World of 911 - Porsche Mobil 1 Supercup -
Loek Hartog siegt mit knappem Vorsprung in Zandvoort


In einem spannenden 7. Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup im niederländischen Zandvoort siegt Loek Hartog mit knappem Vorsprung vor dem Porsche Junior Bastian Buus. Der Niederländer war von der Pole Position gestartet und lieferte sich über den gesamten Rennverlauf einen beinharten Zweikampf mit dem Dänen. Dritter wurde Larry ten Voorde vor Morris Schuring. Die Entscheidung um den Meistertitel wird nun zwischen Buus und ten Voorde beim Saisonfinale in Monza fallen.

27.08.2023 | Das Rennen

Erste Vorentscheidung in der Meisterschaft gefallen

Bei guten Witterungsbedingungen startete der Porsche Mobil 1 Supercup am Sonntag zum 7. Lauf in Zandvoort. Diesesmal hieß der Polesetter Loek Hartog der sich mit Porsche Junior Bastian Buus auseinander setzen mußte. Der Niederländer startete bei seinem Heimrennen perfekt und übernahm die Spitzenposition. Dahinter entbrannte sofort ein harter Zweikampf zwischen Buus und ten Voorde um die zweite Position. Schon nach einer Runde hatte Hartog einen beachtlichen Vorsprung herausgefahren. Gaststarter Niels Troost löste in der zweiten Runde die erste Saftey-Car Phase aus. Nach einem Dreher war er abseits der Strecke zum Stehen gekommen und mußte geborgen werden. Zu Beginn der fünften Runde wurde das Rennen wieder freigegeben. Hartog absolvierte auch den RE-Start souverän und blieb weiter in Führung. Dahinter stritten Buus, ten Voorde, King und Alessandro Ghiretti um die Platzierungen. In der achten Runde kam es dann zur zweiten Saftey-Car Phase. Auslöser war Huub van Eijndhoven der sich nach einem Dreher im Kiesbett wiederfand. Auch der zweite RE-Start stellte Loek Hartog vor keinerlei Probleme. Souverän verteidigte er erneut die Spitzenposition. in den letzten drei Runden kam der Niederländer dann allerdings noch einmal vom nachfolgenden Bastian Buus unter Druck. Der Däne versuchte immer wieder alles um am "GP Elite Elfer" vorbei zu kommen. Doch Hartog bot dem Lechner Piloten keine Chance zum Überholen. Loek Hartog siegt in einem spannenden Rennen mit einem knappem Vorsprung von 4/10 Sekunden vor Porsche Junior Bastian Buus. Larry ten Voorde wurde Dritter vor Morris Schuring und Alessandro Ghirettti. Mit diesem Ergebnis war eine erste Vorentscheidung im Titelkampf gefallen. Beim Saisonfinale am nächsten Wochenende im italienischen Monza kann nur noch Larry ten Voorde dem Dänen den Titel streitig machen. Ten Voorde reist allerdings mit 21 Punkten Rückstand auf Buus nach Italien und die Chancen für den Ex-Champion sind eher gering. Die Rookie-Wertung gewann der Italiener Alessandro Ghiretti vor Keagan Masters und Harri Jones. Auch hier ist noch keine Entscheidung im Titelkampf gefallen.

Harry King

Harry King - BWT Lechner Racing

Huub van Eijndhoven

Huub van Eijndhoven - GP Elite

Alessandro Ghiretti

Alessandro Ghiretti - Martinet by Almeras

Porsche Mobil 1 Supercup 2023 - Ergebnis Lauf 7, Zandvoort

Renndistanz: 16 Runden
pos. Fahrer team total time total laps best lap gap startpos. +/-
1 Loek Hartog Team GP Elite 28:35.594 min. 16 1:37.730 min. 00:00.000 min. 1
2 Bastian Buus BWT Lechner Racing 28:36.009 min. 16 1:37.886 min. 00:00.415 min. 2
3 Larry ten Voorde Team GP Elite 28:36.380 min. 16 1:38.046 min. 00:00.786 min. 3
4 Morris Schuring Fach Auto Tech 28:37.224 min. 16 1:38.010 min. 00:01.630 min. 9 ↑ 5
5 Harry King BWT Lechner Racing 28:37.599 min. 16 1:38.032 min. 00:02.005 min. 4 ↓ 1
6 Alessandro Ghiretti Martinet by Almeras 28:38.067 min. 16 1:38.205 min. 00:02.473 min. 5 ↓ 1
7 Marvin Klein Ombra S.R.L. 28:38.577 min. 16 1:37.969 min. 00:02.983 min. 6 ↓ 1
8 Alexander Fach Fach Auto Tech 28:41.981 min. 16 1:38.570 min. 00:06.387 min. 8
9 Keagan Masters Ombra S.R.L. 28:43.969 min. 16 1:38.545 min. 00:08.375 min. 10 ↑ 1
10 Dorian Boccolacci CLRT 28:44.187 min. 16 1:38.448 min. 00:08.593 min. 7 ↓ 3
11 Simone Iaquinta Huber Racing 28:44.419 min. 16 1:38.395 min. 00:08.825 min. 18 ↑ 7
12 Harri Jones BWT Lechner Racing 28:44.944 min. 16 1:38.616 min. 00:09.350 min. 11 ↑ 1
13 Jaap van Lagen Dinamic Motorsport SRL 28:45.290 min. 16 1:38.382 min. 00:09.696 min. 14 ↑ 1
14 Gustav Burton Fach Auto Tech 28:45.639 min. 16 1:38.806 min. 00:10.045 min. 12 ↓ 2
15 Benjamin Paque CLRT 28:45.968 min. 16 1:38.486 min. 00:10.374 min. 13 ↓ 2
16 Ghislain Cordeel GP Elite 28:46.249 min. 16 1:38.920 min. 00:10.655 min. 17 ↑ 1
17 Jukka Honkavuori Martinet by Almeras 28:46.354 min. 16 1:39.000 min. 00:10.760 min. 15 ↓ 2
18 Lucas Groeneveld Team GP Elite 28:46.963 min. 16 1:38.920 min. 00:11.369 min. 19 ↑ 1
19 Gianmarco Quaresmini Dinamic Motorsport SRL 28:47.331 min. 16 1:38.803 min. 00:11.737 min. 21 ↑ 2
20 Huub van Eijndhoven GP Elite 28:47.616 min. 16 1:38.585 min. 00:12.022 min. 16 ↓ 4
21 Jorge Lorenzo Team Huber Racing 28:48.695 min. 16 1:39.488 min. 00:13.101 min. 23 ↑ 2
22 Yves Baltas Pierre Martinet by Almeras 28:49.627 min. 16 1:39.420 min. 00:14.033 min. 26 ↑ 4
23 Giorgio Amati Dinamic Motorsport SRL 28:50.160 min. 16 1:39.111 min. 00:14.566 min. 22 ↓ 1
24 Flynt Schuring Team Huber Racing 28:50.934 min. 16 1:39.692 min. 00:15.340 min. 30 ↑ 6
25 Roar Lindland Pierre Martinet by Almeras 28:52.885 min. 16 1:39.560 min. 00:17.291 min. 24 ↓ 1
26 Michael Verhagen CLRT 28:53.118 min. 16 1:39.631 min. 00:17.524 min. 25 ↓ 1
27 Bashar Mardini Huber Racing 29:00.940 min. 16 1:40.470 min. 00:25.346 min. 29 ↑ 2
28 Risto Vukov Ombra S.R.L. 22:20.769 min. 12 1:39.729 min. -4 Runden 28
29 Lucas van Eijndhoven GP Elite 12:45.377 min. 7 1:39.353 min. -9 Runden 20 ↓ 9
30 Niels Troost GP Elite not classified 0 not classified not classified 27 ↓ 3

Gesamtwertung 2023 - Fahrer & Teams

pos. Fahrer Punkte Team Punkte
1 Bastian Buus 118 BWT Lechner Racing 201
2 Larry ten Voorde 97 Team GP Elite 170
3 Morris Schuring 91 Fach Auto Tech 145
4 Harry King 83 CLRT 112
5 Dorian Boccolacci 79 Ombra S.R.L. 76
6 Loek Hartog 75 Martinet by Almeras 73
7 Alessandeo Ghiretti 64 Huber Racing 60
8 Alexander Fach 53 Dinamic Motorsport SRL 53
9 Harri Jones 48 GP Elite 38
10 Huub van Eijndhoven 39 Team Huber Racing 2
11 Jaap van Lagen 39 Pierre Martinet by Almeras 0
12 Keagan Masters 38    
13 Leon Köhler 37    
14 Benjamin Paque 37    
15 Simone Iaquinta 25    
16 Gustav Burton 20    
17 Giorgio Amati 17    
18 Gianmarco Quaresmini 11    
19 Jukka Honkavuori 9    
20 Riccardo Pera 8    
21 Risto Vukov 4    
22 Jorge Lorenzo 3    
23 Lucas Groeneveld 2    
24 Ghislain Cordeel 2    

Fakten, Daten und Informationen zum Markenpokal

Der Porsche Mobil 1 Supercup gilt als einer der schnellsten internationalen Markenpokale der Welt und geht in diesem Jahr in die 31. Saison. Sieben Wertungsläufe stehen nach der Absage des Rennens in Imola im Rennkalender 2023 des Markenpokals. Der Saisonstart findet somit im Fürstentum von Monaco statt. Alle Rennen werden im Rahmenprogramm der FIA Formel 1 auf internationalen Rennstrecken ausgetragen. Ein Lauf hat eine maximale Renndauer von 30 Minuten. Hochkarätige internationale Fahrerbesetzungen in dem aus maximal 28 Piloten bestehenden Starterfeld bieten auch in diesem Jahr wieder spannenden Motorsport auf höchstem Niveau. Gefahren wird mit dem über 500 PS starken Porsche 911 GT3 aus der aktuellen Baureihe 992 in der Cup-Version.