Porsche Carrera Cup Deutschland - Saison 2011

  • Home»
  • Porsche Carrera Cup Deutschland - Saison 2011

Vorschau auf die Rennen des Markenpokals 2011

Eine Vorschau auf die Rennen des Markenpokals im Jahr 2011 gibt einen ersten Überblick. Es werden in dieser Saison insgesamt neun Läufe ausgetragen. Davon sieben Rennen in Deutschland und je ein Rennen in Österreich und in den Niederlanden. Die Saison 2011 des Porsche Carrera Cup Deutschland startet in diesem Jahr auf dem Hockenheimring. Danach geht es weiter in das niederländische Zandvoort. Anfang Juni ist der Markenpokal dann im österreichischen Spielberg auf dem Red Bull Ring in der Steiermark zu Gast. Danach folgen Lausitzring, Nürburgring Nordschleife, Norisring, Nürburgring Kurzanbindung, Oschersleben und das Saisonfinale im Oktober in Hockenheim. Ein Highlight ist das Rennen im Juni auf der Nordschleife des Nürburgrings im Rahmen des Porsche Carrera World Cups. In einem Lauf über die Nordschleife werden rund 200 Cup-Porsche unmittelbar vor dem Start des 24h-Rennens gegeneinander antreten. Eine Motorsportveranstaltung der Extraklasse. Mehr Informationen rund um den Porsche Carrera Cup Deutschland und die Rennen sind im Internet unter » Porsche Carrera Cup Deutschland zu finden.

Nicolas Armindo im Porsche Carrera Cup Deutschland

Verteidigt Nicolas Armindo den Titel ?

Auch im Porsche Carrera Cup Deutschland war es im letzten Jahr ein Kopf an Kopf Rennen. Mit nur einem Vorsprung von 21 Punkten konnte sich Nicolas Armindo den Titel vor dem Newcomer Nick Tandy sichern der im letzten Rennen in Hockenheim ausfiel. Dieses Jahr wird es nicht weniger spannend. Aber der Franzose hat sich die Titelverteidigung fest vorgenommen. Alle Rennsportfans erwartet ein absolutes Spitzenfeld mit namhaften Fahrern und erfolgreichen Teams. Nachfolgend ein Ausblick mit einer Vorschau auf die Saison 2011.


Nick Tandy Team Konrad Motorsport

Fahrer und Teams im Porsche Carrera Cup 2011

Viel neues gibt es im Mai. Das Team von Land Motorsport kehrt in den Porsche Carrera Cup Deutschland zurück. Mit Jaap van Lagen hat sich Wolfgang Land auch gleich einen Cup-Spezialisten als Fahrer gesichert. Auch Jan Seyffarth wird in diesem Jahr wieder mit dabei sein. Er fährt für das Team seines Vaters Seyffarth Motorsport. Auch Hans-Bernd Kamps vom Team tolimit hat sich Verstärkung geholt. Neben dem erfahrenen Sean Edwards wird der zweimalige Supercup-Champion Jeroen Bleekemolen für das Team von Deutsche Post by tolimit auf Punktejagd gehen. Der Terminkalender der Saison 2011 umfasst in diesem Jahr neun Läufe des Markenpokals. Der Saisonstart erfolgt wie gewohnt in Hockenheim.


Starterfeld des Porsche Carrera Cup Deutschland

Fahrerwertungen und Teamwertung

In den verschiedenen Wertungsklassen erhalten die teilnehmenden Fahrer und Teams für jedes Rennen gemäß der Punkteverteilung entsprechende Wertungspunkte ( A-Fahrer ). Ein Sieg wird mit 20 Punkten honoriert.

  • Platz 1: 20 Punkte
  • Platz 2: 18 Punkte
  • Platz 3: 16 Punkte
  • Platz 4: 13 Punkte
  • Platz 5: 11 Punkte
  • Platz 6: 10 Punkte
  • Platz 7:   9 Punkte
  • Platz 8:   8 Punkte
  • Platz 9:   7 Punkte
  • Platz 10: 6 Punkte
  • Platz 11: 5 Punkte
  • Platz 12: 4 Punkte
  • Platz 13: 3 Punkte
  • Platz 14: 2 Punkte
  • Platz 15: 1 Punkt
  •  

Nicolas Armindo Team Attempto Racing

Termine und Ergebnisse der Rennen 2011

Nachfolgend die Termine der Rennen des Porsche Carrera Cup Deutschland und die Ergebnisse der Läufe aus der Saison 2011. An jedem Wochenende wird jeweils am Samstag ein Lauf ausgetragen.

Renntermine 2011:

  • 30.04.2011 Hockenheim - Lauf 1
  • 14.05.2011 Zandvoort - Lauf 2
  • 04.06.2011 Spielberg - Lauf 3
  • 18.06.2011 Lausitzring - Lauf 4
  • 24.06.2011 Nbr.-Ring (NS) - Lauf 5
  • 02.07.2011 Norisring - Lauf 6
  • 06.08.2011 Nürburgring - Lauf 7
  • 17.09.2011 Oschersleben - Lauf 8
  • 22.10.2011 Hockenheim - Lauf 9
>

Sieger des Markenpokals

  • 2011: Nick Tandy (GBR)
  • 2010: Nicolas Armindo (FRA)
  • 2009: Thomas Jäger (DEU)
  • 2008: Rene Rast (DEU)
  • 2007: Uwe Alzen (DEU)
  • 2006: Dirk Werner (DEU)
  • 2005: Christian Menzel (DEU)
  • 2004: Mike Rockenfeller (DEU)
  • 2003: Frank Stippler (DEU)
  • 2002: Marc Lieb (DEU)
  • 2001: Timo Bernhard (DEU)
  • 2000: Jörg Bergmeister (DEU)
  • 1999: Lucas Luhr (DEU)
  • 1998: Dirk Müller (DEU)
  • 1997: Wolfgang Land (DEU)
  • 1996: Ralf Kelleners (DEU)
  • 1995: Harald Grohs (DEU)
  • 1994: Bernd Mayländer (DEU)
  • 1993: Wolfgang Land (DEU)
  • 1992: Uwe Alzen (DEU)
  • 1991: Roland Asch (DEU)
  • 1990: Olaf Manthey (DEU)
  •  
  •  
  •