Porsche Carrera Cup - Dylan Pereira holt zweiten Sieg auf dem Sachsenring

  • Home»
  • Porsche Carrera Cup 2020 - Lauf 4

Förch Racing erneut erfolgreich

Dylan Pereira im Porsche Carrera Cup auf dem Sachsenring
Rennen

Zum letzten Mal nahmen die Akteure an diesem Wochenende Aufstellung um den 4. Lauf des Porsche Carrera Cup auf dem Sachsenring zu absolvieren. Dieses Mal stand Förch-Pilot Dylan Pereira auf der Pole-Position und der Sieger von Lauf 2 mußte von Startplatz zwei ins Rennen gehen. Den Start meisterte der Luxemburger perfekt und konnte so Startplatz eins verteidigen. Auch der zweite Förch-Pilot Julian Hanses konnte beim Start einen Platz gut machen und fuhr an Laurin Heinrich vorbei auf die vierte Position vor. Doch schon im ersten Umlauf wurde das Rennen unterbrochen. Lukas Ertl wurde von Kay van Berlo hinten leicht angeschubst und landete nach einem Dreher im Kiesbett. Das Saftey-Car mußte ausrücken um das Fahrzeug von Ertl aus dem Kiesbett zu ziehen. Auch beim RE-Start war Pereira hellwach und blieb weiterhin in Führung. Im weiteren Rennverlauf konnten sich Pereira und Larry ten Voorde leicht vom Rest des Feldes absetzen. Spannend wurde es noch einmal in den letzten Runden des Rennens. Leon Köhler kam mit hervoragend gefahrenen Rundenzeiten an den vor ihm fahrenden Larry ten Voorde heran und setzte diesen massiv unter Druck. Doch der kleine Niederländer verteidigte seine zweite Position nach allen Regeln der Kunst. An der Spitze überquerte Dylan Pereira als Erster die Ziellinie und holte sich damit den zweiten Sieg am Sachsenring. Damit war erneut ein Pilot aus dem Team Förch Racing erfolgreich. Zweiter wurde Larry ten Voorde vor Leon Köhler und Julian Hanses der einen hervorragenden vierten Platz belegte. In der Meisterschaft führt weiterhin Larry ten Voorde das Championat mit 90 Punkten an. Dylan Pereira der nach seinem Sieg jetzt auf 79 Punkte kommt, bleibt härtester Verfolger des Niederländers. Leon Köhler ist mit 60 Punkten Dritter in der Fahrerwertung. In 14 Tagen startet der Markenpoakl mit weiteren drei Läufen auf dem Red Bull Ring.

Porsche Carrera Cup 2020 - Ergebnis Lauf 4 auf dem Sachsenring

Renndistanz: 22 Runden

Rennen am: 04.10.2020

Pos. Fahrer Team Zeit gesamt schnellste Runde Rückstand Startposition +/-
1 Dylan Pereira Förch Racing 32:04.910 min. 01:23.508 min. 00:00.000 min. 1
2 Larry ten Voorde Nebulus Racing by Huber 32:05.994 min. 01:23.464 min. 00:01.084 min. 2
3 Leon Köhler T3/HRT Motorsport 32:06.532 min. 01:23.634 min. 00:01.622 min. 3
4 Julian Hanses Förch Racing 32:08.434 min. 01:23.726 min. 00:03.524 min. 5 ↑ +1
5 Laurin Heinrich T3/HRT Motorsport 32:13.068 min. 01:23.873 min. 00:08.158 min. 4 ↓ -1
6 Joey Mawson Fach Auto Tech 32:15.476 min. 01:23.069 min. 00:10.566 min. 10 ↑ +4
7 Rudy van Buren Team CarTech MS by Nigrin 32:21.196 min. 01:23.988 min. 00:16.286 min. 6 ↓ -1
8 Toni Wolf Overdrive Racing by Huber 32:21.452 min. 01:24.388 min. 00:16.542 min. 8
9 Kay van Berlo Nebulus Racing by Huber 32:26.742 min. 01:24.149 min. 00:21.832 min. 11 ↑ +2
10 Carlos Rivas Black Falcon Team Textar 32:48.263 min. 01:25.201 min. 00:43.353 min. 12 ↑ +2
11 Matthias Jeserich Team CarTech MS by Nigrin 32:54.435 min. 01:25.813 min. 00:49.525 min. 14 ↑ +3
12 Stefan Rehkopf Nebulus Racing by Huber 32:56.010 min. 01:26.017 min. 00:51.100 min. 15 ↑ +3
13 Georgi Donchev Overdrive Racing by Huber 33:01.630 min. 01:25.726 min. 00:56.720 min. 16 ↑ +3
14 Diego Bertonelli Fach Auto Tech 32:28.720 min. 01:24.355 min. +1 Runde 7 ↓ -7
15 Felix Neuhofer Overdrive Racing by Huber 11:17.502 min. 01:25.632 min. +15 Runden 13 ↓ -2
16 Lukas Ertl T3/HRT Motorsport 05:01.558 min. 00:00.000 min. +21 Runden 9 ↓ -7

Fahrer- und Teamwertung

 

Pos. Fahrerwertung Punkte Teamwertung Punkte
1 Larry ten Voorde 90 Förch Racing 128
2 Dylan Pereira 79 Nebulus Racing by Huber 115
3 Leon Köhler 60 T3/HRT Motorsport 98
4 Julian Hanses 49 Fach Auto Tech 80
5 Diego Bertonelli 42 CarTech Motorsport by NIGRIN 49
6 Joey Mawson 38 Overdrive Racing by Huber 35
7 Laurin Heinrich 38 Black Falcon Team Textar 22
8 Rudy van Buren 33 GP ELITE 10
9 Carlos Rivas 22 Team GP ELITE 5
10 Kay van Berlo 21 MRS-GT Racing 3
11 Toni Wolf 20    
12 Matthias Jeserich 16    
13 Stefan Rehkopf 12    
14 Felix Neuhofer 10    
15 Georgi Donchev 8    
16 Daan van Kuijk 8    
17 Jesse van Kuijk 5    
18 Michael Verhagen 3    
19 Lucas Groeneveld 2    

Porsche Carrera Cup Deutschland

Fakten, Daten und Information zum Markenpokal

Der Porsche Carrera Cup Deutschland gilt als der schnellste Markenpokal in Europa. Der erste Lauf wird zusammen mit dem Porsche Carrera Cup Frankreich un Le Mans ausgetragen. Die weiteren Rennen werden zusammen mit dem ADAC GT-MASTERS auf verschiedenen internationalen Rennstrecken ausgetragen. Die Rennserie wird seit 1990 ausgetragen. Damit geht der Markenpokal in diesem Jahr in die 31. Saison. Als Vorläufer des Porsche Carrera Cup gilt der Porsche 944 Turbo Cup der erstmalig im Jahr 1986 ausgetragen wurde. In jedem Jahr bietet der Porsche Carreracup immer wieder mit seinen attraktiven Fahrerbesetzungen sehenswerten Motorsport. In Le Mans wird nur ein Lauf ausgetragen. Auf dem Sachsenring und auf dem Red Bull Ring werden erstmalig jeweils drei Läufe an einem Wochenende statt finden. Dabei werden die Rennen als Zeitrennen deklariert und auf eine Dauer von 30 Minutenbegrenzt. In Zandvoort und beim Saisonfinale in Oschersleben finden dann wieder wie gewohnt zwei Rennen an jedem Veranstaltungswochenende statt, die jeweils am Samstag und am Sonntag ausgetragen werden.

zurück zur Saison 2020

Porsche Carrera Cup Saison 2020