Login Registrierung

World of 911 - Porsche Mobil 1 Supercup - Zweiter Saisonsieg für Matt Campell

  • Home»
  • PMSC Saison 2017 - Lauf 10 in Mexico

Titelentscheidung vertagt - Matt Campbell siegt in Mexico

Porsche Mobil 1 Supercup Mexico

Lauf 10 in Mexico

Die Ausgangslage vor dem vorletzten Lauf des Porsche Mobil1 1 Supercup auf dem Motodromo Hermanos Rodriguez in Mexico war klar. Die Entscheidung um den Titel wird zwischen Dennis Olsen und Michael Ammermüller fallen. Ammermüller legte im Freien Training am Freitag mit einer Zeit von 1:44.809 min. die Bestmarke auf den Asphalt. Sein Widersacher Dennis Olsen begnügte sich mit der viertbesten Zeit. Im Qualifying am Samstag dann umgekehrte Vorzeichen. Der Norweger schnappte sich die Pole mit einer Zeit von 1:43.454 min vor Porsche Rookie Matt Campbell. Michael Ammermüller kam nur auf Startplatz 3, hat aber mit dieser Startposition seine Chancen auf den Sieg.

Auch nach dem vorletzten Lauf des Porsche Mobil 1 Super Cup wurde die Titelentscheidung vertagt. Es war der Australier Matt Campbell der mit seinem zweiten Saisonsieg ganz oben auf dem Treppchen stand. Die Titelanwärter Michael Ammermüller und Dennis Olsen mußten sich mit den Plätzen zwei und drei zufrieden geben. Die Entscheidung um den Titel wird also erst im letzten Lauf am Sonntag fallen. Matt Campbell der von Startplatz zwei gestartet war erwischte einen perfekten Start und übernahm schon nach ein paar hundert Metern die Führung. Polesetter Dennis Olsen mußte Michael Ammermüller passieren lassen und fiel auf Platz drei zurück. In Runde sechs gab es dann die erste Saftey-Car Phase. Damit war der Vorsprung von kann 5 Sekunden des führenden Campbell erst einmal neutralisiert. Doch der Australier meisterte de Re-Start bravourös und blieb an der Spitze. Dahinter tobte der Zweikampf zwischen Ammermüller und Olsen. Immer wieder attackierte der Norweger den Lechner-Piloten, fand aber keine Möglichkeit um an dem Deutschen vorbei zu ziehen. So blieb die Reihenfolge bis zum Rennende. Matt Campbell holte sich den zweiten Sieg in dieser Saison. Michael Ammermüller überquerte die Ziellinie als Zweiter vor Dennis Olsen und Dan Cammish. Auf einem bemerkenswerten Platz fünf landete Julien Andlauer bei seinem ersten Rennen im Porsche Mobil 1 Supercup. Der Franzose zeigte schon im Qualifying eine starke Leistung und startete von Position sechs. In der Meisterschaftswertung hat Ammermüller nun wieder 5 Punkte Vorsprung auf Olsen. Die Entscheidung um den Titel wird aber erst im letzten Lauf am Sonntag fallen.

Ergebnis Lauf 10

Renndistanz: 16 Runden

Rennen am: 28.10.2017

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Matt Campbell Fach Auto Tech 30:11.627 min. 01:44.371 min. 00:00.000 min. 2 ↑ +1
2 Michael Ammermüller Lechner MSG Racing Team 30:13.495 min. 01:44.533 min. 00:01.868 min. 3 ↑ +1
3 Dennis Olsen Walter Lechner Racing Team 30:14.192 min. 01:44.516 min. 00:02.565 min. 1 ↓ -2
4 Dan Cammish Lechner MSG Racing Team 30:14.844 min. 01:44.957 min. 00:03.217 min. 5 ↑ +1
5 Julien Andlauer Martinet by Almeras 30:15.244 min. 01:45.397 min. 00:03.597 min. 6 ↑ +1
6 Thomas Preining Walter Lechner Racing Team 30:15.298 min. 01:45.134 min. 00:03.671 min. 4 ↓ -2
7 Josh Webster Fach Auto Tech 30:15.602 min. 01:45.041 min. 00:03.975 min. 8 ↑ +1
8 M.O. Pedersen MRS-GT Racing 30:16.209 min. 01:45.603 min. 00:04.582 min. 13 ↑ +5
9 Ryan Cullen Walter Lechner Racing Team 30:16.513 min. 01:45.391 min. 00:04.886 min. 12 ↑ +3
10 Philip Morin Martinet by Almeras 30:16.920 min. 01:46.040 min. 00:05.293 min. 19 ↑ +9
11 A.F. Al Zubair Lechner Racing ME 30:17.712 min. 01:46.316 min. 00:06.085 min. 15 ↑ +4
12 Paul Rees MOMO-Megatron Team Partrax 30:18.120 min. 01:46.556 min. 00:06.493 min. 17 ↑ +5
13 Igor Walilko Olimp Racing by Lukas MS 30:18.501 min. 01:45.786 min. 00:06.874 min. 18 ↑ +5
14 Zaid Ashkanani Fach Auto Teach 30:18.837 min. 01:45.225 min. 00:07.210 min. 7 ↓ -7
15 Chris Bauer Förch Racing by Lukas MS 30:20.347 min. 01:46.778 min. 00:08.720 min. 20 ↑ +5
16 Mark Radcliffe IDL Racing 30:23.746 min. 01:48.497 min. 00:12.119 min. 28 ↑ +12
17 Ricardo Perez MRS-GT Racing 30:24.096 min. 01:46.876 min. 00:12.469 min. 21 ↑ +4
18 Daniele di Amato Dinamic Motorsport 30:24.696 min. 01:45.643 min. 00:13.069 min. 14 ↓ -4
19 Santiago Creel Förch Racing by Lukas MS 30:25.806 min. 01:48.313 min. 00:14.179 min. 27 ↑ +8
20 Glauco Solieri Fach Auto Tech 30:26.365 min. 01:48.417 min. 00:14.738 min. 30 ↑ +10
21 Egidio Perfetti MOMO-Meagtron Team Partrax 30:26.640 min. 01:46.598 min. 00:15.013 min. 22 ↑ +1
22 Christoph Langer MRS-CUP Racing 30:27.608 min. 01:48.439 min. 00:15.981 min. 26 ↑ +4
23 Roland Berville Martinet by Almeras 30:28.296 min. 01:48.277 min. 00:16.669 min. 25 ↑ +2
24 Eduardo de Leon MRS-GT Racing 30:30.340 min. 01:50.630 min. 00:18.713 min. 29 ↑ +5
25 Tom Sharp IDL Racing 22:13.049 min. 01:46.442 min. +4 Runden 23 ↓ -2
26 Mattia Drudi Dinamic Motorsport 22:21.612 min. 01:44.794 min. +4 Runden 9 ↓ -17
27 Roar Lindland MRS CUP-Racing 20:28.200 min. 01:46.757 min. +5 Runden 16 ↓ -11
28 Robert Lukas Olimp Racing by Lukas MS 07:12.911 min. 01:45.818 min +12 Runden 10 ↓ -18
29 Florian Latorre Martinet by Almeras 07:13.188 min. 01:45.513 min. +12 Runden 11 ↓ -18/td>
30 Pablo Sanchez Lopez Olimp Racing by Lukas MS 05:45.930 min. 01:47.555 min. +13 Runden 24 ↓ -6

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Michael Ammermüller 175 Lechner MSG Racing Team 297
2 Dennis Olsen 170 Walter Lechner Racing Team 213
3 Matt Campbell 131 Fach Auto Tech 202
4 Dan Cammish 122 Lechner Racing ME 115
5 Robert Lukas 95 Dinamic Motorsport 125
6 Dylan Pereira 84 Olimp Racing by Lukas MS 112
7 Mattia Drudi 82 MRS-GT Racing 77
8 Josh Webster 70 Martinet by Almeras 76
9 Zaid Ashkanani 64 MOMO-Megatron Team Partrax 72
10 Daniel di Amato 43 IDL Racing 11
11 Philip Morin 39 MRS-CUP Racing 2
12 Ryan Cullen 34 Förch Racing by Lukas 4
13 M.O. Pedersen 31    
14 Steven Palette 26    
15 Igor Walilko 24    
16 A.F. Al Zubair 24    
17 Nick Yelloly 23    
18 Paul Rees 22    
19 Piotr Parys 17    
20 Jaap van Lagen 14    
21 Tom Sharp 12    
22 Julien Andlauer 12    
23 Thomas Preining 10    
24 Nico Rindlisbacher 8    
25 Roar Lindland 5    
26 Egidio Perfetti 5    
27 Chris Bauer 3    
28 Mark Radcliffe 1    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 25. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 11 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonauftakt in Barcelona, in Spa-Francorchamps und beim Saisonfinale in Mexico-City werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2017

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2017