Porsche Carrera Cup - Larry ten Voorde wird in Oschersleben neuer Champion

  • Home»
  • Porsche Carrera Cup 2020 - Lauf 11 in Oschersleben
Saisonfinale des Porsche Carrera Cup in Oschersleben

Spannendes Saisonfinale in der Magdeburger Börde

Rennen

Auch zum Saisonfinale des Porsche Carrera Cup in Oschersleben waren die äußeren Bedingungen optimal. In der ersten Startreihe standen die beiden Meisterschaftsaspiranten Dylan Pereira und Larry ten Voorde. Pereira auf Pole was vielleicht am Ende den Ausschlag geben sollte. Doch schon beim Start hatte der Luxemburger leichte Probleme um kam nicht optimal weg, konnte aber seine Spitzenposition dennoch verteidigen. In der ersten Rechtskurve kam der Förch-Pilot jedoch etwas zu weit nach außen und ten Voorde ging innen vorbei. Dahinter folgten Leon Köhler und Rudy van Buren der beim Start mal gleich zwei Positionen gut gemacht hatte. Schon am Ende der ersten Runde hatte das Duo ten Voorde/Pereira einen kleinen Vorsprung auf den Rest des Feldes heraus gefahren. Dahinter tobten erbitterte Zweikämpfe um die Positionen. Im weiteren Verlauf des Rennens zog das Spitzenduo getrennt durch einen Abstand von ca. einer halben Sekunde seine Runden. Zur Rennhalbzeit kam es dann zu einem Dreher von Felix Neuhofer der seinen Cup-Elfer anschließend im Kiesbett einparkte. Damit wurde das Saftey-Car auf den Plan gerufen um das Fahrzeug sicher bergen zu können. Genau dreizehn Minuten vor Ablauf der 30 Minuten Renndauer wurde das Rennen wieder freigegeben. Ten Voorde zog schon sehr früh das Tempo an und meisterte so auch den RE-Start souverän. Aber Pereira war jetzt wieder dicht an ten Voorde dran. Doch schon nach zwei weiteren gefahrenen Runden hatte ten Voorde wieder einen Abstand von mehr als einer Sekunde auf seinen Widersacher heraus gefahren. Der Niederländer fuhr ein fehlerfreies, phantastisches Rennen. Daran änderte sich bis zur Zieldurchfahrt nichts mehr. Larry ten Voorde gewinnt Lauf 11 des Porsche Carrera Cup in Oschersleben und wird in einem spannenden Saisonfinale neuer Champion in der Magdeburger Börde. Für Dylan Pereira bleibt nach dem zweiten Platz und neun Punkten Rückstand im Championat nur der Vizemeister-Titel. Dritter wurde Leon Köhler vor Laurin Heinrich. Damit gewinnt Heinrich bei Punktgleichheit zu Julian Hanses, aber mit mehr Laufsiegen in der Wertung, die Rookie-Wertung. Die Team-Meisterschaft gewinnt die Mannschaft von Förch Racing. Carlos Rivas hatte ja schon früh die Amateuer-Wertung gewonnen. Mit Larry ten Voorde haben wir einen würdigen Champion im Porsche Mobil 1 Supercup und im Porsche Carrera Cup Deutschland.

Porsche Carrera Cup 2020 - Ergebnis Lauf 11 in Oschersleben

Renndistanz: 21 Runden

Rennen am: 08.11.2020

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Larry ten Voorde Nebulus Racing by Huber 31:59.686 min. 01:27.048 min. 00:00.000 min. 2 ↑ +1
2 Dylan Pereira Förch Racing 32:00.598 min. 01:27.063 min. 00:00.912 min. 1 ↓ -1
3 Leon Köhler T3/HRT Motorsport 32:07.398 min. 01:27.710 min. 00:07.712 min. 3
4 Laurin Heinrich T3/HRT Motorsport 32:09.150 min. 01:27.767 min. 00:09.464 min. 4
5 Julian Hanses Förch Racing 32:09.876 min. 01:27.772 min. 00:10.190 min. 5
6 Lukas Ertl Overdrive Racing by Huber 32:14.770 min. 01:28.153 min. 00:15.084 min. 9 ↑ +3
7 Joey Mawson Fach Auto Tech 32:15.071 min. 01:28.074 min. 00:15.385 min. 10 ↑ +3
8 Diego Bertonelli Fach Auto Tech 32:18.105 min. 01:28.033 min. 00:18.419 min. 7 ↓ -1
9 Carlos Rivas Black Falcon Team Textar 32:22.164 min. 01:28.164 min. 00:22.478 min. 12 ↑ +3
10 Jukka Honkavuori MRS-GT Racing 32:23.673 min. 01:27.512 min. 00:23.987 min. 17 ↑ +7
11 Bastian Buus Allied Racing 32:24.212 min. 01:28.318 min. 00:24.526 min. 11
12 Matthias Jeserich Team CarTech MS by Nigrin 32:27.560 min. 01:28.919 min. 00:27.874 min. 16 ↑ +4
13 Kay van Berlo Nebulus Racing by Huber 32:28.482 min. 01:27.854 min. 00:28.796 min. 8 ↓ -5
14 Stefan Rehkopf Nebulus Racing by Huber 32:34.466 min. 01:29.342 min. 00:34.780 min. 15 ↑ +1
15 Felix Neuhofer Overdrive Racing by Huber 33:24.013 min. 01:28.347 min. 01:24.300 min. 13 ↓ -2
16 Alex Fach jnr. Overdrive Racing by Huber 17:28.833 min. 01:29.414 min. +10 Runden 14 ↓ -2
17 Rudy van Buren Team CarTech MS by Nigrin 17:42.856 min. 01:27.790 min. +10 Runden 6 ↓ -11

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Larry ten Voorde 236 Förch Racing 344
2 Dylan Pereira 227 Nebulus Racing by Huber 304
3 Leon Köhler 143 T3/HRT Motorsport 273
4 Laurin Heinrich 130 Fach Auto Tech 184
5 Julian Hanses 117 CarTech Motorsport by NIGRIN 121
6 Diego Bertonelli 104 Overdrive Racing by Huber 91
7 Rudy van Buren 89 Black Falcon Team Textar 57
8 Joey Mawson 80 MRS-GT Racing 53
9 Kay van Berlo 63 GP ELITE 49
10 Carlos Rivas 57 TEAM GP ELITE 30
11 Jukka Honkavuori 50    
12 Lukas Ertl 37    
13 Matthias Jeserich 32    
14 Jesse van Kuijk 30    
15 Lucas Groeneveld 29    
16 Stefan Rehkopf 25    
17 Felix Neuhofer 22    
18 Toni Wolf 20    
19 Daan van Kuijk 20    
20 Georgi Donchev 9    
21 Alex fach jnr. 6    
22 Michael Verhagen 3    

Porsche Carrera Cup Deutschland

Fakten, Daten und Information zum Markenpokal

Der Porsche Carrera Cup Deutschland gilt als der schnellste Markenpokal in Europa. Der erste Lauf wird zusammen mit dem Porsche Carrera Cup Frankreich un Le Mans ausgetragen. Die weiteren Rennen werden zusammen mit dem ADAC GT-MASTERS auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen. Damit geht der Markenpokal in diesem Jahr in die 31. Saison. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig im Jahr 1986 ausgetragen wurde. In jedem Jahr bietet der Porsche Carreracup immer wieder mit seinen attraktiven Fahrerbesetzungen sehenswerten Motorsport. In Le Mans wird nur ein Lauf ausgetragen. Auf dem Sachsenring und auf dem Red Bull Ring werden erstmalig jeweils drei Läufe an einem Wochenende statt finden. Dabei werden die Rennen als Zeitrennen deklariert und auf eine Dauer von 30 Minutenbegrenzt. In Zandvoort und beim Saisonfinale in Oschersleben finden dann wieder wie gewohnt zwei Rennen an jedem Veranstaltungswochenende statt, die jeweils am Samstag und am Sonntag ausgetragen werden.

zurück zur Saison 2020

Porsche Carrera Cup Saison 2020