ADAC GT MASTERS - Saison 2013

  • Home»
  • ADAC GT MASTERS - Saison 2013

Vorschau auf die Rennen 2013

In diesem Jahr wird die Rennserie ADAC GT MASTERS zum siebtenmal ausgetragen. Die Rennen finden jeweils wie schon im Vorjahr am Samstag und am Sonntag statt. Einige neue Akteuere werden in diesem Jahr wieder auf Punktejagd gehen und um die Meisterschaft kämpfen. Nachfolgend eine Vorschau auf die Rennen der Saison 2013.

Zehn verschiedene Automarken umfasst das 29 Fahrzeuge starke Starterfeld. Porsche ist mit sieben überarbeiteten Porsche 911 GT3 R dabei. Alleine das Farnbacher Racing Team setzt gleich drei Porsche 911 GT3 R ein. Das neu hinzu gekommene Team von Herberth Motorsport setzt zwei Elfer ein. Dazu kommt noch jeweils 1 Porsche von Schütz Motorsport und Prospeed Competition. Prospeed Competition wird jedoch nur an einigen Rennen teilnehmen. Verdoppelt hat sich auch die Frauenpower im ADAC GT MASTERS. Claudia Hürtgen ist nun nicht mehr die einzige weibliche Akteurin in der Serie. Die Dänin Christina Nielsen, letztes Jahr noch im Porsche Carreracup Deutschland im Einsatz, wird nun an der Seite des Dänen Allan Simonsen für das Farnbacher Racing Team ins Geschehen eingreifen. Den zweiten Porsche steuert Mario Fanbacher und der auch schon im Carreracup tätige Philipp Frommenwiler. Ebenfalls dabei ist der Porsche Carrera Cup erfahrene Martin Ragginger. Er fährt an der Seite von Robert Renauer für das Team von Herberth Motorsport. Rene Bordeaux und Alfred Renauer pilotieren den zweiten Porsche. Das Team von Schütz Motorsport vertraut auch weiterhin auf Christian Engelhart, der im letzten Jahr als bester Porsche Pilot die Saison beendete. Das erste Rennen startet am 27. April 2013 in Oschersleben. Alle Rennen sind am jeweiligen Veranstaltungstag ab 12.00 Uhr live auf dem frei empfangbaren TV Sender Kabel 1 zu sehen.

Saisonstart in der Magdeburger Börde

In der aktuellen Saison werden wieder insgesamt sechzehn Läufe ausgetragen. Der Saisonauftakt des ADAC GT MASTERS findet am letzten Aprilwochenende in der Magdeburger Börde auf der Rennstrecke in Oschersleben statt. Danach geht es zum ersten außerhalb Deutschlands auszutragenden Rennwochenende ins belgische Spa-Francorchamps auf die Ardennen-Achterbahn. Der fünfte und sechste Lauf findet auf dem Sachsenring statt bevor es in die Eifel auf den Nürburgring geht. Danach steht der Red Bull Ring im österreichischen Spielberg im Rennkalender. Es folgt die Veranstaltung auf dem Lausitzring bevor es auf den Slovakiaring in Tschechien geht. Das Saisonfinale findet Ende September auf dem Hockenheimring statt.

Fahrer und Teams im ADAC-GT-MASTERS 2013

Nur die am Anfang der Saison eingeschriebenen Fahrer und Teams erhalten Punkte. Es gibt keine Streichresultate. Gaststarter bzw. VIP Fahrer erhalten keine Punkte Wertungspunkte.

Eine ausführliche Fahrzeugbeschreibung gibt es » hier

Termine der Rennen 2013

Porsche im ADAC GT MASTERS 2013

Sieger des Championats

  • 2019: P. Niederhauser [SUI] / M. Bortolotti [ITA]
  • 2018: M. Jaminet [FRA] / R. Renauer [DEU]
  • 2017: J. Gounon [FRA] / D. Keilwitz [DEU]
  • 2016: C. de Phillippi [USA] / C. Mies [DEU]
  • 2015: S. Asch [DEU] / L. Ludwig [DEU]
  • 2014: R. Rast [DEU] / K. van der Linde [ZAF]
  • 2013: D. Alessi [ITA] / D. Keilwitz [DEU]
  • 2012: S. Asch [DEU] / M. Götz [DEU]
  • 2011: D. Lunardi [FRA] / A. Margaritis [GRC]
  • 2010: A. v. Thurn & Taxis [DEU] / P. Kox [FRA]
  • 2009: Christian Abt [DEU]
  • 2008: Tim Bergmeister [DEU]
  • 2007: Christopher Haase [DEU]
  •  
  •