AIRLIFT SYSTEM FÜR PORSCHE FAHRZEUGE IM DETAIL

Water Injection Water Injection Water Injection

Informationen zum Airlift System von Cargraphic

Das Airlift System im Detail:

Jeder kennt die tolle Optik eines tiefergelegten Fahrzeugs. Doch im Alltag ist so etwas doch manchmal sehr hinderlich. Die Folge, ein Aufsetzen des Unterbodens beim Aus- oder Einfahren in Parkhauszufahrten oder beim Fahren in verkehrsberuhigten Zonen können zu erheblichen Schäden führen.

Um diesen Misstand abzustellen, wurde die so genannte "Anhebung des Fahrzeugs per Luftdruck" entwickelt. Verwendet wird hierfür der serienmäßige Reifenluftdruckkompressor. Dieser erzeugt den notwendigen Luftdruck der dann zu der unterhalb des oberen Fahrwerkdomlagers montierten Luftsteuereinheit geleitet wird.

Anfangs wurde das System für die Porsche-Modellbaureihe 997 in Verbindung mit einem BILSTEIN B16 Fahrwerk entwickelt. Inzwischen ist es für die gesamte Modellpalette 997 incl. GT2 und GT 3, Modelle 996, so wie die Boxster Modellreihe ( 986, 987 ) verfügbar. Die Entwicklung für weitere Modellreihen ist in Vorbereitung.

Damit war das Überfahren solcher Hindernisse kein Problem mehr. Mit dem "Cargraphic Airlift Suspension System" lässt sich das Fahrzeug an der Vorderachse um bis zu 55 mm (72mm am Frontspoiler) anheben. Der Einbau eines solchen Systems ist mit keinerlei Einschränkungen auf das Fahreverhalten des BILSTEIN FAHRWERKS oder die Rad/Reifenkombination verbunden. Ebenso wird die Funktionalität des PASM nicht beeinträchtigt.

Lieferbar ist die "Cargraphic Airlift Suspension" als Komplettlösung im Paket mit einem BILSTEIN B16 Gewindefahrwerk oder als Lösung zum Nachrüsten für eventuell bereits eingebaute Gewindefahrwerke als "Cargraphic Airlift Kit".

Checkliste:

  • keine Verringerung des Kofferraumvolumens.
  • geringes Gewicht: ca. 3kg.
  • keine Beeinträchtigung des Fahrverhaltens.
  • das System benutzt einen On-Board Luftkompressor.
  • Zeit für maximale Anhebung ca. 15 Sekunden.
  • keine Überstrapazierung der einzelnen Fahrwerkskomponenten.
  • das System funktioniert automatisch bis 50 km/h.
  • danach erfolgt die automatische Absenkung des Fahrzeugs.
  • eine Bedienung über Funkfernbedienung oder Schalter ist möglich.
  • System ist unter bestimmten Vorraussetzungen nachrüstbar.
  • Dauer der Einbauzeit: ca. 3 Stunden.
  • ein TÜV Teilegutachten ist vorhanden.
  • TÜV Abnahme und Eintragung erforderlich.
  • empfohlen wird der Einbau in einer Fachwerkstatt.

Weitere aktuelle Informationen von World of 911 finden Sie auch hier.