees 10 IDL Racing 3
11 Steven Palette 10 MRS-CUP Racing 2
12 Mattia Drudi 9 Förch Racing by Lukas 1
13 Zaid Ashkanani 7    
14 M.O. Pedersen 6    
15 Igor Walilko 5    
16 A.F. Al Zubair 4    
17 Tom Sharp 3    
18 Roar Lindland 2    
19 Ryan Cullen 1    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 25. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 11 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonauftakt in Barcelona, in Spa-Francorchamps und beim Saisonfinale in Mexico-City werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2017

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2017