Login Registrierung

Porsche Carrera Cup Saison 2018

  • Home»
  • Porsche Carrera Cup Saison 2018

Vorschau auf die Saison 2018

Jahr auswählen:

 Unternehmen suchen

  •  

 Festpreisangebote

  •  

 Fahrzeugmarkt

  •  

 Aktuell & Historie

  •  

 Termine

  •  

 Motorsport

  •  

 Technik

  •  

 Action & Fun

  •  

 Im- und Export

  •  

 Preise am Markt

  •  

 Fahrzeug Auktionen

  •  

 Service & Sonstiges

Cup Historie

Gewinner des Championats

  • 2017: Dennis Olsen [NOR]
  • 2016: Sven Müller [DEU]
  • 2015: Philipp Eng [AUT]
  • 2014: Philipp Eng [AUT]
  • 2013: Kevin Estre [FRA]
  • 2012: Rene Rast [DEU]
  • 2011: Nick Tandy [GBR]
  • 2010: Nicolas Armindo [FRA]
  • 2009: Thomas Jäger [DEU]
  • 2008: Rene Rast [DEU]
  • 2007: Uwe Alzen [DEU]
  • 2006: Dirk Werner [DEU]
  • 2005: Christian Menzel [DEU]
  • 2004: Mike Rockenfeller [DEU]
  • 2003: Frank Stippler [DEU]
  • 2002: Marc Lieb [DEU]
  • 2001: Timo Bernhard [DEU]
  • 2000: Jörg Bergmeister [DEU]
  • 1999: Lucas Luhr [DEU]
  • 1998: Dirk Müller [DEU]
  • 1997: Wolfgang Land [DEU]
  • 1996: Ralf Kelleners [DEU]
  • 1995: Harald Grohs [DEU]
  • 1994: Bernd Mayländer [DEU]
  • 1993: Wolfgang Land [DEU]
  • 1992: Uwe Alzen [DEU]
  • 1991: Roland Asch [DEU]
  • 1990: Olaf Manthey [DEU]

Start im Motopark Oschersleben in der Magdeburger Börde

Porsche Carrera Cup Spielberg

Anders als im letzten Jahr erfolgt der Start des Porsche Carrera Cup in die Saison 2018 dieses Jahr im Motopark Oschersleben in der Magdeburger Börde und nicht wie gewohnt in Hockenheim. 14 Wertungsläufe an sieben Rennwochenenden stehen auf dem Veranstaltungsplan. Dabei wird ein Lauf im niederländischen Zandvoort ausgetragen. Der Champion aus dem Jahr 2017, Dennis Olsen, ist dieses Jahr nicht dabei und kann somit auch keine Titelverteidigung anstreben. Für die 29. Ausgabe des Markenpokals haben sich zehn Teams eingeschrieben. Dabei sind einige "Newcomer" wie die Teams von Car Collection Motorsport, MSG-HRT Motorsport und QA Racing by Kurt Ecke Motorsport. Für sie ist es das erste Jahr im Porsche Carrera Cup Deutschland. Natürlich sind auch die alt bekannten Größen wie Lechner Racing, Project 1 und Co. wieder mit dabei. Nur das Meisterteam vom letzten Jahr von Konrad Motorsport ist dieses Jahr nicht dabei. Das Team um Franz Konrad orientiert sich zur Zeit in der VLN-Langstreckenmeisterschaft wo ein Lamborghini Huracan GT3 zum Einsatz kommt. Einen Titelfavoriten in diesem Jahr auszumachen fällt schwer. Sicherlich ist mit Michael Ammermüller, dem aktuellen Porsche Supercup-Champion zu rechnen. Aber auch Fahrer wie Larry ten Vorde vom Team Projekt 1 werden Titelansprüche geltend machen. Für eine spannende Saison sollte auf jeden Fall gesorgt sein.

Fahrer und Teams

Porsche Carrera Cup Saison 2018

Zehn Teams haben sich für die Saison 2018 des Porsche Carrera Cup Deutschland eingeschrieben. Darunter sind natürlich auch einige Neulinge. Neu mit dabei in diesem Jahr ist das Team von Car Collection Motorsport. Hier setzt man auf Toni Wolf, der im letzten Jahr schon Cup-Erfahrung bei Huber Racing sammeln konnte. Sein Teamkollege wird Matthias Weiland sein, der auch schon über langjährige Motorsporterfahrung verfügt. Das Team von MSG-HRT Motorsport setzt auf den Youngster Tom Lautenschlager. Gerade einmal 19 Jahre jung ist der Bayer und war bisher dem Kartsport verschrieben. Ganz anders sieht es da beim Team von QA Racing by Kurt Ecke Motorsport aus. Hier wird der aus der Porsche Club Historic bekannte Andreas Sczepansky mit dem Cup-Elfer die Rennen unter die Räder nehmen. Mit 51 Jahren ist er wahrhaftig kein "Jungspund" mehr. Alles beim Alten bleibt nur bei Cito Pretiosa. Hier werden Jörn Schmidt-Staade und Stefan Rehkopf ihre zweite Saison mit dem Team bestreiten.

Wertungen und Punktevergabe

Porsche Carrera Cup Saison 2018

In den verschiedenen Wertungsklassen erhalten die teilnehmenden Fahrer und Teams für jedes Rennen gemäß der Punkteverteilung entsprechende Wertungspunkte ( A-Fahrer ). Ein Sieg wird mit 25 Punkten honoriert. Zusätzlich gibt es eine eigene "Rookie-Wertung" für die Neueinsteiger und eine Amateur-Wertung ( B-Fahrer ) für Privatfahrer welche den Motorsport nicht professionell betreiben.

  • Platz 1: 25 Punkte
  • Platz 2: 20 Punkte
  • Platz 3: 16 Punkte
  • Platz 4: 13 Punkte
  • Platz 5: 11 Punkte
  • Platz 6: 10 Punkte
  • Platz 7:   9 Punkte
  • Platz 8:   8 Punkte
  • Platz 9:   7 Punkte
  • Platz 10: 6 Punkte
  • Platz 11: 5 Punkte
  • Platz 12: 4 Punkte
  • Platz 13: 3 Punkte
  • Platz 14: 2 Punkte
  • Platz 15: 1 Punkt
  •  

Termine und Austragungsorte der Rennen

In dieser Saison werden insgesamt 14 Läufe an sieben Rennwochenenden ausgetragen. Dabei ist ein Veranstaltungswochenende auf dem traditionsträchtigen Dünenkurs im niederländischen Zandvoort. Aber auch die 29. Saison des Porsche Carrera Cup Deutschland hält in diesem Jahr wieder ein Highlight parat. Der fünfte und sechste Lauf im August auf dem Nürburgring wird erstmalig zusammen mit dem Porsche Carrera Cup Scandinavia ausgetragen. Ein besonderer Leckerbissen für alle Carreracup-Fans wenn dann knapp fünfzig 485 PS starke Cup-Fahrzeuge über die Grand-Prix Strecke jagen. Der Saisonstart erfolgt in Oschersleben und endet mit dem Saisonfinale im September in Hockenheim.

Termine der Rennen 2018