Login Registrierung

Porsche Mobil 1 Supercup - Sieg für Michael Ammermüller im Fürstentum

  • Home»
  • PMSC Saison 2017 - Lauf 3 in Monaco

Siegesserie hält auch in Monaco an

Porsche Mobil 1 Supercup Monaco

Das Rennen des Porsche Mobil 1 Supercup im Fürstentum Monaco gilt als eines der "Highlights" des Jahres und stellt an die Fahrer besonders hohe Anforderungen. Minimale Fahrfehler werden hier sofort mit allen Konsequenzen bestraft. Lechner-Pilot Michael Ammermüller hatte sich im Qualifying mit der Bestzeit von 1:34.305 min. die Poleposition gesichert. Der von Position zwei startende Dennis Olsen war da schon über eine halbe Sekunde langsamer. Für den Ammerbuchener also eine hervorragende Ausgangsposition. Ammermüller zauberte dann auch einen perfekten Start auf den Asphalt des Fürstentums und übernahm sofort die Führung. Einen kleinen Tick schlechter weg kam Dennis Olsen im Gegensatz zum Briten Dan Cammish der von Platz drei gestartet war. Er konnte den Norweger überraschen und sich auf die zweite Position schieben. Dahinter blieben die Startpositionen unverändert. Im zweiten und dritten Umlauf glänzte der führende Ammermüller mit Rundenbestzeiten und konnte so seinen Vorsprung auf Cammish auf etwas mehr als eine Sekunde ausbauen. Im hinteren Mittelfeld kam es im weiteren Rennverlauf zu den üblichen Rangeleien, wobei einige Fahrzeuge derart stark beschädigt wurden, so daß sie nicht mehr am Rennen teilnehmen konnten. Eine Saftey-Car Phase blieb jedoch allen Teilnehmern erspart. In Runde sieben war es dann der auf Position zwei liegende Dan Cammish der mit einer Rundenbestzeit aufwartete und leicht zu Ammermüller aufschloß. Doch schon eine Runde später konterte Ammermüller und fuhr im achten Umlauf eine halbe Sekunde schneller als Cammish. Im elften Umlauf hatte Ammermüller seinen Vorsprung auf zwei Sekunden ausgebaut, kontrollierte das Rennen souverän und fuhr einem niemals gefährdeten Start/Zielsieg entegegen. Es war der erste Sieg des Lechner-Piloten in Fürstentum Monaco. Die Siegesserie von Ammermüller hält auch in Monaco weiter an. Platz zwei ging an Dan Cammish vor Dennis Olsen. Die Lechner-Truppe konnte somit einen Dreifach-Erfolg verbuchen und Michael Ammermüller gewann sein drittes Supercup-Rennen in der Saison 2017 in Folge. In der Meisterschaft kann er die Rabellenführung weiter ausbauen und führt nun mit 60 Punkten vor Dennis Olsen (52 Pkt.) und Dan Cammish (48 Pkt.).

Ergebnis Lauf 3 in Monaco

Renndistanz: 16 Runden

Rennen am: 28.05.2017

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Michael Ammermüller Lechner MSG Racing Team 25:54.545 min. 01:36.196 min. 00:00.000 min. 1
2 Dan Cammish Lechner MSG Racing Team 25:56.700 min. 01:36.152 min. 00:02.162 min. 3 ↑ +1
3 Dennis Olsen Walter Lechner Racing Team 25:59.430 min. 01:36.405 min. 00:04.885 min. 2 ↓ -1
4 Zaid Ashkanani Fach Auto Teach 26:00.421 min. 01:36.304 min. 00:05.876 min. 4
5 Matt Campbell Fach Auto Tech 26:01.626 min. 01:36.646 min. 00:07.081 min. 5
6 Daniele di Amato Dinamic Motorsport 26:05.639 min. 01:36.846 min. 00:11.094 min. 6
7 Robert Lukas Olimp Racing by Lukas MS 26:06.580 min. 01:36.463 min 00:12.035 min. 7
8 Josh Webster Fach Auto Tech 26:08.113 min. 01:36.710 min. 00:13.568 min. 8
9 Steven Palette Martinet by Almeras 26:19.218 min. 01:36.811 min. 00:24.673 min. 15 ↑ +6
10 M.O. Pedersen MRS-GT Racing 26:22.531 min. 01:36.853 min. 00:27.986 min. 14 ↑ +4
11 Mattia Drudi Dinamic Motorsport 26:34.652 min. 01:37.779 min. 00:40.107 min. 9 ↓ -2
12 Ryan Cullen Walter Lechner Racing Team 26:45.603 min. 01:37.475 min. 00:51.058 min. 16 ↑ +4
13 Roar Lindland MRS CUP-Racing 26:47.287 min. 01:38.211 min. 00:52.742 min. 18 ↑ +5
14 Nico Rindlisbacher MOMO-Megatron Team Partrax 26:54.153 min. 01:38.071 min. 00:59.608 min. 24 ↑ +10
15 Egidio Perfetti MOMO-Meagtron Team Partrax 27:06.846 min. 01:38.135 min. 01:12.301 min. 19 ↑ +4
16 Glauco Solieri Fach Auto Tech 27:11.561 min. 01:39.600 min. 01:17.016 min. 26 ↑ +10
17 Mark Radcliffe IDL Racing 27:16.459 min. 01:39.817 min. 01:21.914 min. 25 ↑ +8
18 Roland Berville Martinet by Almeras 27:17.337 min. 01:39.856 min. 01:22.792 min. 23 ↑ +5
19 Chris Bauer Förch Racing by Lukas MS 27:18.592 min. 01:39.160 min. 01:24.047 min. 21 ↑ +2
20 Christof Langer MRS-CUP Racing 27:09.533 min. 01:40.048 min. +1 Runde 27 ↑ +7
21 Santiago Creel Förch Racing by Lukas MS 15:21.782 min. 01:38.887 min. +7 Runden 22 ↑ +1
22 Dylan Pereira Lechner Racing ME 12:01.644 min. 01:39.044 min. +9 Runden 11 ↓ -11
23 Paul Rees MOMO-Megatron Team Partrax 10:19.874 min. 01:39.798 min. +10 Runden 12 ↓ -11
24 A.F. Al Zubair Lechner Racing ME 06:57.256 min. 01:39.451 min. +12 Runden 20 ↓ -4
25 Philip Morin Martinet by Almeras 06:57.320 min. 01:39.552 min. +12 Runden 17 ↓ -8
26 Igor Walilko Olimp Racing by Lukas MS 07:00.579 min. 01:38.640 min. +12 Runden 10 ↓ -16
27 Tom Sharp IDL Racing 05:09.306 min. 01:39.307 min. +13 Runden 13 ↓ -14

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Michael Ammermüller 60 Lechner MSG Racing Team 108
2 Dennis Olsen 52 Walter Lechner Racing Team 63
3 Dan Cammish 48 Fach Auto Tech 58
4 Matt Campbell 40 Dinamic Motorsport 39
5 Robert Lukas 31 Olimp Racing by Lukas MS 31
6 Daniel di Amato 25 Martinet by Almeras 31
7 Zaid Ashkanani 21 Lechner Racing ME 24
8 Dylan Pereira 20 MRS-GT Racing 14
9 Josh Webster 18 MOMO-Megatron Team Partrax 11
10 Steven Palette 17 IDL Racing 3
11 Mattia Drudi 14 MRS-CUP Racing 2
12 Philip Morin 12 Förch Racing by Lukas 1
13 Paul Rees 10    
14 M.O. Pedersen 12    
15 Igor Walilko 5    
16 Roar Lindland 5    
17 Ryan Cullen 5    
18 A.F. Al Zubair 4    
19 Tom Sharp 3    
20 Nico Rindlisbacher 2    
21 Egidio Perfetti 1    

Porsche Mobil 1 Supercup

Fakten, Daten und Zahlen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup geht in diesem Jahr als der schnellste internationale Markenpokal der Welt in die 25. Saison. In diesem Jahr werden insgesamt 11 Wertungsläufe ausgetragen. Beim Saisonauftakt in Barcelona, in Spa-Francorchamps und beim Saisonfinale in Mexico-City werden jeweils 2 Wertungsläufe ausgetragen. Weiterhin werden alle Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 Rennen auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Auch in diesem Jahr bieten wieder hochkarätige Fahrerbesetzungen spannenden Motorsport auf höchstem Niveau.

zurück zur Saison 2017

Porsche Mobil 1 SuperCup Saison 2017